Abrechnung mit Arbeitgeber

  • Hallo,


    ich lese in den Foren und bei Elli, dass die Funktion Home Charging für Flotten bisher nur für 2021 angekündigt ist.


    Wie geht ihr zur Zeit mit der Abrechnung des Ladestrom bei Dienstwagen um die zu Hause geladen werden?


    Mein ID.4 kommt zwar erst im Mai und ich bin der erste in der Firma mit einem vollelektrischen Dienstwagen und ich würde unserem Flottenmanagement gerne eine prakmatische Lösung präsentieren, so lange es noch keinen Export der ELLI Box zur Verfügung steht.

  • Zähler einbauen, hab ich einen günstigen nur für die Wallbox und den Campingstecker. So kann man seinen Verbrauch gut überblicken und der Zähler kostet nicht die Welt. Glaube meiner hat 30 Euro gekostet plus Einbau (wurde in Zuge des Einbaus der Wallbox direkt mit eingebaut). Der ist zwar nicht geeicht, aber sollte als Überbrückung doch reichen.

    Egolf 01/2020, PV-Anlage 9,53KWp mit 10 KWh Speicher und Wallbox von Senec 11/2020, Heizung Wärmepumpe 11/2020.... ID4 in Planung....

  • Danke für die Antwort.


    Ich hätte erwähnen sollen, dass ich genau zu diesen Zwecke die Charger Pro gekauft und bereits montiert habe um die Abrechnung Smart durchführen zu können. Natürlich kann ich einmal im Monat die Blende abmontieren und den Zähler fotografieren und als Nachweis meinem Arbeitgeber zur Verfügung stellen.


    Vielleicht gibt es aber noch bessere Lösungen?

  • Ah, wusste nicht das die Box einen Zähler hat. Ich habe meinen Zähler in den Schaltschrank im Haus montiert. Da es ja nur für den Übergang ist dann wirst du wohl den Kasten aufmachen und den Zähler fotografieren müssen. Zumindest kostet es dich dann kein zusätzliches Geld.


    Aber wie du schon schreibst! Vielleicht gibt es noch eine einfachere Möglichkeit.

    Egolf 01/2020, PV-Anlage 9,53KWp mit 10 KWh Speicher und Wallbox von Senec 11/2020, Heizung Wärmepumpe 11/2020.... ID4 in Planung....

  • Das bringt nur durcheinander mit den Screenshots. Dann lieber einmal im Monat den Deckel auf. Es soll ja auch dem Arbeitgeber keine große Arbeitszeit kosten.

    Egolf 01/2020, PV-Anlage 9,53KWp mit 10 KWh Speicher und Wallbox von Senec 11/2020, Heizung Wärmepumpe 11/2020.... ID4 in Planung....

  • Moin,

    ich lese die Daten zu den Ladevorgängen über die VW Connect ID API aus. Für die Firma habe ich dafür eine extra RFID Karte registriert um diese Ladevorgänge filtern zu können. Diese Tabelle wandle ich dann nach Excel und reichere diese Tabelle um meinen Ladetarif an. Dann noch als PDF speichern und ab zum Arbeitgeber. Sollten mal Zweifel aufkommen, dann kann der Nachweis über die Protokolle der Box erfolgen.

    Gruß aus dem Norden

  • Das wäre eine Möglichkeit, danke für den Tipp, an die API habe ich gar nicht gedacht. Was genau meinst Du mit deinem Ladetarif? Ist damit dein Preis pro Kilowatt zu Hause gemeint?


    Könntest Du mir das Skript zur Verfügung stellen? Bin FIAE, würde mir vermutlich viel Aufwand sparen?

  • mho, vielen dank für die Info.

    Code
    1. vwConn.setCredentials("YourEmail", "YourPassword", "YourPin");

    Meine Email und mein Passwort kenne ich. Was ist aber die Pin?

    ID.4 Pro Performance - Honey Yellow Metallic - Bestellt 8.10.2020 - Produktionsstart 20.01.2021 - Abholung 09.04.2021 :love:

  • Die Pin ist nicht relevant. Bei mir steht einfach "YourPin" wie im Beispiel drin.

    Nur die nicht IDs erwarten glaube ich diese S-PIN.


    Hier mein aktueller Code ohne Chance auf einen Schönheitswettbewerb.




    const api = require('npm-vwconnectapi');

    var rechnungAbErstellen="2021-02-01";

    var rfidSerial = "VW-....";

    var kosten = "...";


    var summe_kwh = 0;

    var summe_euro = 0;


    var vwConn = new api.VwWeConnect();

    vwConn.setCredentials(NUTZERNAME_EINTRAGEN, PASSWORD_EINTRAGEN, "YourPin");

    vwConn.setConfig("id");

    vwConn.getData()


    var intervalid = setInterval(function() {

    if (vwConn.finishedReading())

    {

    console.log("Datum,KWH,Kosten,RFIDCard");

    vwConn.homechargingRecords.forEach((record) =>

    {

    if (rfidSerial == record.rfid_card_serial_number && record.total_energy_wh>0 && record.start_date_time>rechnungAbErstellen )

    {

    console.log(record.start_date_time + "," + record.total_energy_wh/1000 + ","+parseFloat(record.total_energy_wh/1000*kosten).toFixed(2)+"€,"+ record.rfid_card_serial_number);

    summe_kwh = summe_kwh + record.total_energy_wh/1000;

    summe_euro = summe_euro + record.total_energy_wh/1000*kosten;

    }

    }

    );

    console.log(" ,"+summe_kwh+","+parseFloat(summe_euro).toFixed(2)+"€, ");


    // Test

    console.log("Restreichweite : "+vwConn.idData.data.batteryStatus.cruisingRangeElectric_km+" KM");



    vwConn.onUnload();

    process.exit(1);

    }

    }, 1000);



    Gruß

  • Moin, weiß nicht ob es noch aktuell ist, aber akzeptiert das Finanzamt nicht eine Pauschale? Also kann der Arbeitgeber diese Pauschale steuerfrei an den Arbeitnehmer mit dem Lohn auszahlen und das Finanzamt winkt das durch.
    korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe.
    die Pauschale richtet sich nach der Möglichkeit ob beim Arbeitgeber geladen werden kann oder nicht.
    nennt sich glaube ich „pauschaler Auslagen Ersatz“.
    wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, kann man 30,-€ pauachal bekommen, wenn man beim AG laden kann oder 70,-€ wenn man nicht dort laden kann.
    werde versuchen das so mit meinem AG zu vereinbaren, zumindest bis ich eine unproblematische Lösung habe meine tatsächlichen Kosten anrechenbar darzustellen. Habe übrigens einen ID Charger pro.
    beste Grüße

  • Ja, dass ist richtig. Kommt aber immer drauf an, wie oft man in der Firma ist. Ich habe einen Arbeitsweg von 56km pro Strecke und fahre nur 2x in der Woche in den Betrieb. Da muss man sich schon genau überlegen, ob man mit der Pauschale hinkommt.