Beiträge von Laufmotte

    Zur Beruhigung an alle möchte ich nur sagen:

    Mein Navi ging bis jetzt eigentlich immer - auch hier in Frankreich.

    Und mein Samsung läd auch am Kabel über USB schnell auf. Die Mädels können sogar Pokemon Go spielen und das Gerät wird trotzdem noch weiter aufgeladen. Soweit ich weiß gibt es kaum eine App die mehr Strom verbraucht.

    Und auf einen Verbrauch von über 20 Kwh habe ich es hier im Winter (bei -4 bis +4) auch nicht gebracht (außer wenn ich auf der Autobahn Höchstgeschwindigkeit fahre oder die Berge rauf heize).

    Gut mir reicht Lenkradheizung und Sitzheizung. Ich könnte sicher den Verbrauch erhöhen: Fenster auf und Heizung an🤣.

    Aber, es ist wie mit der Suppe, der eine findet die Haare, dem anderen schmeckt es.

    Liebe Grüße Laufmotte

    Laufmotte das nehme ich Mal zur Arbeit mit und werde das prüfen. Danke für den Bericht :)

    Ich schätze hier gibt es einen Bug in der Firmware der Ladestation.


    Das war sicher so eine Ladestation (ABB Terra 53)?

    9IBA252711_720x540.jpg

    Ja da scheint Ihr ja Marktführer in D zu sein, die Dinger sieht mann ja häufig. ABB ist jedenfalls richtig. Dann berichte mal lieber siduenho !

    Liebe Grüße


    Ich kann mir das garnicht vorstellen dass das jemand mit Absicht macht.

    Ich hatte das jetzt schon mehrmals dass der Tripplecharger bei Ikea nach ein paar Prozent abgebrochen hat. Ich würde erstmal eher ein technisches Problem annehmen.


    Ist denn der Ladevorgang des anderen auf deiner Rechnung? Es könnte ja auch sein dass die Säule es einfach noch mal probiert hat, aber trotzdem die Karte des Andren belastet.

    Lieber stein, ich glaube auch nicht das das Absicht war, wenn sich das aber rumspricht, dann gibt rs bestimmt so ein paar Pappenheimer....

    Ja, das ist auf jedenfall ein Bug bei den "Pfalzwerken".

    Ich schreibe da mal hin, das darf ja nicht sein.

    Wenn der andere es nicht mit Absicht macht, auch blöd, da das Auto dann, ob er will oder, nicht auf 100÷ geladen wird.


    Ich berichte mal über die Abrechnung, dann wissen wir mehr.

    Aber egal bei wem die Kosten auflaufen, das geht so nicht!

    Vielleicht kann der andere ja zu Hause/wo anders kostenlos laden und brauchte nur ein paar KW für den Rückweg.

    Im Übrigen ist das Szenario gar nicht so selten, wenn auch nicht in der Ausprägung. Ich denke viele von uns haben eine Ladung von max. 80% oder weniger im Auto hinterlegt.

    Liebe Grüße Laufmotte

    Hey Leute,

    also ich freue mich ja immer wenn ich einen anderen ID sehe. Heute durfte ich mal beim Rewe in Hagenbach (Anbieter Pfalzwerke) neben einem weißen ID pro mit Germersheimer Kennzeichen laden.

    Natürlich würde ich mich darüber normalerweise total freuen.

    Nur der Gute kannte den Trick wie er sein Auto komplett auf meine Kosten laden kann.

    Kurze Erklärung, ich für hier um 17 Uhr schon vorbei, Ladesäule durch eben diesen belegt, daher erstmal alles erledigt und nach einer Stunde mit leerem Akku zurückgekommen. Jetzt musste ich leider laden, ID hing immer noch am AC-Kabel aber lud nicht mehr. Das war eindeutig zu sehen auch auf dem Display der Ladesäule und am Licht an der "Ladeklappe".

    Gut dachte ich, ist wohl fertig. Ich habe mich gefreut, das er das andere Kabel blockiert, schnappte mir das CCS Kabel und hielt wie die Karte vor.

    Just Millisekunden bevor es klick machte sah ich die Anzeige des anderen Wagens "Ladevorgang abgebrochen", und dann das berühmte Rädchen und dann, dass der Ladevorgang für beide Autos gestartet wurde.

    Ups, dachte ich und drückte "Ladevorgang" abbrechen. Aber der schlaue Automat akzeptierte meine Ladekarte nicht mehr, sondern verlangt das Handy samt App, die ich ja nicht habe und die ich auch im Nachgang nicht hätte nutzen können.

    Ja, gut für meinen ID hätte ich ja den Ladevorgang über den Schlüssel abbrechen können, aber das nützt ja nix, ich wollte ja den anderen Ladevorgang abbrechen.🥴 Das ging nicht. Tja jetzt stehe ich hier und es kam bisher auch niemand aus dem Rewe, der kommt wahrscheinlich erst wenn das Akku voll ist und Laufmotte über alle Berge. Ehrlich gesagt finde ich das jetzt richtig blöd🤢. Habe schon überlegt, ob ich den Notknopf drücke, aber das ist ja auch blöd für die nachfolgenden Ladewollenden.

    Also wenn ihr kostenlos Laden möchtet: stellt den ID über Nacht oder für andere längere Dauer an einer Ladesäule mit mehreren Anschlüssen ab. Nehmt Euch eins der Kabel startet den Ladevorgang, der im Vorfeld so programmiert ist, dass er z.B bei 20 Prozent stoppt 💡.

    Der Rest erledigt sich von allein, sofern ein Depp wie ich draufreinfällt || .

    Liebe Grüße Krösusmotte

    Hallo Laufmotte müssen eigentlich die Vordersitze ausgebaut werden oder werden die Bezüge nur raufgezogen über die Sitze .M.f.g

    Halloli,

    die Schonbezüge werden nur drüber gezogen. Geht vorn ganz easy. Hinten ist eher eine Herausforderung. Wie du in den früheren Post lesen kannst, ist das Hochklappen der Rücksitzbank kraftaufwändig.

    Viel Spaß beim aufziehen und schick mal ein Bild ;).

    Liebe Grüße Laufmotte

    Frohes neues. Ich habe

    Laufmotte auf Deinem Foto sehe ich einen Reisverschluss in der Rückenlehne beim Beifahrersitz. Wofür ist die? Bei mir ist da keiner verbaut. Hast du den auch beim Fahrersitz?

    Hallöle Serenus,

    ja ich habe bei beiden einen Reißverschluss, da ich bei der Bestellung angegeben habe, dass ich hinten Taschen habe. Mit den Reißverschluss sind sie nutzbar. Ohne Taschen brauchst Du aber den Reißverschluss nicht.

    Liebe Grüße Laufmotte


    Schonbezüge kenne ich nur vom hören sagen, und habe die in >50 Jahren als Autofahrer nie gebraucht, finde auch meist verunstalten Sie nur. ;)

    Das kann ich total nachvollziehen ^^. Allerdings haben wir Kinder und wir sind jeden Tag im Stall, da muss ich tatsächlich "schonen" was zu schonen ist.

    Liebe Grüße Dreckspatzmotte

    Aber das ist doch falsch.

    Wenn Plug&Charge nach der ISO-Norm umgesetzt wird, können das die VW Fahrzeuge. Da nicht die MAC-Adresse als Identifier verwendet wird.
    Und sicher auch nicht die VIN.


    EnBW hat das nun mit der MAC-Adresse umgesetzt und somit geht das nicht.

    Blöde Einschränkung, aber das wusste die EnBW vorher. Hat VW immerhin klar kommuniziert.

    Aktuell können aber viele Fahrzeuge noch nicht die ISO 15118. Steht auch bei mit im Handbuch von der Wallbox, dass das Volkswagen noch nicht kann und irgendwann vielleicht nachgeupdatet wird.

    Nach der ISO 15118 wird im Fahrzeug ein Stromtarif meistens vom Autohersteller hinterlegt. Das führt dann zu monatlichen Kosten und man ist herstellergebunden. Die Lösung scheint sehr kompliziert, warum soll da ein großer CPO nicht eine Lösung finden, die diese "Probleme" löst.

    Leuchtet mir nicht ein.

    Liebe Grüße Laufmotte

    Die Entscheidung ist so gefallen, da Volkswagen die Signale nicht richtig übermittelt. Das würde bedeuten, dass es in vielen Fällen mit Plug & Charge Probleme und Kundenbeschwetden hagelt. Das ist als CPO einfach blöd.

    Die Autohersteller setzen hier den Standard nicht richtig und die EnBW kann da nichts dafür!

    Dann hoffen wir mal, dass VW den Standart mit dem neuen Update behebt, dann hat jeder einzelne die Wahlmöglichkeiten, ob er die Option nutzt oder nicht.

    Liebe Grüße Laufmotte

    Ich mache den Warnblicker am Stauende auch für einige Sekunden an - auch besonders, wenn ich im Rückspiegel jemanden sehe, der mir sonst wohlmöglich hinten drauf fährt oder auch bei sonstigen Gefahrensituationen (z.B Kinder oder Tiere auf der Fahrbahn) in denen ich plötzlich bremse. Notbremsungen vermeide ich, da in der Regel meine Kids an Board sind.

    Dabei ist es mir auch schon oft passiert, dass sich nichts getan hat, als ich eigentlich den Warnblinker gedrückt hatte, oder das Ding dann doch nicht ausging als ich ihn ausmachen wollte. Da muss ich mich noch drangewöhnen, dass man da so viel Kraft braucht. Gefiel mir im Passat auch deutlich besser.

    Liebe Grüße Bremsmotte

    so eine ähnliche Erfahrung hatte ich Donnerstag auch.

    Wollte rückwärts aus der Einfahrt raus. Statt dem üblichen Rüchfahrkamerabild hatte ich ein Flackerbild wie in einer Disko, gut das kein Epileptiker dabei war, ich konnte da nicht hingucken. Nach knapp einer Minute, dann die totale Schwärze. Da Laufmotte, es wie immer eilig hatte bin ich dann ohne Infotainment losgedüst. Sprachsteuerung ging nicht, aber HUD und "Bordcomputer" ging. Irgendwann ging dann zumindest die Klimaansicht, als ich x-mal auf die Knöpfe gedrückt hatte, aber nur diese.

    Nach dem Abstellen und 30 Minuten Termin war ich auf das schlimmste gefasst, aber alles funktionierte.

    Hmmm wer will das verstehen?

    Ach doch es war der 11.11, vielleicht ein Karnevalsscherz? ;)

    ich drücke die Daumen, dass Dein Problem schnell behoben wird.

    Liebe Grüße Laufmotte

    Die Türen müssen sich stromlos öffnen lassen. Sogar Tesla hat einen versteckten Hebel.

    Wenn die z. B. Sicherung fliegt komme ich sonst nicht mehr aus dem Auto.

    Im Brandfall/nach Unfall ist das Auto oft stromlos.

    Versteckter Hebel klingt ja in diesem Fall "vielversprechend". Will sagen, im Notfall wäre ein intuitiv sofort auffindbarer Knopf für mich die einzige Chance.

    Ich hoffe niemand von uns und auch sonst niemand muss das in der Ernstlage tatsächlich "ausprobieren"

    Liebe Grüße

    Hallo MASTER,

    Bei mir sticht der Balken nicht so raus und das Licht ist tiefer.


    Wir haben das Thema aber schon mal hier diskutiert, da habe ich eine Graphikgeteilt, in der diese Ausleuchtwolken mal darfestellt wurden.


    Liebe Grüße Laufmotte

    Da stimme ich dir zu: bei der Ladesäule dürften die Anschaffungskosten nur minimal höher sein, es braucht ja im Prinzip nur etwas dickere Leitungen und einen Schütz, der für ein grösseres Kaliber dimensioniert ist.

    Hi, ganz so einfach ist es nicht, besonders wenn eine Abrechnung erfolgen soll, ich gehe mal davon aus, dass die Kommunen das nicht kostenlos anbieten wollen. Und dann ist ja ein Zähler pro Ladepunkt zumindest in D gesetzlich vorgeschrieben, das verdoppelt die Kosten. Hinzu kommen jetzt neu weitere Kosten für die Bankkartenabrechnungen.

    Wer interessiert ist an den ganzen Regelungen findet unten die entsprechende Lektüre (viel Spaß :-))

    Es gäbe allerdings einen Trick, das ganze zu umgehen, denn die Regelungen gelten nur ab 3,7 kW. Aber ob das drunter Sinn ergäbe?

    Aktuell ist die Nachfrage der Kommunen auch noch nicht so groß, wir hatten bei meinem früheren Arbeitgeber so super coole Straßenlaternen, inkl. WLAN, intelligenter, Ausleuchtung und natürlich Lademöglichkeiten etc. gemeinsam mit den Kunden konzipiert. Kam super an, allerdings war dann doch kaum Geld auf seiten der Kommunen locker zu machen.

    Liebe Grüße Laufmotte