Konfigurator ID.7 online !!!

  • Ist der nennenswert teurerer als ein ID.4/5 ?

    Konfigurator

    B.E.N. Video dazu:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.20

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783; 30.03.21: 0792; 22.09.21: ID 2.3 26.08.2022: 0912 07.07.2023: 3.2

    VW Äpp auf div. Androids


    ID. Charger Connect (seit 30.12.20 läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz, seit 19.12.21 auf ID Charger Pro gepimpt)

    2 Mal editiert, zuletzt von Bercher ()

  • Preis ist heiß! Gemessen an der Ausstattung, ist das das beste Angebot im VW Lineup. Wenn die Leasingrate passt, wäre das ein guter Kandidat, wenn ich nächsten Oktober einen neuen Dienstwagen bekomme.


    Ich habe drei Kinder, also ist Platz Pflicht. Mein jetziger ID.4 ist grenzwertig auf Urlaubsfahrten.


    Bisher bin ich sehr unentschlossen. Mercedes EQB als 7 Sitzer, BMW iX3, ID.7, ID.Buzz sind alle auf der Liste. Der ID.7 ist mir für den Alltag ehrlich gesagt grenzwertig lang. Die monströsen Ausmaße benötige ich nur einmal pro Jahr, und dann natürlich als Kombi Version

  • Der iD7 soll der "elektrische Passat" werden.

    Ein Passat Kombi startet bei knapp 39tEUR, die ID7 Limo bei knapp 57tEUR, ein folgendernKombi wahrscheinlich so um die knapp 59tEUR.

    D.h. die Einstiegsvariante des elektrischen Passat ist knapp 20tEUR teurer als die Verbrennervariante.

    Da bin ich mal gespannt, ob die breite Masse der Passatfahrer das hinnimmt.

  • Die Masse der Passat Fahrer sind Vertreter da spielt das erstmal keine Rolle solange das Auto irgendwie unter 60k bleibt was aber da schon trotzdem schwer wird.

  • Die Masse der Passat Fahrer sind Vertreter da spielt das erstmal keine Rolle solange das Auto irgendwie unter 60k bleibt was aber da schon trotzdem schwer wird.

    ...und wenn die Leasingrate im des vom Arbeitgeber erlaubten Rahmens ist was ich bei den hier kursierenden Zahlen für einen Großteil der "Vertreter" bezweifle.

    ID3 Pro S 4 Sitzer - Gletscherweiß / Top-Sport+ / Assistenz+ IQ / Infotain+ / Komfort+ / Design / Sport+ / Andoya (SR+WR) / SWV 10 (3.2)
    Bestellt: 22.07.2021 -> geliefert 25.04.2023







  • Der iD7 soll der "elektrische Passat" werden.

    Ein Passat Kombi startet bei knapp 39tEUR, die ID7 Limo bei knapp 57tEUR, ein folgendernKombi wahrscheinlich so um die knapp 59tEUR.

    D.h. die Einstiegsvariante des elektrischen Passat ist knapp 20tEUR teurer als die Verbrennervariante.

    Da bin ich mal gespannt, ob die breite Masse der Passatfahrer das hinnimmt.

    Die breite Masse der Passatfahrer fährt aber auch nicht den nackten Hamster mit kleinstem Motor für 39k. Sobald du entweder den 190 PS Benziner ( 52k der 280 PS hat leider Allrad, daher nicht so vergleichbar) oder 200 PS Diesel (57k) in einer der beiden höheren Ausstattungen nimmst und das zumindest halbwegs an die Serienausstattung des ID.7 bringst, ist da kein wirklicher Unterschied mehr vorhanden bzw. ist der Passat Ausstattungsbereinigt in etwa gleich teuer, wenn man noch so 2-3k für die Kombiversion draufrechnet.

    Die Masse der Passat Fahrer sind Vertreter da spielt das erstmal keine Rolle solange das Auto irgendwie unter 60k bleibt was aber da schon trotzdem schwer wird.

    Ich glaube auch, dass eher die 60k das Problem werden, für die gewerblichen Kunden. Wobei, Gerade gesehen, in Mondsteingrau sind es 55.200 + Exterieur plus und WP (oder alternativ AHK) bist du bei 59.995€. Läuft 8o 8o

    Modell: ID.5 GTX - Farbe: Mondsteingrau

    Sonderausstattung: 21 Zoll, Design "Plus", Infotainmentpaket "Plus", Assistenzpaket "Plus", Komfortpaket "Plus", Sportpaket, Winterräder (Hamar), AHK

    Bestellt: 30.05. 2022 Kommissionsnummer: AL8xxx

    Unverbindlicher Liefertermin: laut AB 01.04.2023, dann Mitte/Ende Mai, aktuell laut AH Juni/Juli

    Laut GMD aktuell noch nicht zur Produktion eingeplant, kann also noch dauern

    Ersatzmobilität ab 23.05.23 bestätigt

  • Nicht vergessen den Umweltbonus in Höhe von 1.785€ abzuwählen. Dann kostet Basis ohne Extras schon 56.995€

    ID.5 Pro Performance

    Bestellt: Januar 2022

    Kommnr: AJ4XXX


    Stand 05.10.2022 15.11.2022 24.11.2022:


    Unverbindlicher Termin: März 2023 Januar 2023 Mitte Dezember 2022 Übergabe am 22.12.2022

    FIN: bekannt seit 24.11.2022

    Modelljahr: 2023

    Softwareverbund: 8

    Fertigungslauf: Mosel

    Ausstattung: Blue Dusk Metallic, Assistenz Plus inkl. IQ.DRIVE, Design (ohne Plus), Infotainment Plus, Interieur Style Plus, Komfort (ohne Plus), Wärmepumpe, keine AHK

  • Nicht vergessen den Umweltbonus in Höhe von 1.785€ abzuwählen. Dann kostet Basis ohne Extras schon 56.995€

    Stimmt. Glatt vergessen. wird die Auswahl bis 60k doch sehr schwer, was man sich für die 3k noch reinkonfigurieren kann. Ich wäre ja für eine Erhöhung der Grenze auf 65k. Sonst fahren alle Dienstwagenfahrer in 5 Jahren nur noch Kompaktklasse, wenn das mit den Preisen so weiter geht und die Leute gewisse Ansprüche an die Ausstattung ihres Fahrzeuges haben=O

    Modell: ID.5 GTX - Farbe: Mondsteingrau

    Sonderausstattung: 21 Zoll, Design "Plus", Infotainmentpaket "Plus", Assistenzpaket "Plus", Komfortpaket "Plus", Sportpaket, Winterräder (Hamar), AHK

    Bestellt: 30.05. 2022 Kommissionsnummer: AL8xxx

    Unverbindlicher Liefertermin: laut AB 01.04.2023, dann Mitte/Ende Mai, aktuell laut AH Juni/Juli

    Laut GMD aktuell noch nicht zur Produktion eingeplant, kann also noch dauern

    Ersatzmobilität ab 23.05.23 bestätigt

  • Und was wäre das Problem, wenn Außendienstler nur noch in der Kompaktklasse unterwegs wären?

    Ich sehe da keines, also warum dann die Grenze erhöhen, oder ist ein Wagen der Kompaktklasse einem Außendienstler nicht zuzumuten?


    Ich jedenfalls sehe da kein Problem, und wenn diese Personengruppe gerne etwas größeres möchte, kann Sie sich doch Privat ein Fahrzeug zulegen.

    Muss dazu sagen, das ich dafür bin, die Dienstwagenregeln generell abzuschaffen. :P

    Mit einem Gruß aus der Mitte Berlins & Dithmarschen


    ID4 Pro Performance (Mod. 2022) alle + Pakete so wie AHK & WP, und Ganzjahresreifen.


    Seit dem 28.09.2022 bei mir am Stellplatz :) 8)

  • Muss dazu sagen, das ich dafür bin, die Dienstwagenregeln generell abzuschaffen.

    Und mit welcher Begründung? Oder wird das jetzt eine Neiddebatte, weil du keinen Dienstwagen bekommst?


    Dir ist schon klar, dass ein Dienstwagen kein Privileg ist und mit Kosten für den Arbeitnehmer verbunden ist? Dass es nicht nur das Modell „Der Arbeitgeber zahlt alles“ gibt, sondern teilweise auch Kostenbeteiligung stattfindet? Dass z.B. viele in Pflegeberufen davon profitieren, die sich sonst kein Auto leisten könnten? Dass es viele Modellreihen bei den deutschen Herstellern gar nicht geben würde, weil sie unrentabel wären, wenn es keine Dienstwagen und Firmenkunden gäbe? Dass Firmenkunden dafür sorgen, dass junge Gebrauchtwagen für Privatkunden im Markt zu finden sind?


    Ich sehe da keines, also warum dann die Grenze erhöhen, oder ist ein Wagen der Kompaktklasse einem Außendienstler nicht zuzumuten?


    Das kann nur von jemanden kommen, der nicht regelmäßig Strecken von 300-500 km fahren muss und keine 30.000 bis 50.000 km im Jahr fährt.

  • Und was wäre das Problem, wenn Außendienstler nur noch in der Kompaktklasse unterwegs wären?

    Das wäre natürlich kein Problem, aber ich bin ein Freund von "jeder wie er möchte". Warum muss ich das künstlich beschränken? Wenn ich "Vertreter" (was ich nicht bin) wäre, welcher locker 30 - 40 k km im Jahr fährt, würde mir sehr ausgeprägter Reisekomfort extrem wichtig sein. Sprich ich würde ein Fahrzeug ohne die ganzen Helferlein und schönen Interieursachen wie Kühlfunktion, Massage einfach nicht bestellen. Da wäre dann leider der ID.7 komplett raus aus der Betrachtung. Erst recht mit der später kommenden größeren Batterie. Und ja, in einem Golf reist es sich auch ganz gut, aber 40k Kilometer im Jahr würde ich damit nicht über die AB bügeln wollen.


    Ob das Fahrzeug nun 60k oder 65k kostet, macht sich auch auf der Gehaltsabrechnung des Vertreters oder in den Büchern (oder wo auch immer) nicht wirklich doll bemerkbar. Aber fehlende Reichweite, kein DCC, keine ErgoActive-Sitze machen da schon einen großen Unterschied, wie derjenige seine 30-40k Kilometer subjektiv empfindet.


    Nur mal so als Denkanstoß.

    Modell: ID.5 GTX - Farbe: Mondsteingrau

    Sonderausstattung: 21 Zoll, Design "Plus", Infotainmentpaket "Plus", Assistenzpaket "Plus", Komfortpaket "Plus", Sportpaket, Winterräder (Hamar), AHK

    Bestellt: 30.05. 2022 Kommissionsnummer: AL8xxx

    Unverbindlicher Liefertermin: laut AB 01.04.2023, dann Mitte/Ende Mai, aktuell laut AH Juni/Juli

    Laut GMD aktuell noch nicht zur Produktion eingeplant, kann also noch dauern

    Ersatzmobilität ab 23.05.23 bestätigt

  • Das kann nur von jemanden kommen, der nicht regelmäßig Strecken von 300-500 km fahren muss und keine 30.000 bis 50.000 km im Jahr fährt.

    Nein, das muss ich nicht mehr, allerdings sind die 50.000 pro Jahr früher unterste Grenze gewesen, und das z. B. mit einem Scirocco GTI und einer Werkzeugausrüstung im Kofferraum. ;)


    Ich habe das überlebt, und mir geht es auch Heuten noch gut, also warum soll das bei Dienstfahrzeug-Nutzern nicht auch gehen, wobei die heutigen Golfklasse Fahrzeuge um einiges komfortabler sind.


    Und Neid liegt mir fern, mich nervt nur das hier um jedes 0,5% was man eventuell mehr zahlen müsste für den Privatgebrauch, herum g... wird.


    Für meinen Teil finde ich übrigens Preis/Leistung vom ID7im Vergleich zu anderen Herstellern akzeptabel, mir ist Er nur zu lang.

    Mit einem Gruß aus der Mitte Berlins & Dithmarschen


    ID4 Pro Performance (Mod. 2022) alle + Pakete so wie AHK & WP, und Ganzjahresreifen.


    Seit dem 28.09.2022 bei mir am Stellplatz :) 8)

  • Hier ein YT-Beitrag von Battery Life zu den Leasingkonditionen des ID.7 im Vergleich zu den anderen ID-Modellen. Ich habe mich gestern bei einer Vergleichskonfiguration im Privatleasing zwischen ID.7 und ID.4 auch ganz schön gewundert. Über 200 € mehr bei der monatlichen Rate beim ID.7, bei sonst vergleichbaren Daten.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Man bekommt das Gefühl, VW will gar keine Autos mehr verkaufen. Bei ID.3/4/5 wurden die Konditionen auch sehr lange extrem hoch gehalten und für aktuelle Lieferzeiten von 2-3 Monaten sind sie immer noch absurd hoch.


    Alles der lieben Marge wegen…

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!