ID. Generell Tipps für den Winter

  • Ob Elektroauto oder Verbrenner: Frostige Temperaturen machen einer Fahrzeugbatterie zu schaffen. Beim ID. kann dies im Winter zu einer eingeschränkten Ladeperformance beim Laden führen. Woran das liegt und worauf ID. Fahrer bei Minusgraden achten sollten, erfahren Sie hier.

    Die Ladeleistungsangabe der Batterie

    Wenn ein ID. Modell im Winter nicht seine maximale Ladeperformance erreicht, ist dies erst einmal kein Grund zur Sorge. Denn die volle Leistungsfähigkeit einer Batterie unterliegt natürlichen physikalischen Bedingungen. Die angegebene maximale Ladeleistung wird unter WLTP-Bedingungen bei einer Temperatur von ca. 23°C und einem Ladezustand ab 5% ermittelt. Ändern sich diese Variablen, kann auch die Ladeleistung von der Normangabe abweichen.

    Der Einfluss der Batterietemperatur

    Die Wohlfühltemperatur des Batteriesystems beim Laden liegt oberhalb von 20°C. Aufgrund seiner hohen Effizienz im Vergleich zum Verbrenner und der zusätzlichen Kühlung durch den Fahrtwind erwärmt sich die E-Antriebstechnik bei Temperaturen unter 0°C jedoch auch bei längeren Fahrten kaum – oder sogar gar nicht. Darum haben wir die ID. Modelle mit einem Thermomanagement ausgestattet, das bei zusätzlichem Heizbedarf eine Balance zwischen Effizienz und Performance schafft.

    Ein Rechenbeispiel: Wird ein ID.3 Pro (58kWh Netto-Batterie-Energieinhalt ) bei einer Batterietemperatur von 20°C und einem Ladezustand von 10% geladen, erreicht er die maximale Ladeleistung von 100 kW. Bei 0°C und einem Ladezustand von 10% liegt die Leistung zu Beginn des Ladevorgangs dagegen bei ca. 40 kW und steigt dann während des Ladeverlaufs mit zunehmender Erwärmung der Batterie an. Auch hier unterstützt das aktive Thermomanagement.


    Der Einfluss des Ladezustandes

    Auch der Ladezustand der Batterie beeinflusst die Ladeleistung beim Laden – denn die Batteriezellen sind bei einem geringeren Ladezustand aufnahmefähiger. Es kann daher vorkommen, dass zwei identische Fahrzeuge an identischen Ladepunkten aufgrund unterschiedlicher Ladezustände unterschiedliche Ladeleistungen erreichen. Grundsätzlich gilt: Ein niedrigerer Start-Ladezustand kann die Ladeleistung erhöhen und die Ladedauer verkürzen.


    in Rechenbeispiel: Startet der Ladevorgang eines ID.3 Pro bei optimalen Temperaturbedingungen und einem Ladezustand von 5%, liegt die Ladeleistung bei 100 kW. Mit einem Start-Ladezustand von 50% liegt seine maximale Ladeleistung dagegen bei 70kW.

    Mit diesen Tipps optimieren Sie die Ladeleistung Ihres ID.

    • Batterie vorheizen: Besonders vor einem geplanten Schnellladevorgang sollte die Batterie im Winter über die programmierbare Innenraumklimatisierung zur Abfahrt vorgeheizt werden.
    • Geeigneten Stellplatz wählen: Parken Sie Ihren ID. an kalten Tagen nach Möglichkeit an einem wettergeschützten Ort – zum Beispiel auf einem Stellplatz in einer Garage oder Tiefgarage.
    • Ladezustand beachten: Starten Sie an der Schnellladesäule mit einem möglichst geringen Ladezustand und setzen Sie auf kleinere Ladungen bis 50% oder maximal 80%. Das verringert die Ladedauer und schont die Batterie.

    Quelle

    Elektroauto laden im Winter | Lade-Tipps | Volkswagen Deutschland
    Ob Elektroauto oder Verbrenner: Frostige Temperaturen machen Fahrzeugbatterien zu schaffen. Hier mehr dazu, wie Sie ihre Batterie im Winter warten.
    www.volkswagen.de


    Mehr Reichweite mit den ID. Modellen im Winter – neun Tipps

    Tipp 1: In der Stadt mit Stufe B, über Land in Stufe D

    Jedes ID. Modell stellt die Fahrprogramme B und D zur Wahl. B (wie „Brake“) eignet sich für die Stadt: Wenn Sie das Fahrpedal freigeben, rekuperiert das Auto – es bremst über die im Heck liegende E-Maschine und wandelt so die kinetische Energie (Bewegungsenergie) in elektrische um, die in der Batterie gespeichert wird. D (wie „Drive“) hingegen ist das Programm für Autobahn und Landstraße – hier rollt („segelt“) das Auto frei weiter, wenn Sie vom Fahrpedal gehen. Die Nutzung der kinetischen Energie zum Zurücklegen von Wegstrecke ist die effizienteste Methode zur Fortbewegung.


    Tipp 2: Vorausschauend fahren und den Eco-Modus aktivieren

    Oberhalb von zirka 60 km/h hängt die Effizienz besonders stark vom Luftwiderstand ab. Mit weiter wachsender Geschwindigkeit nimmt der Stromverbrauch eines Elektroautos überproportional zu, 10 km/h mehr Geschwindigkeit beeinflussen die Reichweite schon spürbar. Fahren Sie vorausschauend und nutzen Sie wo möglich die Segelfunktion. Und wählen Sie in der Fahrprofilauswahl den Eco-Modus! Er reduziert die Leistung der Klimaanlage leicht und unterstützt beim Beschleunigen eine effiziente Fahrweise. Per Kickdown können Sie ihn jederzeit übersteuern.


    Tipp 3: Fahrerassistenzsysteme nutzen

    Alle ID. Modelle haben serienmäßig den Eco Assistent an Bord, der eine vorausschauende, effiziente Fahrweise unterstützt. Wenn sich das Auto beispielsweise einer Kurve oder einer Ortschaft nähert, zeigt das System dem Fahrer durch Hinweise an, wann er den Fuß vom Fahrpedal nehmen sollte. Zudem erhöht der Eco Assistent falls möglich automatisch die Rekuperation.


    Tipp 4: Nur den Fahrerbereich heizen

    Sie fahren ein ID. Modell mit 2-oder 3-Zonen-Climatronic? Wenn Sie alleine im Auto sitzen, lassen Sie möglichst nur den Fahrer-Bereich mit warmer Luft anströmen. Diese selektive Klimatisierung können Sie auch beim Vorkonditionieren über die We Connect App einstellen.



    Tipp 5: Kontaktflächen beheizen

    Wenn Sie ein ID. Modell mit Sitz- und Lenkradheizung fahren, dann schalten Sie beim winterlichen Kaltstart beide ein! Die warmen Kontaktflächen vermitteln Ihnen ein so behagliches Gefühl, dass Sie die Luftheizung etwas herunterregeln können. Unterm Strich sparen Sie damit Strom und gewinnen Reichweite.


    Tipp 6: Den Reifendruck kontrollieren

    Kontrollieren Sie regelmäßig den Luftdruck in den Reifen – schon 0,3 bar zu wenig steigern den Rollwiderstand messbar und sorgen somit für unnötigen Mehrverbrauch.


    Tipp 7: Am Stromnetz vorheizen

    Aktivieren Sie die Innenraumheizung –am bequemsten über die We Connect App –, bevor Sie starten. Sowohl der serienmäßige Hochvolt-Heizer als auch die optionale Wärmepumpe im Auto ziehen den benötigten Strom direkt aus dem Netz – dadurch bleibt die Leistung der Batterie voll erhalten, und die Reichweite wird nicht reduziert. Die neuesten ID. Modelle (ab Ende 2021) können am Netz nicht nur den Innenraum, sondern auch die Batterie vorheizen. Übrigens: Wenn Sie einmal in einer kalten Gegend sind, machen Sie sich keine Sorgen: Die ID. Modelle starten auch bei extrem niedrigen Außentemperaturen.


    Tipp 8: Unnützen Ballast loswerden

    Bauen Sie nach der Urlaubsfahrt die Heck- oder Dachträger gleich wieder ab – sie bringen Mehrgewicht mit sich und erhöhen den Luftwiderstand. Im Gepäckraum sollten Getränkekisten nicht zu Dauergästen werden.



    Tipp 9: Rechtzeitig auf Sommerreifen wechseln

    Wenn der Winter zu Ende geht, wechseln Sie möglichst rasch auf Sommerreifen! Sie sind speziell bei den ID. Modellen auf leichtes Abrollen optimiert. Die Winter- und Ganzjahresreifen haben einen etwas höheren Rollwiderstand, der Reichweite kostet.

    • Batterie vorheizen: Besonders vor einem geplanten Schnellladevorgang sollte die Batterie im Winter über die programmierbare Innenraumklimatisierung zur Abfahrt vorgeheizt werden.

    Also kann man die Batterie über den Innenraum mit vorheizen?

    ID3 Pure Perf. Style ohne Wp, mit Style plus Innen, Ganzjahresreifen.

    Bestellt 16.02.2021

    1. Februar: Lieferdatum Mai

    2. Anfang April: Lieferdatum: 01.05.21

    3. Mitte April: Lieferdatum: 04.05.21

    4. Am 19.04.: Lieferdatum: 08.05.21

    5. Am 22.04.: FIN + neues Lieferdatum 07.05.21 :love:

    6. Anruf 27.04 vom 😊: Brief+Rechnung sind da, wird jetzt angemeldet (Fahrzeug in Produktion)

    7. Am 03.05.: ARRIVED_AT_DEALERSHIP

    8. Am 04.05. Anruf von 😊: Auto ist da. Zugelassen!

    9. 12.05. Abholung

  • Wenn man die Standklimaanlage ferngesteuert oder per Zeitschaltung aktiviert, wird bei niedrigen Temperaturen gleichzeitig der HV-Akku geheizt, da man ja voraussichtlich danach losfahren würde. Die Akku Heizung stoppt bei ca. 13 Grad Akkutemperatur. Für diese Heizung bzw Kühlung gibt es einen eigenen Flüssigkeitskreislauf.

    ID.4 Pro Perf. 1st Max mit WP, SW 2.1, Navi 21.9. / Vorher ID.3 Pro Perf. Max FL mit WP, SW 2.3.0

  • Ok Danke, bedeutet das das sich ein vorheizen bei Temperaturen unter 13 Grad immer lohnen würde? (Ich meine an der wallbox)

    ID3 Pure Perf. Style ohne Wp, mit Style plus Innen, Ganzjahresreifen.

    Bestellt 16.02.2021

    1. Februar: Lieferdatum Mai

    2. Anfang April: Lieferdatum: 01.05.21

    3. Mitte April: Lieferdatum: 04.05.21

    4. Am 19.04.: Lieferdatum: 08.05.21

    5. Am 22.04.: FIN + neues Lieferdatum 07.05.21 :love:

    6. Anruf 27.04 vom 😊: Brief+Rechnung sind da, wird jetzt angemeldet (Fahrzeug in Produktion)

    7. Am 03.05.: ARRIVED_AT_DEALERSHIP

    8. Am 04.05. Anruf von 😊: Auto ist da. Zugelassen!

    9. 12.05. Abholung

  • Auf jeden Fall lohnt sich das bei tieferen Temperaturen vor dem Schnelladen, da der Akku schneller Energie aufnehmen kann. Auch beim AC-Laden mit 11kW bringt es noch was. Bei Laden von der Steckdose macht es wahrscheinlich keinen Unterschied, da der Akku danach schnell wieder abkühlt.

    ID.4 Pro Perf. 1st Max mit WP, SW 2.1, Navi 21.9. / Vorher ID.3 Pro Perf. Max FL mit WP, SW 2.3.0

  • das mit dem Batterie vorheizen mittels Vorklimatisierung klappt mit Aktuellen Fahrzeugen aber nicht ...

    bei meinem ID.3 klappt das Vorklimatisieren einwandfrei....wie warm der Akku dabei wird habe ich noch nicht gecheckt.

    LG Michael


    ID 3 "City" seit dem 24.08.2021

    e-Up! seit Dezember 2020

    eGolf 300 von 07/2019-08/2021 über 42.000Km

  • Ich zeige genau das in diesem Video.

    - Akku im Stand Vorklimatisieren

    + Sportfahrt zum Schnelllader

    + niedrigem Akkustand

    = fast max. Ladeleistung auch im WIinter


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    (Verbrauch Sommer 2021 bei 5.600 km: 17,1 kWh/100 km)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • vw sollte lieber mal schauen das man im winter annähernd die angegeben reichweite schafft, wenn ich mein id3 voll lade, dann zeigt er 322km an, ohne standheizung gebrauch etc, ist bei kurzstrecke nach 100km der akku leer

  • vw sollte lieber mal schauen das man im winter annähernd die angegeben reichweite schafft, wenn ich mein id3 voll lade, dann zeigt er 322km an, ohne standheizung gebrauch etc, ist bei kurzstrecke nach 100km der akku leer

    Das Problem haben die neuen IDs nicht mehr, und die alten bekommen dieses Jahr noch ein Update dafür in der Werkstatt.

    ID.3 Pro Performance vom 10.9.2021 bis 8.3.2022 im 6-Monats-Abo.

    Seit 7. März 2022 jetzt für 4 Jahre im Leasing einen neuen Pro Performance.

  • Dieses Jahr? Im Sommer dann? Oder wann kommt das Update, Fahrzeug war erst 5 Wochen in der Werkstatt um Update zu bekommen..

    Ich glaub kein verbrenner Fahrer wäre einverstanden wenn der Tank alle 100km leer ist

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!