Beiträge von Jean-Marie

    nein leider. wir in A sind erst KW35 dran. kann porsche austria aber verstehen - die schauen sich das jetzt erst mal aus der ferne an.

    bisher sind die updates ja eher weniger rund gelaufen.

    oh, dann wird Luxemburg bestimmt auch erst später kommen, vielleicht sogar noch nach A (war bei 2.3 auch so, da kamen wir erst Oktober/November dran)



    ist das frühere ORUN udpate das mit 2.1 von OTA 2.3 gekommen ist. nur besser betitelt.

    Warum wurde das dann eigentlich nicht schon ins 2.4 integriert? Ich habe es auch 1 Tag nach Update ohne Problem erhalten, gabe mich nur gewundert.

    und das ist das ärgerliche - das steht exakt in der anleitung das die dinge dann anzulernen sind. dauert 10 min.

    Gut dass ich das hier gelesen habe, und daraufhin gleich getestet habe: Car2X und Rückspiegel funktionierte einwandfrei, aber Sonnenrolloautomatikbetrieb nicht, haben dann wohl den Schritt übersprungen. Bei der noch immer anhaltenden Hitze hätte ich das wohl erst später zu öffnen versucht und dann vielleicht keinen Zusammenhang mit dem Update mehr gesucht.


    Nach 1x komplett Öffnen und Schließen im manuellen Betrieb funktioniert die Automatik jetzt auch wieder. Entspricht dies dem von dir erwähnten Anlernen, oder muss darüber hinaus noch etwas in der Werkstatt getan werden?

    Habe meinen ID4 hier in Luxemburg nach leicht mehr als zwei Tagen zurückbekommen.


    Ungewaschen zwar, und die abstehende Lichtleiste hinten wurde auch nur behelfsmäßig neu fixiert (hier warten sie anscheinend auf eine TPI oder abgeänderte Version der bestehenden TPI von VW), aber immerhin scheinen sie keine Probleme beim Update gehabt zu haben, und Car2X ist auch aktiv.


    Jetzt bin ich gespannt darauf, ob wir für das Update 3.0 OTA diesmal zeitgleich mit Deutschland bedient werden (also eventuell schon nächste Woche), immerhin sorgt das 2.4 Update per Werkstatt ja für schon für ein progressives Anrollen der updatebereiten Fahrzeuge, oder ob wieder wie bei 2.3 OTA stumpf nach Land ausgerollt wird und Luxemburg wieder erst 4-5 Monate nach Deutschland drankommt…


    Nach zwei Tagen in einem drögen 1.0 TSI DSG Taigoo weiß man seinen ID4 wieder richtig zu schätzen 😀

    Ein schönes Beispiel für: Erst die Keule, dann fragen. :/ Frag doch erstmal nach, warum das so ist - dann kannst du doch immer noch Inkompetenz bei der Software zuweisen. Es gibt genügend Bugs in den Fahrzeugen, aber hier hat das nichts mit Softwareproblemen zu tun.


    Eco ist ja weiterhin aktiv, aber nicht alle Bestandteile (einige Parameter vom Eco für den Antrieb) bleiben aktiviert. Die müssen auf Basis von geltendem Recht zurückgesetzt werden.

    Auch wenn sich VW natürlich an die Gesetze halten muss, wäre es trotzdem möglich, das besser /weniger verwirrend zu lösen. Zumindest ein optisches Feedback, ob im Moment der ‚volle‘ Eco (oder Individual oder…) Modus aktiv ist, oder die Antriebswerte noch/wieder auf Comfort stehen, wäre trivial möglich, z.B. indem man den (von Comfort abweichenden) ausgewählten Modus mit einer anderen Farbe oder weniger hell hervorhebt, solange die ‚Antrieb‘ Werte nicht mit dem Modus übereinstimmen.


    So bleibt einem nur, einfach nochmal draufdrücken, wenn man sich nicht erinnert, ob man‘s schon seit Start gemacht hat. Oder mal schnell auf 140 beschleunigen ?😀

    0,37 ist billiger als 0,29? Komische Mathematik ;)

    Wie ich sagte: ich kenne Aldi Süd Preise nicht, und bin von den Preisen in Kuiil ´s Screenshot ausgegangen [„(bei den von dir genannten Preisen)“], und da steht beim normalen Typ2 Stecker (22 kW max) *ebenfalls* 39ct/kWh, und 37<39 😀


    Wenn die echten Preise tiefer sind als Kuiil in der Aldi App gefunden hat und den von dir genannten 29 ct entsprechen, wäre der Verlust doch nicht so riesig, dass niemand das Experiment machen könnte.


    Freiwillige vor! 😀


    [Zusatzerklärung: ich hatte direkt auf die Nachricht von Kuiil geantwortet, aber vergessen, abzusenden, hatte deshalb die Info von GTX-ler nich nicht gesehen, noch nicht mal als ich diese Antwort anfing, deshalb auch die ‚Unterstellung‘, die 29 ct kämen von dir]

    Letztes Bild der alte Vertrag, darauf habe Ich als Ergänzung hingewiesen und der ist ebenfalls *mit* Grundgebühr. Die Aussage „…ist der Unterschied wohl nicht so krass…“ bedeutet…? Dir bekannt oder nur Spekulation weil es der Freund einer Freundin erzählt hat…?


    Bitteschön, doch mehr Informationen, sonst haben wir keinen Vergleich.

    Da ich nie bei Aldi Süd lade und nicht mal in Deutschland wohne, kann ich nicht bestätigen, dass die Fixpreise der neuen WeCharge Tarife auch hier gelten, aber da VW/Elli keine abweichende Fussnoten bei den (eigentlich auch für dich in der WeConnectId ersichtlichen; zumindest bei mir wurden die neuen Tarife separat auch schon vor dem Ablaufen des alten Vertrages angezeigt) neuen Tarifen angeben, müsste davon auszugehen sein.


    Das wäre dann bei WeChargeGo (für 5.99€/Monat) 39ct/kWh für AC, 49 ct für DC.


    Bei WeChargePlus (für 12.99/Monat) dann 37 ct AC und 47 ct DC.


    Ohne irgendwelche Startgebühr.


    Dafür muss ich nicht den Freund der Freundin bemühen, sondern nur die WeConnectId App, die Preise wurden aber auch hier im Forum im Detail diskutiert.


    Ob das dann auch tatsächlich so bei Aldi klappt, müsste dann schon jemand den Versuch machen. Wäre ja dann bei WeChargePlus für AC sogar billiger als mit der Aldi App (bei den von dir genannten Preisen) und nicht zu extrem teurer für ein kleines Experiment bei DC.

    Ich halte das für ein Feature. Zeigt mir beim Start den Wert von gestern und geht sofort auf Null wenn ich losfahre. Und das bei 2.3.

    Normalerweise ist es genau so, wenn die Standzeit überschritten wurde, aber wie IDMicha schon sagte kam es bei 2.3 manchmal vor, dass der Reset nicht erfolgte.


    Habe ich selbst auch schon festgestellt, meistens hatte ich dabei das Fahrzeug über Nacht in der Garage stehen ohne abzuschließen.


    Das Problem scheint also bei 2.4 immer noch zu bestehen. Möglicherweise verhindert manchmal irgendwas die Busruhe, und das verhindert dann wiederum den Reset der Zähler ‘ab Start’.

    Du hast ja noch den ‘alten’ Tarif, bei den ´neuen’ *mit* Grundgebühr ist der Unterschied wohl nicht so krass (lohnen sich aber trotzdem nicht für mich, da keine Vergünstigung mehr und nur vielleicht für 1 Woche im Jahr öffentliches Laden ansteht)

    Danke, sehr gute Initiative; ich bin nicht auf Facebook, nutze aber gerne die Gelegenheit, VW meine Meinung mitzuteilen. Vielleicht vermeidet VW ja so in Zukunft einige Designkatastrophen respektive bringt gleich häufig nachgefragte Einstellmöglichkeiten wenn sie sehen, dass die Kundenwünsche sich anders (weniger einseitig) verteilen als von den Designteams angenommen.


    Vor ein paar Monaten hatten die ja auch so eine Umfrage wo auch nach OnePedal gefragt wurde. Auch wenn dies bis jetzt zu keinen Änderungen geführt hat, besteht doch die Hoffnung, dass zukünftig echtes OnePedal bis zum Stillstand oder zumindest das Dauerhafte Speichern einer Vorliebe für ’B’ kommen wird, wenn genug Kunden dies anmerken.

    Das stört mich auch extrem — das merkt sich eigentlich jeder andere VW mit der Funktion auch.

    Die Grundfunktion ist ha eigentlich noch immer genauso wie bei früheren VW Modellen, das Problem kommt durch den Wegfall des physischen Drehschalters und das Unvermögen (oder Unwollen) von VW, die letzte Position des ‘Schalters’ zu merken.


    Ich habe die Hoffnung verloren, dass das noch per Software gefixt wird, da muss wohl erst bei einem Facelift wieder ein echter Drehschalter (gerne auch mit 4 echten Fensterhebertasten; noch so eine dämliche Designänderung) kommen…

    Man darf bei der Leasingrate nicht nur den Wertverlust betrachten. Zusätzlich kommt dann noch die Finanzierung des Kaufpreises, der Leasinggeber hat das Geld normalerweise nicht einfach so rumliegen. Erst nachdem all das abgezogen wurde kann der Leasinggeber abfangen, seine eigenen Kosten abzuziehen, und dann fängt erst sein Gewinn an.


    Wenn man das nötige Geld hat und eh vorhat, das Fahrzeug lange zu halten, ist Kauf (oder sogar Finanzierung) meistens wohl günstiger als Leasing. Habe ich mit meinen 2 Sharan in Folge als Familienwagen so gemacht.


    Firmenwagen war dann aber Leasing, da gab es keine Wahl.


    Da die Leasinggeber meist bessere Konditionen bekommen als man selbst aushandeln kann, werden ihre eigenen Gewinne wohl teilweise kompensiert, so dass sie bei kürzeren Haltedauern selbst für Privatpersonen nich immer eine Option sein können.

    Man kann sich den Kühlkreislauf auch hier selbst angucken - dann wird es auch schnell deutlich :)

    https://www.meinid.com/wiki/en…hermalmanagement/#module7

    Auf dem Schemas kann ich jetzt aber den Kompressor der Klimaanlage auch nicht erkennen. Ist es denn nicht so, dass die Klimaanlage wirklich einen getrennten Kreislauf mit eigenem Kühlmittel hat, aber im ‘Chiller’ genannten Wärmetauscher Hitze aus dem Batterie/Motorkreislauf entnehmen kann?


    Dann wäre die Aussage gar nicht *so* falsch: zwei kühlmittelmässig getrennte, aber thermisch verbundene / verbindbare Kreisläufe. Und der Batterie/Motorkreislauf ist *auch* passiv über der Kühler (mit Ventilator) kühlbar, nur eben mit weniger Leistung.


    Falls ich mich irre, würde ich mich freuen, genauer die wahre Wirkungsweise gezeigt zu bekommen.

    Hi, ab SW 3.1 kann der Id bidirektionales Laden. Die HW ist darauf schon vorbereitet. Allerdings speist das Fahrzeug Gleichstrom, so dass die Wallbox das wandeln können muss.

    VW limitiert das Ausspeisen aller dings auf 4000 h ODER 10.000 kWh. Ist eine der beiden Grenzen überschritten bietet das Fzg. diese Funktion nicht mehr an.

    Sehr interessante Infos die du hast, das mit den 4000h / 10000 kWh sehe ich hier zum ersten Mal. Darf man fragen woher du die hast? VW was bislang noch nicht sehr detailliert.


    Allerdings wurde nur bei den 77 kWh Batterien angegeben, dass die Fahrzeuge im Bestand auch das bidirektionale Laden bekommen werden. Bei den kleineren Batterien wären die Einschränkungen wahrscheinlich noch stärker, so dass dies VW nicht sinnvoll erschien (mein Spekulatius).


    Ich würde mal davon ausgehen, dass VW auch die Preise von DC Wallboxen wird drücken können, die AC Lader haben ja auch erstaunlich viel (Potential auf) Fähigkeiten für den Preis, wie EEBus, PLC Kommunikation mit dem Fahrzeug, Stromzähler, LTE,… in der Topversion. Noch nicht wirklich ausgereizt, aber trotzdem mehr Potential als in vielen teureren Boxen.


    Also wenn VW das wirklich will, werden sie da bestimmt interessante Angebote schnüren können, idealerweise in Verbindung mit PV, vielleicht aber nur mit netzdienlichem Laden. Und wenn dabei als Schmankerl eine höhere Ladeleistung mit 22kW oder mehr rausspringen würde, wäre so mancher bereit rein dafür einen deutlichen Aufpreis zu bezahlen (ob das sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, der ‘Haben wollen’ Reflex wird trotzdem oft anschlagen)