Schwieriger Start

  • Würde mich auch interessieren 😮

    Pro-S-Tour mit WP und Ganzjahresreifen, in der Autostadt am 09.03.2021 mit 0783 abgeholt.

    23.03.2021 Update 2.1 bekommen. BaFa Antrag 06.03.2021 Erstattung 19.04.2021

  • Ich lade zur Zeit auch ausschließlich über 230V bei Zeiträumen von meistens 17 bis 22 Stunden. Wo kommt den die Info her mit dem Fehler in der Antriebseinheit und dem 230V länger als 10h Laden ?


    Gruß

    Direkt von VW, 08.01.2021; 13.45 Uhr.

    Rückfrage Werkstatt, da dies VW wissen wollte wie ich lade.

    Laut Meister hat er dies auch in seiner Datenbank gefunden als Problempunkt.

    Muss ja aber nicht bei jedem auftreten.

    Ich lade generell nie über 230V.

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • Das würden die niemals machen und auch kein anderer Hersteller

    Pro-S-Tour mit WP und Ganzjahresreifen, in der Autostadt am 09.03.2021 mit 0783 abgeholt.

    23.03.2021 Update 2.1 bekommen. BaFa Antrag 06.03.2021 Erstattung 19.04.2021

  • Ah ok, wenn die Info von VW kommt dann wird da wohl was dran sein. Wäre noch interessant zu wissen, ob diese Art zu Laden auf einen Defekt an der Hardware (Batterie oder Laderegelung usw.) hervorruft oder die Software mit den >10H ein Problem hat.

    Ich bin immer davon ausgegangen, dass eine langsame Ladung mit "niedrigen" Ladeströmen für die Batterie schonender ist und die Ladeelektrik sollte dadurch auch weniger beansprucht werden. Vielleicht weis jemand mehr über den Hintergrund dieses Fehlers.


    Gruß

  • Ich denke das weiß nur das Entwicklerteam bei VW.

    Pro-S-Tour mit WP und Ganzjahresreifen, in der Autostadt am 09.03.2021 mit 0783 abgeholt.

    23.03.2021 Update 2.1 bekommen. BaFa Antrag 06.03.2021 Erstattung 19.04.2021

  • Ich bin hier im Forum fast von Anfang an aktiv. Mittlerweile frage ich mich ob es überhaupt einen einzigen iD.3 ohne Fehler gibt. Meinen bekommen ich voraussichtlich in ca. 3 Wochen. Ich gebe zu, das sich zur wirklich vorhandener Vorfreude ein nicht unerhebliches Gefühl breitmacht, einen nicht unerheblichen Fehler mit dem Kauf gemacht zu haben.

    Könnte ich es ändern würde ich den Kauf um 1 Jahr nach hinten schieben.

    Wolfi, ich wohne nicht allzu weit weg von Dir und hoffe ebenfalls, dass ich meinen Pro (als nackten Hirsch) in drei Wochen bekomme. Wir können uns nach Corinna (oder wie das Mädel heißt) dann irgendwo in der Mitte hinter einem Knick treffen und uns über unsere Probleme ausweinen, oder was ich eher vermute, gemeinsam über unsere Fahrzeuge freuen.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.1, AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • In sofern würde ich sagen, ich habe so ein funktionierendes Exemplar und ich hatte auch viele Forumsteilnehmer so verstanden. Natürlich liest man hier eher davon was nicht geht, denn erst dann kommen ja auch Fragen auf. Das sind aber nicht alle hier.

    Also: Bin nach wie vor begeistert von meinem ID und würde die paar Versuchskaninchenmonate auf keinen Fall missen wollen. Ganz im Gegenteil!

    Liebe Grüße

    Laufmotte

    Ich kann mich Laufmotte hier anschließen - ja, es hakt ab & an, die SW könnte flüssiger laufen und es gibt hin und wieder Fehlermeldungen aus dem Nix die genauso plötzlich und meist schnell wieder verschwinden (ich nehme also an, da besteht kein Fehler, es ist eine fehlerhafte Meldung). Und es gab 2x das ominöse Knacken. Aber ansonsten - toi toi toi und klopf auf Holz - fährt der Wagen prima und macht Spaß.


    Jetzt irgendwann noch das große Update und dann eine kontinuierliche Weiterentwicklung der SW mit OTA Updates, da können dann in den kommenden Jahren weiter Kilometer gefressen werden ;-) Bleibt noch die Frage, wie schnell ich mich an ein Update traue, wenn ich an der Reihe bin... (never change a running system...)? Im Moment würde ich glaube lieber nen Corona-Impfstoff testen als das neue Update... :D

  • Ah ok, wenn die Info von VW kommt dann wird da wohl was dran sein. Wäre noch interessant zu wissen, ob diese Art zu Laden auf einen Defekt an der Hardware (Batterie oder Laderegelung usw.) hervorruft oder die Software mit den >10H ein Problem hat.

    Ich bin immer davon ausgegangen, dass eine langsame Ladung mit "niedrigen" Ladeströmen für die Batterie schonender ist und die Ladeelektrik sollte dadurch auch weniger beansprucht werden. Vielleicht weis jemand mehr über den Hintergrund dieses Fehlers.

    Nein, "wissen" tue ich nicht mehr über den Hintergrund des Fehlers. Auch bin ich weit entfernt, ein Physiker/ Elektriker zu sein. Aber ja, "langsames Laden" sollte in jedem Fall die Batterie schonen. Hier scheint ggf. das lange Laden irgendwas im Auto zu "irritieren". Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob hier tatsächlich ein echter Fehler in der Antriebseinheit vorliegt. Oder ob auch hier nur die SW einen (nicht vorhandenen) Fehler meldet, also meine Lieblingsformulierung, keine "Fehlermeldung" vorliegt, sondern es sich um eine "fehlerhafte Meldung" handelt...?!

  • Zu den Fehlern und co kann ich folgendes aus meiner Beobachtung sagen

    Es wird mehr als genug Personen geben, welche das Auto fahren wie seit 30-40 Jahren auch. Sprich : Einfach schnurstracks fahren und keine Augen haben für den "Computer" und deren Meldungen.

    Wenn Meldungen erscheinen, werden diese also ignoriert bis das Auto nicht mehr fährt.

    Die ganzen Assistenz Systeme verwenden auch wenig Personen so mein Eindruck. Ich sehe ja wie viele Fahrer mit einem defektem Licht vorne oder hinten fahren, aber das bekommt man ja auch mit wenn man möchte...Denn der "Computer" meldet diese Fehler, man möchte aber sich nicht drum kümmern...


    Warum sage ich euch das ?

    Ich habe mal eine hilflose ältere Frau auf einem Parkplatz erlebt, welche mich ansprach. Ihr Auto kann nicht mehr abgeschlossen werden und ob ich nicht mal schauen könnte. (sie fuhr wie ich einen Golf)

    Also was tat ich ? Setze mich ins Auto, sah die Fehlermeldung : Schlüsselbatterie wechseln.

    Dann Handbuch von ihr gewünscht, Schlüsselbatterie tauschen rausgekramt, ihr vorgelesen wie das geht und wo das auch steht. Mit ihr im Rewe die passende Batterie gekauft, getauscht voila. Vorher ihr noch zeigen dürfen wie man im Golf mechanisch das Schlüsselloch freimacht und abschließen kann, auch ohne Saft im Schlüssel zu haben.

    Seit diesem Tag weiß ich ,das Auto ist willig, das Fleisch ist aber schwach. Fehlermeldungen werden nicht gelesen, nicht verstanden.

    So wirds auch bei den moderneren Autos ala ID.3 sein.

  • Noch eine Info zum Fehler in der Antriebseinheit.

    VW ist dieser Fehler bekannt aber nur unter der Konstellation: Ladevorgang über 230V und wenn dieser länger als 10h dauert kann das Problem auftreten.
    Aber die wenigsten werden ihren ID.3 über 230V laden.

    Genau die Fehlermeldung hatte ich in den letzten Wochen 2 x. Und, wie oben erwähnt, wenn ich mal über Nacht mit dem Ziegel geladen habe. Auch über 10 Stunden. Im kleinen Display rollt von oben das Fenster auf : FEHLER IN DER ANTRIEBSEINHEIT BITTE WERKSTATT AUFSUCHEN. Fahrzeug kurz verschlossen, und der Fehler war verschwunden.

    Telefonat mit der Werkstatt brachte die Bestätigung und Entwarnung.

    id.3 1st line1 / haldenfahrzeug gebaut 13.1.20 / EZ 23.9. / 11600 km