Beiträge von Elchbier

    Ich muss schon sagen, von Vorne bzw. aus dieser Perspektive sieht der echt schick aus!

    Leider gefällt er mir von hinten nicht so gut.


    Bei meinem Model Y ist es übrigens andersrum. Finde den von seitlich hinten deutlich schicker als von vorne :D

    Irgendwas ist irgendwie immer.


    Kannst gerne weiterhin hier deine Erfahrung teilen. Ich hatte mir den Mustang damals nur angeschaut, aufgrund der schlechteren Raten viel der aber raus.

    Darf man Vorserienfahrzeuge auf die Strasse bringen? In einem Bericht aus Grünheide (Tesla) hieß es vor einigen Wochen, dass diese Fahrzeuge nicht genutzt werden dürfen, geschweige denn verkauft. Verschrotten wäre allerdings eine Schande und Verschwendung von Rohstoffen!!

    Das stimmt so nicht ganz. Ein großer Teil der Vorserienfahrzeuge wurde an die verschiedenen Stores geliefert und dienen dort der Probefahrt.

    Verkauft werden dürfen die Fahrzeuge allerdings nicht.

    Es geht auf jeden Fall, wenn du dein Handy vergessen hast.

    Genau habe ich mich damit aber nie beschäftigt!


    Was auf jeden Fall super ist, ist die App sowie die Updates.

    War gerade eine Woche auf Fuerteventura und zwischendurch kam die Info, ob während meiner Abwesenheit zuhause das Update runtergeladen werden soll. Ging alles problemlos und sehr zügig.


    In der Summe reift für mich aktuell immer mehr die Überlegung, den GTX zu stornieren.

    Nicht zuletzt, da ich noch ein Model 3 Performance zum alten Preis im Vorlauf habe und auch noch ein Model Y Performance bestellt habe.

    Hattest du auch Probleme mit Spaltmaßen? Ich war am Wochenende auf Probefahrt bei Tesla mit einem Kollegen. Dort standen mehrere Model Y aus Grünheide, sowie ein paar Model 3 aus China.


    Jedes Fahrzeug wies erhebliche Mängel auf, obwohl das Vorführer waren. :huh:

    Die Model Y aus Grünheide dürften dann Performance Modelle gewesen sein und das sind die, die zuerst produziert wurden.

    Die dürfen nicht verkauft werden, da es zu der Zeit noch keine Zulassung gab. Als Vorführer können die Autos aber genutzt werden. Man liest hierbei in der Tat immer wieder schlechtes über die Qualität.


    Mein Longrange kam ja aus China und ich kann ehrlich gesagt nichts negatives berichten. Alles soweit okay, bin allerdings auch nicht jeden Spalt mit einer Schablone abgefahren.

    Eng fand ich es nur im Polstar 2.

    Der basiert ja noch auf der Verbrennerplattform und bietet entsprechend wenig Platz.


    Habe den Enyaq vom Platz her aber eigentlich auch noch gut in Erinnerung.


    Im Model Y hat man Platz satt. Durch die Kinder haben wir ja noch relativ wuchtige Kindersitze und selbst das ist kein Problem!

    Was beim Model Y noch viel ausmacht ist der Frunk. Da passt echt einiges rein, im Gegensatz zu den Konzernbrüdern ID4, Enyaq und Q4.

    Welche Infos interessieren Dich denn genau?


    Verarbeitung?

    Also ich bin zuvor den ID4 GTX, Q4 Etron, Enyaq, Polstar 2 und das Model 3 gefahren.

    Ehrlich gesagt hat mir vom "inneren" der Enyaq noch am meisten zugesagt. Schlussendlich hatte ich mich aber aufgrund des besseren "Preis/Leistung" Verhältnisses für den GTX entschieden.


    Das Model Y finde ich anständig verarbeitet und kann nicht klagen!

    Kritikpunkt ist ggf. das "Vegane Leder". Denn das ist im Frühling schon recht warm, bin mal auf den Sommer gespannt!


    Fahrwerk hatte ich oben vergessen!

    Das ist in der Tat ein Kritikpunkt, der mich mit am meisten nervt. Hatte das aber hier schon in dem Thread geschrieben.

    Finde es recht "polterig", obwohl ich den Luftdruck schon von 3,5bar auf 3,0bar abgesenkt habe.

    Komme allerdings auch vom V90, der selbst als R-Design sehr komfortabel war!

    Auch mein RS5 Cabriolet federt mit dem adaptiven Fahrwerk und 20 Zoll besser.


    Das Fahrwerk war übrigens eins der Gründe, warum ich mich für das Model Y Performance entschieden habe. Da soll es Änderungen geben, zusammen mit den Sitzen, die dort auch mehr Seitenhalt bieten sollen und etwas anders aufgebaut sein sollen....

    Gute 1,5 Monate sind vorbei uns mittlerweile habe ich etwa 2.000km mit dem Model Y zurückgelegt.


    Ich will mal ganz unvoreingenommen meine Erfahrung teilen!

    Es gibt sicherlich für uns wieder.....


    Wenn man mehr als 200km fährt, nervt mich definitiv, das es keine Schenkelauflage gibt. Sprich einen nette Sportsitz, wo man die Verlängerung einfach rausziehen kann.

    Was mich auch nervt, ist die Verkehrszeichenerkennung auf der Autobahn. Die kann man wirklich zu 50% vergessen.

    Auch der "Autopilot" nervt etwas, da er bei jedem Spurwechsel wieder aktiviert werden muss.


    Was aber andersrum wieder beeindruckend ist, ist diese brachiale Beschleunigung!

    Damit hat man im Alltag eigentlich keine Gegner! Von der Ampel weg, beim überholen .... Sowas habe ich noch nie erlebt.


    Wir waren über Ostern mit der ganzen Familie (Kinder sind 15 Monate und 4 Jahre) in NL und auch da hat das Auto überzeugt! Platz ohne Ende und auf der Holländischen Autobahn spielt er bei 100 km/h maximaler Geschwindigkeit natürlich die Effizienz aus. 15 kwh waren da gar kein Problem, somit passt die Reichweite locker.


    Mein Fazit bis jetzt: Ostersonntag habe ich spontan ein Model Y Performance in Rot bestellt.

    Warum?

    Weil ich immer noch nicht weiß, was mit meinem bestellten GTX ist!

    Mittlerweile ist der auf Mitte Oktober verschoben worden und wenn das so weitergeht, fällt die Förderung raus bzw. ist kleiner.


    Mal schauen wie es weitergeht .... Das Risiko bei Tesla ist relativ gering, im schlimmsten Fall habe ich 250€ in den Sand gesetzt. Da aktuell die Tendenz dahin geht, das ich mit dem gekaufen Model Y nach 6 Monaten etwa 6-8t€ Plus mache, kann ich damit gut Leben 8o

    ... na ob das die Ersatzmobilität ist für einen ID Kunden .–)


    IMG_9693.JPG


    War heute noch mit meinem Model Y beim Händler, da er einen ID5 GTX in Kingsred in der Ausstellung stehen hat und ich die Farbe noch nicht live gesehen habe. Von daher könnte ich ein ähnliches Bild liefern :D


    Tesla kann halt schnell liefern, wenn man sich etwas reinhängt, da kann VW leider nicht mithalten ....

    Mein Bruder hat heute die Info bekommen, dass 2 bestellte ID4 heute auf dem LKW waren. Eigentlich sollten diese erst im Juni/Juli kommen. Der Händler war auch etwas verwundert.

    Und nein, da es Firmenwagen sind hat er nicht die Kommisionsnummer dazu parat.


    Der bestellte Plugin Skoda wurde hingegen auf unbestimmt verschoben.....

    Schau mal in meine Signatur, dann liest du direkt auch meine Meinung dazu.

    Volle Hütte und Lieferung im August halte ich für schwierig.

    Meiner ist auch nicht so schlecht ausgestattet und mittlerweile schon in den Oktober gewandert ...