Beiträge von frappuccino

    Selbst wenn der Strom nicht ökologisch produziert wird machen E-Autos durchaus Sinn, da sie trotzdem zigmal effizienter sind als Verbrenner

    Inwiefern?


    Finde es auch eine gute Idee, den ID3 neutral zu produzieren. Allerdings sollten das früher oder später alle E-Auto Hersteller so machen. Man kann bei E-Autos nicht von Nachhaltigkeit sprechen, wenn die Produktion CO2 ausstößt und der Strommix in Deutschland an Ladesäulen nicht vollständig grün ist. VW geht einen wichtigen Schritt in eine richtige Richtung, aber bis sich E-Autos wirklich ein "grünes Blatt" auf die Brust setzen dürfen, dauert es noch.

    Was für mich definitiv dafür spricht ist definitiv das saubere Fahren. Wenn ich was nicht leiden kann sind es Abgase, die mir schön durch die Lüftung in mein Auto gepustet werden. Auch als Fußgänger in der Stadt hat man es nicht immer leicht... Nennt mich empfindlich, aber das kotzt mich an! Da die Dichte der zugelassenen Fahrzeuge Jahr für Jahr steigt und der städtische Verkehr zumindest bei mir in der Gegend langsam aber sicher unerträglich wird, müssen da einfach saubere Alternativen her. Kein Bock auf Lungenkrebs :S


    Wenn E-Autos in Zukunft umweltfreundlich produziert werden könnten, wäre das auch mal ein richtiger Schritt.

    Außerdem sollten Ladesäulen mal flächendeckend ausgebaut werden und vor allem die Ladegeschwindigkeiten um ein Vielfaches gesteigert werden und auch für JEDES E-Auto verfügbar sein. Solang man es den Leuten so kompliziert macht wie bisher, seh ich auch keine Chancen, dass sich da irgendwas durchsetzen kann.


    Kurz gesagt:

    1. E-Autos co2-neutral produzieren

    2. Mehr Vergünstigungen und Anreize bieten

    3. Mehr Fahrverbote in Großstädten

    4. Mehr Infrastruktur was Lädesäulen und Lademöglichkeiten betrifft (am besten auch mal einheitlich)

    5. Hohe Ladegeschwindigkeiten an allen Ladestationen

    6. Strommix für Ladesäulen auf 100% grün hochschrauben


    Dann könnte das auch was werden.