Meine PV Anlagen

  • Tag

    Auf unserm Dach ist schon seit Sep, 2011 eine PV Anlage installiert. 4,6 KWp Süd, mit Eigenverbrauch. Meine Autarkie lag bei 35%. Bin Rentner und kann das gut managen.

    Feb, 2020 wurde erweitert. Auf das Ost Dach kamen 5,04 KWp und auf das West Dach 8,82 KWp. Im Keller kam ein E3/DC Pro mit 13 KWh in Betrieb. Beide Anlagen wurden zusammen geführt.

    Strombezug ist Systembedingt monatlich noch 2 KWh. Spitzenleistung waren am Tag 120 KWh. Demnächst werde ich die 10 MWh erreichen. ID.3 ist ja in der Röhre und eine Wärmepumpe kommt, wenn die Gastherme dicke Backen macht. Die erste PV ist Bilanziell bezahlt, keine Stromkosten mehr und die Einspeisevergütung zahlen die zweite PV ab. Die steuerliche Seite ist auch nicht zu verachten. :)

    Die Tesla WallBox wird noch intelligent gemacht und eine zweite WallBox kommt noch in die Garage. Die von VW oder E3/DC. Dann wird nur Überschuss geladen. Das Monotoring macht richtig Spaß, und für die Allgemeinheit ich auch noch PV Strom von meinem Dach über. Alles in Allem gut für die Zukunft. Ich konnte schon einige Hausbesitzer von einer PV Anlage überzeugen. Von wegen Teufelszeug :evil: und so. Wie mit der E-Mobilität, da werden viel Unwahrheiten verbreitet.


    Glück Auf.....Frank


    thumb_DSCN4610_1024.jpgthumb_DSCN4541_1024.jpgDSCN8715.jpgDSCN8714.jpgDSCN8711.jpgDSCN8747.jpg

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

    4 Mal editiert, zuletzt von Hewwi ()

  • Hi Frank.


    Mit 71 muss ich es mir 2x überlegen wegen einer PV Anlage.

    Im Donauraum ca. 60 km donauabwärts Passau haben wir gelegentlich Nebeltage.


    Eigentlich habe ich mit 35J Abendschule Elektrotechnik mit Abitur abgeschlossen.


    Beheize unser Haus 208 m² Fußbodenheizung mit einer WW-Wärmepumpe seit 1984, Warmwasser mit Nachtstrom.

    € 180 monatl. Energiekosten sind nicht einmal 3.5 % unseres Rentnereinkommens.


    Unser BMW i3 wird im Sept. 3 J alt natürlich auch Wallbox. Hängen aber auch noch sehr an unserem vor 15 J neu gekauften Traumauto, sieht noch immer aus wie neu: Mercedes 280 CDI, 3,2 ltr , 6 Zyl., 170 t km.


    Am VW ID.3 habe ich leidenschaftliches Interesse (meine Frau weniger) und möchte einmal die Frist für eine neuerliche E-Auto Förderung abwarten - auch eine Anhängekupplung möchte ich weiter betreiben können, sonst müsste ich den hydr. absenkbaren Motorradtransportanhänger und den 2 achsigen PKW-Anhänger eventuell weggeben.


    Letztes Projekt war das Baumhaus in 2. Etage für die Enkels.


    das wars: Ernst


    20100301 250 home kombi hd.jpg20200707_204936.jpg

    ID.3 Tech Stonewashed Blue 17.Dez.2020 Software 07928)

  • Hallo

    Ja, mit 71 Jahren hätte ich die zweite PV eventuell auch nicht mehr gebaut. Aber man kann ja etwas an die Nachkommen weitergeben. Das Dach bei dir gäbe ja eine Menge PV her. Das mit der Fußbodenheizung und der WW-Wärmepumpe ist schon klasse. Und das seit 1984. :thumbup:

    Ich hatte bei Siemens gelernt und bin dann 1980 bei den Saarbergwerken ( Steinkohlebergbau ) angefahren. Das war eine gute Entscheidung. Mit 49 ging ich in den Vorruhestand, bin aber auch gesundheitlich angeschlagen.

    Den BMW würde ich auch behalten, und den Mercedes aufbrauchen. Was ich mit meinem A124 Cabrio mache, weiß ich noch nicht. Der steht nur noch rum.

    Den ID.3 fährt hauptsächlich meine Frau. Das Model S ist ihr zu groß. So einen hätte ich gebraucht gekauft. Das Model 3 gefällt mir nicht, dann eh schon das Model Y. Der BMW gefällt mir sehr gut, fällt er doch so ein bisschen aus der Reihe. Aber der Platz. Deshalb die Entscheidung für den VW. Wir lassen uns überraschen. Meine Frau wartet noch auf den Buzz. In diesen hat sie sich verliebt. Wenn er so ähnlich wird wie auf der IAA gezeigt, dann werden wir wohl tauschen.;)


    VlG und bleib gesund.....Frank 8)

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

  • Bis auf die Portaltüren wegen Aussteigen hinten am Parkplatz zwischen den Aulos und kein Fensterheber hinten sowie ein undichter Frunk, keine Trubles mit dem BMW i3.


    Fahrten nach Kroatien, Berlin, Würzburg Karlstadt demnächst nach Minden mit BMW - kein Problem - nun bald 40t km.


    Wenn nun auch der ID.3 ein so gutes Lademenagement, cw-Wert, Strassenlage usw. hat, dann nur für mich nur ein ID.3 Plus mit extra WP und Anhängekupplung.


    Mein BMW i3 vor 3 Jahren mit folgender Sonderausstattung bei 46t € ohne Förderung:


    20191224 280 i3 sonderaustattung tab.jpg


    bis dene Ernst

    ID.3 Tech Stonewashed Blue 17.Dez.2020 Software 07928)

  • Eigentlich passt die Überschrift nicht für mich, ich habe nur eine Anlage. Sie befindet sich auf einem größeren Nebengebäude (früher einmal drei Stallboxen für Schwein, Schaf oder Ziege mit Heuboden. Ausrichtung Nord/Süd, Dachneigung ca. 45% Ost / West. Ich war deshalb ursprünglich etwas skeptisch, denn natürlich ist der Spitzenwert niedriger als bei Ausrichtung nach Süden. Dafür hat man dann aber längere Nutzungszeiten (Anlage ohne Speicher). Installiert Dezember 2014, 7,2KWp, projektierter Ertrag 5824 KWh pro Jahr, real ca 6000. Ich speise ca 4000 KWh ins Netz ein, davon wird dann ein Teil in den Akku des ID.3 fließen, natürlich mit Wallbox in der Garage, Die wird von dem Elektroingenieur installiert, der schon die Solaranlage geplant und mit Hilfskräften installiert hat, Vorteil: er kennt das ganze System und die Hauselektrik schon.

    Auch bei Bekannten, die eher skeptisch gegenüber Elektroautos sind, führt der Hinweis auf die Solaranlage dazu, dass sie den Nutzen dann doch eher einsehen.

    Na, mal sehen, wie sich der ID.3 dann wirklich macht.

    Finanziell ist die Solaranlage allemal ein Gewinn. Meine Gestehungskosten liegen bei 8,9ct pro KWh, meine Einspeisevergütung beträgt 12,59ct. Dazu kommt natürlich die noch weit günstigere Spanne für den Eigenverbrauch.

    ID.3 Family mit Wärmepumpe, Winterräder 18" Stahlfelgen, Software 0564. Ab 19.2.2021 Version 0783. Ab 11.3.2021 Version 0792.

    ID Charger Connect.

  • wie tobacco , direkt an der Donau, nur 250km weiter stromabwärts im Wachautal, ebenso mit Nebeltagen von November bis Jänner.

    9KWp Richtung Süden, bringt ca 8-8,5 MWh/Jahr. Ein 10KWh Akku hilft uns seit Oktober 2020 den vielen Überschussstrom am Tag in die Nacht zu bringen, und an sonnigen Tagen ist der Akku gegen Mittag bereits voll, das E-Auto wird dann mit dem Nachmittagsstrom geladen. Meist sind wir dann eh nur 20-40km gefahren, und so läuft noch einiges ins Netz bzw auch in den Warmwasserspeicher, damit die Wärmepumpe abends weniger zu tun hat.


    Wenn wir zukaufen, und den Verkauf einberechnen kostet uns die KWh in Summe ca. 6,4cent bislang, 100% Wasserkraftstrom, wobei wir im Jahr ca 7500KWh verkauft haben.


    Der zukünftige Mehrverbauch durch das E-Auto wird denke ich durch den Haus-Akku mehr als aufgefangen, der Verkaufserlös wird zusammenschrumpfen, aber da bekommen wir eh nur ca 3cent/kWh. In Summe müssten wir noch besser aussteigen, genaueres kann ich erst im Mai 2021 sagen, ganz genau wissen wir es erst im Mai 2022.

    Dateien

    • 05.10.2020: Übernahme
    • 18.-29.01.2021: Update 0783 ( 10 Tage Werkstätte)
    • 12.08.- 17.08.2021: Update 0792 ( 5 Tage Werkstätte)
    • 06.09.-08.09.2021: Tausch Lenksäulenmodul
    • 22.09.2021: OTA Update Teil 1
    • 30.09.2021: OTA Update Teil 2
    • 08.10.-15.10.2021: Fehlerbehebung Werkstätte
  • Unsere PV ist gerade in Bau. Wir bekommen eine 9,5KWp Anlage mit 10KWh Speicher von Senec in Südausrichtung aber flach mit fast null Grad Neigung aufs Carport. Die Wallbox ist eine ABL eMH1 die mit der Senecanlage zusammen das Überschussladen erlaubt.


    Für die Heizung haben wir uns für eine Wärmepumpe ausgesucht und der Öl/Gasheizung eine Absage erteilt. Der Öltank ist schon abgebaut und die alte Ölheizung läuft derzeit aus Fässern bis Ende des Monats die Wärmepumpe installiert ist.


    Wir denken das das Zusammenspiel von E-Auto, Wärmepumpe und PV-Anlage perfekt passt. Bilder gibt es wenn alles fertig ist...

  • Unsere PV ist gerade in Bau. Wir bekommen eine 9,5KWp Anlage mit 10KWh Speicher von Senec in Südausrichtung aber flach mit fast null Grad Neigung aufs Carport. Die Wallbox ist eine ABL eMH1 die mit der Senecanlage zusammen das Überschussladen erlaubt.


    Für die Heizung haben wir uns für eine Wärmepumpe ausgesucht und der Öl/Gasheizung eine Absage erteilt. Der Öltank ist schon abgebaut und die alte Ölheizung läuft derzeit aus Fässern bis Ende des Monats die Wärmepumpe installiert ist.


    Wir denken das das Zusammenspiel von E-Auto, Wärmepumpe und PV-Anlage perfekt passt. Bilder gibt es wenn alles fertig ist...

    Auf jeden Fall eine verdammt gute Kombi!

    • 05.10.2020: Übernahme
    • 18.-29.01.2021: Update 0783 ( 10 Tage Werkstätte)
    • 12.08.- 17.08.2021: Update 0792 ( 5 Tage Werkstätte)
    • 06.09.-08.09.2021: Tausch Lenksäulenmodul
    • 22.09.2021: OTA Update Teil 1
    • 30.09.2021: OTA Update Teil 2
    • 08.10.-15.10.2021: Fehlerbehebung Werkstätte
  • @Aggstein First


    Lt. Beitrag #2 hat sich geändert, dass wir einen ID.3 Tech Stonewashed Blue am 24.9. bestellt haben, und dieser mit Lieferzeit in der 51. KW, also in 5 Wochen bei uns einzieht.


    "Mögen hätte ich schon gerne wollen, aber Dürfen habe ich mich nicht getraut", (Carl Valentin) und das Projekt PV Anlage ist ziemlich weit in die Ferne gerückt.

    Foto von deinem Haus besser gesagt Domizil, Anwesen samt Photovoltaik - da lässt sich Leben.


    Wir haben aber 3 verschiedene Strompreise wie: Haushaltsstrom ca. 21 ct, Wärmepumpenstrom WW 208 m² Fußbodenheizung ca. 17ct, Warmwasserboiler 250l Nachtstrom ca. 13 ct. - Die Stromkosten halten sich in Grenzen.

    Ein Kachelofen tut das Übrige.


    Außerdem "Wein, Weib und Gesang" Gegend, dort wo dann auch bald der Balkan beginnt - Dürnstein ist nicht 250 km sondern nur 150 km von uns entfernt!

    ID.3 Tech Stonewashed Blue 17.Dez.2020 Software 07928)

  • Unsere PV ist gerade in Bau. Wir bekommen eine 9,5KWp Anlage mit 10KWh Speicher von Senec in Südausrichtung aber flach mit fast null Grad Neigung aufs Carport. Die Wallbox ist eine ABL eMH1 die mit der Senecanlage zusammen das Überschussladen erlaubt.


    Für die Heizung haben wir uns für eine Wärmepumpe ausgesucht und der Öl/Gasheizung eine Absage erteilt. Der Öltank ist schon abgebaut und die alte Ölheizung läuft derzeit aus Fässern bis Ende des Monats die Wärmepumpe installiert ist.


    Wir denken das das Zusammenspiel von E-Auto, Wärmepumpe und PV-Anlage perfekt passt. Bilder gibt es wenn alles fertig ist...

    Sehr gut :thumbup:


    Auf diesem Weg bin ich auch. Bei uns fehlt nur noch die Wärmepumpe. Wenn unsere Gastherme dicke Backen macht, wird umgeswitcht. :huh:


    Glück Auf.....Frank 8)

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

  • @hmwfreak

    Ich habe eine Frage, die eher die Montage betrifft: Befindet ich irgend etwas unter den Modulen damit keine Feuchtigkeit nach unten kommt?

    Oder kann das Regenwasser zwischen den Sicken durch und tropft dann einfach nach unten?


    Es ist klar, dass da nicht viel zusammen kommt aber ich glaube, es würde mich trotzdem stören wenn das Dach nicht ganz dicht wäre...

  • Arnold, nein da ist nichts dazwischen! Hatte auch überlegt eine Dichtung dazwischen zu machen, aber mich dagegen entschieden. Mir reicht es wenn die Fahrzeuge Frost und Schneefrei bleiben und das ist auch so der Fall.