Gebrauchter ID3?

  • Werte Community,


    eine Frage an die Profis unter euch.

    Ich würde übermorgen den Kaufvertrag eines gebrauchten id3 Max Performance 1st unterzeichnen. 5000km, EZ 5/21. Baujahr allerdings Dezember 2020!!

    Nun meinte jedoch ein Freund (Auto-VW-Kenner), dass ich gut aufpassen soll, da id3 VOR 2021 fehleranfällig und Vorserienmodelle seien. Zudem haben gebrauchte IDs weder aktuelle Software und es ist ungewiss, ob sie diese OTE jemals erhalten. Und die Akkupflege bei 5000 km ist ja auch ungewiss (Schnellladungen).


    Worauf sollte ich eurer Meinung nach achten, BEVOR ich da einen teuren (41000€) Fehler begehe?


    Vielen herzlichen Dank und Grüße aus Österreich :] Wien

  • Also eins vorweg: OTA bekommen alle ID3. Da musst du dir keinen Stress machen :)

    Und die aktuelle Software sollte der Wagen eigentlich auch haben, außer die "Pflichttermine" wurden nicht wahrgenommen.


    Und auch beim Akku muss man sich keinen Stress machen. Es gibt zig Tests, wo ein Tesla mit fast ausschließlich DC Ladungen nicht merkbar schlechter war als ein gepflegter mit rein AC außer auf Reisen.

    ID.3 Pro Performance (MJ 22 - ausgeliefert mit Software 2.3)

    Frauchens e-Up! United (MJ 21)

  • Pelektros


    Servus!


    OTA erhalten alle ID.3, auch die 1st. bzw. die aus dem Modelljahr 2020. Meiner hat schließlich nach dem Update 2.1 jetzt im Sommer 2.3 erhalten. Die den ersten Modellen nachgesagte Fehleranfälligkeit hat nur mit der zum Start des ID.3 verfügbaren Softwareversion 0564 zu tun. Da gab es einige katastrophale Softwareschnitzer. Diese wurden allerdings mit den neuesten Updates behoben auch wenn insgesamt bei der Softwareausstattung noch viel Luft nach oben ist ....

    Ciao Christian

    ID.3 1st Edition Max

    Softwarestand: 0910 (2.3)

    Zulassung 07.10.20

    Bewertung 4,4 von 5* (Update 2.3)

  • Also ich hab einen ID3 von September 2020, gebaut im Januar 2020. Ein sogenanntes Haldenfahrzeug. Nur in den ersten Monaten gab es Probleme mit den vielen nervigen Software - Bugs, was aber auch von VW entsprechend angekündigt war, und durch diverse "Leckerchen" kompensiert wurde.

    Mit Softwareupdate auf 0792 vom März diesen Jahres war aber der Spuk vorbei. Es gab nie, während der 15400 km, auch nur einen einzigen Ausfall.

    Wenn also "dein" Max den ota-fähigen Softwarestand 0792 drauf hat, kann das vom Preis mal abgesehen kein schlechtes Auto sein.

    Und ob der Freund ein VW Kenner ist, na ja. Da ist wohl Aufgeschnapptes und Verfälschtes zu erkennen.

    ID3 first, EZ 23.9.20, SW 2.3 (0910)

    2 Mal editiert, zuletzt von lott11 ()

  • Ich weiß ja nicht wie das genau bei euch in Österreich ist - was ich weiß ist, dass Auto, Motorräder etc. teurer sind als bei uns (für Deutschland wären 41k€ echt ne Hausnummer finde ich) -

    aber falls es so ist wie in Deutschland, sollte der ID.3 ja 2 Jahre Garantie aufs ganze Auto und 160.000km und 8 Jahre Garantie auf den Akku haben (falls nicht sogar noch ne Garantieverlängerung abgeschlossen wurde).

    Da kann eigentlich erstmal nix anbrennen.

    Wegen den Softwareupdates würd ich mir auch keine Sorgen machen, was dir maximal passieren kann ist, dass du einmal zum Händler musst, um dir das erste Update aufspielen zu lassen, was überhaupt OTA-fähig ist.

    Und natürlich ist es meistens so, dass im Laufe der Zeit mit den nächsten Modelljahren Überarbeitungen und Verbesserungen in das Auto einfließen - aber wenn man immer danach gehen würde, könnte man sich ja nie ein Auto kaufen, weil nächstes Jahr ja immer was Besseres kommt :-D.

  • Bei 5000 ist der grad eher eingefahren, da würd ich mir noch keine Gedanken über Akku machen. Update stimmt auch nicht, meiner hat heute die Benachrichtigung bekommen und der ist einer der ersten 3000 produzierten ;)


    Bis auf die üblichen Softwareprobleme hab ich auch noch keine Probleme gehabt, das Ding läuft wie ne 1 :-)

  • Was die Macken angeht, kann ich den anderen nur zustimmen, fahre auch einen 1ST Max und habe bisher null Probleme, seit die neueste Software drauf ist, und auch vorher waren es halt nur nervige Bugs.


    Aber der 1ST Max kostet(e) ja an die 50.000€ vor Abzügen, und mit dann ca. 41.000€, das würde ja bedeuten, dass Du für einen (wenn auch nur leicht) gebrauchten quasi genau so viel zahlst wie für den entsprechenden Neuwagen. Man möge mich da bitte korrigieren, falls ich falsch liege.


    Ist die Nachfrage so hoch und sind die Lieferzeiten so schlimm, dass man aktuell Neupreise für gebrauchte ID.3s verlangen kann? Also fast so übel wie z.B. bei einer PS5? ;):/

    ID.3 Pro Performance 1st Max Mondsteingrau

  • Was die Macken angeht, kann ich den anderen nur zustimmen, fahre auch einen 1ST Max und habe bisher null Probleme, seit die neueste Software drauf ist, und auch vorher waren es halt nur nervige Bugs.


    Aber der 1ST Max kostet(e) ja an die 50.000€ vor Abzügen, und mit dann ca. 41.000€, das würde ja bedeuten, dass Du für einen (wenn auch nur leicht) gebrauchten quasi genau so viel zahlst wie für den entsprechenden Neuwagen. Man möge mich da bitte korrigieren, falls ich falsch liege.


    Ist die Nachfrage so hoch und sind die Lieferzeiten so schlimm, dass man aktuell Neupreise für gebrauchte ID.3s verlangen kann? Also fast so übel wie z.B. bei einer PS5? ;):/

    Absolut richtig - kostet(e) neu ca. 52.000.- € ABER (!!!) wir sind hier in Österreich! Da gibt es maximal 5.500.- Förderung und davon muss ich 3000.- noch beantragen - ergo kommt mich der ID auf 38.000.- . Und für österreichische Begriffe ist das - so glaube ich zumindest - ok (4 Monate altes Auto mit 5000 km ...)? Oder irre ich da komplett? :/

  • Oh, sorry, das hatte ich übersehen. Da fehlen mir dann aber auch die Erfahrungswerte zur Beurteilung des österreichischen Gebrauchtwagenmarktes, doch der Punkt von disco_dennis ist natürlich äußerst relevant - kann man für ein und denselben Wagen mehrfach die Prämie beantragen? Das wäre, falls möglich, in der Tat sehr erstaunlich...

    ID.3 Pro Performance 1st Max Mondsteingrau

  • Werte Antwortende :)!


    Wow! Das ist definitiv genial, wenn man gleich so viele - professionelle - Antworten und Tipps bekommt! Und ich bin erleichtert, dass es so scheint, einen (für österreichische Verhältnisse) guten Kauf für ein modernes Auto zu tätigen.

    Werde morgen beim Kauf nach Update-Version fragen (oder sieht man die irgendwo?) und dann mit Freude den Kaufvertrag unterschreiben! Sollte noch eine alte Software drauf sein, dann muss ich zu VW Händler und erhalte die Neueste (?) umsonst (?), die dann auch OTA kann (?).


    Schätze mal, dass dieses Forum noch öfters meine Anlaufstelle sein wird und vielleicht gibt es hier ja auch ID3 FahrerInnen aus Österreich zum Austauschen.


    DANKE! :thumbup:

  • Zum Softwarestand:

    Setz Dich rein, warte bis das Display hochgefahren ist, und tippe den Button SETUP an. Scrolle runter bis Systeminformationen. Wird 0792 angezeigt ist alles ok. Dann ist er OTA fähig.

    ID3 first, EZ 23.9.20, SW 2.3 (0910)

    Einmal editiert, zuletzt von lott11 ()