ID.Software 3.0

  • ID.Software 3.0

    1 ID. Software 3.0

    hier sind bereits viele Informationen vorhanden und werden zeitnah freigeschaltet :saint:


    Softwareversion Releasedatum Zentralrechner Version ICAS 1 Infotainment Version ICAS 3
    3.0 (OTA)
    Q2 2022
    <TODO:Version 19 ICAS1> 0333*
    3.0 (ab Werk)
    Q1 2022
    <TODO:Version 19 ICAS1>
    0333*

    Werte mit einem * zeigen eine Veränderung zur Version Software 2.4. Weitere Informationen zur Version befinden sich hier: Übersicht der Versionsstände

    2 Zeitraum

    • Installation Softwareversion 3.0 ab Werk
      • Alle Fahrzeuge, welche nach Kalenderwoche ?? produziert wurden
      • Ab Anfang April wurden ID.s mit Software 3.0 ausgeliefert
    • OTA-Update
      • Bisher unbekannt

    3 Welche Fahrzeuge erhalten das OTA-Update?

    Alle Fahrzeuge der ID. Familie erhalten das OTA Update.

    4 Beschreibung

    Bei Software 3.0 handelt es sich um das erste große Funktionsupdate. Die bisherigen Versionen haben hauptsächlich Bugs beseitigt bzw. die ursprünglich geplanten Funktionen wie beispielweise das Head Up Display und App Connect hinzugefügt. Es werden nahezu alle Steuergeräte aktualisiert und viele Funktionen hinzugefügt sowie Verbesserungen vorgenommen.


    Es ist denkbar, dass aufgrund der bereits weit fortgeschrittenen Zeit direkt Software 3.1 ausgeliefert wird.


    Die Installation des OTA-Update auf 3.0 soll laut einer gut informierten Quelle in zwei Teilen erfolgen:

    1. Teil: 7 - 8 Stunden (reine Installationszeit)
    2. Teil: 4 - 5 Stunden (reine Installationszeit)

    5 Bekannte Veränderungen

    :!: Hinweis: Elemente mit "Cxx" werden zu einem späteren Zeitpunkt aufgedeckt / beschrieben.


    Quellen: Diverse offizielle Pressemitteilungen, Insider (u.A. rezis) sowie weitere anonyme Quellen

    5.1 Generell (OTA & ab Werk)

    • Travel Assist
      • (C3) Travel Assist lässt sich über das Lenkrad umschalten
        Der aktive Travel Assist lässt sich durch einen erneuten Druck auf die Taste wieder deaktivieren (ohne die Geschwindigkeitsregelung & ACC zu deaktivieren). Die Taste kann nun als Wechsel zwischen dem Modus "ACC" und "Travel Assist" verwendet werden.
    • (C6) Höhere Reichweite für Erkennung von Fahrzeugen
      Die Reichweite für die Erkennung von vorausfahrenden Fahrzeugen wurde erhöht.
    • Kombiinstrument
      • (C7) Dauerhafte Anzeige Ladestand (SoC)
        vorher nur bei <= 10%
      • (C40) Weitere Navigationsangaben
        Darstellung verbleibende Zeit über Navigantionsanweisung und verbleibende Strecke unter der Anweisung.
      • (C45) Anzeige der Außentemperatur
    • (C8) Aufleuchten Totwinkelassistent für sicheres Türöffnen
      Nach dem Ausschalten des Fahrzeugs werden die hinteren Radarsensoren benutzt, um den Nutzer vor herannahenden Verkehr (Fahrrad oder Auto) zu warnen.
    • (C9) Gruppierung von Radiosendern
      TODO:
      noch zu beschreiben
    • (C10) Mehr Performance (allgemein)
      Das Infotainment lässt sich merkbar flüssiger bedienen
    • (C11)
    • (C12) Umgestaltung "Fahrzeug"-Menü
      Nur noch die Reiter:
      - "Fahrzeug" für die 3D Darstellung mit den Einstellmöglichkeiten - Status - Daten
    • (C13) Laden & Ladeorte als eigener Menüpunkt
      Wird als Kachel angeboten. Enthält aktuellen Ladestand und Ladeorte.
      - Funktion für Sofortladen (tbd)
    • (C14) Battery Care Mode (Batteriepflegemodus)
      Nach einem erfolgreichen Ladevorgang mit einem Ladeziel von mehr als 80% wird das Ladeziel für den darauf folgenden Ladevorgang automatisch wieder auf 80% gesetzt.
    • (C15)
    • (C16) Weitere Privatsphäre Einstellungen
      Zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für Datenschutz (z.B. Standortdaten senden einzeln ein-/ausschalten)
    • (C17) Profile
      - Profil muss aus Datenschutzgründen bei jedem Start ausgewählt werden
      - Mehrere Profile im Auto hinterlegbar (mit jeweils unterschiedlichen Einstellungen)
      - Online-Abgleich der Profile
      - Einstellbar über App (unbestätigt aber grundsätzlich möglich)
      - Folgende Punkte werden u.A. in den Profilen gesichert (nicht alle werden online gesichert):
      - Einstellungen der Scheibenwischer
      - Sitzeinstellungen
      - Licht und Sicht (Einschaltzeiten Abblendlicht, Komfortblinken)
      - Einstellungen der Klimaanlage
      - Fahrdatenanzeige und Auswahl von Anzeigen im digitalen Kombi-Instrument
      - Einstellungen Fahrerassistenzsysteme
    • (C18) Shop
      Installation weiterer "Apps" für das Infotainment (z.B. Apple Music, Spotify, Fahrzeugservice, Spiele etc.)
    • (C19) We Upgrade
      In den Settings gibt es einen Menüpunkt We Upgrade für Freischaltung von Fahrzeugfunktionen, z.B.: (Liste unbestätigt)
      - ACC
      - 2-Zonen Klima
      - Leistungssteigerung
    • (C20)
    • (C21)
    • (C46) Besserer Übergang zwischen Bremse und Motor bei niedrigen Geschwindigkeiten
      Bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 5 kmh) und leichtem Druck auf die Bremse springt ab einem gewissen Punkt der Elektromotor mit ein und "drückt gegen die Bremse". Dies dient zum Dosieren der Geschwindigkeit unter 5 kmh, ohne den Fuß von der Bremse zu nehmen. Der erste Eingriff des Elektromotors ist nun sanfter ausgeprägt.
    • (C47) Manuelle Übernahme einer ACC Bremsung erst bei Übergang - (unbestätigt)
      Eine Bremsung per ACC (z.B. Auto vor einem wird langsamer) wird nun erst überstimmt, wenn der Fahrer mehr Bremsdruck als das ACC ausübt. Es kommt somit nicht mehr zur kurzen Rücknahme von Bremskraft beim Betätigen der Bremsse bis der Fuß die Position erreicht hat.
    • (C53) Verbesserung der Sprachsteuerung (Geschwindigkeit & Qualität)
      Deutliche Verbesserung der Sprachsteuerung. Es ist nun möglich das Fahrzeug mitten im Satz zu unterbrechen. Außerdem wurde die Erkennungsrate deutlich erhöht.
      Unter der Haube wurde die komplette Sprachsteuerung ausgetauscht. Vorher war das Semvox ODP S3, jetzt ist es Cerence Drive 2.0. Damit nutzt VW jetzt die gleiche Technologie wie auch Mercedes (z.B. im EQS) und BMW.
    • (C55) Sanfteres Gegenlenken durch Lane Assist
      Beim Verlassen der Straße (ohne Blinken) greift der Lane Assist nun weniger stark ein, um die Nutzererfahrung zu verbessern.
    • (C56) Bildschirmsperre bei Benutzung des Infotainments während der Fahrt
      Wird das Infotainment während der Fahrt benutzt, so wird die Eingabemöglichkeit nach zu vielen Eingaben in kurzer Zeit deaktiviert. Der Fahrer erhält eine Meldung, dass das Infotainment erst in einigen Sekunden wieder bedienbar ist. Wenn ein Beifahrer im Auto ist, kann dieser die Meldung wegklicken.
    • (C59) Auswahl für Ladeverhalten
      In der Lade-Kachel im Auto kann über ein Dropdown ausgewählt werden, welches Ladeverhalten genutzt werden soll.
    • Navigation & Routenführung
      • (C22) Mehr Informationen in Navi-Kachel auf dem Homescreen
      • (C23) Filter für Ladestationen in Karte
        - "Alle", ">= 50 kW", ">= 100 kW" (Achtung: Dieser Filter wird nicht in die Routenplanung aufgenommen)
        - "Freie Ladestationen"
        - "IONITY"
        - "We Charge"
      • (C24) Darstellung Akkustand bei (Zwischen-) Zielen und Ladestops
        In der Detailansicht der Route (rechte Seitenleiste ausklappen) wird der Akkustand bei Ankunft am (Zwischen-) Ziel angezeigt. Bei Ladestops wird der Akkustand zu Beginn und nach durchgeführten Ladevorgang dargestellt. Die Anzeige erfolgt hier über eine Batteriesymbol ohne Prozentangabe,
        Wenn auf eine Zeile getippt wird, werden zusätzlich die Prozentwerte angezeigt.
      • (C25) Darstellung Ziel-Ladestand in "Laden" App bei Ladestops während einer Navigation
        In der Laden App im Auto (wo man den aktuellen SoC einsehen kann) wird ein Marker hinzugefügt, der den empfohlenen Ladestand für den aktuellen Ladestop der Navigation enthält.
      • (C26) Darstellung der Fahrspuren in Kartendarstellung bei tiefer Zoomstufe
        In der Kartendarstellung werden ab einer tiefen Zoomstufe auch die einzelnen Fahrspuren angezeigt. Bei einer Navigation wird die aktuelle Position des Fahrzeugs und entsprechende Spurwechsel mit der blauen Navigationslinie angezeigt.
      • (C50) Empfehlung zum Wechsel der Fahrspur
        Analog zu C26 kann der Fahrer über einen nötigen Fahrspurwechsel informiert werden.
      • (C41) Einstellung der gewünschten Restreichweite an Ziel/Ladestation
        In den Einstellungen zum automatischen Hinzufügen von Ladestationen kann die gewünschte Restreichweite am Ziel (zwischen 10 km und 100 km) oder die gewünschte Restreichweite an Ladestationen (zwischen 10 km und 60 km) eingestellt werden.
      • (C42) Einstellung der bevorzugten Ladenetze
        In den Einstellungen zum automatischen Hinzufügen von Ladestationen kann das bevorzugte Ladenetz angegeben werden (z.B. WeCharge oder IONITY).
      • (C43) Darstellung der Ladestationen auf der Karte mit aktueller Verfügbarkeit
        Ladestationen auf der Karte werden jetzt mit ihrer Verfügbarkeit angezeigt (ähnlich wie in der WeCharge App im Auto).
      • (C44) Einstellung für Beachtung der Ladestationsverfügbarkeit für Route (unbestätigt)
        In den Einstellungen zum automatischen Hinzufügen von Ladestationen kann angegeben werden, ob nur verfügbare Ladestationen eingeplant werden sollen.
      • (C53) Verbesserte Ladestopp-Planung
        Ladestationen mit höherer Leistung werden bevorzugt. So werden z.B. 2 Ladestopps mit hoher Ladeleistung einem einzigen Ladestopp mit niedriger Ladeleistung gegenüber bevorzugt.
    • AR-HUD
      • (C28) Projektion der verbleibenden Entfernung
        Die restliche Distanz der Navigation wird zu bestimmten Meilensteinen im Fernbereich des HUDs angezeigt.
      • (C29) Richtungsweisender Abbiegepfeil
        Aufforderungen zum Abbiegen von Straßen werden jetzt mit richtungsweisenden Abbiegepfeilen dargestellt (vorher: immer 90° nach links oder rechts)
      • (C30) Detailreichere Projektion der Richtungsangabe
        Anzeige der Navigationsanweisung von 700m bis 100m -> Darstellung der Straße und Einzeichnung der durchzuführenden Aktion
      • (C31) Kreisverkehr-Assistent
        Darstellung der Nummer der Ausfahrt sowie kurzes Einblenden des Ausfahrtpfeils bei der Ausfahrt
      • (C48) Projektion des assistierten Spurwechsels
      • (C49) Warnung über niedrigen Ladestands
    • Batteriemanagement
      • (C32) Mehr Reichweite (unbestätigt)
        Bis zu 50 km mehr Reichweite (unbestätigt) - ggf. über fehlende Akkuheizung im Winter.
        Nach ersten Berichten wurde auch die allgemeine Effizienz des Antriebs gesteigert.
      • (C36) Neue Ladekurven
        Einige Fahrzeugbatterien erhalten neue Parameter / Ladekurven.
        Der 77 kWh Akku vom ID.4 GTX kann dabei bis zu 170 kW laden (offiziell 150 kW - offiziell 5 bis 80% in 36 min, bisher 38 min).
        Der 77 kWh Akku von ID.3 & ID.4 (nicht GTX) kann bis zu 170 kW laden (offiziell 135 kW - offiziell 5 bis 80% in 29 min, bisher 38 min).
      • (C58) Batterieheizung bei Abfahrtszeit
        Bei aktiver Abfahrtszeit wird der Akku aktiv geheizt, um zur Abfahrtszeit eine optimale Nutzungstemperatur zu haben.
    • ID.Light
      • (C51) Empfehlung zum Wechsel der Fahrspur
        Analog zu C26 und C50 kann während der Navigation der Fahrer über einen nötigen Fahrspurwechsel informiert werden.
      • (C52) Anzeige Lokale Gefahrenwarnungen (Car2X)
    • We Connect ID. App
      • (C37) Darstellung geöffneter Türen, Fenster & Licht
      • (C38) Letzter Fahrzeugstandort
      • (C39) Hinweise zur Batterieoptimierung
        In der We Connect ID App werden Hinweise zur Batterieoptimierung gegeben.
        Bei einem SoC unter 20% und kalten Temperaturen wird der Nutzer von der App aufgefordert, das Auto an eine Ladestation anzuschließen und einen Ladevorgang zu starten.
        Bei einem SoC über 20% und kalten Temperaturen wird der Nutzer darauf hingewiesen, dass er über eine Abfahhrtszeit oder das Anstecken an eine Ladestation die Batterieheizung aktivieren kann.
    • Wichtige Fehlerverbesserungen
      • (C27) Lenkradheizung über Sprachbedienung
        Die Lenkradheizung lässt sich nun korrekt über die Sprachbedienung steuern (z.B. "Lenkradheizung auf Stufe 1")
      • (C57) Behebung der Ursache für Verlust der Online-Anbindung
        Bisher konnte es unter bestimmten Bedingungen dazu kommen, dass das Fahrzeug die Internetverbindung verliert. Im Infotainment wird daraufhin angezeigt, dass der Verbindungsstatus nicht abgerufen werden konnte und alle Funktionen mit Onlineinhalten waren nicht mehr funktionsfähig. Bisher half hier das Warten für einige Tage oder das Ziehen von Sicherungen (siehe Mein Fahrzeug ist Offline). Mit diesem Softwareversion gehört diesed Problem der Vergangenheit an.
      • (C60) Ziel an Fahrzeug senden funktioniert nun zuverlässiger
        Das Senden eines Ziels an das Fahrzeug (aus der We Connect ID. App heraus) funktioniert nun deutlich zuverlässiger.
      • (C62) Knacken der Lautsprecher beim Starten des Fahrzeugs behoben
        Bisher konnte es in wenigen Situationen dazu kommen, dass beim Starten des Fahrzeugs aus den Lautsprechern ein Knacken vernommen werden konnte. Dieses Phänomen sollte nicht mehr auftreten.
      • (C63): Ursache für Korruption der Navigationsdaten behoben
        Es konnte bisher passieren, dass Teile der Navigationsdatenbank in einen korrupten Zustand versetzt wurden. Dies äußert sich in Fehler bei der Routenberechnung, Absturz des Infotainments, fehlenden Kartendaten oder -details und weiteren Symptomen. Mit diesem Update wird die Ursache behoben und fehlerhafte Navigationsdaten werden im Rahmen des Updates korrigiert.

    5.2 Release Notes (nur ab Werk)

    Aktuelle Informationsstand: Grundsätzlich gibt es keine Unterschiede zwischen ab Werk & OTA. Jedoch kommt es aufgrund neuer Hardware (z.B. seitlich montierter Ultraschallsensoren) zu hardware-bedingter Freischaltung einer Funktionen, die nur nach Nachrüstung oder eben ab Werk möglich sind.

    • (C1) Gelernter Parkvorgang
      Hinweis: Bedarf neuer Frontkamera, neues Steuergerät & neue PDC-Sensoren (u.A. seitlich)
      Bis zu 5 individuelle Parkmanöver können standortgebunden gespeichert werden. Der Fahrer muss den Parkvorgang zum Speichern einmalig durchführen. Parkvorgänge mit bis zu 40 km/h und maximal 50 Metern können so gespeichert werden.
    • (C2) Eigenständiges Ein- & Ausparken
      Hinweis: Bedarf neuem Steuergerät & neue PDC-Sensoren (u.A. seitlich)
      Das Fahrzeug kann bis 40 km/h nach Längsparklücken und bis 20 km/h nach Querparklücken suchen. Nach dem Stehenbleiben kann der Einparkvorgang gestartet werden, der Einparkvorgang erfolgt dabei eigenständig. Es können auch begonnene Parkmanöver durch den Assistenten zuende gebracht werden.
    • (C4) Travel Assist 2.5 (Schwarmdaten)
      Hinweis: Nach aktuellem Kenntnisstand wird diese Funktion nur im Zusammenhang mit dem assistierten Spurwechsel bereitgestellt. Bestandsfahrzeuge erhalten entsprechend diese Funktion (noch) nicht. Es ist zukünftig möglich, dass der Download von Schwarmdaten in Zukunft auch für den Bestand freigeschaltet wird.
      Die Kamerabilder werden nun durch heruntergeladene Daten (Schwarmdaten) angereichert. Hierdurch kann die Zuversichtlichkeit der Kamera erhöht werden und auch auf schwierigen Straßen ohne explizit sichtbare Fahrbahnmarkierung wird die Nutzbarkeit des Travel Assist ermöglicht oder verbessert.
      Bei der Nutzung von Schwarmdaten werden als Fahrbahnmarkierungen kleine Dreiecke im Fahrerdisplay angezeigt.
    • (C5) Assistierter Spurwechsel
      Hinweis: Bedarf neuem Steuergerät & neue PDC-Sensoren (u.A. seitlich)
      Ein Spurwechsel kann nach Darstellung von weißen Pfeilen im Kombiinstrument durch Tippblinken eingeleitet werden. Während des Spurwechsels darf die Hand zu keinem Zeitpunkt das Lenkrad loslassen.

    5.3 Bekannte Themen

    • Vorkonditionierung bei Navigation zu Schnelllader
      In Entwicklung, wird frühestens mit Software 3.1 umgesetzt. Eine spätere Umsetzung ist möglich.
    • Plug & Charge
      In Entwicklung, wird frühestens mit Software 3.1 umgesetzt. Eine spätere Umsetzung ist möglich (aber unwahrscheinlich, da bereits angekündigt).

    6 Vorbedingungen für OTA

    Für den Erhalt muss Software 2.4 auf dem Fahrzeug installiert sein.


    6.1 Links und Quellen

Kommentare 16

  • Ist das hier richtig? Ich dachte, der ID4.GTX hätte eine geringere Ladeleistung als der Standard-ID4? Das würde auch zu der Ladedauer passen.


    Der 77 kWh Akku vom ID.4 GTX kann dabei bis zu 170 kW laden (offiziell 150 kW - offiziell 5 bis 80% in 36 min, bisher 38 min).
    Der 77 kWh Akku von ID.3 & ID.4 (nicht GTX) kann bis zu 170 kW laden (offiziell 135 kW - offiziell 5 bis 80% in 29 min, bisher 38 min).

    • Ja das ist so richtig wie es auf der Seite steht.


      Offiziell hat der GTX ein höheren Peak von 150 kW, braucht aber trotzdem länger als der normale der offiziell 135 kW hat. Beide schaffen bei besten Bedingungen aber bis zu 170 kW.

  • Wirklich eine super gute und übersichtliche Zusammenstellung.

    @ Siduenho Vielen Dank, für die klasse Arbeit! :thumbup:

    Gefällt mir 2
  • Einer der Punkte müsste noch die Verbesserung der Rückfahrkamera sein. Wurde von Skoda bestätigt. Oder ist das bei VW schon in der 2.4 erfolgt? Die gibt es bei Skoda ja nicht.

    • Ist Teil der 2.4 - inkl Update für Area View

  • In der Version der Betriebsanleitung von 11/2021 steht zum Thema Personalisierung:


    • Einstellungen der Scheibenwischer.
    • Sitzeinstellungen.
    • Licht und Sicht (Einschaltzeiten Abblendlicht, Komfortblinken).
    • Einstellungen der Klimaanlage.
    • Fahrdatenanzeige und Auswahl von Anzeigen im digitalen Kombi-Instrument.
    • Einstellungen Fahrerassistenzsysteme.

    Bestätigt also im Wesentlichen was hier unter C17 steht.

    • Nur Achtung: Die Anleitung ist nicht immer sehr konkret. Nicht alles was dort angemerkt ist funktioniert. Und Dinge die funktionieren sind nicht zwingend aufgeführt.

  • Was ist denn ein "C" und woher kommen die Nummern?

    • Aus meinem Notizblock, damit ich das Schreiben und Veröffentlichen leichter hinbekomme ohne das manuell abgleichen zu müssen.

      Danke 1
  • Super Arbeit, Danke.


    Bei dem Punkt hier

    "

    (C7) Dauerhafte Anzeige Ladestand (SoC)


    vorher nur bei <= 20%

    "


    ist es glaube ich bei <= 10%. Zumindest ist es bei mir so.

    Danke 1
  • Prima Liste und Beschreibungen. Danke für die Mühe!


    Bei (C2) ist noch ein Fehler: da müsste es einmal Längsparklücke heißen, aktuell steht da zweimal Querparklücke.

    Danke 1
  • Moin zusammen,


    vielen Dank an alle, die das Thema Sofware 3.0 so schön übersichlich aufbereitet haben.

    Allgemein finde ich das Wiki sehr geil, man findet sehr schnell Antworten zu den verschiedensten Themen. :thumbup::thumbup:8)


    Macht weiter so, ganz große Klasse :!:

    Gefällt mir 5
    • Vielen lieben Dank. Dahinter stecken bei mir auch unzählige Stunden Arbeit, daher freue ich mich umso mehr über deine Worte :)

      Danke 3
  • Hallo, vielen vielen Dank für die tolle Aufbereitung.


    Eine Frage habe ich noch: Dur schreibst: Werte mit einem * zeigen eine Veränderung zur Version Software 2.4. Worauf bezieht sich das? Ich finde in der ganzen Auflistung keine Sterne.


    Gruß Andy

    • Guck mal bei ID.Software 2.3. Dort findest du ein Beispiel wo die Sterne enthalten sind :)

      Der Stern bezieht sich auf die Tabelle oben drüber.

    • 3.0 Pressemitteilung von VW hinzugefügt. Kann man gerne als "Vorlage" verwenden, aber bitte nicht kopieren :)