Beiträge von Jean-Marie

    Stellt sich die Frage wieso man während der Fahrt nochmal auf "Bremse" tritt (und das mit Gas verwechselt)...DIe Handbremse soll auf einer Fähre gezogen werden. Das ist ebenfalls nicht das Fußpedal...

    Wie ich schon schrieb: es war während dem Beladen, nicht während der Fahrt der Fähre. Der Fahrer war dabei, auf seinen Platz auf der Fähre zu manövrieren. Muss wohl der erste Platz vorne auf der Fähre gewesen sein, und anstatt kurz vorm Wasser zu bremsen, hat er Strom gegeben…

    Das ist jedenfalls, was die lokalen Nachrichten um "Luxemburger Wort" als Unfallursache angegeben haben: der Fahrer hat beim Beladen Gas- und Bremspedal verwechselt und ist mit voller Wucht über das Ende der Fähre gefahren.


    Auf dem Foto sieht man keine Absperrung am Ende der Fähre, also nichts, was den ID.3 hätte zum Notbremsen bringen können (könnte theoretisch zwar auch abgerissen worden sein, aber sieht nicht danach aus, nirgendwo abgerissene Metallstreben; das ist eine winzige Fähre, die aussieht wie ein kurzes Stück Straße, die knapp über dem Wasser schwimmt, nur auf den Seiten ist eine Reling und die Kabine des Fährführers)

    Ich glaube, 1P/3P Umschaltung und Überschussladung war hier nicht die Frage, sondern eher das ganz banale normale Laden an der Wallbox.


    Ich kenne jetzt nicht die Amtron Charge Control, aber falls es eine normale, dreiphasige 11kW Box ist, dürfte kein Problem sein, der 2p Bordlader des Pure zieht dann auf 2 Phasen 16A und erreicht die 7.2 kW. Eine 22kW Box geht natürlich auch, vorausgesetzt (bei beiden) dass der Anschluss der Box mindestens 16A hergibt und man die Box auch so einstellt. Falls die Box auf weniger als 16A beschränkt, wird die Ladeleistung des Pure entsprechend abnehmen, selbst wenn die Maximalleistung (bei 3 Phasen) der Box noch immer über 7.2 kW wäre.

    Nein, solange die maximale Rekuperation noch nicht ausgenutzt wird, führt die Betätigung dds Bremspedals eben noch nicht zum Benützen der mechanischen Bremsen (an allen Rädern), sondern nur zur Zunahme des Rekuperation (an der Hinterachse), zumindest habe ich das "blended braking" so verstanden, und wird auch so angezeigt (grüner Balken nimmt zu). Erst wenn mehr Bremsleistung abgefragt wird, als die Rekuperation bieten kann, werden die Bremsbeläge hinzugezogen.


    Fahrzeuge anderer Marken bieten deutlich stärkere maximale Bremswirkungen im OnePedal Betrieb als VW, selbst bei Fahrzeugen mit ausschließlichem Hinterachsantrieb, z.B. Tesla Single Motor oder BMW i3. Das belegt dann ja, dass die Grenze des sicheren Betriebes bei VW noch nicht erreicht sein dürfte, und hier Kritik durchaus angebracht ist.

    Eine stärkere Rekuperation ist physikalisch ungünstig. Die vorhandene Stärke hat VW so gewählt um die Fahrsicherheit zu gewährleisten.
    Da der ID nur hinten rekuperriert verliert man die Traktion und das Fahrzeug wird eventuell instabil.

    Bei normalen Strassenverhältnissen (also jetzt nicht bei Glatteis) dürfte die maximal mögliche Bremswirkung durch Rekuperation weit vom kritischen Bereich entfernt zu sein. Und es geht ja auch nicht unbedingt darum, die maximal mögliche Rekuperation zu erhöhen (die dürfte durch die Dimensionierung des Motors begrenzt zu sein), sondern zuerst mal darum, mehr von der maximal möglichen Rekuperation über das Strompedal abrufen zu können.

    Wenn man das Strompedal komplett freigibt, geht der grüne Balken kaum über 50%, es wird also nicht alle Rekuperation freigegeben, die möglich wäre. Erst durch Betätigung des Bremspedals wird das Maximum ausgenutzt, ohne irgendeine Unsicherheit, also warum nicht gleich alles freigeben, oder zumindest nicht mehr als bisher?

    Eine Möglichkeit wäre, dass VW willentlich die Bremswirkung des Strompedals beschränkt um sie nicht so sehr mit der Temperatur und dem Barreriestand fluktuieren zu lassen, um das Fahrgefühl konsistent zu halten.

    Beim 1st Max war es auch serienmäßig dabei.


    Es stellt sich aber die Frage, ob bei Fahrzeugen, die nicht mit dem Netz bestellt worden sind, die Befestigungspunkte bereits vorhanden sind oder zumindest nachgerüstet werden können (bei mir werden die heute gerade ausgetauscht, da mein Fahrzeug von einem Rückruf gerade wegen fehlerhaften Befestigungspunkten betroffen ist).


    Der Händler / die Werkstatt müssten dir da aber weiterhelfen können.

    Derzeit gibt es nur einen einzigen Winterreifen auf 21 Zoll und zwar den

    Continental TS 870 P 235/45R21 101T XL M+S und 255/40R21 102 XL M+S

    Die habe ich auch, war aber eh die Entscheidung des Leasinggebers (da etwas günstiger als separate Kompletträder mit kleinerer Felge)

    Ich hatte das Problem mit den fehlenden Verbräuchen auch gestern während einen kurzen Fahrt zum Supermarkt im nächsten Dorf. Ich stand nur rund eine Viertelstunde da, bei der Abfahrt war wieder alles normal. Software 2.1.


    Seltsam, dass so viele dieses Problem jetzt haben, wo man vorher nie davon gelesen oder gehört hat. Ob’s wohl mit den tieferen Temperaturen oder gar dem heutigen Vollmond zusammenhängt? 😂

    Ich glaube die Mär, dass alles ok ist, und nur keine neueren Karten in der Umgebung vorhanden sind, auch nicht mehr. Irgendwas bleibt scheinbar bei manchen Wagen hängen, bei anderen im gleichen Umfeld jedoch nicht. Immerhin gab es ja auch Fälle, wo das Fahrzeug sich nach mehreren Monaten Stillstand dann doch aktualisiert hat. Leider ist bislang kein wirkliches Muster zu erkennen.


    So ähnlich wie beim fehlenden Verbindungsstatus, der plötzlich nach mehreren Tagen Abwesenheit wieder auftaucht auch wenn man nicht Sicherung 19 zieht…

    Ich....

    Ebenfalls…

    Nach welchen Kriterien werden die Fahrzeuge ausgewählt welche eher und welche später dran sind ?

    Das weiß wohl nur VW…


    Das einzige mir bekannte Kriterium ist das Land / der Markt, in welchem das Fahrzeug verkauft wurde. Hier hat VW eine Liste herausgegeben, derzufolge Deutschland und Österreich in der ersten, jetzt eigentlich abgeschlossenen Welle waren, die Schweiz und Frankreich beispielsweise in der jetzt angelaufenen zweiten Welle, Luxemburg und andere Länder erst in der dritten Welle.

    Warum dein zweites Fahrzeug keine Einkadung erhalten haben könnte ist unklar. Ein Problem könnte anscheinend ein Werksreset kurz vor oder während der Welle sein. Wenn ein Fahrzeug nicht korrekt angemeldet wurde bei WeConnect Start ist dues ebenfalls problematisch.

    Jedenfalls hat VW eine vierte Welle für ‚Nachzügler‘ vorgesehen.


    Aber ab wann nan von einem tieferen Problem ausgehen kann und den Händler aufsuchen soll, wurde noch nirgends geklärt.