Beiträge von robkrueger

    Das ist doch kein Argument.. nur weil früher was schlechter war und es "auch irgendwie ging" heißt das doch nicht das wir etwas feiern müssen, was VW schon längst gelöst hatte (Polo, Golf, Passat, you-name-it) und nun ohne Not wieder kaputtgespielt hat.

    Das nervt mich im Moment im Sommer auch sehr - kalte Luft steigt nunmal nicht von alleine nach oben, bzw. warme kommt nicht freiwillig runter.


    Das mag also mit den Fußausströmern im Winter gut funktionieren (könnte hinten aber dicke Beine geben), aber im Sommer gibt das dann einen kalten Fußraum und ansonsten schwitzende Hinterbänkler.


    Die vorderen mittleren Düsen auf volle Pulle und so schräg nach oben zu stellen um dafür zu sorgen das wenigstens irgendwas auch hinten ankommt scheint die einzige Lösung, nervt aber an den Armen der vorderen Mitfahrer und wird im Zweifel auf langen Reisen von einer Flasche im Flaschenhalter auch irgendwie behindert.


    Dieses ganze Lüftungssystem im ID.3 ist leider eine Fehlkonstruktion.

    Kann er schon vorher, wird bei mir auch angezeigt...

    Ok, dann hab ich das bisher wohl immer verpasst.


    Die customizierbaren HomeButtons sind ja großer Quark, aber wie sich das Icon-Menü von den Einstellbaren Widget-Seiten getrennt hat find ich gut.


    Einen Bug hab ich aber auch schon gefunden: Wenn man sich dieses neue Widget-Layout konfiguriert wo App-Connect (in meinem Fall Apple CarPlay) in einem der Widgets angezeigt wird, dann gelingt es nicht mehr danach CarPlay auf Vollbild zu schalten. Selbst wenn ich von einem ganz anderen Screen her starte und CarPlay anklicke - ich seh es dann immer in diesem kleinen Bereich mit großem schwarzen Rand drum rum. Erst nachdem ich diesen ganzen Widget-Screen wieder gelöscht hatte, ging CarPlay wieder richtig in Vollbild. Da ist noch irgendwas broken.

    Hatte mich auch irgendwann bei VW per Mail gemeldet um 2.3 vorab zu kriegen. Am 6.8. kam meine Bestätigungsmail und ich hab sie am gleichen Tag geklickt. Am 12. ging's los - die üblichen Lampen waren an.


    Nach 25min Fahrt war das Update bereit (vermutlich schon schneller, aber so lange musste ich halt fahren). Installation lief dann durch.


    Die 30min Rückfahrt am Abend hat er dann aber nicht genutzt um Teil 2 zu laden - das dauerte bis zur Fahrt zur Arbeit am nächsten Tag (Freitag der Dreizehnte!) - Etwa 35min morgendliches Innenstadtgehacke haben nicht ganz ausgereicht um den Download fertig zu kriegen und so hab ich ihn mit etwa 80% auf'm Download-Balken in die Tiefgarage gestellt und zugemacht. Da unten ist echt schlechtes Netz von daher war ich nicht sicher ob das reichen würde, aber ich bin nach dem Mittag mal schauen gegangen und da war dann doch fertig. Also Installation angestoßen und als ich am Ende des Arbeitstags wieder einsteig war alles fertig.


    Wunderbar, sehr gut durchgelaufen. Der Schildererkenner hat mir auf der Heimfahrt gleich mal so ein "Vorsicht Kinder" Schild erkannt und angezeigt - das konnte er vorher auch nicht, oder?

    doch, habe ich gerade gestern gemacht (55 auf 65) weil es danach durch eine „Ladewüste“ ging und ich dann irgendwann an einem 7kw charger gestanden hätte.

    Genau sowas kann der Grund sein.


    Beispiel: Wenn du einstellst, dass du bevorzugt IONITY laden willst, den nächsten IONITY aber genau knapp nicht mit den ebenfalls eingestellten 10% Restladung erreichen kannst. Du dann bspw. die Reduktion der Geschwindigkeit nicht erlaubt hast, dann plant er halt bspw. eine kleine Zwischenladung irgendwo ein. Dadurch kann er dann den nächsten Charger (der dann den Rest der Reise wieder optimal verlaufen lässt) mit den vorgegebenen Restprozenten erreichen.

    Den Charge-Overhead und ALLE anderen Parameter sollte man halt schon richtig und sinnvoll den eigenen Vorlieben entsprechend einstellen.


    Es ist ein Nerdtool und so sollte man es auch verwenden.


    Die Vorgaben und Einstellungen des TE werden jetzt sicher nicht exakt wie in meinem Beispiel gewesen sein, aber: geschenkt.

    Ich wette wenn man die Alternativen durchrechnet dann wird man merken warum der Algorithmus das am Ende so ausgespuckt hat. Höhenprofil, Windrichtung- & geschwindigkeit, Straßenzustand, Temperatur, eingestelleter Verbrauch, eingestelltes Extragewicht - das können wir jetzt unmöglich beurteilen ob das "sinnvoll" war oder nicht, was da ausgeworfen wurde. Vielleicht hatte ABRP nach den eingestellten Vorgaben auch keine andere Wahl.


    Wenn man was einfaches will, ja dann lässt man den ID machen oder nimmt was anderes.


    Und so sinnlos finde ich das gar nicht - hab ich auch schon so gemacht. Der Overhead sind auch sicher keine 20min wie weiter oben mal geschrieben. Raus auf den Rastplatz - 2min von der Ausfahrt bis ich am Lader stehe -- maximal. Aussteigen, Kabel dran, Karte davor - lädt. Kurz die Beine vertreten, bei erreichen der Ziel-%-Zahl: abstecken, einsteigen, los --> von "Tür zu" bis "Beschleunigsstreifen" nochmal maximal 2min. Keine Ahnung was man da weitere 15min rumeiern soll?

    Ich hatte das natürlich auch immer nachts (da ist es für das System mit den Kameras noch schwieriger vernünftig was erkennen zu können) und dann bimmelt dieses Ding da fortlaufend rum, während du zwei Kinder (ein Kleinkind und ein Baby) auf der Rücksitzbank schlafen hast und das auch eigentlich so bleiben soll.. danke auch.

    An dem Screen steht oben drüber "System update complete" - das ganze ist nur eine Info-Box was als nächstes geschehen wird - es ist offensichtlich egal ob du Dir die Info anschaust oder das Ding mit OK wegklickst. Das ist keine Frage wo du was mit JA/NEIN anfordern oder ablehnen sollst.

    Habt ihr (bei denen es funktioniert hat) so entpackt, dass da auf dem Stick erstmal ein Ordner "EUR_6PR..." ist und da drin die anderen, vielen Ordner oder die vielen Ordner direkt ins Root-Verzeichnis des Sticks?


    Letzteres hatte ich versucht und es hat nicht geklappt - bevor ich die andere Version versucht hab, hab ich dann aber doch den Werksreset gemacht und dadurch dann übrigens auch das "verschwundene" Release-Notes-Update (ORURN) nochmal angeboten bekommen.. leider hab ich damit meinen Langzeitverbrauch verloren und muss alle Favoriten im Navi wieder anlegen - das nervt, denn das waren einige.

    Ich meine das hier, siehe Bild im Anhang. Links vom weißen Strich ist die Karte abgedunkelt. Reichweite kann es nicht sein, der Akku hatte noch 60%.1.jpg

    ja, das ist das Reichweiten-Spiegelei, dass es an Küstenlinien einfach nicht schafft sich direkt an die Küstenlinie zu legen, sondern irgendwie nur so grob "daran entlang" läuft. Ich hab es an der Nordsee auch schon geschafft dadurch außerhalb des Spiegeleis zu fahren - quasi hinter meiner Reichweite - mit komfortablen 55% Akku kommt man dabei auch nicht ins schwitzen ;)

    Das Fahrzeug im Foto scheint mir eher ein Hybrid zu sein da auch links der Fahrertür eine Tank/Lade) Klappe ist.

    ich würde auch denken dass er einfach 2 hat - ist ja bei Taycan und etron GT auch so - CCS nur auf einer Seite, AC auf beiden - je größer das Auto umso eher ist das in der Stadt auch sinnvoll.. ich spann hier in Frankfurt an einer Säule regelmäßig beim 5m Kabel von hinten rechts nach vorne rechts über Außenspiegel und Fronthaube und es reicht immer gerade so.. anders stehen kann man da aber einfach nicht..