Beiträge von Firebird

    Aber nur, wenn man im Tunnel die Geschwindigkeit nicht ändert....

    Das Problem an dieser Stelle ist nicht die Position, wo ich mich im Tunnel grade befinde, sondern a) dass er mich nicht durch den Tunnel schickt und b) wenn er merkt, ich fahre durch den Tunnel, dann zeigt er mir die Route auch durch den Tunnel an, aber wenn ich aus dem Tunnel rauskomme, soll ich nicht einfach grade ausfahren, sondern rechts abbiegen....dann die Straße die ich fahre, kreuzen....und links abbiegen (also zurück) und gleich rechts raus... und dann oberhalb vom Tunnel wieder auf die andere Seite, dann wieder auf die Straße, wo ich grade rechts abgebogen bin und dann aber nicht kreuzen, sondern rechts abbiegen (also eigentlich gradeaus) weiterfahren....


    Ich habe das damals nur an der Ampel fotografieren können, als er schon "umgeroutet" hatte und ein U-Turn wollte... Ich habs mal auf OSM nachgezeichnet, wie er an der Stelle da routet.... Das hat nix mit dem Tunnel allgemein zu tun

    Naja, Tunnel sind schon schwierig für alle Navis.

    Nein, finde ich nicht. Selbst Google Maps, Waze am Handy kriegt das hin. Auch meine drei Vorgänger VW T-Roc und VW Polo und Opel Corsa haben das hinbekommen.


    Hatte ich im Forum schon erwähnt, dass die ID Modelle von VW ein technologischer Rückschritt in Sachen Infotainment sind :/

    Also mir ist das ein einziges Mal bisher passiert nach dem AC-Laden. Man zieht das Ladekabel ab, rollt es auf, packt es in den Kofferraum und steigt dann ein und vergisst die Klappe. Ja passiert, find ich nicht so dramatisch.


    Was mich eher nervt, sind generell diese baumelnden Plastikabdeckungen für den CCS-Stecker. Bis auf BMW macht das irgendwie keiner so richtig schön. Geil immer, wenns regnet und sich da Wasser drin sammelt....weiß nicht, ob ich das so gut finde dann die nasse Kappe da drauf zu setzen. Wenn man es an der Klappe einhängt, isses nicht immer 100% trocken danach, je nachdem, wie der Regen kommt.

    Btw. wieso ist beim AC-Ladekabel nur auf der Autoseite ne Kappe? Da habe ich das gleiche "Problem". Ist jedes Mal eine ware Freude, diese Abdeckung so zu positionieren, dass sich da kein Wasser drin sammelt.


    Zum Thema Ladeport auf der Beifahrerseite: Es ist irgendwie egal, wo man den Port platziert, irgendwas ist immer. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass er dort ist, weil ich habe immer Angst, wenn ich parkende Teslas (und andere) am Straßenrand sehe, die zur Straßenseite die Klappe offen haben und das Kabel in die Fahrbahn ragt, dass da einer mal dran hängen bleibt.

    Ich muss den Leuten leider zustimmen. Ich habe die automatische Geschwindigkeitsübernahme schon lange abgeschaltet.

    Ich habe aber letztens ein richtig geiles Kuriosum gefunden, was die Routenführung angeht. Fahrt mal von Mannheim/Ludwigshafen durch den Fahrlachtunnel Richtung Autobahn und lasst euch dabei navigieren.

    Ignoriert die Anweisungen und fahrt durch den Tunnel (er wird versuchen, euch vorher abbiegen zu lassen). Wenn ihr dann durchfahrt und wieder rauskommt, dann wirds total crazy. Ich hoffe beim nächsten Mal denke ich vorher dran und lasse mal eine Aufzeichnung mitlaufen....da packste Dir total an den Kopf an der Stelle.

    Ich hätte den ID.2 jetzt in der Polo-Klasse angeordnet. Golf-Klasse entspricht ja bereits dem ID.3.

    War ursprünglich auch meine Ansicht, aber als der ID.2 vorgestellt wurde, haben alle von Golf geredet...daher war ich "irretiert" .... aber gut, die VW Logik verstehe ich inzwischen sowieso nicht mehr...

    Ich bleibe dabei, bis VW den ID.2 bringt, der mich bei seiner Konzept-Vorstellung eigentlich vollends überzeugt hat, kräht kein Hahn mehr nach der Kiste.

    Ist der ID.2 eher ne Klasse größer, als der R5? Soweit ich das mitbekommen habe, soll der ID.2 eher als "neuer Golf" geführt werden?

    Ich denke eher in deinem Fall RAU_ID4GTX_10/2022 ist die fehlende Verbindung deines Fahrzeugs zum VW-Server die Fehlerursache.

    Schon seltsam, wenn im Auto dann immer die Meldung kommt, dass das digitale Bordbuch installiert wurde. Das erweckt bei mir eher den Eindruck, dass es lokal installiert wurde.


    Aber vermutlich ist es nur die App zum Anzeigen von Online-Inhalten. Leider es neuer Trend allgemein Dinge nicht mehr lokal zu halten, sondern alles in die Cloud. Und das zu einer Zeit, wo die lokalen Speicher immer größer werden.....

    Korrekt. Die Anzeige ist in diesem Fall irreführend. Die Einstellungen für alles außer dem Antrieb können zwar noch im vorherigen Modus sein, der Antrieb ist aber wieder auf Comfort, auch wenn ein anderer Modus angezeigt wird. Um den Antrieb wieder auf den gewünschten Modus zu bekommen muss man dann ein Mal zwischen den Modi hin und her wechseln.

    Das Phänomen hatte ich in meinem Vorgänger-Verbrenner auch gehabt. Beim VW T-Roc war es auch so. Ich bin im Eco-Modus gefahren und die Gänge wurde mit E1 - E7 angezeigt. Auto abgestellt, wieder losgefahren, Eco-Modus weiter aktiv, aber Anzeige nun mit D1 - D7. Man hat es auch gemerkt, dass er anders "gezogen" hat. Man musste den Eco-Modus neu auswählen.... hat mich damals schon genervt....


    Zum Thema OTA bei v4.x: ich habe seit Ende Dezember drei (!) mir bekannte Updates für den ID.7 bekommen. Einmal wurde ich durch einen Installationswizard gefragt ob ich installieren möchte. Zweimal hat’s das System einfach so durchgeführt. Fand ich fast gut.

    Diese Erfahrungen ermutigen mich aber, mit einem zeitnahen 4.1 Update zu rechnen.

    Und ich stelle mir die Frage, warum nicht gleich 5.0? Der ID.7 Tourer wird doch auch mit 5.0 vorgestellt? VW tut sich mit dieser Software-Fragmentierung einfach kein Gefallen.

    Wenn man auf das "Mehr erfahren" klickt, landet man auf der Seite für den "Travel Assist mit Schwarmdaten".

    Ich warte auch auf diesen Moment...allerdings wurden die eingetragenen Veränderungen unter here auch zwischendurch schon wieder fasch zurückgesetzt...
    Also entweder habe ich was falsch gemacht, zu viel auf einmal verändert oder es gibt irgendwo einen Gremlin, der mich und alle ID.-Fahrer ärgern will und immer wieder falsche Geschwindigkeiten einträgt

    Die Erfahrung habe ich vor Jahren schon gemacht. Ich habe einige Fehler korrigiert, wie z.B. falsche Tempolimit und Abbiegungen (links abbiegen verboten in der Realität, in here nicht) .... wurde alles wieder zurückgesetzt ....


    Habe es dann aufgegeben dort noch was zu ändern, sondern mache das lieber in OSM, wo die Änderungen auch übernommen werden...

    Ich habe mit nem Pixel 7 Pro keine größeren Probleme bisher. Es ist mir nur ein einziges Mal passiert, dass ich das Auto nicht mit dem Handy verbinden konnte. Ein Neustart des Pixels half dann.


    Was ich aber ab und an mal habe ist, dass es sich nicht automatisch verbindet, sondern erst, wenn ich im ID auf Android Auto gehe und dann auf das Symbol klicke, verbindet er sich ohne Probleme dann.

    Ich hatte heute eine Beobachtung gemacht, die ich bisher noch nie hatte.


    Auf der Autobahn A67 unterwegs von Mannheim Richtung Frankfurt. Kurz hinter Mannheim gab es ein neues Tempolimit 120 - 100 - 80 für 2-3km und dann wieder unbeschränkt. Nach einer Weile fiel mir dann auf, dass im Headup-Display weiterhin die 80 angezeigt wurde, während das Fahrerinfo-Display und das Navi das "freie Fahrt"-Symbol anzeigt.


    Der erste Gedanke war, dass das Head-Up-Display eingefroren war, bestätigte sich nicht, weil Tempoänderungen und der Travel-Assist weiterhin aktuelle Infos anzeigten.


    Ich hatte vor ein paar Tagen das OTA bekommen....


    Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll:D ;(

    Weitere Beobachtung: Es scheint kein Häkchen zu sein bei VW, was fehlt, denn die VW-App zeigt immer die richtige Postion an, wenn ich eine Fahrt beendet. Also teilt das Auto den Standort noch mit, aber VWsFriend übernimmt das leider nicht mehr.


    Es scheint sich durch das OTA-Update was an der API verändert zu haben?