Schwieriger Start

  • Ein ID3 als Geschäftswagen klingt nicht schlecht, gestaltet sich aber schwierig. Anfang November erhalten, musste er nach 2 Wochen wegen Problemen am e-Motor bzw. Klima-Kompressor in die Werkstatt. Da steht er nun also seit etwa 7 Wochen. Ersatz- Wagen wurde gestellt, Ende offen.

  • Oh kacke, na dann drück ich mal die Daumen.
    Bekomme auch einen als Geschäftswagen, dachte schon die lassen sich mit den Gewerbe Leasing Fahrzeugen extra lange Zeit, dass es keinen Stress gibt, zumindest muss ich noch bis wahrscheinlich März warten. Was unter den hier zum Teil geschilderten Umständen eventuell auch garnicht so schlecht ist.
    Hätte ihn trotzdem schon gerne früher 😜

  • Unser ID.3 geht am Montag wieder in die Werkstatt, da bin ich mal gespannt wie lange er dieses Mal in der Werkstatt verbleibt.

    Immer noch keine 1.000 Kilometer auf dem Tacho und mehr Standzeit in der Werkstatt als gefahren.


    Hier sind wir froh den ID.3 nur über 3 Jahre geleast zu haben. Will jetzt gar nicht wissen welche Probleme in 5 Jahren mit der Batterie auftreten.


    Die Werkstatt ist auch nicht zu beneiden, zig Rückläufer mit sporadischen Problemen und ohne Korrespondenz mit VW lassen sich die Probleme nicht beseitigen.


    Mit ME2.1 soll ja alles besser werden 😉

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • Unser ID.3 geht am Montag wieder in die Werkstatt, da bin ich mal gespannt wie lange er dieses Mal in der Werkstatt verbleibt.

    Immer noch keine 1.000 Kilometer auf dem Tacho und mehr Standzeit in der Werkstatt als gefahren.


    Hier sind wir froh den ID.3 nur über 3 Jahre geleast zu haben. Will jetzt gar nicht wissen welche Probleme in 5 Jahren mit der Batterie auftreten.


    Die Werkstatt ist auch nicht zu beneiden, zig Rückläufer mit sporadischen Problemen und ohne Korrespondenz mit VW lassen sich die Probleme nicht beseitigen.


    Mit ME2.1 soll ja alles besser werden 😉

    kurze Frage, welche Probleme sollen mit der Batterie in 5 Jahren auftreten, die nicht von der Batterie Garantie abgedeckt sind?

  • Die Frage kannst Du in 5 Jahren nocheinmal stellen, dann sehen wir ob und welche Probleme es gibt und dann sind wir alle etwas schlauer!


    Die gesunkene Reichweite durch das Batteriealter wird ein heißes Thema zwischen VW, den Werkstätten und den Kunden werden.

    Wenn die Software des Batterielademanagement auch so buggy ist wie andere Komponenten, wird dies auch Auswirkungen auf die Lebensdauer haben.

    Dies kennt mann ja von E-Bikes, E-Autos und Batteriespeichern von PV-Anlagen der ersten Generationen. Wenn ich mir das optimierte Lademanagement verhalten bei den E-Bikes anschaue trägt diesen einen großen Anteil für eine längere Lebensdauer bei.

    VW wir hoffentlich auch irgendwann dort landen, nur mit der aktuellen Software sicherlich nicht und dies haben wir ja auch alle unterzeichnet 😉


    Vielleicht deckt die Garantie einiges ab, aber Ärger und Aufwand hat man hier wieder und nicht jeder Kunde wird einen kostenlosen Leihwagen erhalten.

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • ah ok, also alles Vermutungen. Habe ich mir gedacht. Das einzige was das bms momentan nicht so toll macht ist den Akku jeden Tag zu heizen egal ob man 300 oder 3 km fährt. Und das lustige ist, dass es bestimmt für den Akku nicht schädlich ist, sogar gut. Es ist schlecht für uns Verbraucher durch deb erhöhten Verbrauch. Aber klar die Batterien werden in 5 Jahren im Arsch sein ;)

  • ah ok, also alles Vermutungen. Habe ich mir gedacht. Das einzige was das bms momentan nicht so toll macht ist den Akku jeden Tag zu heizen egal ob man 300 oder 3 km fährt. Und das lustige ist, dass es bestimmt für den Akku nicht schädlich ist, sogar gut. Es ist schlecht für uns Verbraucher durch deb erhöhten Verbrauch. Aber klar die Batterien werden in 5 Jahren im Arsch sein ;)

    klar, es können ja per Definition nur Annahmen und Vermutungen sein, ob und wieviel der Akku über die Zeit einbüßt. Und deswegen scheint mir ein Wiederverkaufswert schwer einzuschätzen zu sein. Und wer auf Nummer sicher fährt, der nimmt das Leasing. Hier trägt eben VW Financial Services das Risiko des Wertverfalls. Ob die sich viel Puffer eingerechnet haben oder zur Verkaufsförderung aggressiv kalkuliert haben - weiß ich nicht.

  • ah ok, also alles Vermutungen. Habe ich mir gedacht. Das einzige was das bms momentan nicht so toll macht ist den Akku jeden Tag zu heizen egal ob man 300 oder 3 km fährt. Und das lustige ist, dass es bestimmt für den Akku nicht schädlich ist, sogar gut. Es ist schlecht für uns Verbraucher durch deb erhöhten Verbrauch. Aber klar die Batterien werden in 5 Jahren im Arsch sein ;)

    was soll es anders sein als eine Vermutung?

    Das der Akku länger als fünf Jahre übersteht ist genauso eine Annahme diese aktuell noch keiner belegen kann.

    Was VW aktuell mit seiner sinnlosen Batterieheizung macht ist ein Anzeichen das sie es einfach noch nicht im Griff haben und dadurch auf Kosten der Besitzer dem Problem aus dem Weg gehen wollen.


    Aufgrund der CO2 Thematik waren sie gezwungen mit der buggy Software das Fahrzeug auf den Markt zu bringen. Das diese so buggy ist hat sogar meine Werkstatt gewundert.

    O-Ton meiner Werkstatt (gehört zu VW): Wir hoffen das es irgendwann mal bei der Software besser wird und die Probleme nachvollziehbar werden.


    Das hoffe ich jetzt auch in der kommenden Woche und bin mal gespannt welcher Softwarestand aufgespielt wird.

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • (...) Aber klar die Batterien werden in 5 Jahren im Arsch sein ;)

    Zum Glück, und genau aus diesem Grund, habe ich das Auto nur für vier Jahre bis zum Ablauf der erweiterten Fahrzeuggarantie geleast. Dann erst werde ich überlegen mein nächstes E-Auto, wenn es denn wieder eins wird - wovon ich ausgehe, zu kaufen. Bis dahin sollte VW einen riesigen Lerneffekt hinter sich haben und ich erwarte bis dahin auch kleinere, leichtere Akkus mit höherer Reichweite.


    ...oder man findet eine Möglichkeit Wasserstoff in großen Mengen umweltfreundlich und kostengünstig herzustellen und die Zukunft wird doch die Brennstoffzelle. 🤔

    ID.3 Pro Performance (First Plus)... #8805

    150kW, 310Nm ab der ersten Umdrehung 🥰, 58kWh-Batterie

  • Komisch, dass es hier in Richtung des Themas Leasing abdriftet. Mal eine Frage, was ist eigentlich mit dem egolf? Sind da die Akkus nach 5 Jahren unbrauchbar? Musste doch schon soweit sein, oder? Nach eurer Logik ;)

  • Komisch, dass es hier in Richtung des Themas Leasing abdriftet. Mal eine Frage, was ist eigentlich mit dem egolf? Sind da die Akkus nach 5 Jahren unbrauchbar? Musste doch schon soweit sein, oder? Nach eurer Logik ;)

    Nee irgendwo hier gab es schon eine Übersicht das sich die Alterung der Akkus deutlich weniger schlecht entwickelt, als zunächst befürchtet. Sehe das alles auch mehr entspannt und ich habe gekauft und nicht geleast, so habe ich es bei den 24 Vorgängern gemacht und so werde ich es auch weiter machen...😉

  • Generell kann man sicherlich von 70-80% nach ca. 6-8 Jahren ausgehen wenn das Batteriemanagement passt. Einige Tesla Fahrer haben bereits 300.000 km drauf und liegen immer noch in der oben genannten Range.

    Bei VW lassen wir uns mal überraschen ob sie dies auch hinbekommen.


    Für unseren Anwendungsfall wären dies je nach Jahreszeit, Fahrweise,... noch 160-230 Kilometer und dies ist für uns zu wenig und deshalb gleich in einen größeren Akku zu investieren lohnt sich nicht.
    Deshalb kommt nur Leasing in Frage wie bei den anderen Flottenfahrzeugen auch und wir bekommen ein neues Fahrzeug mit 100% Leistung, neuen Features, neuen Problemen,....

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • Generell kann man sicherlich von 70-80% nach ca. 6-8 Jahren ausgehen wenn das Batteriemanagement passt. Einige Tesla Fahrer haben bereits 300.000 km drauf und liegen immer noch in der oben genannten Range.

    Bei VW lassen wir uns mal überraschen ob sie dies auch hinbekommen.


    Für unseren Anwendungsfall wären dies je nach Jahreszeit, Fahrweise,... noch 160-230 Kilometer und dies ist für uns zu wenig und deshalb gleich in einen größeren Akku zu investieren lohnt sich nicht.
    Deshalb kommt nur Leasing in Frage wie bei den anderen Flottenfahrzeugen auch und wir bekommen ein neues Fahrzeug mit 100% Leistung, neuen Features, neuen Problemen,....

    Warum sollte das bei VW anders sein🤔

    Eine gewisse Erfahrung wurde ja schon beim Golf und Up gesammelt, man muss nicht immer alles so schwarz sehen😉

    Ich verkaufe meine ID nach spätestens zwei Jahren und werde mir dann ganz sicher auch wieder was neues in dieser Richtung kaufen. Denke es geht dann Richtung ID4 oder 5.

  • Warum sollte das bei VW anders sein🤔

    Eine gewisse Erfahrung wurde ja schon beim Golf und Up gesammelt, man muss nicht immer alles so schwarz sehen...

    Deshalb will mir aufgrund der Erfahrung die VW Werkstatt in der kommenden Woche auch keinen E-Golf als Leihwagen zur Verfügung stellen sondern nur einen Verbrenner. ;)

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • Deshalb will mir aufgrund der Erfahrung die VW Werkstatt in der kommenden Woche auch keinen E-Golf als Leihwagen zur Verfügung stellen sondern nur einen Verbrenner. ;)

    Wenn man der ganzen E Mobilität und jetzt speziell auch noch bei VW, so negativ eingestellt ist, stellt sich bei mir immer die Frage, ob es dann schon der richtige Zeitpunkt ist um elektrisch zu fahren... 😉

    Oder vielleicht Tesla die bessere Wahl wäre