Beiträge von ronaan

    Hast du das mal zu Ende gedacht? Du zahlst dann also in 1-2 Jahren freiwillig mehr an den Ionity 350kW Säulen, weil es nun genug Taycans und Ioniq 5 gibt? In ein paar Jahren sind wir diejenigen, die dann „blockieren“. Ich werde mein Auto länger behalten und will auch dann noch schnell laden können, ohne einen überhöhten Preis zahlen zu müssen.

    Wer so oft an Ionity lädt, dass ihn das stören würde, hat eh die 100kW-Option gekauft.

    Ich würde das den Markt regeln lassen.


    Wenn Du mit einem 50kW-Ladegerät-Auto an eine 100 oder 350 kW Säule gehst, sollte es einfach mehr kosten.

    Alternativ ab 30 Minuten (oder meinetwegen 45) eine Langsamladegebühr von 5€ erheben.

    (Nur an relevanten Ladeorten, nicht beim DM aufm Parkplatz oder sonstwas)


    Denke, dann räumt man freiwillig frei.

    Nun, ich würde davon ausgehen dass die Luft aus den vorderen Düsen nicht an den Lehnen der Vordersitze stoppt und umkehrt.


    Ich hoffe sogar, dass sich da Menschen einen großen Haufen Arbeit gemacht haben um die Luftströme zu simulieren.

    Wer hier immer noch nach einer Lösung sucht und ein iPhone hat... Seit kurzen gibt es von Apple die Air Tags. Aktivieren und gut im Fahrzeug verstecken. Funktionieren auch mit der "Wo ist?"-App.

    Danke für die Anregung, hab mir auch mal ein AirTag reingeworfen (also ins Auto). Mal sehen ob ich 'nen Nutzen draus habe - fahre ja eh nur ich damit.

    Wenn man nach mehr als drei Wochen noch keine Auftragsbestätigung hat, und eventuell eh schon gefrustet ist und keinen Bock mehr auf den Händler hat, eventuell lieber wo anders bestellt hätte, oder gar gleich jetzt lieber ein anderes Auto bestellen möchte, könnte man den Verkäufer sanft aber bestimmt auf die AGB hinweisen. Manche wachen dann auf.


    Leute, was macht ihr einen Riesen-Tamtam aus der Winterreifensache!

    Hier im Münsterland gibt es es ja zum Glück nicht all zuviel Schnee im Winter, so wie in den meisten Regionen von Deutschland.........

    Naja wir können nicht alle im Münsterland wohnen. Von der Bundesstraße ab fahr ich auf dem Heimweg noch 8km, dabei 250HM hoch und 50HM wieder runter. Wenn es da im Winter tagsüber schneit, ist der Winterdienst regelmäßig überrascht.


    Im Berg sieht man dann, wer GJR hat.

    (Beispielbild vom letzten Winter, hab natürlich angehalten für das Foto)


    Davon abgesehen treiben sich auch ID.3 aus Österreich und der Schweiz hier rum, da ist die WR-Quote wahrscheinlich nochmal höher.


    FB5C04AA-4D79-4D96-ADE4-D7C5E22667E2.jpeg

    ABE bedeutet nicht automatisch das man die einfach montiert und losfahren darf. In jeder ABE sind Auflagen, manche sagen zB das man eine Abdeckung montieren muss, damit die Felge nicht aus dem Radkasten rausguckt.


    https://www.felgenoutlet.de/de…elassen-ece-abe-erklaert/

    Berechtigter Einwand.


    Hab jetzt nicht alle einzeln durchgelesen, aber genau bei dem Shop hab ich nachgesehen, und schätze bei der "Rundum Sorglos" Funktion werden nur Felgen mit ECE oder ABE ohne A01 gefiltert.


    Hätte ich wohl genauer formulieren sollen.


    Jedenfalls bleibt's dabei dass die Auskunft des Zuberhörlers so nicht richtig war, da es eine inzwischen einigermaßen große Anzahl an Felgen gibt (gegenüber Frühjahr als ich nachgesehen habe).


    Sehe grad wenn man Schneekettentauglich sein will sind es nur noch 21, und davon einiges an Farbvarianten (nur 10 "echte" Designs). Gut, ich gebe mich geschlagen - die Auswahl ist (noch) bescheiden. (Für Sommer auch nur 26 Designs in 62 Varianten).

    so wie ich heute in Erfahrung bringen konnte, gibt es beim ID3 noch nicht so viele zugelassene Zubehör Felgen. Man muss beim TÜV vorstellig werden um die Felgen abgenommen zu bekommen. So die Auskunft von meinem Zubehör Kontakt.

    Auf den ersten Blick liegt Dein Zubehör Kontakt daneben. Hab nur bei einem einzigen Anbieter geschaut aber da gibt's 44 winterharte Felgen mit "Rundum-Sorglos-Paket" (ABE, keine Eintragung notwendig).


    Richtig billig ist der Satz Winterräder trotzdem nicht, ab 1.100€ in dem Beispiel wenn man Markenreifen will. Spaß kostet ;-)

    Es steht nicht immer dran, das ist ja die Crux. Und wenn da nicht "während des Ladevorgangs" steht, ist es im Prinzip ein Parkplatz exklusiv für ... je nach Zusatzschild ... Autos mit E-Kennzeichen oder Elektroautos, freundlicherweise mit Lademöglichkeit.


    Natürlich würde ich dort ohne Ladeabsicht nicht parken, das gehört sich nicht, aber verboten wäre es nicht.


    Im oben geschilderten Fall - man müsste mal ein Bild der Beschilderung sehen - hätte es also zu 99% nix gekostet.

    Ich danke Dir für den Reisebericht und möchte für den nächsten Urlaub mehrere "Plan B"s anregen.


    - Backup Ladekarte(n) und/oder Apps

    - Backup Ladesäulen


    Mit 60km Reichweite wäre es wahrscheinlich eine Option gewesen, ganz Bologna abzugrasen - die Karte zeigt ja einige (leider nur 75kW) Ladestationen an.

    Alternativ eine Säule im weiteren Streckenverlauf suchen, wobei das natürlich nicht ohne Risiko ist.


    Aber - wie schon jemand sagte - vom bequemen Schreibtisch bei angenehmen 22°C ist das leicht gesagt. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, in diese Fallen bei der eigenen Urlaubsfahrt nicht zu tappen - dann ist auch jemandem geholfen.

    Wir haben in der Firma auch einen eGolf als Poolfahrzeug. Da fällt mir immer die Traktion extrem negativ auf. Auf trockener Fahrbahn ist es immer möglich die Reifen durchdrehen zu lassen. Auf nasser Fahrbahn wird das umso schlimmer. Mein ID. dagegen liegt satt auf der Fahrbahn und wirkt einfach deutlich solider. Liegt sicherlich einfach an der Antriebsbatterie und der deutlich besseren Lastverteilung. Wie sieht ihr das?

    Zum einen der Heckantrieb - und zum anderen wahrscheinlich eine besser abgestimmte Elektronik. Auf nasser Fahrbahn bekommt man den ID.3 in der Kurve zum "Zucken", wenn man es drauf anlegt.