Multi-Stop-Routenplanung - Navigation mit automatisch eingefügten Ladestopps (ab Version 0783)

  • Nach 20.11 noch Anfang der Woche (bei Abholung vom SW-Update) ist seit heute Morgen Navi-SW Stand 21.1 drauf.

    Und was gibt es neues, schon was festgestellt?

    ID.3 Pro Performance 150kW Life
    Stonewashed Blue Metallic
    Software Stand 2.3 :thumbup::thumbup:

  • Und was gibt es neues, schon was festgestellt?

    Nö. Irgendwo werden sich Details im Kartenmaterial geändert haben. Ich wollte Euch nur mal informieren, weil irgendjmd hier oder in einem seiner Videos ;) schon ungeduldig drauf gewartet hat...

  • Danke, war auch gerade beim Auto und siehe da ich hab jetzt auch das 21.1 drauf. Hab auch noch keine Änderungen festgestellt, mir war zu kalt um im Auto sitzen zu bleiben und zu suchen ^^

    ID.3 Pro Performance 150kW Life
    Stonewashed Blue Metallic
    Software Stand 2.3 :thumbup::thumbup:

  • In der kommenden Version ID.2.3 werden wohl weniger "Werbezeilen" angezeigt und die Navi unterstützt dann richtige vier (4) Ladestopps in der Anzeige.

    Von km oder %-Soc an den Ladern bzw. am Ziel aber weiterhin nichts zu sehen (bisher meist auf ca. 15% SoC berechnet).

    Aber es werden jetzt immer (?) Lader mit min./mehr als 100 kW zur Planung genommen.

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0792) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    http://www.Zukunft42.de Teil 1 ist drauf, warte auf OTA ID.2.3  Teil 2 :sleeping: über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • In der kommenden Version ID.2.3 werden wohl weniger "Werbezeilen" angezeigt und die Navi unterstützt dann richtige vier (4) Ladestopps in der Anzeige.

    Von km oder %-Soc an den Ladern bzw. am Ziel aber weiterhin nichts zu sehen (bisher meist auf ca. 15% SoC berechnet).

    Aber es werden jetzt immer (?) Lader mit min./mehr als 100 kW zur Planung genommen.

    war es denn jemals unter 15%?


    Bin nicht der Typ der gerne mit 2% ankommt daher ist das wirklich gute Info.

    ID4 1st Pro Max abgeholt am 17.05.21

  • Ich bin der Meinung das Navi verwendet keine festen SOC %-Wert mit dem es am Ziel ankommt. In München z.B. bin ich an einem schönen Tag mit relativ wenig Verbrauch mit 8% Rest an eine Ladestation gelotst worden. Ich gehe eher von einer Planung mit Mindestrestkilometer aus. Auch glaube ich, dass er einen größeren Puffer lässt wenn man noch weiter weg ist und "zum Ende hin", wenn das Ziel also näher ist und auch die Unabwägbarkeiten geringer werden den Puffer reduziert. Außerdem halte ich es für möglich, dass er im Hintergrund noch einkalkuliert ob man den nächsten alternativen Ladestopp noch erreichen kann (hierauf habe ich keinerlei echten Hinweise, ist nur eine Vermutung).


    Oder kurzum, ein fester %-Wert wird sicher nicht genommen. So viel konnte ich beobachten.

  • Ich hatte das mal für eine Fahrt von ca. 900 km ausgerechnet:


    Ladeziel 80%

    pasted-from-clipboard.png

    In dem Beispiel hat das Navi immer 15-16% SoC am Lader berechnet.


    Bei Ladeziel 70% waren es aber eher 23-25% SoC

    pasted-from-clipboard.png


    Genau diese von mir errechneten Werte rechts hätte ich als Info gerne direkt in der Anzeige.

    Ich konnte aber noch kein richtiges Schema erkennen...

    (Da variieren noch zu viele andere Parameter)

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0792) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    http://www.Zukunft42.de Teil 1 ist drauf, warte auf OTA ID.2.3  Teil 2 :sleeping: über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • Die automatische Ladeplanung ist überhaupt nicht praxisnah. Aktuell hat man keine Einstellungsmöglichkeiten. Auf meine Tour von Gifhorn nach Kalabrien( Reisebericht folgt) und zurück das waren insgesamt 4500km und 1.000 kWh Verbrauch. Es war leider überhaupt kein Verlass auf die automatische Routenplanung mit Ladestopps von Volkswagen.


    Das Navi von Volkswagen berechnet viel zu vorsichtig die Lade Stopps ein. Es wird sogar mit einer SOC Ankunft von 20 % an der Ladesäule geplant, was in meinen Augen viel zu hoch ist!


    Es werden zudem massenhaft 50kW DC Charger eingeplant obwohl mit 18% SOC auch eine 100kW erreichbar wäre.

    Es kann gerne für die E Mobilitätsanfänger einen „Beginnermode“oder Ähnliches voreingestellt geben, gar keine Frage. Aber bitte mit Einstellungsmöglichkeiten!


    Ich finde aber hier sollten 10 % als Ziel angemessen sein da 10 % in Reichweite gesprochen ca. 35km sind. Zumindest die Einstellung hierfür wäre wünschenswert.


    ich lade auf Touren gerne von 5-50% SoC um die maximale Geschwindigkeit nutzen zu können das spart auf 1000km ca. 1 Stunde Zeit ein.


    Bei der Volkswagen Routenplanung wurde nicht einmal IONITY vorgeschlagen! Besonders in Italien wurden willkürlich irgendwelche Tripple Charger mit 1xCCS Säulen an großen Ikea Märkten oder carefour Parkplätzen eingerechnet. Hier wäre eine Logikprüfung wünschenswert. Zumal ich gerne auf einer Reise nur DC Säulen mit mindestens 2x CCS als Zwischenziel einstellen möchte. Diese Einstellung suchte ich vergebens.


    Die Suche entlang der Route nach einer IONITY zu suchen, scheint im Ausland auch nur bedingt zu funktionieren. Die IONITY in Valdichiana wurde nur bei manueller Eingabe angezeigt.


    Die beste Strategie ist die automatische Ladeplanung zu deaktivieren. Selbst zu fahren, wenn die Reserve bei 20% SoC anspringt (70km) selbst entlang der Route eine vernünftige DC Säule zu suchen. Damit fährt man aktuell noch am besten.

  • Du kannst im Moment nur das Ladeziel an den Zwischenladern bestimmen.

    Einfach im Lademeue wie bei einer Einzelladung den Wert einstellen.


    Interessant bei meinen Versuchen übrigens dass man mit 70% Ladeziel schneller ans Ziel kommt als mit 80% oder höher!

    Da ist die Ladekurve einfach besser...


    Der Akkustand am Ziel ergibt sich irgendwie, da kann man leider noch nichts einstellen.

    Bei meinen Versuchen aber meist über deutlich 20%.


    Wenn man bei der Planung zu viel im Akku hat (über 80%) "spinnt" der Routenplaner leider manchmal,

    daher in meinem Versuch (unrealistische) 50% SoC am Start.

    Daher war wohl mein erster Ladestopp etwas abweichend zu den anderen.

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0792) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    http://www.Zukunft42.de Teil 1 ist drauf, warte auf OTA ID.2.3  Teil 2 :sleeping: über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • also im Prinzip willst du ABRP aber im Auto implementiert ;)

    ——

    ID3 Tech mit Wärmepumpe RHD - ab März


    (Und eigentlich heiße ich Max ;))

  • Ich bleib dabei - Zumindestens im Moment gibt das VW Navi eine Sicherheitsvariante an. Quasi der gewünschte „Beginner-Mode“. Jede:r Profi kann dann damit spielen, und später rausfahren. Navikarte zeigt ja die nächsten Säulen an und spätestens wenn man ein paar km vorbei gefahren ist, plant das Navi auch neu.


    Damit kann ich leben. Gibt es irgendwann mehr Einstellungen bei einer vernünftigen UX ist das nett. Bis dahin kenne ich meine Strecken oder nutze eben ABRP, mit 1000x mehr Einstellungen als im Auto vermutlich praktikabel sind.


    Einzig fände ich es gut, wenn VW transparent macht, wie (und warum) es die Berechnungen macht.

  • Navikarte zeigt ja die nächsten Säulen an

    Nach meiner Beobachtung ist das aber stark geschwindigkeitsabhängig, so habe ich bei Autobahngeschwindigkeit noch keine Ladesäulen neben der Strecke auf der karte gesehen. Bei Ortsdurchfahrten dafür jede Menge.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.1, AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • Ich bleib dabei - Zumindestens im Moment gibt das VW Navi eine Sicherheitsvariante an. Quasi der gewünschte „Beginner-Mode“. Jede:r Profi kann dann damit spielen, und später rausfahren. Navikarte zeigt ja die nächsten Säulen an und spätestens wenn man ein paar km vorbei gefahren ist, plant das Navi auch neu.


    Damit kann ich leben. Gibt es irgendwann mehr Einstellungen bei einer vernünftigen UX ist das nett. Bis dahin kenne ich meine Strecken oder nutze eben ABRP, mit 1000x mehr Einstellungen als im Auto vermutlich praktikabel sind.


    Einzig fände ich es gut, wenn VW transparent macht, wie (und warum) es die Berechnungen macht.

    das mit dem ignorieren der Zwischenziele ist leider nicht so einfach. Das Navi versucht mich dann mit allen Mitteln von der Autobahn zu hohlen und wieder zurück zur Säule zu fahren. Sonst wäre es eine gute Möglichkeit. Punkt zwei der mich aber sehr stört. Auf der Berechnung wurden oftmals AC Säulen angezeigt wo die Ladezeit dann 4 Stunden dauern sollte. Die Ankunftszeit wurde völlig weg von der Realität berechnet. Danke für nichts !


    -Der vw Routenplaner bei Volkswagen.de hat ganz gut die Säulen und Ladezeiten berechnet.(warum nicht der im Navi!?!)


    -das vw Navi war viel zu defensiv bei der Berechnung.


    -Pump hat zu optimistisch kalkuliert. Damit hätte ich WLTP hypermiling betreiben müssen.


    -ARBP war nach etwas Feintunig sehr brauchbar. Bei Referenzverbrauch habe ich 195Wh bei 110kmh eingestellt. + 200kg Zusatzgewicht. Hier waren die Werte sehr praxisnah. Da ich hier außerdem IONITY favorisieren habe können.


    ABRP über Wireless CarPlay ist jedoch völlig unbrauchbar !!! In die Karte konnte man nicht rein oder rauszoomen. Es schien als wäre die Karte eingefroren. Das iPhone wurde in der Ladeschale auch kochend heiß! Deswegen habe ich für ABRP mein iPad genutzt. Es ist aber einfach nicht schön bei einem knapp 50.000€ Fahrzeug das iPad mit Beifahrer nutzten zu müssen um einigermaßen entspannt ans Ziel zu kommen.


    Hier wünsche ich mir von VW höchste Priorität auf gute Streckenführung zu legen.


    Vielleicht bin ich zu technisch versiert. Vielleicht würde der Ottonormalo mit vielen Einstellungsmöglichkeiten überfordert sein.


    Ich denke aber, dass sich in der E-Mobilität gerade jetzt die Spreu vom Weizen trennt.

    VW hätte mit Funktionen nicht sparen dürfen. Lieber mehr Dinge die man ggf. Deaktivieren kann wie beim ehemaligen Bordcomputer die angezeigten Informationen.


    Es sind in der ID. Serie bei Volkswagen einfach zu wenig Informationen.
    Ich habe mir heute das Navi im Audi Q4 etron angeschaut. Das hat mit VW ja gar nichts gemeinsam. Endlich Mal informationen und eine gute Reaktionszeit. Die Sprachbedienung war auch gefühlt viel besser und schneller. Wobei das vielleicht Glückssache war. Ist beim ID3 manchmal ja auch ganz okay.


    Wie Schraeg schon sagt und aufzeigt, die Prozentuale SoC ist wichtig. Verständlich warum jetzt viele Nutzer schon mit OBD Steckern rumfahren um Werte lesen zu können die einfach wichtige Infos bereitstellen.


    Es wäre doch so unnötig, dass hätte man über das große schöne Display perfekt implementieren können.



    Diese Features vermisse ich im ID3:

    -zentrale Verbrauchsanzeige im Info Display

    -Auße Temperaturanzeige während man gerade telefoniert im Fahrzeug. Ich telefoniere ständig!! Ständig werde ich auch gefragt wie das Wetter so ist. Dann fehlen mir meistens die Worte da die Aussentemperatur nicht angezeigt wird.

    -Höhenlage in Navi. (Wichtig im Gebirge)

    -automatische deaktivierung der Wärmepumpe bei kurzen Stadtfahrten oder kurzen Wegen zur Arbeit. (Das kann anhand der Uhrzeiten und typischen Fahrten errechnet werden ähnlich wie Google den Weg zur Arbeit kennt)

    -Funktionen der Anpassungen für die Ladesäulenplanung

    -Säulen und Anbieter zu favorisieren.

    -Eine Fahrtkostenberechnung (die Daten könnten über die We Connect App von We Charge einfach gezogen werden)

    -Eine Diagramm Anzeige über den prozentualen Energieverbrauch.
    -Eine Höhenprofilbasierte Berechnung der Route!!
    -Eine eco Funktion im ECO Mode die genau anzeigt wie effizient man gerade unterwegs ist. (Ähnlich wie think Blue Trainer nur etwas zeitgemäßer vielleicht kleine Bäume die gerettet werden als Grafik)

    -eine Anzeige ob die Hochvoltbatterie gerade beheizt oder gekühlt wird.

    … und sicher noch vieles mehr.


    Ich denke mehr ist hier besser als zu wenig.

  • Bei langen Fahrten habe ich stets auch ABRP parallel in Verwendung.


    Aber bei meiner letzten Fahrt habe ich den Eindruck dass das VW Navi mit Karten 21.5 schon deutlich besser arbeitet. Das Höhenprofil wird zwar nicht berücksichtigt, dafür aber der aktuelle Verbrauch bei einem längeren Anstieg, so dass näher gelegene Ladestationen vorgeschlagen werden. Die Präferenz für Ionity wird dabei jedoch ignoriert.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    Infotainment 2.3.0 (seit 25.06.21) / HW: H20 / SW: 0910 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.5