Co2-neutrale Fertigung des ID.3

  • Dass VW den ID.3 Co2-neutral produzieren will kann man nicht oft genug ansprechen.

    Ich glaube das ist die Zukunft und kann deshalb VW hier nur unterstützen.

    Das Problem mit dem C02-Rucksack bei der Produktion ist damit endgültig vergessen.


    Ja, werden jetzt alle sagen, stimmt das denn überhaupt, wie soll denn das überprüft werden ?

    Natürlich ist noch lange nicht alles perfekt, viele Dinge müssen noch durch Umweltschutzprojekte kompensiert werden, aber die Richtung stimmt.

    Da ist VW meiner Meinung nach eindeutig auf dem richtigen Weg.

    Lest mal den angehängten Artikel, da steht einiges darüber drin.



    https://ecomento.de/2019/11/12…3-co2-neutrale-fertigung/



    Darüberhinaus machen E-Autos meiner Meinung nach ökologisch nur Sinn, wenn man die Möglichkeit hat möglichst viel Strom z.B. durch Photovoltaik selbst herzustellen und damit das Fahrzeug zu betreiben.

    „The future runs on batteries.“ (Elon Musk)

  • Selbst wenn der Strom nicht ökologisch produziert wird machen E-Autos durchaus Sinn, da sie trotzdem zigmal effizienter sind als Verbrenner

    Inwiefern?


    Finde es auch eine gute Idee, den ID3 neutral zu produzieren. Allerdings sollten das früher oder später alle E-Auto Hersteller so machen. Man kann bei E-Autos nicht von Nachhaltigkeit sprechen, wenn die Produktion CO2 ausstößt und der Strommix in Deutschland an Ladesäulen nicht vollständig grün ist. VW geht einen wichtigen Schritt in eine richtige Richtung, aber bis sich E-Autos wirklich ein "grünes Blatt" auf die Brust setzen dürfen, dauert es noch.

  • Zumindest bei mir in Fürth ist der Strom schon seit über zehn Jahren "grün", also zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. So lange ich daheim tanke, habe ich also definitiv ein ruhiges Umweltgewissen. Ähnlich sieht es übrigens in Österreich aus, denn hier wird ganz viel Strom aus Wasserkraft gewonnen. Was man aus meiner Sicht nie vergessen sollte, ist die lokale Emissions- und letztlich auch Lärmfreiheit des E-Autos. Das "Fußgänger-Warnbrummen", das seit dem Sommer vorgeschrieben ist, kann man beim E-Golf übrigens an- und abschalten. Wenn ich also bei Nacht und Nebel losfahre, wenn sowieso keine Passanten auf der Straße sind, muss ich die Nachbarn nicht mit elektronisch erzeugten Motorgeräuschen aus dem Schlaf reißen. Ich hoffe, dass das beim ID.3 so bleibt.