Zellmodule

  • Hallo


    Ich verfolge hier die IDs und insbesondere den ID3.
    Immer mal wieder, wenn es um das Thema Ladegeschwindigkeiten
    geht wird von Zellmodul A oder C oder so geschrieben.


    Im Wiki habe ich nichts finden können, was mir eine Erklärung
    zu dem Thema gegeben hätte. Daher frage ich mal hier und
    hoffe das ich in meiner Suche im Forum nicht etwas übersehen habe.

    Wenn doch wäre ich für einen Hinweis mit Link dankbar.
    Dann könnte dieses Thema geschlossen werden.


    Was hat es mit diesen Modultypen auf sich?
    Was wird denn aktuell verbaut, wenn ich einen Pro S oder GTX bestelle?

    Oder ist das einfach Zufall und es kann sein das ich zeitgleich mit dem
    Nachbarn bestelle und man unterschiedliche Module bekommt und
    daher auch so unterschiedliche Ladezeiten etc.?
    Gibt es da eine Übersicht oder so?


    Danke für eure Antworten.

    • Neu
    • Hilfreichste Antwort


    Da kannst du nachschauen, die Zellmodule stehen für verschiedene Batteriehersteller. Bei mir hat mein ID3 das Zellmodul A - was indem Fall von LG Chemie wäre. Die Ladeleistung bei diesen Modulen ist im Sommer - habe die ID Software 3.2 - bei ca. 120 - 135 kW. Im Winter kann unter ungünstigen Umständen - kalter Akku, kalte Außentemperatur die Ladeleistung der A Module auch auf nur noch 40 kW sinken. Sollte noch eine Akkuvorkonditionierung kommen, wie sie in der 4.0 (folgende) bzw. demnächst in der 5.0 ID Software integriert ist, dann wird die Ladeleistung im Winter auch besser.

    VW id3 Pro Performance

    Farbe: Mondsteingrau

    Batterie - HV: 58 kWh - Netto (62 kWh - Brutto)

    Softwareverbund 8

    Leistung: 150 kW

  • Schreib noch dazu daß es diese Software nur in Verbindung mit einem neuen Auto gibt und nicht als Update


  • Da kannst du nachschauen, die Zellmodule stehen für verschiedene Batteriehersteller. Bei mir hat mein ID3 das Zellmodul A - was indem Fall von LG Chemie wäre. Die Ladeleistung bei diesen Modulen ist im Sommer - habe die ID Software 3.2 - bei ca. 120 - 135 kW. Im Winter kann unter ungünstigen Umständen - kalter Akku, kalte Außentemperatur die Ladeleistung der A Module auch auf nur noch 40 kW sinken. Sollte noch eine Akkuvorkonditionierung kommen, wie sie in der 4.0 (folgende) bzw. demnächst in der 5.0 ID Software integriert ist, dann wird die Ladeleistung im Winter auch besser.

    Schön dass es diese Liste gibt, nur keine Ahnung ob die gepflegt wird, sprich welcher Stand hat sie eigentlich?

    Des weiteren wird gesagt dass man unter myVolkswagen das Zellmodul auslesen könnte. Für meinen ID3Pro S ist dies nicht möglich da der Eintrag gar nicht existiert und auch die Suche nichts findet. Mein Autohändler weiss es auch nicht. Schade, aber halt typisch VW.

    Modell: ID.3 Pro S (Facelift) - Vollausstattung (außer Paket mit Sportsitze)

    Bestelldatum: 14. Aug 23

    unverbindlicher Liefertermin: Nov 23

    übernommen: 30.11.23

    Wallbox: Elli Charger Pro

  • Der Beitrag auf den da verwiesen wird ist aus 2022
    und über 2 Jahre alt. Ich habe einen Freund mit
    ID4 gefragt mal nach dem Zellmodul zu schauen.
    Da steht nichts.

    Vielleicht hat VW das wieder rausgenommen,
    damit die Kunden nicht vergleichen können und
    so die Ursachen für unterschiedliche Ladekurven
    bei gleichen Bedingungen herausfinden?

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit anderen VW ID. Fahrern
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!