Beiträge von Alex1985

    Hallo zusammen!

    Bei Softwarestand 0792 ist mir etwas aufgefallen und frage mich, ob andere das auch beobachtet haben:


    Seitdem ich mein Android Handy per Bluetooth / Android Auto gekoppelt habe, kommt auf einmal während des ersten Kilometers und auch mal zwischendurch die Meldung "eSIM -Der integrierte Datendienst ist vorübergehend nicht verfügbar". Sie verschwindet nach einigen Sekunden (10 oder 15 Sekunden) von alleine wieder, ohne dass ich etwas machen könnte. Antippen etc bringt nichts.


    Was mich verwundert ist, dass dies NUR passiert, seit das Handy gekoppelt ist und NUR, wenn das Handy auch im Auto ist. Wenn ich das Handy zuhause lasse, passiert das nicht und diese ominöse Meldung erscheint nicht ein einziges Mal.


    Hat jemand das auch oder eine Vermutung, was / warum das so ist?


    Herzlichen Dank und liebe Grüße

    Hallo!

    Update: Das Auto hat bei ausgeschaltetem Autohold die Kriechautomatik PLUS automatisch einen Berganfahrassistenten, sowohl im Vorwärts- als auch Rückwärtsgang. Man kann also beruhigt Auto-Hold ausschalten wenn man damit besser zurecht kommt, und braucht trotzdem keine Angst zu haben, dass das Auto am Hang zurückrollt. Alles gut :)

    Ihr habt recht - wenn das Nachladen zuverlässig funktioniert, dann ist das alles kein Thema :) Und wenn es erst nach 3-4 Monaten Stillstand problematisch wird, ist es auch kein Thema :) Denn so lange will doch eh keiner auf sein neues Schätzchen verzichten :)

    Hallo! Danke für die vielen Antworten!

    holsteiner: Ja, ich vermute auch, dass man ohne Komfortmerkmale keinen ominösen Entzug aus der Batterie hat. Was mir nicht aus dem Kopf will ist, warum man so eine kleine Batterie einbaut...Mal ehrlich, wenn man als Kunde beim Kauf gefragt werden würde: Möchtest du die Standard-Batterie oder für 300 EUR mehr eine bessere... wie viele würden da nicht auf Nummer Sicher gehen und den Aufpreis zahlen?

    Jedenfalls Danke für eure Hilfe und uns allen allzeit gute Fahrt :)

    Hallo zusammen,


    kann jemand einen aktuellen Stand der Dinge durchgeben, was jetzt Sache mit dem 12V Batterie-Problem bei in 2021 produzierten Fahrzeugen ist?


    Leider liest man Widersprüchliches: Trotz aktuellstem Update sollen manche immer noch Probleme mit einer leer laufenden 12V Batterie haben...


    Und: Wie lädt die 12V Batterie jetzt wirklich auf?


    Manche schreiben, man solle bloß nicht im Fahrzeug ohne eingelegte Fahrstufe sitzen, weil der Strom für die Displays etc dann aus der 12V gezogen würde und man sie eher noch leerer macht.

    Andere hingegen schreiben, dass es zur Aufladung der 12V Batterie reicht, sich auf den Sitz zu setzen...Man müsse gar nicht die Fahrbereitschaft herstellen...


    Kann hier bitte jemand Licht ins Dunkel bringen? Ich weiß, dass die 12V Batterie beim Fahren nachgeladen wird - aber was ist, wenn man eben NICHT jeden Tag fährt, sondern nur einmal die Woche zum Einkaufen...? Soll man sich dann trotzdem mal "nur reinsetzen" oder besser gar nichts am Auto machen und es komplett in Ruhe lassen?


    Herzlichen Dank - ich muss sagen, die 12V Problematik raubt mir langsam den Schlaf aus Angst, irgendwo festzusitzen............

    Am Hang wäre es doch wohl am einfachsten, AutoHold zu aktivieren. Dann müsste es doch problemlos gehen? Oder habe ich etwas übersehen?

    Ja das stimmt - aber ich möchte es halt vermeiden, dauernd am Infotainment herum spielen zu müssen nach dem Motto:


    Huch, da vorne kommt ein Hang. Da könnte ich ja eventuell halten müssen. Also schnell Auto-Hold an.


    Puh, Hang vorbei, jetzt nach Hause in Garage, da will ich den kriechmodus zum einfachereren Rangieren, also wieder Auto-Hold aus.


    Huch, da ist ja schon wieder ein Hang, wieder Auto-Hold rein.


    ich hätte halt gerne eine Einstellung fürs Leben. Entweder oder, nicht dauernd was anderes... Oder bin ich da zu altmodisch mit meinen zarten 35 Jahren? :D

    Dem Motor macht es nichts. Wenn du mit maximaler Geschwindigkeit rückwärts fährst (30km/h) und gehst vom Pedal, generiert er auch Energie. Der Motor dreht entweder linksherum oder rechtsherum. Wie gesagt, dem ist das egal. Wenn du aber rückwärts rollst, gibt der ID langsam mehr Gas. Und ändert damit selbstständig die Richtung. Vielleicht mache ich davon Mal ein Video.

    Oh ja ein Video wäre cool! Habe nicht ein Video auf Youtube gefunden, wo mal einer am Berg rollt oder ähnliches macht. Die reden alle nur von der Reichweite in den Bergen (was klar ist, dass das Auto da mehr Energie braucht als auf dem flachen Ländle); aber Einparken mit Kriechmodus, Rückwärtsrollen in D oder Vorwärtsrollen in R am Hang - keine einzige Info.

    hallo, die Kriechfunktion schafft es über den Bordstein. Der ID gibt, wenn er nicht über ein Bordstein kommt, mehr Strom. Dadurch schafft er es dann. Aber nicht direkt am Anfang. Einfach von der Bremse gehen und warten. Er macht es ohne auf das Pedal zu gehen. Und der Elektronik schadet es nicht. Und dem Getriebe auch nicht. Wenn du im Modus b bei voller Fahrt vom Pedal gehst, erzeugt er Strom, schadet auch dem Motor nicht. Er fungiert dort dann einfach als Generator. Aber da musst du keine Angst haben.

    Danke für die Antwort! Das mit dem Warten wusste ich nicht, werde ich nächsten Monat ausprobieren, wenn er "endlich" geliefert wurde.


    Aber du schreibst: "Wenn du im Modus b bei voller Fahrt vom Pedal gehst, erzeugt er Strom, schadet auch dem Motor nicht."


    Ja, stimmt - aber da fährt er ja geradeaus.


    Die Frage ist ja, ob es schadet, bei eingelegtem Vorwärtsgang rückwärts zu fahren / zu rollen. Vorwärts ist kein Problem, das ist klar. Aber rückwärts?


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei eingelegtem D endlos den Berg nach hinten runterrollen würde... sowas müssen die Ingenieure doch bedacht haben... Aber ich lese auch nichts wei bei anderen Autos von einer Berganfahrhilfe oder ähnlichem....

    Hallo zusammen,


    trotz zweifacher Probefahrt beim Händler habe ich es verpasst, Folgendes auszuprobieren - und frage mich nun 1) wie das Auto reagiert in einer solchen Situation und 2) ob es dem Auto schaden würde:


    Angenommen, ihr bremst in der Mitte eines recht steilen Hangs bis zum Stillstand. Auto-Hold ist DEAKTIVIERT.


    Was passiert nun, wenn man von der Bremse runtergeht und nicht sofort aufs Gas?


    Rollt das Auto trotz Kriechfunktion zurück? Wenn ja, schadet das dem Auto / der Elektronik / der Batterie, weil ja eigentlich der Vorwärtsgang eingelegt ist?


    Warum ich auf diese Frage kommen: Beim Rangieren in die Garage, zu der eine leichte Steigung führt, ist mir aufgefallen, dass es die Kriechfunktion nicht einmal über die Schwelle der Garage schafft, und wieder durch den Widerstand zurückrollt. Selbiges vor dem Bordstein: Man steht vor dem Borstein, lässt die Bremse los - und da schafft es die Kriechfunktion nicht, über den Borstein zu kommen, sondern man stößt wieder weg und rollt ein bisschen zurück. Und das trotz 205 PS?


    Für jede Hilfe und Erfahrung bin ich dankbar!