Beiträge von tmid

    Bisher hat VW immer Ladegeräte verbaut, die die Aussenleiter gegen N nutzen. Ich würde von 32A L1-N (2 Lader zusammen geschaltet) oder 16A L1-N und 16A-L2-N ausgehen.

    Ich finde auch, dass VW ein nicht ordnungsgemässes Verriegeln anders melden sollte. Nicht erst wenn man mit dem Schlüssel wieder in Reichweite ist. Aber so einfach wie manche hier tun ist es nun auch nicht.


    Szenario:

    - Auto wurde verschlossen, alle Türen und Heckdeckel zu

    - man hat was vergessen, geht wieder zum Heck, Deckel auf und Deckel nicht wieder ordentlich zu


    Wenn man aufpasst kann man sehen, dass der Deckel nicht ordentlich zu ist (Blinker gehen nicht) ABER wer schaut da schon drauf? Was soll der ID machen? Hupen wenn man mit dem Schlüssel bei offenem Heckdeckel geht? M.W. verboten.


    Seit ich auf den Heckdeckel achte und immer die Fahrertüre als letztes schliesse (Kontrolle aufs Display ob Heckdeckel zu) hatte ich keinen Fehlalarm mehr. UND sobald sich die Gummis am Heckdeckel gelegt haben sollte sich das Problem erledigt haben.


    Dieses Deckel/Türen offen Problem hatte ich bisher bei vielen Neuwagen. Zum Beispiel auch beim i3 mit den hinteren Türen. Nur ging da eine gelbe Warnlampe während der Fahrt an und nicht der Alarm...

    Ich kenne das System im VW nicht. Ich hatte den Parkassistent 4.5 Jahre im i3. Hab's 2x ausprobiert und für nutzlos befunden. Zumindest im i3 hat es nur bei RIESEN Lücken funktioniert. In die hätte man gleich vorwärts oder mit einer Handbremswende einparken können. Ganz normale (kleine) Lücken, in die man mit zurück-vor-zurück-vor reinkommt, lehnte das System im i3 ab.

    Ein Bekannter fährt seinen ID.3 seit Oktober ohne Probleme. Der fährt allerdings auch nur und spielt nicht dauernd damit rum. Mein Eindruck: Je mehr ich im Setup, mit App, Connect ID API und OBD dran rum mache umso mehr Problemchen kann ich provozieren. Bei Auslieferung 9.3. ist ME2.1 drauf, da sollten noch mehr Bugs gefixt sein.

    Wollte den Tipp gerade ausprobieren, setze mich ins Auto und das Infotainmentsystem ist nicht sofort an, sondern startet erst. Und siehe da - keine Fehlermeldung mehr: ich kann wieder einen Gang einlegen und losfahren! Echt krass.... dann ist der Bus jetzt von allein neu gestartet und die Steuergeräte sind korrekt hochgefahren?
    Ist nur die Frage, unter welchen Umständen kann das wieder passieren? Und in welchen Abständen?

    Man muss dem ID Zeit zum einschlafen geben. Wichtig ist dabei, dass auch der Schlüssel ausser Reichweite bleibt.

    Ich würde es trotzdem der Werkstatt melden, ggf. gibt es ja mittlerweile einen permanenten Fix.

    Die Wallbox hat die Scheinleistung nicht wirklich in der Hand. Das hängt eher davon ab ob man eine ZOE oder einen ID.3 daran lädt. Die Wallbox ist nur ein Schütz mit etwas Elektronik dran. Der elektrische Verbraucher ist das Auto. Leider passt das aber nicht zur Definition, da hat man einfach auf dem Papier festgelegt, dass die Wallbox der Endverbraucher ist. Ein ID.3 hat ein cos(phi) von 1, d.h. keine Scheinleistung.