Panoramadach knirscht

  • bei mir knirsch es auch unentwegt...nicht nur das Glasdach auch aus dem Kunststoff wo die Leselampen sitzen....ab und zu hilft ein Schlag auf den Kunstoff bis es nach 5 min wieder anfängt....ich mache mir keinen Kopf mehr...am Ende des Jahres kann sich VW damit rum ärgern

  • Ist bei euch das Knirschen auch weg wenn es regnet oder das Dach nass ist?


    Hatte heute wegen dem knirschenden Panodach einen Termin in der Garage. Während schlecht Wetter (Regen, Nässe) kann ich das Knirschen jedoch nicht provozieren. (und nein, das liegt definitiv nicht daran, dass die Regentropfen das Knirschen übertönen könnten ^^ ) In den letzten trockenen, kalten Tagen war das Knirschen jedoch permanent und aufdringlich laut. Kann mir vorstellen, dass es mit der Feuchtigkeit zusammenhängt.

    Bei mir isses definitiv temperaturabhängig - wenn es wärmer als 9°C ist, knarzt oder knirscht nix mehr, ob es regnet oder nicht macht bei mir nix aus.


    Ich hab wieder fleißig Videos für die Werkstatt gemacht, die ich dann vorführe, wenn es gerade mal nicht knarzt, wenn ich vor Ort bin. So ging es beim letzten mal auch.

  • Bei mir isses definitiv temperaturabhängig - wenn es wärmer als 9°C ist, knarzt oder knirscht nix mehr, ob es regnet oder nicht macht bei mir nix aus.


    Ich hab wieder fleißig Videos für die Werkstatt gemacht, die ich dann vorführe, wenn es gerade mal nicht knarzt, wenn ich vor Ort bin. So ging es beim letzten mal auch.

    Habe aus diesem Grund auch Videos gemacht und vorgezeigt. Trotzdem wurde der Aufenthalt des Fahrzeugs auf einen anderen Tag verschoben, damit die Werkstatt das Problem besser lokalisieren kann. Ich hoffe es hilft, ich habe das Auto noch mindestens drei Jahre :S


    Die Sache mit der Temperatur verhält sich bei meinem Fahrzeug ganz ähnlich. So ab ca. 10 Grad plus ist ruhe. Dumm nur, dass wir in einer Klimazone leben, in welcher die Temperatur in fünf Monate im Jahr meist unter 10 Grad ist.

    VW ID3 Tech, Mangangau mit Kupferstich, kommt Ende März oder Anfang April evtl. Mitte April 27.04.2021

  • Ja, das stimmt leider. Ich muss auch zugeben, dass es jetzt in der kalten Jahreszeit schon ziemlich nervig ist - vor allem weil es ja sonst in dem Auto sehr leise ist und einem deswegen solche Geräusche besonders auffallen...

    Ich finde den Ansatz, dass sie selber schauen wollen ja nicht schlecht, nur meines Erachtens ist da einfach was an irgendwelchen Plastikhaltern schlecht konstruiert - zumindest bei mir isses an genau den gleichen Stellen, 2 Monate nach den Erstmaßnahmen, mit dem Silikonspray wieder gekommen - Werde denen dann gleich sagen, die brauchen gar nicht anfangen mit sowas wie "Wir müssen da erst noch suchen - oder wir wollen das sehen" - aber vielleicht isses auch einfacher, wenn das in einem ersten Garantiefall schonmal "aktzeptiert" wurde, was bei mir auch sofort getan wurde.

  • Ohja das würde mich auch interessieren,

    habe meinen ID.3 1st Max im Herbst mit der ersten TPI "abschmieren" lassen, seitdem war bis vorgestern Ruhe.

    Jetzt Knirscht er von einem auf den anderen Tag wieder wie vorher.... :rolleyes:

  • macht Euch keine Hoffnungen, dass ist einfach ein Konstruktionsfehler bzw. billiges Material.......drückt mal gegen die Dachverkleidungen, dann hört Ihr das Knarzen.....wie will VW das fixen ? ich für meinen Teil habe das aufgegeben bei VW vor zu sprechen....ab nächstes Jahr ist das nicht mehr mein Problem

  • in der neuen TPI sind die punkte jetzt besser auffindbar weil bemasst.

    aber im prinzip ist es der selbe topfen. die 8 "abstandspackeln" wetzen an der karrosse und das erzeugt die geräusche.

    schmiere ich die an der unterseite - ist ein zeiterl ruhe - dann hats die schmiere zur seite gedrückt und es geht von neuem los, meist schlimmer als zuvor - weil das material durch die schmiere poröser wird.

    der unsere ist seit dem winter auch betroffen.


    in wirklichkeit müsste der himmel runter und eine ensprechende dauerelastische gleitfolie druntergelegt werden - wenn das auf dauer ruhig bleiben soll. kommt halt auch drauf an was da für ein druck drauf lastet.

    in jedem fall ist das nur nervig, ich werde das so nicht akzeptieren und wenn ich selbst was basteln muss.

  • Danke für die Hinweise, das klingt allerdings nicht besonders gut, bzgl. einer langfristigen Lösung :( Das bestätigt auch die Meinung von iD.3-Tech, dass dies ein Konstruktionsfehler/billiges Material ist, und wenn so, dann sollte das doch locker einen Mangel darstellen weil es VW nicht mit Schmieren beheben kann? Wie will sich VW da rausziehen?


    Wir haben uns zunächst an unsere VW Werkstatt gewandt, die nun einen Fall bei VW aufmachen weil die erste TPI das Problem nicht gelöst hat, sondern es jetzt noch viel stärker auftritt. Ich kann nur hoffen dass sich viele Nutzer mit dem Problem an ihre Werkstatt wenden, und bei VW entsprechend viele Beschwerden eingehen. Ich hatte nicht vor, das Fahrzeug so schnell schon wieder abstoßen zu müssen - ansonsten läufts ja auch ganz gut. Aber wenn dieses geknarze nicht behoben werden kann, stellt das für mich schon einen Grund für einen Wandel (Rückabwicklung?) dar, oder?!

  • rezis:

    Die acht Auflagepunkte waren doch auch schon in der ersten TPI bemaßt. Haben sich die Maße nun geändert?

    Hast Du die neue TPI evtl. vorliegen und kannst sie mit uns teilen?

  • aha - dann hab ich mangels knarzen bei der ersten noch nicht so genau reingeschaut.

    teilen kann ich die nicht - veröffentlichen ist nicht erlaubt.

    Einmal editiert, zuletzt von rezis ()

  • aha - dann hab ich mangels knarzen bei der ersten noch nicht so genau reingeschaut.

    teilen kann ich die nicht - veröffentlichen ist nicht erlaubt.

    kannst du wenigstens sagen ob die jetzt auch für Fahrzeuge mit MJ22 ist?

    Grüssle von den Fildern Markus

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!