Beiträge von furious84

    Hab gerade eine e-mail von Carbonify erhalten, dass die THG Quote für mein Fahrzeug erfolgreich durch das Umweltbundesamt zertifiziert wurde. Ich soll in den nächsten Tagen eine e-mail mit allen wichtigen Details zu meiner Auszahlung erhalten.

    könnte man endlich den Akku an der Wallbox vor konditionieren, dann wäre Alles halb so wild....aber VW bekommt einfach keine Software Updates zustande

    Also bei mir funktioniert das.


    Hatte das hier auch schon mal getestet und beschrieben.


    Allerdings läuft die Akkuheizung nur noch, wenn der Akku eine Temperatur von unter 0°C hat. Über 0°C Schaltet sie wieder ab.

    Ja schon, nur macht er das ja dann immer und dass nervt mich wiederum, kenne das von dem Volvo meiner Frau.

    Beim id3 finde ich es halt gut dass er das Spiegel absenken nicht immer macht sondern nur wenn ich das wirklich brauche. Und für den jenigen der es regelmäßig braucht wäre das vielleicht als zusätzliches Häkchen cool, so dass er die eingestellte Spiegeleinstellung immer einstellt sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird.

    Eigentlich hatte ich gedacht, dass man es so macht wie z. B. in meinem Passat. Stellst du die Spiegelverstellung auf R macht er das automatisch, stellst du sie auf L macht er es nicht. Und das muss sich der ID halt merken. So würdest du auf L stellen und ich auf R. Damit wären alle zufrieden und können es halt so einstellen wie sie es brauchen.

    Wenn dann aber mit einer Einstellung wo man auswählen kann, ob automatisch oder händisch. Weil ich finde es so wie es jetzt ist für mich besser.

    Naja, am besten so wie bei anderen Autos auch. Die letzte Einstellung merken. Ist jedenfalls bei meinem Passat so. Dann kann es jeder so einstellen wie er möchte. Weiß jemand, ob da was geplant ist bei 3.0?

    Habe mir heute auch mal die Akkuheizung mit dem Car scanner etwas genauer angeguckt und möchte euch meine Ergebnisse nicht vorenthalten.


    ID3 mit SW 2.3 ab Werk. Außentemperatur - 5Grad, Akkutemperatur -4Grad. Auto an Wallbox eingesteckt.


    Vorklimatisierung manuell über die App gestartet. 6,8kw hat sich der ID3 aus der Wallbox genehmigt. Innenraumheizung lief, Akkuheizung lief auch mit 3A und die Pumpe mit 70%.


    Vorklimatisierung manuell über die App gestoppt. Innenraumheizung und Akkuheizung wurden abgeschaltet.


    Vorklimatisierung wieder manuell per app gestartet. Wieder hat sich der ID3 6,8kw aus der Wallbox genehmigt. Innenraumheizung lief wieder, Akkuheizung lief auch wieder mit 3A und die Pumpe mit 70%. Akkuheizung hat sich abgestellt, als die Akkutemperatur 0Grad erreicht hatte.


    Fazit

    Akkuheizung läuft nur wenn die Akkutemperatur unter 0Grad ist. Akkuheizung läuft gleichzeitig mit Vorklimatisierung. Akkuheizung funktioniert auch, wenn das Auto an der Wallbox hängt.

    Ich kann nix zum Mehrverbrauch sagen, da wir den Wagen erst seit Mitte November haben. Aber ich muss auch sagen, das ich mit solchen Verbräuchen nicht gerechnet habe. Unter 20kwh/100km bin ich noch nie gekommen. Heute morgen 0°C Außentemperatur, an der Wallbox auf 20°C vorklimatisiert, 25km zur Arbeit gefahren (95% Landstraße), und hatte ein Durchschnittsverbrauch von 24kwh/100km. Bei Temperaturen zwischen 5°C-10°C waren es aber auch schon ca.20kwh/100km.

    Nicht das wir uns falsch verstehen. Das google im Hintergrund meine Bewegungsdaten aufnimmt, ist mir bewusst. Das sorgt allerdings auch nicht für den hohen Akku verbrauch, weil die Bewegungsdaten nimmt es auch auf, wenn ich nicht mit Android Auto verbunden bin. Und dann habe ich keinen hohen Akku verbrauch. Mir geht es nur darum, dass wenn ich ins Auto einsteige, sich das Handy mit Android Auto verbindet, sofort google maps startet. Auf dem Handy ist dann auch immer eine Meldung, dass die Google maps Navigation läuft. Und das scheint den Akku leer zu saugen. Google maps startet automatisch, obwohl ich das nicht will.


    Wenn jemand weiß, wie man den Autostart von Google maps verhindert, bin ich dankbar. Allerdings möchte ich nicht irgendwelche grundlegenden Funktion wie gps deaktivieren, da diese ja schon automatisch starten sollen, wenn ich entsprechende apps starte, die das benötigen.

    Hallo,

    wenn ich im ID3 das Android Auto öffne, startet er immer sofort google maps. Kann man das irgendwie abschalten? Jetzt auf einer längeren Fahrt habe ich gemerkt, dass er google maps immer im Hintergrund laufen hat, auch wenn android auto nicht geöffnet ist, und mir ganz schön den Akku leer saugt.


    Google konnte mir leider noch nicht weiterhelfen. 😔

    Hätte nicht gedacht, dass ich der Einzige bin mit dem Problem. Hab aber jetzt wohl eine Lösung gefunden.


    Für alle, die vielleicht später mal das gleiche Problem haben:

    Da man mit der smartwatch auch Telefongespräche annehmen kann, dachte ich mir, dass das Problem da irgendwo liegen muss. Habe in den Bluetooth Entwickler Einstellungen die Anzahl der gleichzeitigen Audio Verbindungen auf 2 erhöht. Nun verbindet sich das Handy auch automatisch mit dem ID3.


    Nun, wenn es tatsächlich daran gelegen hat, dann müssten ja auch noch andere user mit einer Smartwatch betroffen sein. Nur mal so interessehalber. Wie sieht das bei den jeniegen denn aus, die auch eine Smartwatch mit Anruf funktion haben? Habt ihr keine Probleme mit dem automatischen verbinden im ID3?

    ^^^^^^^^


    Dann habe ich wohl ein anderes Problem und sollte mal dringend den Arzt anstatt des freundlichen aufsuchen, wenn mein Hörvermögen innerhalb einer Woche so stark nachgelassen hat.


    ^^^^^^^^

    Alle gängigen Ladekabel *sind* auf mindestens 20A kodiert. Das Problem ist, dass einige 22kW Säulen nur 32A kodierte Kabel annehmen, anstatt dem Wagen einfach nur einen dem Kabel entsprechend reduzierten Maximalstrom zu meden, wie es sinnvoll wäre.


    3 phasige 32A Kabel sind nicht nur teurer, sonder auch deutlich schwerer und unhandlicher (ich habe selbst eins für die Wallbox zuhause mit Kabelhalter, würde das nicht gerne überall mitschleppen müssen, aber muss ich auch nicht, weil alle Säulen in meiner Umgebung unproblematisch sind).


    Da die meisten Marken standardmäßig nur 20A kodierte Kabel für 3 Phasen mitliefern, wäre es äußerst wünschenswert, wenn die problen Säulen entweder durch Firmwareupdate oder Austausch der Elektronik dazu gebracht würden, die bestehenden Protokolle besser zu benutzen im Sinne einer größeren Toleranz dem Ladekabel gegenüber.

    Wie sind denn hier im Forum so die Erfahrungen mit den 11kw Kabeln an öffentlichen 22kw Ladesäulen? Kommt sowas häufiger vor, dass die 11kw Kabel an 22kw Ladesäulen nicht akzeptiert werden, oder eher selten? Wenn ich mir so die Karte mit den Ladesäulen angucke, sind ja meistens 22KW Ladesäulen verbaut. Würde mich speziell für den Bereich nördliches Niedersachsen/Hamburg interessieren. Gerade bei den Ladesäule von Hamburg Energie soll es da früher öfters Probleme gegeben haben, habe ich gehört. Aber wie es jetzt ist, weiß derjenige der es mir gesagt hat, auch nicht.

    Außerdem sind 22+ kW Kabel SEHR dick/schwer. Ich würde das nur machen, wenn du jetzt schon genau weißt, dass du die 22 kW auch ausnutzen kannst (und das auch Vorteile hat; ob 11 oder 22 kW macht bei einer Nachtladung keinen Unterschied, ob 2 oder 4 Stunden sind bei 6-8 Stunden Standzeit egal).

    Bin nämlich auch gerade am überlegen, mir ein zweites Ladekabel anzuschaffen. Das mitgelieferte von VW bleibt zu Hause an der Box und das neue geht ins Auto. Aufgrund des Komforts würde ich ja nur ein 11kw Kabel kaufen wollen, wenn ich damit aber nur Probleme habe, da es von vielen 22kw Säulen nicht akzeptiert wird, dann bringt mir das auch nicht viel.

    Heute morgen nochmal das Dröhnen genauer angehört. Also entweder man gewöhnt sich dran oder es wird tatsächlich langsam besser. Ganz weg ist es noch nicht, aber doch schon spürbar besser. Oder ich bin abgestumpft und meine Ohren haben sich dran gewöhnt. :/

    ...Brummgeräusche der 19"-Bridgestone Ganzjahresreifen (ab Werk) kann ich bestätigen - sind auf der Fahrerseite deutlicher zu hören als auf der Beifahrerseite. Zudem gerade im Bereich von 80 - 120 km/h recht deutlich. An der Montage im Werk kann es nicht liegen, ich habe die Reifen gleich auf meine Zubehörfelgen montieren lassen. Bevor ich nun viel Geld für die Alternative (Continental) ausgebe, warte ich erst mal ein paar Kilometer (aktuell habe ich erst knapp 800 km runter) - vielleicht gibt sich das noch :rolleyes:


    IMG-20211112-WA0000.jpg

    Dann bin ich ja nicht der Einzige mit dem Problem. Ob das jetzt gut ist, weiß ich auch noch nicht. Hoffen wir mal, dass es so läuft wie bei Onkel Hotte und die Brummgeräusche nach ein paar weiteren km verschwinden. Habe auch erst knapp 600km runter.