Software Chat - Fragen, Talk und Spekulationen für alle Versionen

  • Was meinst Du damit, weshalb vermutest Du das? Wenn es igendwann für die ersten IDs nur noch Sicherheitsupdates gibt, aber keine Funktionseerweiterungen, ist das Auto vielleicht ein Oldtimer, aber nicht Schrott.

    Weil die neuen ID.3 mit 3.5 ausgeliefert werden und 4.0 auch nie sehen werden oder rezis ?


    Klar ist das Auto auch nach langer Zeit kein Schrott.

    VW ID.4 GTX (Modelljahr 2022) mit allen Plus-Paketen außer Komfortpaket (kein doppelter Ladeboden und keine 3-Zonen-Klimatisierung).


    Ich betreibe einen Youtube-Kanal zum Thema Elektromobilität und vielleicht hast du Lust, mal vorbeizuschauen und ihn zu abonnieren. Schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei. Alle meine Links findest du hier auf meinem Profil oder auf meinem Blog.

  • die neuen IDs gehen mit IDS3.6 (MY2024) raus im moment. einziger unterschied zu 3.5 = update des ICAS3.

    4.0 wird der bestand nicht sehen, das ist aber seit langem schon klar.

    und IDS3.6 (SWV12) ist auch der letzte der auf werksfahrzeuge installiert wird - aus heutiger sicht.

    man munkelt noch von einem winterupdate um die effizienz weiter zu verbessern, ich glaub nicht mehr dran.


    leider ist der abstand zur software eines tesla im letzten jahr bedeutend grösser und nicht kleiner geworden.

    während die amis mit unzähligen neuen features aufwarten - beschäftigt sich VW noch immer mit bugfixing, einer erheblich unterdiemensionierten hardware und software..

    ich pers. erachte auch 4.0 nicht als grossen wurf, denn die bedienlogik ist die selbe und die ist einfach nicht intuitiv.

    wenigstens muss man dann nach start aus busruhe nicht 4 min. warten bis die sprachsteuerung endlich hochgefahren ist.


    die meine nutzt so gut wie nichts aller features, daher macht ihr das auch nichts aus, mit dem nachbesetzten warten wir auf jeden fall auf die neue HW und die neue e-maschine und wechseln auf einen BORN.

    ich weigere mich zunehmend weitere strecken mit dem ID zu fahren, war unlängst in wien und wurde zu 2 ladeparks von wecharge gelotst von deren angeblichen 13 stk. 400kw ladern, keiner in wirklichkeit existiert hat. im stau zur nächsten ladesäule habe ich dann gesamt 3 std. zeit verloren und wollte endlich an einem existierenden ladepark angekommen, die ID-schüssel am liebsten stehen lassen so sauer war ich.

    Einmal editiert, zuletzt von rezis ()

  • Weil die neuen ID.3 mit 3.5 ausgeliefert werden und 4.0 auch nie sehen werden oder rezis

    Das war doch wirklich abzusehen, dass es sich so entwickeln wird.

    Die Technik macht immer noch immense Fortschritte.

    Sensoren werden besser, CPUs werden leistungsfähiger usw.

    Irgendwann ist da halt die Weiterentwicklung durch und beendet.

    Ist nicht fair, wenn die Hersteller was anderes sagen, aber Sicherheitsupdates wird es auf jeden Fall geben.


    Und da ist auch Tesla nicht außen vor.

    In absehbarer Zeit wird es wohl für Fahrzeuge mit Hardware 3 nur noch Dinge wie Furzkissen 2.0 geben.

    Aber vor allem die "Vision only" Fahrzeuge werden niemals ein FSD sehen.


    Ich wurde tatsächlich von einigen Tesla Jüngern angegangen, als ich ihnen erklärte, dass man bei Teslas mit Hardware 3 niemals einen Update auf Hardware 4 sehen wird. Vor allem nicht kostenlos. Die dachten tatsächlich ihr Guru wäre ihnen wohlgesonnen ^^ .

  • stimmt so alles nicht. nachdem man nun zum preis eines vollen ID3 einen M3P (performance) bekommt, braucht man nicht lange nachzudenken was man sich in die garage stellt.

    und während tesla bei der reichweitenberechnung schon den wind berücksichtigt - weiss der ID nicht mal ob er auf der AB oder einen bundesstrasse fährt.


    die unterschiede sind in den letzten 1,5 jahren einfach eklatant geworden was SW betrifft und das sagt dir einer der beide autos in der garage hat und auch nutzt. mich interessiert der d*** von MUSK nicht die bohne, da bleibt nur mehr kopfschütteln. nur was hat der mit dem produkt zu tun das rauskommt? könnte auch nicht behaupten das mir blume sonderlich sysmpatisch wäre nur polarisiert der halt nicht so.


    und ja auch der schnöde TA den T in europa anbietet, macht seinen sache besser als der TA des ID. zig male getestet. nur muss man sich halt an das anders eines tesla gewöhnen und das hat bei mir 2 monate gedauert. würde zum gegebenen zeitpunkt nie einen ID gegen einen tesla tauschen wollen, und mir ist die marke völlig egal mir gehts ums gesamtpaket das für den preis bei VW nicht mehr stimmt. guru hin oder her, hardware 3 hin oder her.

    und vision only musst halt mal testen, dann wirst du feststellen das es wirklich gut funktioniert - hätte ich nie gedacht (auch bei nebel und in der nacht).

    lediglich die weggelassenen PDCs ohne frontcam erschiessen sich mir nicht.


    und ja die 2012er teslas werden immer noch auf die aktuelle versionen hochgezogen.


    kann daher die abgeschriebenen argumente nicht nachvollziehen und mache das auch nur von leuten die beide autos fahren. das wars dann auch schon wieder von meiner seite - keine weiteren kommentare. stellt wie immer auch nur meine persönliche meinung dar.


    ps. tauscht VW seine kameras im ID kostenlos auf neue versionen, oder irgendein anderer hersteller auf dem planeten? nö also was erwartest du?

    Einmal editiert, zuletzt von rezis ()

  • Einen ID.4 kann man bedenkenlos kaufen.

    Genau - den wir wollen in erster Linie Auto fahren und da ist das letzte was mir ins Haus kommt ein Chinabomber.


    Wenn ich mich nur ins Auto setzen und rumspielen will, ja dann müsste es natürlich SW und Infotainment vom feinsten sein, da kann der ID nicht mithalten. ;)


    Aber ich will nur Autofahren ...

    ID4 GTX bestellt 01/22

    ab 08/22 bestätigter Liefertermin 06 - 13.10.22

    ausgeliefert an Händler am 11.10.2022

    Abholung und Zulassung am 18.10.22

  • zum preis eines vollen ID3 einen M3P (performance) bekommt, braucht ma

    Wenn man keinen Hund hat. Ich bekomme keine Box in das M3 hinten rein. Y ist viel zu groß. Id.3 passt - habe es mit Box und Hund getestet.

  • Was mir auch wieder zeigt: Die Software ist nur ein Aspekt.

    Und die Nützlichkeit eines Fahrzeuges definiert sich über viele Aspekte.


    Der Niro ist jetzt mein 3. E-Auto. Und ich wurde von keinem wirklich enttäuscht.


    Für mich war aber auch der Daihatsu Sirion ein großartiges Auto.

    Sogar eines der besten Autos, die ich gefahren habe.

    Meine Kollegen konnten das nicht wirklich nachvollziehen :D .

    Und der hat in den ganzen Jahren keinen einzigen Softwareupdate bekommen!!

  • Was mich ja immer besonders freut ist, wenn mir eine rosarote Brille vorgeworfen wird oder mich jemand als VW Fanboy bezeichnet. Das passiert immer dann, wenn die Argumente ausgehen. Da kannst du echt die Uhr nach stellen. 😂

    ID3 Pro S 4 Sitzer - Gletscherweiß / Top-Sport+ / Assistenz+ IQ / Infotain+ / Komfort+ / Design / Sport+ / Andoya (SR+WR) / SWV 10 (3.2)
    Bestellt: 22.07.2021 -> geliefert 25.04.2023







  • Es wird eine ewige Diskussion bleiben. Der eine Hersteller kann das besser, der Andere jenes besser. Bisher habe ich noch kein perfektes E Auto gesehen, weder bei Verwandten, noch bei Bekannten, noch in der Firma oder bei Probefahrten.

    Ja, richtig ist, ich fahre seit langen Jahren VW / Audi aber nicht weil ich ein sogenannter "Fanboy" bin. Ich hatte auch schon zu Verbrenner Zeiten mal Probleme mit VW oder auch Audi, aber bisher konnten alle Probleme gelöst werden.

    Mit meinem ID.3 bin ich seit zwei Jahren sehr zufrieden, sicher gibt es Dinge die besser sein könnten. Ich bin täglich mit dem Auto unterwegs und bin zufrieden und in diesen zwei Jahren anfangs mit IDS. 2.3 hat sich vieles verbessert.

    Morgen geht der ID. 3 in die Werkstatt (Inspektion / 93P7 und 97GY)

    Danach wird er wieder etwas besser sein, so hat sich bisher keiner meiner Verbrenner verbessert.

    Mir reicht das Fahrzeug so wie es ist.

  • Ich finde Teslas Software-Vorspung maßlos überbewertet und übertrieben. Es gibt einen Grund, warum die in den US gerade einer Menge Kritik und Klagen ausgesetzt sind.


    Bis auf vielleicht die Prognose-Funktion des Navis (wobei Tesla da ja auch gerne nachweislich mit der Reichweite betrügt) wüsste ich jetzt nicht, was die da groß besser machen würden? Ich vermisse jedenfalls keine Funktion und auf absoluten Design-und-UX-Schwachsinn wie Yoke (ohne progressive Lenkung) und kapazitive Knöpfe für den Blinker kann ich ehrlich gesagt auch gerne verzichten.

  • Ja. Ist dann verfügbar. Zeit dazwischen waren immer so zwischen 3-10 Minuten.


    Hab es wie gesagt nur 3x ausprobiert. Sonst mach ich das einfach mit Sprache im Auto. Seit 3.2 geht das ja wunderbar.

    Ich habe es gestern Abend getestet. Sobald man das Ziel zeitnah zur Abfahrt (habe es 10 Minuten vorher gesendet) ans Fahrzeug sendet funktioniert es wie unter Version 3.0 - man steigt ein und es wird sofort nach dem das Navi geladen ist angezeigt.


    Sendet man das Ziel aber schon Stunden vorher ans Auto kommt nichts mehr an. Es scheint so als würde es mit 3.2 im Backend einen Art Timer / Ablaufdatum für gesendete Ziele geben, den man nicht einstellen/beeinflussen kann.


    Bis auf vielleicht die Prognose-Funktion des Navis (wobei Tesla da ja auch gerne nachweislich mit der Reichweite betrügt) wüsste ich jetzt nicht, was die da groß besser machen würden? Ich vermisse jedenfalls keine Funktion …

    Wie wäre es mit einem stabilen We Connect Backend? Push Notifcations bei Alarm? Remote Lock/Unlock? Dedizierte Kamerawahl während der Fahrt (wäre z.B. sehr hilfreich bei Urlaubsfahrten)? Freie Wahl der Ladeanbieter in der App/Navi? und und und … 😉

    Einmal editiert, zuletzt von C_iD.4 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von C_iD.4 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Der Wagen läuft auch mit SW 3.2 stabil.

    Wir hatten dieses Thema schon des öfteren. Wie sprechen hier von einem Auto und nicht von einem Smartphone. Ich würde deswegen auch niemanden von einem Kauf abraten.

    Das Auto ist nunmal voll mit Bugs, egal ob 3.0, 3.1, 3.2 oder 3.x.. und es traurig, dass für die Stange an Geld VW es nicht in den Griff bekommt, ich rate auch jedem vom Kauf von einem ID aktuell ab, da man auch keine Hoffnung auf Bugfixes hat. Preis/Leistung passt also vorne und hinten nicht. Ich denke tatsächlich verschiedene Generationen haben verschiedene Erwartungshaltung von so einem modernen Fahrzeug.

  • nachdem man nun zum preis eines vollen ID3 einen M3P (performance) bekommt, braucht man nicht lange nachzudenken was man sich in die garage stellt.

    Ich bin kein Freund solcher pauschalen Aussagen ... jeder hat andere Ansprüche/Bedürfnisse/Vorstellungen/Anforderungen/Wünsche ... deswegen muss jeder Individuell für sich das Abwägen.


    Das rundum Perfekte Fahrzeug das NUR Vorteile für einen hat und alle Wünsche erfüllt wird es wohl nicht geben, Kompromisse wird man immer eingehen müssen ist halt nur die Frage auf welche lass ich mich ein und welche sind ein NoGo.


    Klar bei VW ist die Software eine mittlere Katastrophe wo die Schritte nach vorne nur sehr Langsam gehen aber dafür passt (für mich) einigermaßen der Rest.


    Vor zwei Jahren war der normale M3 um einiges günstiger als mein normaler ID.3 Pro mit ein paar Extras aber ich hätte mehr Kompromisse eingehen müssen ... deswegen ist es ein ID.3 geworden.

    Grüssle von den Fildern Markus

  • Klar bei VW ist die Software eine mittlere Katastrophe wo die Schritte nach vorne nur sehr Langsam gehen aber dafür passt (für mich) einigermaßen der Rest.

    Problem ist nicht nur die Software auf Feature Level, sondern einfach Speed, dem fehlt es dem ID überall im Infotainment. Kann nicht sein, dass ich 5 Minuten warten muss, bis ich die Navigation , Sprachsteuerung oder Klimabedienung starten kann..

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!