Straßensperre manuell eingeben

  • Ich hatte zuletzt zwei Situationen, in denen mich das Navi über eine gesperrte Straße lotsen wollte, was ich aber leider erst direkt an der Sperrung gemerkt habe. Allerdings habe ich keine Möglichkeit gefunden, um die Sperrung manuell einzugeben und so eine Neuberechnung der Route anzustoßen.


    Kann mir bitte jemand sagen, ob bzw. wie das geht? Aktuell habe ich die Softwareversion 2.4 installiert.

  • Da würde ich mich gerne mit dranhängen an das Thema Navigation und Sperrungen.
    Ich hatte nämlich jetzt mehrfach den Fall, dass eine Sperrung mal gut berücksichtigt wurde und dann am folgenden Tag wieder nicht. Warum gibt es da unterschiedliche Ergebnisse bei der Navigation? Greift die Software nicht immer auf die gleichen Daten zu?

    Eigentlich gilt: "Kaum macht man es richtig, schon klappt´s. ;)"
    Beim ID.3 ist das derzeit anders.
    Egal wie man es macht, es ist manchmal so und manchmal anders ;(

  • ACHTUNG - WAS FOLGT IST REINE SPEKULATION:


    Ich habe den Verdacht, dass das unterschiedliche Verhalten/die unterschiedlichen Anzeigen am unterschiedlich langwierigen Hochfahren der Systeme beim Start des Wagens liegen.


    Manchmal (wenn ich es zu eilig mit dem Losfahren nach dem Einsteigen habe) ist z. B. die Navifunktion noch nicht verfügbar. Das kann z.T. echt länger dauern (bis ich aus meinem Dorf rausgefahren bin...) . Könnte mir vorstellen, dass es dann auch länger dauert, bis er solche Zusatzinfos wie Stau, Sperrungen, etc. geladen hat. Es gab auch schon Fahrten, da hat das Navi gar keine Verkehrsbehinderungen angezeigt (obwohl es solche hier bei meinem Wohnort eigentliche immer im Navi-Bildausschnitt gibt).


    Eine Funktion, händisch etwa Straßensperrungen einzutragen, habe ich noch nicht entdeckt. Soll da aber so ein HERE-MAPS-Entwickler- oder Meldetool geben, bei dem man sowas eintragen kann und das dann möglicerweise irgendwann auch in die VW Navdaten eingespielt werden kann.


    Auch die VW-Navigation ist nicht perfekt (ebenso wie Google-Maps oder Apple-Karten, oder all die vielen anderen Navi-Apps und Tools, die ich bislang schon einmal ausprobiert habe):

    ID.3 PRO

    Glescherweiß Metallic

    Bestellt am 26.11.21

    Komm-Nr. AI6XXX

    FIN seit 12.04.22

    unterwegs seit 28.05.22

  • Ich denke mal, der Themenstarter meinte keine Änderung der Kartendaten, sondern die Funktion "Ab hier ist die Straße gesperrt, such dir eine andere Route liebes Navi." Mein Audi A4 hatte das ("ab hier neue Route").


    Mich würde auch interessieren, ob das beim ID.4 möglich ist. Habe es bei meinem Leihwagen und beim Golf 8 nicht gefunden.

    ID.4 GTX

    Bestellt am 20.05.2021, Abholung Autostadt 21.12.2022 = 19 Monate Wartezeit mit ständiger Vertröstung

    Kings Red Metallic, 20" Ystad, ohne WP, sonst alle +-Pakete, Panodach, AHK, Winterräder, SW 3.2

    Bislang (ca. 15000 km) mit viel Spaß und ohne ernsthafte Probleme. Klopf-auf-Holz...

  • Nein, gab's nur bis Golf 7.

    Entweder als "braucht keiner" aus Zeitmangel in den neuen Systemen (Golf 8, ID) noch nicht implementiert oder aus dem Pflichtenheft ganz herausgenommen.

    Alle meine Akkutemperaturangaben beziehen sich auf die minimale Akkutemperatur, soweit nicht explizit anders angeben.

  • das konnte mein Navi von 2010 auch, "ab hier ist gesperrt und die Sperrung erstreckt sich über xx km". So hat das Navie eine Umgehung gesucht, die erst nach xx km wieder auf die alte Route zurück kommt. Diese hilfreiche Funktion habe ich nie wieder in einem "modernen" Navi gefunden, sehr schade.

  • Nein, gab's nur bis Golf 7.

    Entweder als "braucht keiner" aus Zeitmangel in den neuen Systemen (Golf 8, ID) noch nicht implementiert oder aus dem Pflichtenheft ganz herausgenommen.


    Das ist bedauerlich.

    Letzthin steckte ich ca, 20 m vor der Auffahrt auf die A7 bei Hildesheim fest. Die Ursache kenne ich nicht, die Blockierung muss gerade erst entstanden sein. Selbst Google hatte noch keinen "roten Strich" in der Karte.

    Da ich dort ortskundig bin, habe ich nach etwa 5 min die Geduld verloren und bin über Bundestraße/Landstraße weiter gefahren - da gab es dann schon eine lange Schlange.

    Ohne Ortskenntnis und ohne "Stau voraus" echt lästig. Die Navi wollte mich noch eine ganze Weile zum Wenden auffordern, um mich wieder in den Stau zu fahren.


    Auf der anderen Seite war diese manuelle Funktion nie ganz ungefährlich, weil man dann ggf. auch während der Fahrt versucht war, im Menü rumzufummeln und auch noch irgendwie eine Entfernung auszuknobeln. Kein Problem bei echtem Stillstand - aber sehr wohl, wenn der Verkehr noch in Bewegung war.


    Ideal wäre ein "Hallo ID, Stau voraus" oder "Hallo ID, bitte Ausweichroute".

  • Hi,

    evtl. blöde Idee, die ich auch nicht prüfen kann da mein id3 noch im Quark ist.


    Kann man nicht Navigation abbrechen, das alte Ziel neu eingeben und dan eine Alternativroute wählen?

    id3 Kings Red Metallic Schwarz Pro-S

    Bestellt: 29.8.2023

    Bestätigt: 30.8.2023

    FIN: Seit 5.9.2023 (WVWZZZE1XRPxxxxxx)

    Verbindlicher Liefertermin: November 2023

    Geplante Übernahme Anfang November

    Übergabe: 3.11.2023

  • Hi,

    evtl. blöde Idee, die ich auch nicht prüfen kann da mein id3 noch im Quark ist.


    Kann man nicht Navigation abbrechen, das alte Ziel neu eingeben und dan eine Alternativroute wählen?


    Kann man sogar ohne abzubrechen.


    Nur scheint mir das Alternativrouting doch eine sehr viel andere Streckenführung zu nehmen (soll es eigentlich ja auch) und eigentlich möchte man ja wieder, nach der Sperre, auf der Originalroute weiterfahren.


    Also (m. E.) ja, geht so, wie Du sagst (also keine blöde Idee, habs auch gestern so gemacht), aber das Gelbe vom Ei wars leider halt auch nicht.

  • Einfach mit via AppleCarplay Apple Karten als Navi nutzen, sofern Mobilfunkverbindung für diese App zugelassen, kannst zumindest auf dem Toucscreen des Infotainment ein Problem (Unfall bzw. Gefahr) melden und das Look & Feel der Navi-App ist auch wertiger, Nachteil ID-Light ist nicht eingebunden. Mit dem neuen iOS 17 (derzeit Beta), können sogar Offline-Karten runtergeladen werden.


    In der Tat ist es bedauerlich, nicht mittels VW-Navi Probleme melden zu können. Vielleicht wissen unsere Insider ja, ob VW sowas überhaupt in Planung hat.

    Es muss natürlich so ausgestaltet sein, dass kein zu großes Ablenkungspotential gegeben ist (Verkehrssicherheit).

  • Der e-up hat einen Halter fürs Handy und eine App, welche aus dem Handy quasi ein Display macht für Verbrauch und Navigation. Die lässt aber leider auch keine Baustellen melden.


    Korrektur: die e-ups vor dem Facelift in 2017 hatten ein Display zum Austecken.

    Einmal editiert, zuletzt von deleted () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Gionny3000 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!