Beiträge von wo+bev

    Habe noch einen anderen Artikel dazu gefunden:

    Scheint also tatächlich die AutoHold-Funktion zu sein. Denn Hindernisse gab es auch bei mir nicht.


    Ja passiert. AutoHold beim langsamen Einparken. Habe es fluchend deaktiviert.

    Tritt bei mir gelegentlich beim langsamen Rangieren auch auf, insbesondere beim Rückwärts rangieren an eine Ladesäule, die mit Pollern geschützt ist.

    Es rappelt ähnlich stark, als ob ich einen Poller angefahren habe, bin aber noch mindestens einen halben Meter davon weg.

    Ich habe AUTO HOLD schon seit Anbeginn deaktiviert, daran liegt es bei mir nicht.


    Er bremst

    Mein Auto ist seit 5 Tagen offline. Habe mich ebenfalls für das 2.3 Update gemeldet. Schade....

    Restart hilft leider nicht... Wahrscheinlich muss ich jetzt die Sicherung F19 ziehen damit er wieder klar kommt. Jetzt nur noch einen Sicherungszieher besorgen :D

    Habe das auch schon ein paar mal gehabt.

    Auto ans Ladegerät angeschlossen.

    100% Ladung am Display eingestellt.

    Abschließen und weggehen, so dass der Schlüssel außer Reichweite ist.

    Garage zu, kein 4G Funkkontakt mehr.

    Volladen über Nacht.

    Garage am nächsten Tag öffnen.

    Bei mir war der ID.3 dann jedesmal wieder online.

    ich glaube agl meinte explizit nicht Co2 und die Waermepumpe

    Wir diskutieren hier in diesem Thread primär über Geld zurück bei der optionalen Wärmepumpe, weil wohl deren Wirkungsgrad nicht den Produktaussagen entspricht. Wenn wir hier also über die optionale Wärmepumpe reden, dann reden wir immer über CO2 als Kältemittel.

    Es gibt in diesem Fall beim ID.3 auch keine zweite Klimaanlage mit einem zweiten Kältemittel.

    Die CO2 basierte Wärmepumpe soll für die Wärmeerzeugung, bei -30°C funktionieren, und im Modus Klimaanlage für die Kälteerzeugung bei +30°C, diese Aufgabe, zu niedrigen Kosten mit einem hohen Wirkungsgrad zu lösen, ist bei wechselnden Umgebungstemperaturen und Luftfeuchteverhältnissen nicht trivial.

    Die Wärmepumpe hätte ich nicht extra gekauft, bei mir war sie schon dabei (EU Reimport).

    Bei der Leistung würde ich nix unter 150kw , am Anfang waren die 150kw so Hammer, mittlerweile hätte ich gern etwas mehr :D

    Die 77kWh Batterie lohnt sich glaube ich nur, wenn du öfter Langstrecke fahren musst.

    Besonders im Winter wird es mit der Reichweite schnell eng, Kalt, Gegenwind, Autobahn da musst du auch mal mit einem ladestopp mehr rechnen.

    Ich bin im März mal bei richtigem K§$%k Wetter gefahren, 560km mit 3 Ladestopps. Das hatte mich schon etwas genervt, war bis jetzt das einzige mal, das ich mir die 77kWh gewünscht hatte... ;)

    Bei kaltem Wetter auf der Autobahn liegt bei mir, mit der 58kWh Batterie, bei Tempo 130, das Reichweitenlimit so um die 200km, ich verwende die 40km Restreichweite zur Beruhigung meines Nervenkostüms.

    Würde ich persönlich gut finden, vorallem aufgrund des Kühlmittels. Mit so ner hochgradig brennbaren Sch* will doch niemand rumfahren. Mal abgesehen davon, dass es hochgradig umweltschädlich ist.

    Bitte informier Dich doch erstmal bevor Du so etwas postest.


    1. Da brennt aber mal gar nichts.

    2. Umweltschädlich ist bei der Wärmepumpe nix und hochgradig schon 3 mal nix., da das Kältemittel CO2 ist.

    Außerdem das er immer mal wieder das Speedlimit von parallel verlaufenden Landstraßen übernimmt und dann plötzlich auf Tempo 40 reduzieren möchte...

    Das er, genauer gesagt vermutlich das Navi, immer mal wieder das Speedlimit von parallel/zu querenden Straßen übernimmt, kann ich bestätigen.

    Allgemein erscheint mir die Navi Software einschliesslich der Bedienoberfläche reif für ein OTA, noch haben wir ja alle Garantie und falls es schief geht hilft die Werkstatt.


    Aber mein ID.3 reagiert auch öfter mal gerne auf Maut Brücken oder auf Induktionsschleifen und will dann z.B. auf Tempo 80 oder 100 runter, das kommt gerne auch mal unverhofft.

    Also ich muss sagen, ABRP ist ziemlich genau. Etwas konservativer als der tatsächlich Verbrauch - also genau umgedreht, als zu es empfindest.

    Bei mir liegen die Verbrauchswerte deutlich höher. Ich fahre auf der Autobahn mit ACC gesetzt auf 120 bzw. 130 und da sind bei mir mit der 58kWh Batterie 200km nur mit einer am Ende leeren Batterie drin. Pro 65km verbraucht er 1/3 der Baateriekapazität und das wird auch bei ACC auf 115 nicht nennenswert besser.

    Allerdings stelle ich Heizung und Lüftung auch nicht auf AUS, dies sind Systeme, die gehören zum Betrieb dazu, insbesondere, wenn die WP mit an Bord ist.

    Ich bekomme den ID 3 ja erst im Juli......., die Ladekarte habe ich gerade eben schon mal mit dem Freetarif bestellt.

    Habe ich das jetzt hier richtig verstanden, dass ich im Rahmen der Fahrzeugübernahme 600 Euro Lade-Guthaben bekomme?!

    Nein, das war ein Angebot an die 1st Mover.

    Bei mir war es auch so, dass im Rahmen der Fahrzeugabholung versucht wurde die App zu registrieren und einzurichten, das ist dann aber bei meinem Telefon am iOS 12 gescheitert und meine Frau hatte die Apple ID nicht parat ....

    Im Prinzip richtig. Allerdings hat man mir die dünne Anleitung auf den Beifahrersitz gelegt und die ältere, dickere war immer noch im Handschuhfach.

    Bei mir war die dicke Anleitung Stand 7/20 bei Auslieferung drin und da passte bereits schon allerhand nicht mehr, bezogen auf den Auslieferungszustand. Die erste Seite mit den Übergabestempeln wurde rausgetrennt und in die dünne READ-ME Übersicht eingeheftet.

    Im Grunde ist das READ-ME eine Zumutung, ich habe mir das alte Handbuch in Ruhe im Wohnzimmer rechtzeitig zu Gemüte geführt, ich verbringe doch nicht zwei Abende lesend im Auto in der Garage und das online Buch ist auf dem Display eine Zumutung. Allerdings benötige ich es nach dem ersten Durchlesen auch nicht mehr.

    Nein, die Fremdladungen sind auch nicht auf den Monatsabrechnungen. Aktuell lade ich völlig unsichtbar, im besten Fall sogar kostenlos.

    Bei mir sind die kostenpflichtigen Buchungen detailliert aufgeführt (Ort, Ladesäule, Zeit, kWh, €) und es wird dann der Rabatt gewährt, der Rabatt wird vom Guthaben abgezogen und das verbleibende Guthaben ausgewiesen.

    Richtig 4 - 5 kW in 12 - 15 Min. also etwa 1 - 1,5 kWh. die dann auf die Fahrstrecke verteilt werden wenn sie nach Einschalten verbraten werden wie die Akkuheizung.


    Wenn nur 30 km gefahren werden wie bei Schrägvideos ergibt sich im Winter ein Mehrbrauch von mindestens 4 KWh auf 100 km.

    Nein, 4-5kWh in 15 Minuten, also auf die Stunde umgerechnet 16 bis 20kWh, oder als Lweistung 16 bis 20kW, wie beim Durchlauferhitzer, da geht richtig was rein, dass ist ja auch ordentlich Masse, welche erwärmt werden will, mit einem Tauchsieder mit 1500Watt Leistung richtest Du in einer Badewanne mit 100 Liter und 10°C kaltem Wasser ja auch nichts aus in 15 Minuten.

    Du bist 55 km gefahren. Die Klimatisierung hätte also 2,4 kWh /100 km x 55 km = 1,3 kWh gebraucht und das kommt, je nach Außentemperatur, in etwa hin da ja im Bereich 5 Cel (Früh) die Akkuheizung noch anspringt und evtl. die Zieltemperatur innen noch nicht erreicht war. Aber nur wenn die Akkuheizung dabei ist.

    Nachmittag passt das nicht.


    Zum Vorkühlen bei 23 Cel würde ich aber nur die Lüftung einschalten.

    Ich denke, Du kannst die Vorklimatisierung nicht auf die Fahrstrecke umlegen, die wird in den ersten zwölf Minuten verbraucht und ich schätze den Verbrauch auch ehe Richtung 4kWh plus die Heizung, also eher 5kWh in den ersten 12 bis 15 Minuten. Das ist eben so. Der Verbrauchsunterschied zwischen 110kMh und 130kMh ist ebenfalls erheblich, d.h. ob Gegenwind oder Rückenwird, auch der Unterschied ist erheblich, wie beim Fahrrad fahren früher auch ...

    Ich komme jedenfalls mit meiner 58kWh Batterie bei einem gefahrenen Durchschnitt von 130 definitiv keine 200km weit,