Beiträge von emerge

    magnus


    Servus!

    Bei so schwerwiegenden Fehlern hilft, wenn überhaupt, nur ein für mehrere Stunden abgestelltes Fahrzeug (über Nacht). Aufpassen, dass der (die) Schlüssel nicht in Funkreichweite ist (sind) und niemand mit einer App auf das Auto zugreift. Sonst ab in die Werkstatt. Von den "Tricks" mit ziehen von bestimmten Sicherungen oder Abklemmen der 12 Volt-Batterie halte ich nix. Für solche Fehler ist meiner Ansicht nach Volkswagen zuständig.

    Ciao Christian

    Anonymic


    Servus!

    Anfangs habe ich bei AirElectric beim Einsatz der Filter auch nicht alle meine Ladekarten gesehen, wenn ich die Option "nur meine Ladekarten" aktiviert hatte.

    War mein Fehler, weil ich neue Ladekarten nicht zusätzlich in den Einstellungen (Zahnradsymbol) als "meine Ladekarten" definiert hatte. Ich bin irrtümlich davon ausgegangen, dass der Filter selbst die entsprechende Ladekarte zu "meine Ladekarten" hinzufügt. Ist mir erst im September in Italien aufgefallen: einen Filter mit Ladekarte EnelX angelegt. Die Ladesäulen tauchen auch brav in der (Italien-)Karte auf, aber im Preisvergleich war "nur" ENBW zu sehen, wenn "nur meine Ladekarten" aktiviert war.

    Vielleicht hilft Dir der Hinweis.

    Ciao & schönes Wochenende

    Christian

    Da drängt sich mir aber gleich wieder eine weitere Frage auf:
    Wieso schafft es dann eine , bei allem Respekt, marginale und regionale Änderung einer 30er-Zone "bereits" (?) nach 4 bis 5 Monaten ins aktuelle VW-Karten-Update, während mehrere falsche Tempoänderung (statt den seit den 1980er-Jahren gültigen 80 km/h plötzlich 130 km/h) auf einer 8-spurigen Stadtautobahn mit täglich 200.000 Fahrzeugen und sehr hohem Transitaufkommen mindestens 12 Monate braucht?
    Ich habe jetzt im September in meiner näheren Umgebung bei einer HereMaps-Karten-Kampagne zur Tempo-Überprüfung mitgemacht, wo ich zahlreiche Geschwindigkeiten überarbeitet habe. Da freue ich mich schon, wenn dann um Ostern 2022 die ersten Änderungen im ID.3 auftauchen ...

    Bei den Sperrungen kann auch eine andere Kartenquelle als HereMaps in Frage kommen. Gerade, wenn die Änderungen zwischen den Kartenupdates auftauchen.

    Wie schon geschrieben: so wie das jetzt läuft, ist mir dieser VW-Kartendienst keinen Cent wert. Für ein Abo muss da eine deutliche Verbesserung und natürlich auch eine schnellere Aktualisierung her.

    Ciao Christian

    So schnell, wie hier getan wird, ist das häufig gerade nicht:

    Klar, wenn man die Ladesäule kennt, dann kann es (theoretisch) ganz schnell gehen. Viele Ladesäulen haben aber unterschiedliche Benutzerschnittstellen. Bei der einen sollst Du zuerst das Ladekabel verbinden, bei den anderen wieder nicht. Bei einigen Säulen muss man auswählen, ob man sich mit RFID oder per App identifizieren will. Das alles noch in unterschiedlichen Menüs und Kombinationen. Und im Ausland darfst, wenn es überhaupt möglich ist, noch die Sprachauswahl einstellen. Wenn Du Pech hast, schüttet es gerade oder die Sonne steht so tief, dass Du an den Displays nix sehen kannst.

    Da wäre es schon praktisch, wenn das Auto die Freigabe steuert. Wie das allerdings im Auto umgesetzt wird, ist wieder abhängig vom Hersteller. Und da ahne ich bei dem Tempo, das Volkswagen gerade bei seiner Software vorlegt und dem minimalistischen Stand des Infotainments wirklich nix gutes.

    Ciao Christian

    Servus!

    Mit etwas Verspätung hier ein paar Infos aus dem Webinar von HereMaps. Achtung: das hier ist meine (!) Zusammenfassung der Veranstaltung. Andere Teilnehmer bzw. HereMaps könnten daher einen anderen Eindruck erhalten bzw. andere Rückschlüsse daraus gezogen haben.


    Thema: Aktualität der Karten
    Die Aktualität der Karten in unseren ID.x hat mit dem aktuellen Stand der Karten bei HereMap nur bedingt etwas zu tun. Je nach Hersteller werden die Infos aus der aktuellen Core-Map (das ist die Karte, die nur HereMaps für die Bearbeitung sieht) oft wesentlich seltener übernommen. Der Präsentator hat davon erzählt, dass es sogar einen Autohersteller gab, der pro Jahr nur ein einziges Mal die aktuelle Version gezogen hat. Die Autohersteller überarbeiten Ihre Karten ja nochmals. So wie es aussieht, ist da auch Volkswagen eigentlich sehr schlecht unterwegs: hier in Wien sind seit November 2020 in den HereMaps Fehler auf einer 8-spurigen Stadtautobahn (abschnittsweise statt Tempo 80 km/h 130 km/h hinterlegt) längst ausgebessert. Selbst im Update 21/8 von Volkswagen sind die Fehler noch immer vorhanden. Mein Fazit: HereMaps könnte eigentlich wesentlich schneller aktuelle Karten liefern als die Hersteller aktualisieren wollen.


    Thema POIS (Point of Interest):

    Da gibt es meiner (!) Einschätzung nach zwei Probleme: zunächst werden auch von HereMap POIS von anderen Lieferanten zugekauft. Die Qualität schwankt stark und es kommt auch zu einigen unerwünschten Phänomenen: zum Einen werden von Usern überarbeitete POIS (z.B. Ladesäulen) wieder überschrieben bzw. viele auch doppelt hinterlegt. Zum anderen kombinieren die Fahrzeughersteller auch mit anderen POI-Diensten. D.h. fehlerhafte POIS kommen dann eigentlich gar nicht von HereMaps, werden aber (aus User Sicht verständlich) fälschlicherweise dem Kartenanbieter angehängt.

    Thema Mitarbeit:

    Derzeit arbeiten in Deutschland ca. 1700 User an den Kartenaktualisierungen mit. Für Österreich bzw. die Schweiz habe ich leider nicht nachgefragt. Die User werden in einem Vertrauensranking eingeordnet, in dem man durch zahlreiche und RICHTIGE Beiträge aufsteigen kann, damit die eigenen Beiträge dann schneller in der Core-Map auftauchen. Mit hohem Ranking werden dann nicht kritische Änderungen (z.B. Hausnummern) ohne Überprüfung übernommen. Bei Tempoiimits o. Ä. findet aber praktisch immer eine Überprüfung durch Mitarbeiter von HereMaps statt. Sehr hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn für Änderungswünsche Fotos angehängt werden. Für die Überprüfung werden neben Behörden, etc. und eigenen Besichtigungen auch Telemetriedaten aus (Flotten-)Fahrzeugen übernommen: d.h. wenn auf einem Strassenabschnitt die überwiegende Mehrzahl an Autos nicht mehr als 50 km/h fährt, dann ist davon auszugehen, dass in diesem Abschnitt ein Tempolimit gilt, wenn User dies melden.


    Thema Staumeldungen bzw. Strassensperren:
    Auch hier gehen einige Autohersteller eigene Wege bzw. kombinieren Quellen. Das führt immer wieder (gerade bei temporären Sperren) zu fehlerhafter Navigation. Prinzipiell werden gerade Sperren mit hoher Priorität in die Karten eingearbeitet, aber sind natürlich ebenso von der Rate an Aktualisierungen durch die Autohersteller abhängig.


    Thema Spezialdaten für Navis:
    Heremaps arbeitet für viele Flottenkunden (Großspeditionen, Logistik, etc.) und hat auch viel mehr an Straßeninfos als wir im Auto und im MapCreator sehen. So sind z.B. Tonnagebeschränkungen, Durchfahrtshöhen etc. an sich in der Core-Map vermerkt, können aber im MapCreator nicht direkt bearbeitet werden. Da kann man nur über eine Meldung und ev. Fotos eine Überarbeitung starten.


    Mein Fazit: da könnte seitens HereMaps eigentlich wesentlich mehr und schneller geliefert werden, als die Pfenningfuchser von Volkswagen bereit sind zu aktualisieren. Meine 11 Monate alten Korrekturen (Tempo, Abbiegeverbote, Einbahnen, etc.) sind nachweislich in der Core-Map von HereMaps eingearbeitet. So wird das sicher nix mit dem Anspruch einer digitalen Weltverbesserung seitens VW. Ich habe da schon den Eindruck, dass manche bei VW noch bei der jährlichen Update-DVD in der Werkstatt hängen geblieben sind. Im momentanen Zustand werde ich auf jeden Fall keine Abo für die Navikarten bestellen, wenn die kostenlose Zeit nach Kauf vorbei ist. Und die Motivation für die persönliche Mitarbeit sinkt auch rapide.


    Ciao Christian

    richidi


    Servus!

    Wird in Österreich von Volkswagen nicht vertrieben, weil (bis jetzt) Porsche Salzburg als Generalimporteur mit Moon

    Moon Produktseite

    eine Kooperation hat. Hat mir mein Händler so erklärt und auf der 2020 Automesse in Wien wurde man von Volkswagen für Fragen an den Messestand von Moon verwiesen. Gibt übrigens in Wien auf der Mariahilferstraße einen eigenen Shop von Moon.

    Ciao Christian

    Servus!


    Laut Presseinfo vom 12.10.2021 rollt Ionity jetzt die Plug&Charge-Fähigkeit seines Ladenetzes aus.

    Siehe dazu:

    Ionity News 12.10.2021

    Details dazu im PDF auf der Seite.

    Wenn jetzt noch Volkswagen softwareseitig in die Gänge kommt und das in den ID.x implementiert, dann wird es auf der Langstrecke langsam fast schon Tesla ähnlich.

    Ciao Christian

    aschen12

    Servus!

    Ist kein neues Phänomen, welches nur Dich betrifft. Es gibt hier im Forum schon einige Berichte (unter anderem auch von mir), dass ID.x-Fahrer aus der Region DACH beim Überschreiten der Regionsgrenzen ins benachbarte Ausland (z.B. Italien) oft tagelang (bei mir waren es bis zum vollen Leistungsumfang 2 Tage) nur Basiskarten oder sogar gar keine Karten im Navi angezeigt bekommen. Ist offenbar einer von vielen Unzulänglichkeiten der VW-Navisoftware selbst mit Stand 2.3.

    Ciao Christian

    Servus!


    Leider etwas spät, aber unter


    Webinar HereMaps Eric


    könnt Ihr heute, 06.10. 291 ab 18:30 für die Karten(mit-)arbeit bei HereMaps ein Web-Seminar verfolgen. Ist für Fragen rund um Kartenkorrekturen etc. gedacht. Eric arbeitet, soweit ich das verstanden habe, bei HereMaps für den deutschsprachigen Raum.


    Vielleicht hat ja noch jemand kurzfristig Zeit & Lust.

    Ciao, schönen Abend & viel Spaß (auch beim Webinar)

    Christian

    Es gibt dazu eine Fehlerbeschreibung samt Anweisungen für die VW-Fachwerkstätte. Die genaue TPI finde ich gerade nicht. War aber, soweit ich mich erinnern kann, schon hier im Forum gepostet.

    Ciao Christian

    Pelektros


    Servus!

    Laut Volkswagen sind Deutschland und Österreich in der gleichen (ersten) OTA-Welle. Es könnte allerdings sein, dass Du erst Ende der OTA-Updates zum Zug kommst, da die Freigabe-Mails schon längst verschickt wurden. Für die unbeantworteten Mails und nicht upgedatete ID's gibt es nach allen anderen Ländern zum Schluss noch eine Extrarunde.

    Ciao Christian

    Gutsch

    Servus!

    Es gibt im Infotainment (leider) keine Info dazu. Im Prinzip weiß man nur dann wenn der 2. Teil durchläuft, dass Teil 1 abgeschlossen wurde. Nur mit einem Dongle und einer passenden App um die Softwarestände der betroffenen Steuergeräte abzufragen, wäre eine genauer Diagnose möglich.

    Ist (meiner (!) Meinung nach) schlecht umgesetzt, dass es bis jetzt kein funktionierendes Update-Protokoll gibt.

    Ciao Christian