Scheuer fordert Öffnung von Tesla-Superchargern für alle

  • Unser Andy B. Scheuer verhandelt gerade fleißig mit Tesla um die Supercharger für alle zu öffnen.


    https://www.golem.de/news/elek…chargern-2106-157378.html


    Ich hoffe dass er das nicht nutzt um danach von "x Tausend neuen Ladepunkten in Deutschland" zu reden.


    Weiß jemand, ob die in DE mit CCS ausgestattet sind oder ist das das Tesla-Format, bei dem der DC-Strom über 4 Pins vom Mode-2-Stecker geschickt wird?

  • In der aktuellen auto-motor-sport steht, dass aktuell gerade einmal 5% der Ladeinfrastruktur aus Schnellladern besteht.

    Eine schnellere Erweiterung der unbedingt notwendigen Infrastruktur kann nicht schneller umgesetzt werden.

    Eine längst überfällige Massnahme.

  • Die neueren Charger haben CCS-Stecker.

    also eigentlich alle oder? Die ganz neuen (V3) haben nur CCS und die V2 haben CCS und Tesla Stecker.

  • Es gibt noch alte V1 Lader für die man einen Adapter brauchen würde.

    V2 wurden mit CCS nachgerüstet, V3 kamen von Anfang an damit.

    Allerdings erfolgt die Ladefreigabe direkt mittels Authentifizierung durch das Auto. Es wurde bereits gezeigt, wie leicht das System durch Vorspiegelung einer falschen FIN zu überlisten ist. Mir ist nicht bekannt ob nicht-Teslas mittels Ladekarte oderApp authentifiziert werden können.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    Infotainment 2.3.0 / HW: H20 / SW: 0910 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.7

  • Nachdem mich mal am Triple Charger ein Teslafahrer angeschnauzt hat, ich sollte mit meinem eGolf den Lader freimachen, will ich mir gar nicht vorstellen, was in der Sekte abgeht, wenn die Supercharger für alle zugänglich wären… ;)

  • Die nicht mal 100 Supercharger-Parks in Deutschland machen die Brühe doch nicht fett.


    Ladeparks in Deutschland (Quelle: goingelectric.de) mit mehr als 100 kW: (bei den CCS-Ladeparks mit Triplecharger, gehen die Supercharger im Hintergrundrauschen unter).

  • Nachdem mich mal am Triple Charger ein Teslafahrer angeschnauzt hat, ich sollte mit meinem eGolf den Lader freimachen, will ich mir gar nicht vorstellen, was in der Sekte abgeht, wenn die Supercharger für alle zugänglich wären… ;)

    Wie bitte? Ein Sektenmitglied hat Dich angeraunzt, die Säule frei zu machen. Oh, da hätte ich aber nicht dabei sein dürfen. Seit das Model3 erschienen ist, ist das Niveau der Teslafahrer stark gefallen. Früher eine elitäre Truppe, mittlerweile durchwachsen mit zu vielen........... oten.

    2 Mal editiert, zuletzt von lot11 ()

  • Ist mir am EnBW-HPC auf der Autobahn auch mal passiert. Ich sollte mal zum 50er Triple nebenan wechseln, sein Model 3 könne schneller laden als mein ID.3. Habe natürlich nicht freigemacht. War ja auch noch ein CCS am HPC frei, was er aber erst gemerkt hat, als ich abgestöpselt habe :D

  • sein Model 3 könne schneller laden als mein ID.3.

    wenn das Model 3 schneller lädt kann er ja etwas warten. Er har dann mehr Zeit.

    Der ID 3 ist ja auch viel schneller ab 90 % Ladeziel.

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783 30.03.21: 0792

    ID. Charger Connect (seit 30.12. läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz)

  • Also die LFP Model 3 sind eher nicht schneller als ein ID3 aber zum Thema: Warum sollte Tesla diesen Marketingvorteil für Leute die Langstrecke fahren aufgeben? Das macht für mich gar keinen Sinn.

  • Also die LFP Model 3 sind eher nicht schneller als ein ID3 aber zum Thema: Warum sollte Tesla diesen Marketingvorteil für Leute die Langstrecke fahren aufgeben? Das macht für mich gar keinen Sinn.

    och ich glaub das steckt ganz viel Politik mit drin. Ähnlich wie Netz Öffnungen im Roaming etc. Kann ich mir das da auch vorstellen. Oder oh sie wollen an der Autobahn weitere Supercharger bauen, hmm da sie sich nicht für alle öffnen vergeben wir diesen Platz lieber an Jemand der alle Fahrzeuge bedient….