Ausbau Schnellladenetz

  • Hi,


    das liest sich zwischen den Zeilen so, das EnBW die Ionity Preise nicht nur zu hoch sind, sondern sie jetzt selbst das Geld verdienen wollen (für die höheren DC Ladepreise; die allerdings auch aufgrund der höheren Investitionskosten und die lokalen Stromnetzbereitstellungskosten entstehen, wie in Die Wahrheit über die Ladepreise - Wie viel kostet Strom wirklich? von Robin TV ja gut erklärt...
    Bei dem Video fehlt nur der Hinweis, das der Aufbau der Ladestationen bis dieses Jahr mit bis zu 300 Mill € gefördert wurde und am 22.06.2020 mit dem 6. Förderaufruf schon mit weiteren 500 Mil. € der geplanten 2,5 Mrd. € aufgestockt wurde.


    Und ich vermute das EnBW zumindest in Deutschland mit Unterstützung dieser Förderung ein großes Ladenetz mit aufbauen will...
    Als Stromanbieter im Mutterkonzern können sie günstigen Strom liefern und da sie im Konzernnetz bestimmt noch über die Hochspannungsleitungen verfügen, können sie gerade an Autobahnen und Landstraßen durchaus eine "Abzweigung" zur Ladesäule einplanen, ohne den örtlichen Stromnetzbetreiber mit einzubeziehen und diesem ein Netzentgelt zahlen zu müssen...

  • Hi Leute


    vielleicht wäre es gut wenn wir diesen Thread auch in Zukunft nutzen um über News bezüglich Ladestationen zu berichten.


    Hier wollte es noch mehr Infos auch zu den "anderen" ausschmücken (natürlich als Text, denn Fernsehen und Bilder sind pfui pfui stimmts Motte ;-))


    Hier News zu Rewe (u.a. mit Fastned, Rewer verwendet aber auch gerne örtliche Versorger und reg. Stadtwerke)

    https://www.electrive.net/2020…-rewe-auftakt-in-giessen/


    https://www.infranken.de/ratge…-parkplaetzen-art-5096598


    DM / Edeka / MCDonalds (mit MCDrive)

    https://teslamag.de/news/deuts…-dm-edeka-mcdonalds-32174

    https://ecomento.de/2020/12/15…1r2W3yjZT2bltolfvxXsLAiSk


    Warum das alles ? Weil der Staat es eben so wünscht.


    Ab 2025 muss jedes nicht zum Wohnen genutzte Gebäude mit mehr als zwanzig Stellplätzen mit mindestens einem Ladepunkt ausgestattet werden. Verstöße werden mit Bußgeldern geahndet.

    Quelle :

    https://www.bmwi.de/Redaktion/…ur-elektromobilitaet.html

  • Warum das alles ? Weil der Staat es eben so wünscht.


    Ab 2025 muss jedes nicht zum Wohnen genutzte Gebäude mit mehr als zwanzig Stellplätzen mit mindestens einem Ladepunkt ausgestattet werden. Verstöße werden mit Bußgeldern geahndet.

    Quelle :

    https://www.bmwi.de/Redaktion/…ur-elektromobilitaet.html

    Das macht an sich auch Sinn...
    Wobei wenn ich z.B. auf Kauflandparkplätze und Lidl in Berlin (bei je einem selber, bei anderen über die IGEMBB Videos) so sehe, das da nur je eine "mickrige" 2 Ladepunkte Säule herumsteht, die dann zumindest in Berlin dann auch noch oft defekt ist und mein keine Möglichkeit hat, diesen Defekt zu melden, dann ist das schon ziemlich traurig.


    Eigentlich müssten da auch eher 10 Ladepunkte hin - zumindest in den nächsten paar Jahren, aber die bisherigen Stationen sehen nicht "erweiterbar" aus..
    Abgesehen davon, das hier vermutlich durch die Stromnetzanbieter entsprechend die Netzanschlüsse verstärkt ausgebaut werden müssen und dann stellt sich schon die Frage "wer soll das bezahlen" ?
    "Tanken" an solchen Säulen kann ja durchaus auch etwas Kosten - vielleicht so die "normalen" 30 ct/kWh , wenn man als Nicht-Kunde oder Nachts diese Ladesäulen nutzen möchte.
    Wobei da lt. IGEMBB Videos wohl VW schon Verträge zumindest mit Lidl Parkplätzen hat, das die WeShare Fahrzeuge diese nachts exklusiv zur Verfügung haben...

  • Vielleicht auch mal dieser Sport von McDonalds ;-)

    Wichtigste Info, Partner ist EWE Go, bis 2025 1000x !!! Ladestationen


    EWE Go, eine hundertprozentige Tochter des Energieversorgers EWE, zeichnet sich für den Aufbau von Schnellladeinfrastruktur an über 1.000 McDrive-Standorten von McDonald´s verantwortlich.

    Schon heute gibt es an über 40 McDonald’s Restaurants Ladesäulen von EWE Go mit einer Ladeleistung von bis zu 150 kW. Im Jahr 2021 kommen rund 200 Ladesäulen hinzu, ab 2022 jährlich 250. So sollen bis 2025 über 1.000 McDrive-Standorte mit Schnellladeinfrastruktur versorgt sein.



    Quellen


    Für die Pfälzer unter euch Pfalzwerke baut Schnelllader für die Globus Baumärkte

    https://www.electrive.net/2020…er-90-globus-baumaerkten/

    Zitat : Insgesamt werden in einigen Jahren sehr viele Baumärkte in Deutschland mit Schnelllade-Infrastruktur ausgestattet sein. Neben den genannten Pfalzwerke-Partnern sticht hier auch EnBW vor. Der Versorger aus Baden-Württemberg hatte erst im November eine Kooperation mit Hellweg und eine mit Toom angekündigt. Zudem stattet EnBW rund 150 Standorte des Immobilieninvestors Deutsche Konsum REIT-AG (DKR) mit Schnellladeinfrastruktur aus, zu den DKR-Ankermietern gehört auch Obi. Seit 2019 sind bereits EnBW-Ladepunkte an Hagebau-Märkten in Betrieb.

    Die Schnellladesäulen werden in den nächsten Jahren an über 90 Globus Baumärkten installiert – und während des Einkaufs wird das Auto mit klimafreundlichem Ökostrom der Pfalzwerke-Gruppe komfortabel und schnell aufgeladen. Die Schnellladesäulen ermöglichen das gleichzeitige Laden von mindestens zwei Elektrofahrzeugen. Die Ladeleistung liegt hier über 100 kW je Ladepunkt. Zusätzlich ergänzen Normalladestationen die zukunftsweisende Ladeinfrastruktur – hier kann mit bis zu 22 kW Wechselstrom pro Fahrzeug geladen werden. Die komplette Ladeinfrastruktur ist roamingfähig, das heißt, sie können mit allen gängigen Zugangssystemen und Anbietern von Ladetarifanbietern benutzt werden.


    Sports und Quellen

  • Aber an die Schnelladesäulen kommt nur 100 % Ökostrom.:thumbup:

    Liebe Grüße

    Ökomotte

    Das ist zwar richtig, ändert aber leider nichts am Gesamtstrommix des Anbieters. Ökostrom von einem der „Großen“ ist immer eine Mogelpackung. Dafür bekommen die anderen Kunden dann mehr Strom aus Atom/Kohle. Echten Ökostrom, damit meine ich Ökostrom der tatsächlich zu Lasten der fossilen/atomaren Kraftwerke geht, gibt es nur von Anbietern, wie Greenpeace Energy, Lichtblick, usw...

    ID.3 Pro Performance (First Plus)... #8805

    150kW, 310Nm ab der ersten Umdrehung 🥰, 58kWh-Batterie

  • Das ist zwar richtig, ändert aber leider nichts am Gesamtstrommix des Anbieters. Ökostrom von einem der „Großen“ ist immer eine Mogelpackung. Dafür bekommen die anderen Kunden dann mehr Strom aus Atom/Kohle. Echten Ökostrom, damit meine ich Ökostrom der tatsächlich zu Lasten der fossilen/atomaren Kraftwerke geht, gibt es nur von Anbietern, wie Greenpeace Energy, Lichtblick, usw...

    Genau!


    ews, Naturstrom, Greenpeace und noch einer Wollen jetzt btw. auch Ladesäulen bauen...

    Mal abwarten

    LG Haiko
    seit dem 09.02.2021:
    Māra ist ein fehlerfreier ID.3 Pro Performance Tech 150 kW, Mondsteingrau mit WP auf 18' Alus (winter/sommer), SW 0792

  • Wollte euch noch jenes Video vorstellen.

    Was ist daran besonders ?


    Ein E-Auto Fan und Youtuber interviewt den Verkehrsminister und jener sieht die gleichen Probleme wie wir.

    • Ladesäulen die nicht funktionieren
    • Ladesäulen die nicht barrierefrei sind (App Zwang, Kreditkarteninformationen auszutauschen viel zu kompliziert)
    • etc. etc.


    sehr interessant. Es wird auch daran "gearbeitet" das zugüg das Prinzip umgesetzt werden soll von Tesla. Sprich : Auto mit Ladesäule verbinden und das wars auch schon. Nix App, nix EC-Karte oder Kreditkarte...


  • Was ich nicht erwartet hatte war, dass Herr Minister Scheuer durchaus weiß, wovon er spricht. Damit steigt er deutlich in meinem Ansehen...

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.1, AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • Auch ein blindes Huhn...

    Das sehe ich nicht so. Ich habe mir das gesamte Interview angeschaut und er wusste in allen Belangen und bei allen Problemen genauestens bescheid. Er hat mehrmals betont, dass er seine Erfahrungen mit der Emobilität (und auch anderen alternativen Antrieben) SELBST sammelt und auch selbst fährt, also nicht irgendwo auf dem Rücksitz sitzt.
    Er hat die Problematik mit defekten Ladesäulen, den Hotlines und den Technikern die erst nach Tagen kommen können während man mitten in der Nacht ohne Strom irgendwo steht, genauestens wiedergegeben.


    Zudem hat er noch davon erzählt, dass er schon vor 10 Jahren an einer Emobilitäts-Rally teilgenommen hat. Aus persönlichem Interesse. Mal ehrlich, wer von uns hat das damals schon gemacht? Bitte mal die Hand heben ;)


    Ich will nicht sagen, dass er alles richtig macht und ich kenne seine politischen Standpunkt nicht ausreichend um in einschätzen zu können. Aber was ich in diesem Video gesehen habe war authentisch.


    sehr interessant. Es wird auch daran "gearbeitet" das zugüg das Prinzip umgesetzt werden soll von Tesla. Sprich : Auto mit Ladesäule verbinden und das wars auch schon. Nix App, nix EC-Karte oder Kreditkarte...

    Ich sag's mal so. Wenn es nicht von anderen kommt, dann wird es wohl von Tesla kommen. Ganz aktuell dazu (genau dieser Ansatz ab ca. Minute 2:25):


  • Will euch nur schon mal warnen, günstig wirds am Tesla Supercharger sicher nicht...


    Wegen CSU und Scheuer

    Mal von den heulenden Wölfen gehört ? Will damit sagen, die bei der CSU in den obersten Riegen sind nicht blöd...die müssen sich auch einen "volkstümlichen" Umgang bewahren, zu viel Intelligenz wird oft mit Arroganz über Überheblichkeit verwechselt. Ist auch meine persönliche Erfahrung aus Abi Zeiten...