Überschussladen mit OPENWB sinnvoll bei PV-Anlage mit 5,5kWp?

  • Ich weiß noch nicht ob der ID mit 2 Phasen klar kommt, denke dass wäre für mich das beste Regelfenster: 2,6 kW bis 8,8 kW

    Ja, das wäre auch für mich toll, geht leider nicht. Der ID.3 geht mit 2-phasiger Ladung auf Störung.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.3 seit 11.9., AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • Der ID.3 will Strom....Einphasig an 230 V (max. 2,5 KW) oder 3-Phasig (11 KW).

    Oder Gleichstrom bis 125 KW, je nach Ladesäule.


    Wenn irgendwas nicht beim Laden paßt , liegt das meist nicht an dem Auto.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten, Anregungen und Screenshots! Das ist hier wirklich ein sehr große Hilfe für mich, auch wenn ich noch nicht jedes Detail mit meinen bescheidenen (!) Elektrokenntnissen zu 100% nachvollziehen kann.
    Ich lese aus Euren Antworten aber schonmal folgendes heraus (bitte korrigieren, falls ich´s falsch verstanden habe):

    - Überschussladen kann auch bei einer kleinen PV-Anlage einen gewissen Sinn machen

    - min+PV scheint eine sinnvolle Lösung für meinen Anwendungsfall, um den BEV-bedingten Mindestladestrom nicht zu unterschreiten, d.h. Ladeabbrüche können so vermieden werden

    - Mehr als 11 kWh werde ich kaum mit den Ladepunkten nutzen können - zumindest nicht unter Nutzung der PV-Anlage

    - zwei Ladepunkte bräuchte ich bei meinem Nutzungsprofil nicht unbedingt (sind aber schon bei KFW beantragt)

    - dreiphasig werde ich (mit alleinigem PV-Laden) nur in den seltensten Fällen brauchen - nur bei weitgehendem Netzbezug.


    Ein paar Fragen hab ich aber noch:

    1. Ich schrieb ja, das ich evtl. in ein paar Jahren meine kleine PV-Anlage erweitern will - doch nun fällt mir ein: Das geht doch wahrscheinlich gar nicht, wenn ich nicht den (seit 4 Jahren bestehenden) Vertrag mit dem EVU gefährden will, der mir ja die 12 cent / kWh für eingespeisten Strom garantiert.
    Zusätzliche Solarfläche würde ja das Einspeisevolumen nachträglich deutlich erhöhen und die 12 Cent-Vereinbarung infrage stellen. Kann das einer von Euch bestätigen?

    2. Kann es in meinem Fall Sinn machen (anstatt einer zusätzlichen Solaranlage) einen Speicher anzuschaffen, der gegebenenfalls die Wallboxladung des BEV unterstützt?

    3. Ist die hier mehrfach benannte Lade-Lösung "min+PV" eine Einstellung, die es nur bei OPENWB-Wallboxen gibt?

    4. Mein 4,5 Jahre alter WR (Pico 5,5) ist ja noch nicht so "kommunikativ" wie neuere Modelle. Soweit ich verstanden habe, würde ich so etwas wie das EVU Kit v2 von OPENWB zum Auslesen der Werte benötigen. Bin ich bei meinem o.g. Wechselrichter PICO 5,5 automatisch auf Wallbox-Lösungen von OPENWB angewiesen, oder gibt es ähnliche Hardware zum Auslesen auch von anderen Anbietern?

  • Bei einem Neuabschluss Deines Einspeisevertrages bei einer größeren PV-Anlage(Vertragsänderung) musst Du mit einem neuen Einspeise-Tarif Deines Netzsnbieters rechnen.


    Ob sich das rechnet, musst Du selber herausfinden.

  • Nach meiner Kenntnis frisst der ID einphasig 32 A.

    ... Für die einphasigen Länder.


    Evtl. sind das die 7,2 kW am obigen Lader.

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.20

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783; 30.03.21: 0792; 22.09.21: ID 2.3

    ID. Charger Connect (seit 30.12. läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz, seit 19.12.21 auf ID Charger Pro gepimpt)

  • Hey, schmeiß bitte nicht alles Durcheinander.


    Du darfst nicht

    a) 3-Phasen Wechselstrom

    mit

    b) einphasigem 125 KW Gleichstrom vergleichen und deshalb die max. Ladeleistung des Fahrzeugs durch 3 Teilen!!


    Bei einem 16 Amp abgesicherten 230 Volt Wechselstom Hausnetz in Europa sind in Summe max. 3840 W möglich, ohne das die el. Leitungen unter Putz anfangen zu glühen.

    Die Last ist egal.


    Dein ID.X zeigt Schon seht genau wenn ihm etwas beim Laden nicht passt.

    Das haben die Entwickler abgesichert.

  • Wie genau hast Du das ausprobiert? Aktuell ist eine Wallbox beim Supermarkt nur 2-phasig. Mein ID.3 lädt daran mit 7.3kW. Eine Zoe ging daran auf rot.

    Ich habe vor der Wallbox drei einzeln schaltbare Trennschalter. Ein- und dreiphasig läuft es problemlos, wenn ich nur 2 Phasen aufschalte geht der ID. auf Störung. Vielleicht sollte ich nochmal Phase 1 und 3 probieren, bisher hatte ich 1 und 2 getestet. Evtl. ist das Auto da krüsch... Ne 2-phasige Ladung wäre an meiner 10kWp PV m.E. optimal.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.3 seit 11.9., AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • Ich habe vor der Wallbox drei einzeln schaltbare Trennschalter. Ein- und dreiphasig läuft es problemlos, wenn ich nur 2 Phasen aufschalte geht der ID. auf Störung. Vielleicht sollte ich nochmal Phase 1 und 3 probieren, bisher hatte ich 1 und 2 getestet. Evtl. ist das Auto da krüsch... Ne 2-phasige Ladung wäre an meiner 10kWp PV m.E. optimal.

    genau so hab ich das auch realisiert, konnte bis jetzt aber nur mit Model 3, e-Golf und Skoda Citigo testen, da hats natürlich bei allen 2-phasig funktioniert ,

    ID.3 Pro Performance, moonstone gray 18" Alu´s, Fahrradträger

    bestellt in Südtirol Italien: 31.05.2021

  • Ich habe mal eine Frage an euch PV-lader. Wir haben aktuell noch keine PV Anlage, aber ein passendes Dach.


    Jetzt ist das Auto halt in der Regel tagsüber nicht zu Hause, sondern wird zum pendeln zur Arbeit verwendet.


    Da wäre Überschussladen ja nur noch am WE drin. Lohnt sich das dann noch?

    Oder rendiert sich hier ein richtig dicker Hausspeicher, welcher tagsüber auflädt und die Energie dann nachts an das E-Auto abgibt? Mittlerweile sind die Speicher ja billiger geworden.

    ID.3 Tech - SW 0792 - (150kW/58kWh) mit WP in Makena-Türkis; 18 Zoll Reifen (Sommer/Winter); Wallbox ID. Charger

  • mawebi , selbst ohne BEV rentiert sich eine Anlage. Der Speicher verschlechtert aber die Rentabilität. Wenn du mehr zu PV wissen möchtest schau mal im photovoltaikforum nach. Grundsätzlich rechnet sich eine gute Anlage nach 8 bis 10 Jahren (ohne Speicher) mit Speicher wird es länger dauern.

    Und ob du den Strom in den ID pumpst oder für anderes verwendest spielt nicht die Rolle…

  • mawebi


    passendes Dach = PV Anlage für den eigenen Verbrauch empfehlenswert für die eigene elektische Grundlast.

    Einen PV Überschuss gegen Geld vom Nrtzbetreiber einspeisen.

    Oder mit dem Überschuss sein E-Auto an der PV-Anlage bei Sonne oder über Sonne/Batterie/ kostenfrei laden....


    Eine Rentabilität seiner Anlage kann jeder für sich selbst ausrechnen. Ausserdem dient so eine Investition bei Verkauf auch der Werterhöhung seiner Immobilie.