Wieviele Ladekarten habt ihr?

  • musst du regional prüfen. 50 oder 55 Cent pro Kwh AC sind halt imho zu viel

    genauso ist es - bei Roaming, d.h. Nutzung von fremden Ladesäulen (das ist das, was Haiko.F "regional" nennt), sind es sehr sehr unterschiedliche Preise und Preismodelle, zT glaube ich sogar noch höher und komplexer (zB 3-fache Kombi aus Startgebühr, pro kWh und pro Minute!!) als von Haiko genannt). Das wird jeweils (meistens) in der We Connect App angezeigt - manchmal aber auch nicht! Ich betone es aber auch immer gerne wieder: es gibt Roamingverträge, die sind sehr okay (zB mit Stromnetz Hamburgfür 29c/ kWh)

  • genauso ist es - bei Roaming, d.h. Nutzung von fremden Ladesäulen (das ist das, was Haiko.F "regional" nennt), sind es sehr sehr unterschiedliche Preise und Preismodelle, zT glaube ich sogar noch höher und komplexer (zB 3-fache Kombi aus Startgebühr, pro kWh und pro Minute!!) als von Haiko genannt). Das wird jeweils (meistens) in der We Connect App angezeigt - manchmal aber auch nicht! Ich betone es aber auch immer gerne wieder: es gibt Roamingverträge, die sind sehr okay (zB mit Stromnetz Hamburgfür 29c/ kWh)

    genau!

    ich finde 38 oder 39 cent pro KWh am AC Lader noch okay. daher lade ich bisher meistens mit maingau oder enbw.
    Die We charge Go Karte habe ich zwar, aber noch nie benutzt - gibt keine gute Ladestation dafür - aber eine Route an einer Ionity vorbei liegt in der Schublade.
    DC sind imho bis max 60 cent okay. DC sollte ja ehr die Ausnahme sein.

    LG
    Haiko
    seit dem 09.02.2021: ID.3 Pro Performance Tech 150 kW, Mondsteingrau mit WP auf 18' Alus (winter/sommer), SW 0783

  • Ja, ohne Vertrag ist es echt teuerer. Echt nicht so leicht etwas passendes zu finden.

    EN-BW mit Grundgebühr hört sich gar nicht verkehrt an.

  • Ich hab alles ohne Grundgebühr. Mir ist klar, dass ich dann beim Laden an Ladesäulen den Höchstsatz zahlen muss, aber ich werde fast immer an meiner Wallbox zu Hause laden können und werde seltenst an Ladesäulen laden müssen. Wenn ich es mal muss, dann nur, wenn ich tatsächlich bewusst mal Langstrecke fahren will.

  • Ja, ohne Vertrag ist es echt teuerer. Echt nicht so leicht etwas passendes zu finden.

    EN-BW mit Grundgebühr hört sich gar nicht verkehrt an.

    Wenn Du viel Autobahn fährst, lohnt sich für die Ionity Säulen die VW weCharge plus mit einer Grundgebühr von 9,99 (Id3). Dann zahlst Du 30 cent.

    Die Ionity Säulen decken das BAB Netz gut ab.

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / 0783

  • Ich hab mal versucht mir einen Überblick zu verschaffen ob ich Go oder Plus wählen sollte.


    Betrachtung erstmal nur auf die ersten Jahre, also Go für 0€ mtl. und Plus für 9,99 mtl.


    Relativ einfach rechnet man aus, dass man nur einmal vollladen muss bei Ionity und es sich lohnt - aber erstens lädt man nicht immer voll und zweitens fahre ich nicht jeden Monat Langstrecke sondern nur ein paar Mal im Jahr - daher wollte ich es mal auf's Jahr rechnen und auch die Monate wegmitteln wo ich vielleicht gar nicht bei IONITY vorbei komme.


    Was nehmt ihr denn aktuell für einen Jahresdurchschnitt für eure Autobahnfahrten an? Kurzstrecken sind ja bei IONITY eher irrelevant und ggf. macht es bei manchen Leuten einen Unterschied ob sie eher so die Sommerurlauber oder die Winterurlauber sind - also bei welcher Witterung die Langstrecken-km anfallen.


    Also hab ich 3 Beispiele durchgerechent.


    16, 18 und 20 kWh/100km Verbrauch


    Fallen die km vielleicht eher im Sommer(-urlaub) an und sind daher mit geringeren Verbräuchen gesegnet, dann ergibt sich das folgende:


    pasted-from-clipboard.png


    Es braucht 3.000km Langstrecke (also ergo Autobahnkilometer) im Jahr um mit der Ersparnis ggü dem Go-Tarif die Jahresgebühr für Plus aufzuwiegen. Aber es ist sehr knapp - man müsste eher etwas mehr fahren, oder etwas mehr verbrauchen.


    Nimmt man 18 als Verbrauch an sieht's so aus:


    pasted-from-clipboard.png


    hier reichen 3000km Langstrecke auf jeden Fall aus um ins Plus zu fahren.


    Und zum Schluß - für die Vollgas-Fraktion oder die Winterfahrer:


    pasted-from-clipboard.png


    Bei 20kWh/100km reichen schon 2500km um den Grundpreis aufzuwiegen.


    Anmerkungen dazu:


    1. Das sind nachgeladene km bei IONITY - heißt also wenn ich am Start meiner Strecken mit 100% PV-Strom losfahre und nach Ankunft meiner 3000 Jahres-Langstrecken-km jedesmal wieder AC nachlade, dann muss ich noch viel mehr fahren bis ich ins Plus komme
    2. Das ist die Ersparnis ggü. dem Go Tarif - aktuell liegt man ja bspw. mit EWEgo noch unter dem Go-Preis bei IONITY, also kommen hier auch nochmal mehr km dazu,

    Fazit:


    Selbst wenn gerade nicht Corona wäre - auf meinem Pendelweg (etwa 22km einfach) liegt weit und breit kein IONITY, auch auf den Wegen zu den üblichen Freunden und Verwandten kaum (einen gibt es, wo ich auf dem Weg (nur auf den Hinweg) bei IONITY vorbei käme - aber bei der Distanz gar nicht laden müsste). Für mich wären das also wirklich die Fahrten zu Verwandten runter ins Allgäu, nach Berlin und die Urlaubsfahrten. Ob ich dabei auf die nötigen 3000+ IONITY-Nachlade-km kommen werde muss ich nochmal mit'm spitzen Stift überschlagen. 30ct/kWh bei IONITY sieht erstmal sexy aus und für echte Landstreckenfahrer oder Leute mit passend gelegenem Arbeitsweg ist es sicher ein no-brainer, aber 120€ müssen erstmal wieder reingespart werden.


    Wie habt ihr das für euch entschieden? Die Frage geht mal eher an Leute die auch auf der Kippe stehen und nicht im Alltag Langstrecke fahren.


    Einmal im Jahr 1200km Urlaub einfache Strecke klingt viel - reicht aber nicht.


    Nachbemerkung:


    Wenn man sich erstmal gegen Plus entscheidet, gibt es dann überhaupt Argumente für Go? Es kostet uns nix, aber ein anderer Thread hier im Forum berichtet davon wie schwer ein Wechsel ist - die Preise kann ich derzeit mit anderen Karten unterbieten, also erstmal lieber bei Free bleiben und die einfache Option auf Plus offen lassen?

    ID.3 Pro Performance Life
    150kW - 58kWh - WP - mondsteingrau - East-Derry (18") / Andoya (19") je nach Jahreszeit


    Bestellt: 30.11.20 // FIN seit 20.01.21 // Übergabe 19.02.20 // Software: 0783

    Einmal editiert, zuletzt von robkrueger ()

  • Hab Deine Berechnung und Argumente verstanden. Ich bin auch eher ein Kandidat mit 1x vlt. 2x im Jahr Langstrecke. Aktuell habe ich noch das VW Guthaben zum Verbrauch. Ab Sommer dann werde ich sehen. Für mich spielt aber noch ein anderer Aspekt eine Rolle, die Bequemlichkeit. Die Ionitysäulen stehen sehr einladend entlang der Autobahnen, was es relativ bequem macht. Und, ich kann auch ohne Fernstrecke eine Ionitysäule in 8 km Entfernung erreichen, für das ganz normale laden im Alltag. So wie ich ja aktuell mein Guthaben auch abtrage.Und da waren noch nie alle Säulen belegt, oder mal eine defekt. Ich bin da noch nicht ganz mit fertig.

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / 0783

    Einmal editiert, zuletzt von lot11 ()

  • Das Argument mit der Bequemlichkeit ist ja eigentlich egal - wenn ich feststelle dass ich nur 2000 Nachlade-km bei IONITY im Jahr zusammen bekomme, dann wäre die Konsequenz ja deshalb nicht "nicht bei IONITY laden" sondern sowas wie "Augen zu und durch, mit Go oder EWEgo bei IONITY laden", in dem Wissen dass man am Ende, bei gleicher Bequemlichkeit auf's Jahr gesehen trotzdem günstiger ist als mit Plus.

    ID.3 Pro Performance Life
    150kW - 58kWh - WP - mondsteingrau - East-Derry (18") / Andoya (19") je nach Jahreszeit


    Bestellt: 30.11.20 // FIN seit 20.01.21 // Übergabe 19.02.20 // Software: 0783

  • Ich fahre zu selten Autobahn und habe deswegen EWEgo nur für Ionity an Bord. Die einmaligen Kosten von 9,90€ hat man nach einmal Laden raus.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" bestellt am 26.11. ------- 19.2. ARRIVED_AT_DEALERSHIP (Autostadt), Abholtermin 14.3. ich scharre mit den Hufen... :)^^:D:!::!:

  • Wenn Du viel Autobahn fährst, lohnt sich für die Ionity Säulen die VW weCharge plus mit einer Grundgebühr von 9,99 (Id3). Dann zahlst Du 30 cent.

    Die Ionity Säulen decken das BAB Netz gut ab.

    mhm, die weCharge plus hat bei mir wegen ID.3 keine Grundgebühr und 600€ Guthaben. Und als Langstreckenfahrer liebe ich die Ionity Säulen. Die sind echt unkompliziert und informativ.

    --==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==--

    ID.3 Pro Performance 1st Plus 20er Jahrgang #3083 made in Zwickau SW 0783

    --==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==----==--==--==--==--

  • Noch mal eine Frage zu der Ladekarte von VW: Wenn ich die über die We Connect-App bestellen will, muss man ja ein Fahrzeug auswählen. Welches muss ich denn beim id. 3 auswählen? Da gibts ja z. B. die Auswahlmöglichkeit "ID. 3 Pro/Pro S" und die Pure mit 50 kw Ladeleistung und Pure 100 kw Ladeleistung. Muss ich "ID. 3 Pro/Pro S" wählen?

  • Kommt darauf an welches Auto du bestellt hast. Mittlere und Große Batterie ist der Pro und Pro S. Hast du die kleine Batterie bestellt nimmst du den Pure. Du kannst aber das eh erst aktivieren, wenn du die Fahrzeugidentifikationsnummer hast. Solange kannst du dir aber schonmal die WeCharge Free Karte bestellen und dann einfach wechseln, sobald du dein Auto hast.

  • Würde auch empfehlen erstmal We Charge Free zu bestellen und erst wenn man das eigene Ladeverhalten kennt in Go oder in Plus zu wechseln.
    Dabei sollte man beachten dass man entgegen den ursprünglichen Aussagen in der App, dass Wechsel in alle Richtungen möglich sind, heute nur unidirektional in einen der Tarife Go oder Plus wechseln kann.


    Als Vielfahrer (in nicht-Corona-Zeiten macht bei mir nur Plus Sinn, da ist der We-Charge Plus-Tarif wenn man Ionity nutzt, deutschlandweit unschlagbar. Bei EnBW hat er aber keine guten Konditionen. Leider lief die Buchung in der App schief, d.h. ich buchte auf Plus hoch, bekam aber Go eingebucht.

    Nach etlichen Telefongesprächen mit dem We Charge Support Center, deutlich mehr E-Mails in beide Richtungen bin ich inzwischen sicher dass der Support an Drittfirmen ausgelagert ist und diese nur die große Welle der Anfragen abfangen. Das Support Center schließt die Tickets immer wieder mit der Aussage dass man von We Charge Go nicht nach We Charge Plus wechseln könne. Und dabei hatte ich bereits am 8.11.2020, einen Tag nach der fehlerhaften Buchung reklamiert und das erste Support-Ticket aufgemacht, ja sogar gefragt ob ich denn gleich widerrufen soll, was mit "nicht notwendig, Änderung ist kein Problem, das ändern wir, dauert aber etwas", beantwortet wurde. Aktuell habe ich ein neues Ticket am Laufen und habe gerade nochmal Rückmeldung bekommen dass es noch etwas dauern würde. Hoffnung eigentlich aufgegeben, denn inzwischen lade ich bei Ionity mit MobilityMe von EnBW ODR, die nur 5 € Grundgebühr im Monat erheben.

    Meine aktuelle Ladeproviderkonstellation ist:
    MobilityMe für DC-Ladung an IONITY zu 0,39 an der Autobahn, 0,29 an AC von Rewag und EnBW
    ADAC Mobility+ an den meisten anderen AC und DC- Ladesäulen für 0,29 für AC und 0,39 für DC an Rewag und EnBW Säulen.
    WeCharge ist aktuell nur Backup wegen dem o.g. Problem oder wenn MobilityMe mal hängt. 55 ct./kWh ist dann im Vergleich doch zu teuer

    Bosch Ladeservice als App am Handy auch als Backup, aber noch nie genutzt da zu teuer

    EWE-Go- Da bin ich noch am überlegen ob als Backup sinnvoll, denn die Tarife sind 0,39 für AC und 0,49 für DC.

    Begeisterter Fahrer eines ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP.
    Interessiert an einem besseren Verständnis des Autos. Motiviert, bei Fehlersuchen und Verbesserungen beizutragen.
    HW: H20 / SW: 0783 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092

    Einmal editiert, zuletzt von Biker ()