EnBW führt AutoCharge ein - aber leider ohne VW

  • Aber das ist doch falsch.

    Wenn Plug&Charge nach der ISO-Norm umgesetzt wird, können das die VW Fahrzeuge. Da nicht die MAC-Adresse als Identifier verwendet wird.
    Und sicher auch nicht die VIN.


    EnBW hat das nun mit der MAC-Adresse umgesetzt und somit geht das nicht.

    Blöde Einschränkung, aber das wusste die EnBW vorher. Hat VW immerhin klar kommuniziert.

    Erkläre uns doch mal die Hintergründe zu dieser Aussage. Also die Fakten was die Norm vorsieht, was der richtige Identifier ist und was VW kommuniziert hat.

  • carmaniac hat kurz in seinem Video umrissen, was grob technisch die Unterschiede sind. Plug&Charge ist denke ich mal einfach zu kompliziert (Steuergerät muss Plug&Charge unterstützen, Kommunikation mit dem Zahlungsanbieter).


    AutoCharge ist einfach gehalten: da jedes Netzwerkgerät eine eindeutige MAC auf der Welt hat, lässt es sich recht einfach zuordnen (einmal initial beim Setup via App, wo EnBW die MAC durch das Anstecken registriert und dann jedes mal wenn man das Auto einsteckt).


    Dumm ist nur, dass sich die MAC Adresse wenn man Zugriff auf die Software hat, einfach fälschen lässt. So könnte man auf Kosten anderer laden. Da stellt sich die Frage, wie sicher die Software ist (Autos haben WLAN...).

    Viele Grüße

    mading


    ID4 Pro Performance Tech (alle Plus Pakete ausser Sport), Blue Dusk Met. Schwarz, Exterieur Style "Silver" mit 19" Hamar Felgen, AHK, WP, Am 12.05.21 bestellt - unverbindl. Liefertermin Oktober ,Mitte/ Ende Dez =O Jan/ Feb 2022 - Ersatzmobilität seit 2.12. (VW 🏌️‍♂️)


    Wallbox openWB series2 standard+ (Förderung Ende Nov. erhalten) | PV 6,96kwp Fronius WR und Smartmeter | Visualisierung + Steuerung mit iobroker/ vis und Grafana

  • Aber das ist doch falsch.

    Wenn Plug&Charge nach der ISO-Norm umgesetzt wird, können das die VW Fahrzeuge. Da nicht die MAC-Adresse als Identifier verwendet wird.
    Und sicher auch nicht die VIN.


    EnBW hat das nun mit der MAC-Adresse umgesetzt und somit geht das nicht.

    Blöde Einschränkung, aber das wusste die EnBW vorher. Hat VW immerhin klar kommuniziert.

    Aktuell können aber viele Fahrzeuge noch nicht die ISO 15118. Steht auch bei mit im Handbuch von der Wallbox, dass das Volkswagen noch nicht kann und irgendwann vielleicht nachgeupdatet wird.

    Nach der ISO 15118 wird im Fahrzeug ein Stromtarif meistens vom Autohersteller hinterlegt. Das führt dann zu monatlichen Kosten und man ist herstellergebunden. Die Lösung scheint sehr kompliziert, warum soll da ein großer CPO nicht eine Lösung finden, die diese "Probleme" löst.

    Leuchtet mir nicht ein.

    Liebe Grüße Laufmotte

  • "SofortLaden" in der Weilheimer Tiefgarage - seit Jahren erfolgreich!

    Jetzt auch mit zwei Ladeplätzen!!!

    Einstecken und er lädt - ohne Übermittlung irgendwelcher Daten und pauschal für 1€!

    So muss das sein...

    pasted-from-clipboard.png

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    (Verbrauch Sommer 2021 bei 5.600 km: 17,1 kWh/100 km)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • Erkläre uns doch mal die Hintergründe zu dieser Aussage. Also die Fakten was die Norm vorsieht, was der richtige Identifier ist und was VW kommuniziert hat.

    Hier sind ein paar Infos zum aktuellen Arbeitsstand aus den Gremien: RE: Plug & Charge bei den VW ID Fahrzeugen


    Kurz: Es läuft hier nicht über die MAC sondern über Zertifikate, wie mschoeller schon sagte. Die Norm habe ich noch nicht lesen können (500+ Seiten trockener Inhalt ^^)


    Kurz AutoCharge ist eine Zwischenlösung die als Übergangslösung bis zur flächendeckenden Unterstützung von Plug&Charge genutzt wird (das muss ja von Auto & Ladestation unterstützt werden). Viele bereits zugelassen Fahrzeuge ohne OTA-Fähigkeit werden vermutlich niemals in den Genuss von Plug&Charge kommen. Genau da setzt AutoCharge ebenfalls an, denn diese Fahrzeuge können so auch benutzt werden.


    Außer diese Fahrzeuge halten sich an die aktuellen Sicherheits- & Datenschutzempfehlungen bezüglich Mac Randomization.

    Nach der ISO 15118 wird im Fahrzeug ein Stromtarif meistens vom Autohersteller hinterlegt.

    Die Lösung scheint sehr kompliziert, warum soll da ein großer CPO nicht eine Lösung finden, die diese "Probleme" löst.

    Das ist zumindest laut aktuellem Stand der Arbeitskreise explizit untersagt ("Kein Bundling von Fahrzeug und Fahrzeughersteller-Ladetarif").

    AutoCharge löst nur zwei Punkte:

    • Übergangszeit bis Implementierung Plug&Charge
    • Fahrzeuge ohne nachträgliches Update zur Unterstützung von Plug&Charge



    Der größte Kritikpunkt an AutoCharge ist jedoch, dass dieser an den Ladestationshersteller gebunden ist. So muss man bei Fastned halt Fastned Tarife bezahlen und bei EnBW deren Tarife. Eine freie Wahl ist somit nicht möglich. Mich persönlich stört das nicht, da die Einrichtung vermutlich sowieso eher bestehende Kunden der Tarife der Ladestationsbetreiber haben und AutoCharge eher eine Übergangslösung ist.

    ID.3 Pro Performance (MJ 22 - ausgeliefert mit Software 2.3)

    Frauchens e-Up! United (MJ 21)

  • Danke siduenho für die kompakte Zusammenfassung.


    Laut dem VW-Partner Hubject kann in Volkswagen-Fahrzeugen ab 2022 jeder beliebige MO/EMP über das OEM-Backend hinterlegt und genutzt werden.

    Aussage von Martin Roemheld (Head of eMobility Services at Volkswagen AG) hierzu:

    "The Volkswagen ID. family and all future platforms will support Plug&Charge in 2022 – the customer can setup any provider‘s charging contract in his vehicle and therefore charge comfortably and automatically."


    Bei Plug&Charge nach ISO 15118 ist in den für den Ladevorgang genutzten "contract"-Zertifikaten der MO/EMP nur der E-Mobility Account Identifier (EMAID) sowie die Information über den MO/EMP enthalten (siehe Subject im Beispiel weiter unten). Der EMAID wird aktuell bereits bei Ladevorgängen via RFID oder App genutzt. Die MAC-Adresse oder VIN findet hier keine Verwendung.


  • Lädt hier jemand heute enbw und kann testen ? Bei mir musste ich heute keine Karte verwenden …

    meinst Du die AutoCharge-Funktion von EnBW?

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    (Verbrauch Sommer 2021 bei 5.600 km: 17,1 kWh/100 km)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • Kioskmodus. Laden für lau.

    Kann sich ein Fußball in Deutschland verletzen?

    Klar, wozu sonst gibt es einen Fußballverband,

  • Ja hast recht sorry ☹️ ich freute mich schon dass dieses autocharge bei VW gehen könnte. Naja jetzt lade ich für lau nach ✌️😁

  • "Plug&Charge" bei Porsche funktioniert auch nur mit der Porsche-Ladekarte.

    Ist also eigentlich "AutoCharge"!

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    (Verbrauch Sommer 2021 bei 5.600 km: 17,1 kWh/100 km)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!