Blöde Frage ? Fahrt Ihr auf D oder B

  • Ich habe die letzten 2000 km einen (sommer-)Verbrauch von 11,9 kWh/100 km.
    Fahre fast nur "no pedal driving"

    Da kann B nicht sparsamer sein. ;)

    Es ist auch unmöglich genau den Segelpunkt mit dem Pedal zu erreichen. Also wird in B immer ein wenig rekuperiert/beschleunigt.

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.20

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783; 30.03.21: 0792; 22.09.21: ID 2.3

    ID. Charger Connect (seit 30.12.20 läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz, seit 19.12.21 auf ID Charger Pro gepimpt)

  • Schade ist wie an vielen Ecken, daß die B Einstellung nach dem Neustart wieder weg ist.

    :) Denk dir nichts, ist bei jedem ID so.


    "P" - "N" - "D" - "B" und zurück

    ID.4 GTX - Mangangrau - AHK - WP - Komfortpaket "Plus" - Assispaket "Plus"

    Bestellt: 13.08.2021 - LT: soll 17.12. 21 - ist 01.06.22

    Navigationsdatenbank: 22.7

    PV-Anlage - 19,5 kWp - 15 kWh Speicher - Eigenverbrauch / intelligente Wallbox "sonnenCharger"

  • Ich habe die letzten 2000 km einen (sommer-)Verbrauch von 11,9 kWh/100 km.
    Fahre fast nur "no pedal driving"

    Da kann B nicht sparsamer sein. ;)

    Es ist auch unmöglich genau den Segelpunkt mit dem Pedal zu erreichen. Also wird in B immer ein wenig rekuperiert/beschleunigt.

    Naja, 11,9 hab schon auch schon öfter geschafft - allerdings nur auf idealen Strecken bei idealen Temperaturen.

    Mit B und mit dem GTX. Gesamt liege ich bei 16,9 und jetzt im Sommer immer unter 15.

    Ich kann mit D nichts Messbares rausholen. Habe es schon mehrfach versucht. Liegt sicher auch an den Strecken die ich fahre - und vor allem an meinen Soft-Fahrkünsten wegen unserer Dogge im Kofferraum 😬

  • pasted-from-clipboard.png

    Auf Langstrecke geht auch unter 10 kWh/100km (allerdings fast - 1000 Höhenmeter)


    Da kann man dann auch im ID3 mit 1000 km/h laden (besser als 16 km /Min.) :)

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.20

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783; 30.03.21: 0792; 22.09.21: ID 2.3

    ID. Charger Connect (seit 30.12.20 läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz, seit 19.12.21 auf ID Charger Pro gepimpt)

  • GT2 wie meinst du das, dass nach Neustart die B-Einstellung wieder weg ist?

    Wäre doch merkwürdig wenn der ID nach Neustart nicht in Neutral wäre, oder was verstehe ich da nicht?

  • GT2 wie meinst du das, dass nach Neustart die B-Einstellung wieder weg ist?

    Wäre doch merkwürdig wenn der ID nach Neustart nicht in Neutral wäre, oder was verstehe ich da nicht?

    Gemeint ist: wenn du nach einem Neustart mit der Wippe den ‘Vorwärtsgang’ auswählst, ist es immer ‘D’, auch wenn du zuvor ‘B’ gefahren bist.

  • Gemeint ist: wenn du nach einem Neustart mit der Wippe den ‘Vorwärtsgang’ auswählst, ist es immer ‘D’, auch wenn du zuvor ‘B’ gefahren bist.

    Ja das ist ja auch normal, einfach die Wippe über den Druckpunkt weiter drehen und schon ist B drin. 🤷‍♂️

    So weiß man auch blind ob man D oder B eingelegt hat. D leicht drehen, B über den Druckpunkt hinaus drehen.

  • Schön und gut, ich würde es trotzdem besser finden, wenn man einstellen könnte, op zuerst D oder B kommt. Habe das auch in der Umfrage von VW letztes Jahr angegeben, aber ob da nochmal was kommt…

  • Jean-Marie Da wird nichts mehr kommen. Wie kurtis schon geschrieben hat, kann man auch blind in den B Modus schalten, sobald man nur ein bisschen Gefühl hat. Viel Verbesserungspotenzial gibts da nicht.


    Ich persönlich fahre immer in D. Finde das segeln und selbstständige rekuperieren mit dem Bremspedal irgendwie besser und praktischer. Überwiegend fahre ich auch mit ACC/TA, da stört der B Modus mich sehr schnell, wenn ich die Assistenten wegen irgendeiner Situation mal kurz ausschalten möchte.

  • Fahre sonst immer in D mit Eco-Assist, heute Morgen mal B ausprobiert. 40 km Strecke, 10 Prozent Ortschaft, 30 Prozent Landstraße, 60 Prozent AB. Mehrverbrauch von 0,1 kWh auf 100 km. Jetzt kommen noch minimal unterschiedliche Bedingungen wie Wind, Temperatur, Verkehr etc. hinzu. Ich würde sagen, mit entsprechend angepasster Fahrweise nehmen die Modi sich nicht viel. 5 - 10 Prozent Ersparnis in konnte ich zumindest nicht verifizieren B?

  • Es ist auch unmöglich genau den Segelpunkt mit dem Pedal zu erreichen. Also wird in B immer ein wenig rekuperiert/beschleunigt.

    Ich kann in B allein mit dem Strompedal sehr exakt meine Geschwindigkeit konstant halten. Dabei wird natürlich immer ganz leicht beschleunigt/rekuperiert/gesegelt. Aber das ist kein Problem - anders macht es Tempomat/ACC ja auch nicht. Und das funktioniert ja auch ohne Mehrverbrauch.


    Wichtig zum Energiesparen scheint mir nicht möglichst viel "Segeln" sondern eher ein sanftes Geschwindigkeitsprofil zu sein.



    Heute morgen habe ich in B auf meiner täglichen Pendelstrecke (30km, 50% Landstraße mit Ortsdurchfahrten, teilweise hügelig und kurvig sowie 50% Autobahn (mit ACC) meinen bisherigen Rekord (erreicht in D) noch mal um 5-10% unterbieten können.


    Die Ersparnis macht sich besonders im hügeligen und kurvigen Teil der Strecke - teilweise kleine Serpentinen bergab) sowie bei den Ortsdurchfahrten - bemerkbar. Also in den Bereichen wo man öfters die Geschindigkeit anpassen oder auch anhalten muss.


    Da man in B kaum noch zwischen Strom- und Bremspedal hin- und herwechseln muss habe ich den Eindruck das ich dadurch mein Geschwindigkeitsprofil noch ein Stück feinfühler/sanfter anpassen und eben damit weitere Energie sparen kann.


    Durch sehr geschickte Fahrweise wird das natürlich auch in D möglich sein. In B fällt es mir aber ein Stück leichter da der ständige Wechsel Strom-/Bremspedal weitgehend entfällt.


    Bei konstanter Geschwindigkeit - z.B auf Autobahnen - wird sich das aber natürlich nicht bemerkbar machen.


    Anfangs was der Mode B gegenüber D aber ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich hatte nicht mehr das Gefühl so "leicht" wie in D durch die Gegend zu "cruisen". Irgendwie als wäre die Handbremse angezogen. Mit der Zeit habe ich mich aber daran gewöhnt und kann nun sehr feinfühlig dosieren.


    Überwiegend fahre ich auch mit ACC/TA, da stört der B Modus mich sehr schnell, wenn ich die Assistenten wegen irgendeiner Situation mal kurz ausschalten möchte.

    Ja, das stimmt. Wenn man dann in B ist wird beim Deaktivieren des ACC das Fahrzeug stärker abgebremst als in D. Das ist nicht so schön bzw. man muss es wissen. Bei Verwendung des ACC macht es aber eh keinen sonstigen Unterschied ob D oder B. Daher kann man dann auch in D bleiben.

    8 Mal editiert, zuletzt von ID4U () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ID4U mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Nach 1.500 km ist es ehrlich gesagt anders als im Passat GTE, wo ich immer im B gefahren bin. Im ID4 fahre ich fast immer in D. Das ändert sich nur in Bereichen, wo ich das Gefühl habe schwierig eine Tempobeschränkung einzuhalten, wie zB im Stadtverkehr. Da wechsel ich in den B-Modus und 30 und 50 Zonen sind dadurch sehr viel angenehmer zu fahren.

    GTX - Mangangrau Metallic / Narvik 21" / Design-Paket / Assistenzpaket Plus / Infotainment-Paket Plus / AHK / Komfortpaket Plus / Sportpaket Plus / AG9XXX

    07-2021 Bestellung 05-2022 Abholung Händler

  • interessant zu lesen, wie die unterschiedlichen Präferenzen so sind - allgemeingültig scheint nichts zu sein :)


    Ich fahre alles was nicht Autobahn ist in B und komme damit quasi ohne zu Bremsen von A nach B und für mich ist das ein völlig entspanntes Fahren. Mittlerweile empfinde ich es gerade innerhalb der Ortschaft schon fast als unangenehm, wenn der Wagen mit Fahrstufe D so einen Vorwärtsdrang hat.


    Gestern habe ich spaßeshalber noch mal den Eco-Modus mit Fahrstufe D, ACC und automatischer Geschwindigkeitserkennung ausprobiert und nachdem vor zwei Kurven ruckartig auf 25 km/h runtergebremst wurde und ich fast den Hintermann im Kofferraum hatte, war es das auch schon wieder für mich. Auf meiner normalen "Heimstrecke" fahre ich definitiv lieber selbst :)

    ID4 Pro Performance, gletscherweiß, Hamar 19", großes Assistenzpaket, Komfortpaket

    bestellt 16.06., unverbindlicher LT: Ende November , Mitte Dezember ?????? 12.01.2022

    Modeljahr 2022, Softwareverbund 4, alte Batterie

    Wallbox: ID Charger Pro

    Fin: seit 17.12.2021

  • Gestern habe ich spaßeshalber noch mal den Eco-Modus mit Fahrstufe D, ACC und automatischer Geschwindigkeitserkennung ausprobiert und nachdem vor zwei Kurven ruckartig auf 25 km/h runtergebremst wurde und ich fast den Hintermann im Kofferraum hatte, war es das auch schon wieder für mich. Auf meiner normalen "Heimstrecke" fahre ich definitiv lieber selbst :)

    Ja, so ähnlich ist es mir anfangs auch ergangen und ich habe den ECO-Assistenten ganz schnell deaktiviert. Ich denke das ich auch ohne dieses Helferlein recht stromsparend unterwgs bin. Bin ja auch 30 Jahre vorher ohne ausgekommen ;)


    interessant zu lesen, wie die unterschiedlichen Präferenzen so sind - allgemeingültig scheint nichts zu sein :)

    Mir selbst geht es zunächst darum welche Möglichkeiten man hat noch etwas mehr Strom zu sparen. Bin ja auch von Anfang an nur D gefahren weil man das Gefühl hat man schwebt so schön leicht durch die Gegend. Das Umschalten auf B war anfangs dann wie Fahren mit angezogener Handbremse. Aber man gewöhnt sich schnell daran. Und dann macht es auch wieder genauso Spaß wie Fahren in D.

    3 Mal editiert, zuletzt von ID4U () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ID4U mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • […] nachdem vor zwei Kurven ruckartig auf 25 km/h runtergebremst wurde […]

    Deutlich bevor meiner bremst erscheint in HUD und Cockpit eine Warnung mit Kurvensymbol und der Geschwindigkeit, auf die mein ID.4 runterbremsen möchte. Da ist genug Zeit sich darauf einzustellen und ggf. mit dem Strompedal zu überstimmen. Auf der Bundesstraße von Rastatt nach Freudenstadt passt jedenfalls die Kurvengeschwindigkeit hervorragend zu entspanntem Reisen – allerdings nicht zu flottem Fahren, wenn man es eilig hat 😉


    Ich vermute deshalb, dass du Opfer einer falsch erkannten Geschwindigkeitsbegrenzung geworden bist. Ich habe einen Fall, bei dem parallel zu der 70er-Kreisstraße ein 30er-Feldweg läuft. Wegen solcher Fälle habe ich die automatische Geschwindigkeitserkennung abgestellt und kann jetzt dank ACC (Landstraße mit Ortsdurchfahrten) und TA (Autobahn) so entspannt fahren wie noch nie 🙂

    ID.4 1st Max

    11.8.21–11.4.22:

    9982 km | 49 km/h | 23.0 kWh/100 km

    ca. 65% BAB (meist TA 115km/h, vereinzelt auch 125km/h) | ca. 10% Landstraße | ca. 25% Stadt

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!