Beiträge von Freeman

    Für mich ist mein ID.3 2020 bis jetzt das beste Auto was ich gefahren bin.

    bin vorher ca 15 Jahre Passat 3b gefahren.

    Das einzige was mich am ID stört, sind die sitz Bezüge, die sehen ständig dreckig aus und jeder tropfen Wasser hinterlässt sofort hässliche Wasserflecken.

    Die sitze müssen definitiv noch getauscht werden, da warte ich seit langem auf einen guten Schnapper bei ebay...


    Abgesehen davon, seit 3.2 ist die Software auf einem vernünftigen stand, könnte etwas schneller sein, ist aber mittlerweile alles im akzeptablen rahmen.

    Schätze der wagen wird die nächsten 10+ Jahre bei uns bleiben

    Falls es schon bekannt war, bitte ich um Verzeihung für den Doppelpost.

    Habe die tage zufällig raus gefunden wie man alle 4 Fenster mit einem Fensterheber bedienen kann.

    Vorher auf den Umschalter für die hinteren Fenster drücken, und halten, bis ein zweiter betätigungston kommt, der Schalter blinkt dann.

    Anschließend kann man mit einem Fensterheber alle scheiben senken, oder heben.

    Nein, Herr freier Mann, wir wollen hier in diesem Forum deine Theorie zu Corona weder hören noch diskutieren. 😴

    Dazu habe ich auch nix gesagt, und auch nicht vor. Das muss jeder für sich selber entscheiden.

    Mal wieder eine interessante Studie die mal wieder deutlich zeigt, dass man nur an den Stellschrauben drehen muss und es kommt das raus was man (oder der Auftraggebe) hören möchte.

    Und jetzt denk mal einer weiter, und was die letzten 3 Jahre an Statistiken bezüglich einer ach so tödlichen Grippe,.. ähhh Pandemie durchs Land ging

    Kann ich (mit echter Datenbasis von jetzt 206 Ladevorgängen) ganz klar widerlegen. Da wird nichts geschönt.

    Wichtig zu Wissen ist, dass einige Verbräuche nicht gezählt werden (z.B. Vorklimatisierung).


    Die Frage ist ja eher wie du fährst. 15,4 kWh / 100km sind ja auch "nur" 280 km von 90% - 10%.

    Gut möglich, denn die neuen Zellen brauchen etwas Zeit, um sich einzugewöhnen. Die sind ja zu Beginn nur "ähnlich" und müssen sich über einen längeren Zeitraum per Balancing wieder angleichen.

    Okay, gut zu wissen, danke für die Information.

    Gibt es eigentlich bestätigte Erfahrungen, dass der Verbrauch mit 3.2 gesunken ist? Hier wurde ja ein paar Mal davon geschrieben, hat sich das gefestigt oder war es witterungs-/verkehrsbedingt?

    Also meine Erfahrung, auf den letzten 9500km hab ich einen Durchschnitts verbrauch von 15,4kWh/100km.

    Komme damit aber bei bestem willen nie groß über 300km weit mit dem 58er akku.

    Schätze die zahlen wurden nur etwas geschönt, merke nicht wirklich das ich weiter komme als früher, hab eher das Gefühl das ich nach dem Modul tausch Anfang des Jahres, eher weniger Reichweite habe.

    Kann das jedoch nicht durch Zahlen belegen, ist nur ein gefühl.

    Na ja, 40m³ Beton um ca 10kWh Kondensator zu bekommen.. da sind "echte Akkus" günstiger... (40m³ Beton, die Zementherstellung dafür liefert auch eine Menge CO2...)

    Und über das Co2 freut sich die Vegetation... ;)

    Was mir mittlerweile aufgefallen ist, ich habe die 3.2 nun seit einigen Wochen drauf, war damals einer der ersten.

    Die App's, We Charge, Spiele & Fahrzeugservice müssen immer und immer wieder installiert werden, nach paar tagen verschwinden sie wieder aus dem Infotainments.

    Mittlerweile habe ich es gelassen, und installiere sie nicht mehr, da ich keine der App's wirklich brauche.

    Aber schon ein seltsames Phänomen.


    Heute morgen, hat mich das Auto mit Klimaanlage auf volle Power begrüßt, man steigt ein, und die Lüftung läuft auf volle Power und AC, sehr angenehm bei der Aktuellen Wetter Lage, vor allem wenn man dann noch 2 - 3 Minuten warten muss, bis das System so weit hoch gefahren ist, das ich die Klima/Lüftung ausschalten kann X/

    Die Kommentare dieses Beitrags sprechen wieder bände...

    Wo der Brand genau her kommt, weiß man doch noch gar nicht zu 100%.

    Naja, egal, setze mich gleich wieder in mein E Auto und fahre glücklich weiter :D

    Lieber ein Versunkener Auto Transport mit paar eAutos an Board, als ein Öl Frachter mit 629 Millionen Liter Öl an Bord der unter geht

    Also "Nachhaltigkeit" und "2 - 3 Jahre bis zum nächsten Neuwagen" in einem Satz, finde ich schon sehr interessant.

    Mein letztes Fahrzeug bin ich 16 Jahre gefahren... mal so by the way

    Hast du denn in der Tesla App die Kreditkarte als Zahlungsmittel beim Punkt Aufladen hinterlegt? Du musst auch eine Rechnungsadresse hinterlegen. Wenn du die Kreditkartendaten eingegeben hast wird die auch zum verifizieren (bei Mastercard mit Secure Code) mit 0 Cent belastet.

    Hab noch mal die Einstellungen gecheckt, warum auch immer, stand bei der Bezahlmethode Apple Pay auf Standard, habe es jetzt auf die Kreditkarte geändert, evntl hilft das.

    Werde ich bei Gelegenheit testen

    Jetzt aktuell gut möglich, ich habe damals für mein Pro Performance 58kWh 30.990,- bezahlt, da es sich halt nur um eine Blechkiste handelt, will ich nicht viel mehr dafür zahlen, meine anderen Autos haben nie mehr als 10.000,- gekostet.

    Daher ist selbst das "günstige" Model Y für 45.000,- für mich zu teuer