Beiträge von EV66

    Am Ende fördere ich als E-Auto-Fahrer den Handel mit Quoten, die über einen Zwischenhändler an Fossil-Produzenten gehen, damit diese weniger Anreiz haben, ihren Anteil an Treibhausgasemissionen zu senken. Auf das Geld verzichte ich in dem Fall gerne.

    Ich hatte heute endlich mal eine Car2X Meldung. Es ertönte ein Piepen und dann kam die Meldung: Achtung (Symbol). Bremsbereit sein und Umfeld beobachten. Zeitgleich war die Sirene eines herannahenden Polizeifahrzeuges zu hören.

    Die allermeisten unter uns begehen beim Gedanken an Batterie und Reichweite immer den Fehler von einem Worst-Case Szenario auszugehen und landen so bei hohen Reichweiten und Batterien.


    Wenn Du für Deinen Anwendungsfall ausschließen kannst, weite Strecken regelmäßig zu fahren und wenn Du zu Hause laden kannst, dann macht die kleine Batterie mehr Sinn.


    Man sollte allerdings auch die Spontanität berücksichtigen und sich auch überlegen, ob man unvorhergesehen vielleicht Papa-Taxi o.Ä. spielen muss.


    Wir sind seinerzeit mit dem e-Golf in die Emobilität gestartet und selbst der bringt uns überall da hin, wo wir hinwollen. Es ist keine Frage der Reichweite oder Batteriegrösse, sondern nur der Zeit. Das vergessen die meisten immer wieder. Es gibt nicht, wo Du mit dem E-Auto nicht hinkommst - es ist nur eine Frage der Zeit. Spielt Zeit keine Rolle, dann ist an der kleinen Batterie nichts auszusetzen. Im Gegenteil.

    Auch wenn die App tut, was sie tun soll, bin ich trotzdem von der Einfallslosigkeit der App erschreckt. Karte, Suchfunktion, Detailseite. 3 Komponenten, die 100 andere Apps auch haben.
    Warum nicht ein Splitscreen mit Liste nach Entfernung mit Map. Oder eine Radar Seite mit einem 3D ID in der Mitte und Ladesäulen wie Radarpunkte um das Zentrum. Da beschäftigt CARIAD 4000 Mitarbeiter und dann kommt eine Ultraschmalspur App, die Nichteinmal die Usersettings persistieren kann.

    Ich will hier bloß kein T vs. VW anstacheln. Was das Model Y an Software voraus hat, hinkt es beim Fahrwerk leider zu deutlich hinterher, aber hier gehts um VW Software.


    Denn: Die gute Tendenz ist mittlerweile zu sehen. Seit Juni habe ich insgesamt 6 OTA Updates problemlos empfangen und installiert. Viele Sachen sind besser geworden und mit 3.0 kommt dann hoffentlich mal der große Aha-Effekt.

    Die NaviApp mit den HereMaps als Offline Datenbank kann auch ohne Probleme Echtzeitoverlays. Mit den Verkehrsdaten passiert das heute schon. Der Navi Kern stammt von der Conti-Tocher Elektrobit und wird in gleicher Form auch im Audi und Porsche verwendet. Technologisch sollte es daher kein Problem die Daten ins Navi zu integrieren.
    Es wird halt langsam langweilig. Ich habe letztes WE das Model Y ausprobiert. Danach weiß man, was geile Software ist. Das muß man sich neidlos eingestehen. Und da hofft man bei jedem Update, dass VW endlich mal einen Aha Effekt produziert, aber es ist immer nur die kleine Lösung… was soll’s.

    Ich würde es zwar nicht Schrott nennen, aber das Konzept mit 2 Apps zu hantieren halte ich für keine gute User Experience. Zumal auch noch 2 verschiedene Kartenquellen verwendet werden. Ich hoffe das VW seinem eigenen Anspruch ein Tech Konzern zu werden auch irgendwann mal nachkommt.

    Aber freuen wir uns, dass wir jetzt Ladestationen in Echtzeit abfragen können. Besser als vorher ist das Allemal.

    Die automatisch geplanten Ladestops werden wie Zwischenziele auch automatisch angefahren. Wenn Du während der Fahrt einen andere Ladestation anfahren möchtest, dann suchst Du einfach nach Ionity oder Ladestation und fügst die gewünschte Ladestation einfach als Zwischenziel in die bestehende Route ein. Die übrigen Ladestops werden dann automatisch angepasst.

    Zu Empfehlen ist, dass Du das Ladelimit vor Abfahrt auf 100% stellst, sonst plant er die Ladepunkte immer auf Basis des ggf. geringeren Ladelimits. Mir ist der Puffer unterwegs lieber, auch wenn dann die prognostizierten Ladezeiten absurd lang sind.

    Das Thema hatten wir hier irgendwo schonmal. Ja ich kann das bestätigen. Ich kann das nur nicht reproduzieren. Manchmal "klappt's" und oftmals nicht. Ich halte das für einen Bug.