Ladeleistung an 220V begrenzen

  • Hallo miteinander!


    Mal eine Frage:

    Ich fahre evtl. nächstes Frühjahr mit meinem ID.4 pro in 2-3 Etappen nach Spanien (Andalusien, Nähe Malaga). Mal gespannt wie das mit dem Laden auf der Tour wird...

    Da ich in meinem Heimatort keine Ladestation habe, werde ich das Auto an 220V laden müssen. Die vorhandene Elektrik ist jedoch nicht besonders neu bzw. leistungsfähig: für das ganze Haus seht nur ein Stromkreis mit 4 KW zur Verfügung. Die Wasserversorgung läuft über eine 1 kW-Pumpe und diese Leistung muss immer zur Verfügung stehen.

    Kann ich die Ladeleistung an 220V auch runterregeln? Wenn ja, auf wieviel kW (A)?



    Grüße

    Uli

  • Hallo Uli,


    über den Ladeziegel lade ich, in meiner alten Heimat, mit 2,5KW.

    In den Ladeeinstellung kann man mit reduziertem Ladestrom laden.

    Soweit ich weiß ist es die Hälfte.

    Aber auch ohne Reduktion ist das Laden mit dem Ziegel anstrengend lang.


    Alles wird gut :)


    Stefan

    Meine Fahrzeuge: 2005er Yamaha FZ6S ohne ABS, 1989er Porsche 964 Carrera 2 Targa, VW ID.3 Pro S Tour

  • Na ja, über Nacht 10h gibt Strom für 100km ... finde ich so schlecht nicht... reicht auch zu Hause für viele Menschen aus, die wenigsten fahren 100km pro Tag..

  • Ja,aber wenn das Teil 20h am Tag dranhängt mit 1kW sind's schon mal über 100km, das reicht für'n Mercadona (Supermarkt) hin und zurück...

    Ist Urlaub, und der Pool ist am Haus ^^

  • Bei "reduziertem AC-Ladestrom" zieht der ID.3/4 über den Ladeziegel etwa 6 A glaub ich, also rund 1,4 kW. Das sollte also in Deinem Feriendomizil nicht das Problem sein.

    Es könnte aber sein, dass der Ladeziegel das Laden verweigert, wenn die Elektroinstallation sehr alt oder irgendwo etwas marode ist, z.B. wenn die Erdung (Schutzleiter) nicht perfekt ist.

    Ich würde also erst mal nicht planen, dort mit unter 10% anzukommen ... damit Du notfalls noch zu einer Ladestation fahren kannst ...

    ID.3 Pro Performance vom 10.9.2021 bis 8.3.2022 im 6-Monats-Abo.

    Seit 7. März 2022 jetzt für 4 Jahre im Leasing einen neuen Pro Performance.

  • Bei "reduziertem AC-Ladestrom" zieht der ID.3/4 über den Ladeziegel etwa 6 A glaub ich, also rund 1,4 kW. Das sollte also in Deinem Feriendomizil nicht das Problem sein.

    Es könnte aber sein, dass der Ladeziegel das Laden verweigert, wenn die Elektroinstallation sehr alt oder irgendwo etwas marode ist, z.B. wenn die Erdung (Schutzleiter) nicht perfekt ist.

    Ich würde also erst mal nicht planen, dort mit unter 10% anzukommen ... damit Du notfalls noch zu einer Ladestation fahren kannst ...


    Moin Elektroniker,


    danke für die Info. Sollte die Installation Macken machen, dann wird sie erneuert; steht in Teilen sowieso an. Da der FI in Vergangenheit recht zuverlässig funktioniert hat sehe ich da erst mal keine Probleme.


    Gruß

    Uli

  • ...

    Da der FI in Vergangenheit recht zuverlässig funktioniert hat ...

    Das sagt noch nichts. Der VW-Ladeziegel soll da (zu Recht) eine Diva sein. Manche nennen ihn auch Ladezicke.

    ID.3 Pro Performance vom 10.9.2021 bis 8.3.2022 im 6-Monats-Abo.

    Seit 7. März 2022 jetzt für 4 Jahre im Leasing einen neuen Pro Performance.

  • Habe seit dem Update auf V2.4 (0912) den Verdacht, dass die Ladeleistung reduziert wird. Verwende zu Hause eine 380VAC Steckdose (max. 16A) mit einem Moon2Go Komplettset (max. Ladeleistung bis 22KW). Normalerweise hat er bis dato immer mit ca. 11KW geladen - ab dem Update scheint er dies zu reduzieren auf 3,7KW - Konsequenz: Ladezeit liegt je nach Restladung bei bis zu 15 Stunden (mit 11KW waren es nicht mehr als ca. 5 Stunden bei ca. 20% Restladung). Kennt wer dieses Problem?

    Ergänzung: Phasenausfall kann ausgeschlossen werden - wurde gecheckt.

  • Das hört sich spannend an, und vor allem nach nur einer Phase.

    Nur warum? Wenn die 2.4 SW daran Schuld sein sollte wäre das schon ziemlich bedenklich.

    Kann ich mir fast nicht vorstellen.

    Die Wallbox etc. hast Du sicher schon neu gestartet.

    Was mir noch einfällt: Keine Abfahrtszeiten eingeben, sondern quasi pur Laden.

    Bei mir spinnt das mit 2.3 auch sobald ich Abfahtszeiten für meine Home Wallbox eingebe. Alle möglichen kW Werte werden da geladen. Nur zur Abfahrtszeit erreicht er selten den Ziel SOC.

  • Danke Schnellader. So wie es sich nun darstellt dürfte es doch das MOON2Go Kabel mit seiner Elektronik sein welches nicht korrekt arbeitet. Mit einem anderen MOON2Go Kabel getestet funktioniert der Ladevorgang an der 16A Steckdose wieder mit voller Leistung ( ca. 11KW) - defektes Kabel wurde an Hersteller gesendet.

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!