Elektroauto Ladekabel: Zuhause und unterwegs laden

  • Ich sehe gerade, dass ich mich dazu noch gar nicht geäußert habe. Ich lade zu 90% zuhause und verwende dafür meist das mobile Ladegerät von NRGkick:

    NRGKICK Mobiler Ladeanschluss Bluetooth 20221 (Affiliate-Link)


    Und so sieht das dann aus:

    nrgkick-1.jpeg nrgkick-2.jpeg


    Demnächst werde ich aber noch eine andere Alternative ausprobieren...

  • Z.B. wenn nur eine 380V Starkstromsteckdose in der Pension im Zillertal, bei Verwandten in Kroatien oder beim ERUDA Treffen (elektrisch rund um den Ammersee), vorhanden war, hat sich meine KEBA Ladestation in mobiler Verwendung wohl bewährt.


    Vorsichtshalber stellte ich aber dabei den Ladestrom statt 16A auf nur 10A.


    Der Vorteil ist, dass ich mit der Ladestation dabei das Lademanagement einsetze.

    ID.3 Tech Stonewashed Blue 17.Dez.2020 Software 07928)

  • Bevor ihr euch für die Installation einer Wallbox -oder alternativ einer Steckdose- entscheidet, beachtet bitte folgende Installationshinweise:


    1-Phasenlösung - Ladestrom max 3,5 KW - bis zu 20 Stunden Ladezeit : Als vermeindlich einfachste Lademöglichkeit- und auch nur als Notfalllösung angedacht- wäre die Installation einer hochwertigen (!) 220 V Schuko-Steckdose, welche mit mit 16A abgesichert werden muss. Als Zuleitung darf offiziell eine Kupferleitung von 3x1,5 mm2 genutzt werden, welche jedoch aufgrund der langen Ladezeit unter voller Belastung an ungünstigen Stellen gefährlich warm werden könnte... Ich empfehle hier die Installation/Nachbesserung einer mindestens 3 x 2,5 mm2 massiven Kupferleitung- kostet gerade mal 25 % mehr als die überlicherweise verbaute 1,5 er... Keinesfalls solltet ihr zwischen fest installierten Steckdosen und dem ID.3 beliegenden 220-V Ladekaben noch ein flexibeles 220V-Verlängerungskabel nutzen- Brandgefahr!


    3-Phasenlösung - max. 11 KW - bis zu 7 Stunden Ladezeit: Nächste Möglichkeit ist die Installation einer CEE-Wandgerätedose. Diese gibt es in 2 Ausführungen: 16A oder 32 A, setzt aber den Erwerb eines mobilen Ladeadapers CEE > Typ2 voraus. Da derzeit alle Modelle des Volkswagenkonzerns nur mit maximal 11 KW laden können, ist die 16A Dose völlig ausreichend. Der Ladestrom wird hier über Drehstrom über eine Zuleitung von mindestens 5x1,5 mm2 fliessen. Auch hier könnte es durch die Dauerbelastung an ungünstigen Stellen zu Wärmeentwicklung im Kabel kommen, daher empfehle ich mindestens 5x2,5 mm2, besser und zukunftsorientiert sogar 5x4mm2 oder 5x6 mm2 zu verlegen. Ich denke VW muss nachziehen und bei der nächsten Generation auch ihre Fahrzeuge mit Ladegeräten ausrüsten, die auch 20 KW Drehstrom/Stunde in den "Tank" schaffen. Peinlich genug, dass wir derzeit an den meist verbreitesten 20 KW Wechselstrom-Ladesäulen von Renault ZOE Fahrern belächelt werden, weil diese bereits jetzt mit 20 KW laden und doppelt so schnell fertig sind...


    Wall-Box-Lösung: - max. 11 KW - bis zu 7 Stunden Ladezeit: Die eleganteste und bequemste Art, zu Hause zu laden. Die Zuleitungsempfehlung ist identisch mit der vorher beschriebenen CEE- Wandgerätedose. Hier gibt es viele Hersteller, und die Installation wird derzeit in NRW mit bis zu 60% bezuschusst, gedeckelt auf 2000 Euro. Wichtig: Die Förderungen müssen vor dem Erwerb der Wallbox beantragt werden, und die Förderung ist meines Wissens derzeit bis zum 30.11.2020 begrenzt. Diese Info ist in unverbindlich- bitte selbst erkundigen!

    Bei den Wallboxen gibt es nicht nur viele Hersteller, sondern auch viele Unterschiede. Vom Einfachen Charger- bis hin zum Wlan-fähigen Netzwerkcomputer, der nur dann lädt, wenn die Solaranlage auf dem Dach überschüssigen Strom erzeugt. Übrigends soll (nur!) das PRO-Modell der ELLi Volkswagen ID-Charger dieses Feature auch ab Frühjahr 2021 per nachträglichem Software-update erhalten.


    Bitte beachtet vor der Beauftragung des Elekrikers auch eine eventuell geforderte Meldepflicht an eure Stromversorger.

  • Ich denke VW muss nachziehen und bei der nächsten Generation auch ihre Fahrzeuge mit Ladegeräten ausrüsten, die auch 20 KW Drehstrom/Stunde in den "Tank" schaffen. Peinlich genug, dass wir derzeit an den meist verbreitesten 20 KW Wechselstrom-Ladesäulen von Renault ZOE Fahrern belächelt werden, weil diese bereits jetzt mit 20 KW laden und doppelt so schnell fertig sind...

    Ich stimme bei allem zu, außer bei dem hier zitierten Punkt. Es gibt sehr viele Gründe die gegen den Einbau von 22kW Boardlader in den Fahrzeugen sprechen. Ein Indiz dafür ist auch, dass einige Hersteller, welche anfangs 22kW Lader verbaut haben mittlerweile auf 11kW umgerüstet haben. Dies ist aus Sicht der Fahrzeughersteller wesentlich günstiger.


    Aus Kundensicht ist es so, dass für die Ladevorgänge zuhause und am Arbeitsplatz 11kW absolut ausreichend sind. Wenn das Auto die ganze Nacht über steht ist es kein Vorteil wenn es doppelt so schnell fertig ist. Zudem ist der Gedanke "es dauert 7 Stunden" ja auch nur Theorie. Ich habe zuhause selten mehr als 4 Stunden nachgeladen. Das Fahrzeug hat in der Regel noch mehr als 20% wenn man es einsteckt und man hat ja auch nur in den seltensten Fällen den Bedarf um auf 100% zu laden - also wozu sollte man dem Akku diesen Stress unnötig zumuten. Die meisten die ich kenne laden im Alltag bis max. 80% und nur bei geplanten längeren Fahren mal voll. Mein Auto wurde seit über einem Jahr nicht mehr auf 100% geladen.


    Für die Ladevorgänge unterwegs werden die DC-Schnellader zum Standard werden. Mal ehrlich, wer möchte denn irgendwo unterwegs / auf Reisen mit 11kW oder 22kW laden? Das ist in der Praxis absolut unpraktikabel und fernab von jeder Alltagstauglichkeit.


    Bei einem 11kW Anschluss zuhause hat man mehrere Vorteile. Der erste ist schon, dass dieser nicht Genehmigungspflichtig ist. Der zweite ist aber auch, dass es nach aktuellem Stand gar nicht möglich sein wird, dass jeder mit 22kW lädt. Dazu muss die Infrastruktur sich noch weiter entwickeln. Das bedeutet, dass in einer Straße nur eine bestimmte Anzahl an 11kW Anschlüssen genehmigt werden.


    Unterm Strich denke ich aber, dass vor allem der erste genannte Punkt: "Es ist zuhause nicht notwendig schneller zu laden" entscheidend dafür ist. Da muss man sich einfach von dem "Tanken" Gedanken verabschieden, bei dem es schnell gehen muss. Sobald das Auto in der Garage oder im CarPort steht spielt es nämlich keine Rolle mehr, wie lange der Ladevorgang dauert. In der Regel fährt man erst am nächsten Morgen wieder weg.

  • Hallo

    Am 18 September feierte meine WallBox zweiten Geburtstag. Bis jetzt wurde nur einmal mit einem e-Golf, Leihwagen, geladen.

    Es gibt Zeit, dass die WallBox regelmäßig in Betrieb ist.:)

    DSCN8357.jpg


    Glück Auf.....Frank 8)

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

  • Wo lädst du denn sonst?

    Hallo Thomas


    Warte doch noch auf unseren ID.3 :huh:

    Noch gibt es nix zu laden :(


    Glück Auf.....Frank 8)

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

  • Und da hast du schon 2 Jahre lang eine Wallbox ohne ein Elektroauto zu haben?

    Hallo Thomas

    Ja, hängt seit zwei Jahren an der Wall. ;) Hab ich bei EBAY Kleinanzeigen ergattert und als Elektriker muss das Ding direkt an die Wand. Kommt jetzt ja bald in Benutzung. Wenn von Interesse, Eigenverbrauch 3KWh pro Monat.


    Glück Auf.....Frank 8)

    Elon Musk ist mein Held, alles dauert zwar ein wenig, aber er hält Wort und verändert mit seinen Taten die Welt :!:

    Und für unsere Nachkommen sollten wir etwas tun, dass auch Sie noch eine Lebenswerte Welt haben. :)

  • Gehört nun das Netzladekabel 220 V zur Serienausstattung de ID-3 oder musses extra geordert werden? Habe in meinen Unterlagen widersprüchliche

    Angaben, einmal Serie dann fehlt eine Angabe.

    Wer weiß Bescheid ?

    ?thumbnail=1

    :)VW ID.3 Pro Performance 1st Plus, gletscherweiß, SW 0564, seit 13.11.2020 ,Nr. 9101 :)

    seit 09.04.2021 SW 0792 :)

  • Soweit ich weiß war das nur bei der 1st Serie und bei den anderen muss man es bestellen?!


    Ja, genau so ist es. Deswegen auch die Verwirrung. Für meinen ID.3 (nicht first edition) habe ich das als bezahltes Extra dazubestellt.

    ID.3 Family mit Wärmepumpe, Winterräder 18" Stahlfelgen, Software 0564. Ab 19.2.2021 Version 0783. Ab 11.3.2021 Version 0792.

    ID Charger Connect.