Wie vertreibt ihr euch die Ladeweile

  • Hallo Leute,

    die Gemeinde in der ich wohne beabsichtigt gerade die kostenlose 20 kW DC-Ladesäule abzuschalten und gegen eine kostenpflichtige 50 kW zu ersetzen. Die Abschaltung finde ich ok, aber wie ich finde muss das Thema ganzheitlich betrachtet werden.

    Ich versuche gerade die Gemeinde dazu zu bewegen in 2x150 kW und 4x11kW zu investieren, vielmehr dues durch einen Anbieter wie, Eon, Enbw, Allego, Fastnet, … zu tun.


    Da die Position direkt in der Innenstadt liegt, fände ich es gut wenn ihr mal in die Kommentare schreibt, wie ihr euch die Ladeweile vertreibt.

    Meine Ideen

    - Kaffee und Kuchen

    - Einkaufen

    - Eisdiele

    - Spielplatz


    Was fällt euch noch ein?

  • Pinkeln

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), Wärmepumpe, abgeholt 23.12.

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783 30.03.21: 0792 22.0921: ID 2.3

    ID. Charger Connect (seit 30.12. läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz)

  • Versucht doch Stadtentwickler ins Boot zu holen und stellt euch nur vor wie eure Innenstadt in 10 Jahren aussehen soll (Best Case) und vermutlich aber aussehen wird (Worst Case)

    Wollt ihr Innenstadt voller Dönerbuden und Wettbüros oder wollt ihr Einzelhandel (Amazon und Internetshops machen den klassischen Einzelhandel platt) , Cafes und co wo Menschen sich gerne aufhalten möchten.

    Möchtet ihr eine lebendige, aufenthaltsreiche Innenstadt, die sich auch finanziell selbst trägt oder wollt ihr eine verödete Innenstadt, wo keiner wohnen möchte, auch weil dort kein Einzelhandel mehr gibt. Wofür kommen Menshen aus den Außenbezirken und von außerhalb in eure Stadt ? Was wollen die dort ? Was brauchen diese ? Was könnt ihr den Menschen anbieten ? Was für einen Grund gebt ihr Menschen in der Innenstadt, dort weiterhin leben zu wollen ?

    Es gibt Städte wie z.B. Kurstädte, die locken bewusst E-Autofahrer mit kostenlosen Ladestationen, auch weil dann das Geld in Eis, Restaurantbesuche und und und geht.

  • Ladeweile vertreiben wir in der Regel mit WC besuchen, nen Kaffee und ne Kleinigkeit essen. In der Stadt wäre natürlich ein Stadtbummel möglich aber bei einem DC Lader unsinnig, da das Fahrzeug ja keinen Lader blockieren sollte und normal innerhalb einer halben Stunde bis Stunde geladen ist.

  • Bei mir ist es eher andersherum: Wenn ich etwas zu tun habe in der Gegend, vertreibt sich mein Auto die Ladeweile mit Laden. Ich inzwischen: Kundenbesuch, geplanter Einkauf... Ich kann mich nur an eine einzige Situation im vergangenen halben Jahr erinnern, wo ich essen gegangen bin, bis das Auto für eine längere Tour voll war.

    ID.3 Tour mit Wärmepumpe, scale silver

  • Netflix!

    Autos:

    Tesla M3 SR+ 12/20 MiC, 55kWh LFP, 19'' Tesla Felgen, AHK, Weiss, kein FSD

    bestellt: ID3 Pro S, 77kWh, unverbindlicher Liefertermin Dezember

    Wallboxen:

    2 x EVSE Wallboxen auf ESP32 Basis gesteuert durch MQTT/OpenWB mit Photovoltaik Überschuss

    Photovoltaik:

    9,69kWp Anlage seit 2015 Eigenverbrauch mit Einspeisung

    geplant: 9,39kWp auf der noch freien Dachfläche


  • Accu Staubsauger … Cockpitpflegetücher … iPhone … Donald Duck Comic … und ab und an mit der Frau unterhalten 😂

    VW ID.3 Tech scale silver met . go e-charger 22kw genehmigt… denn haben is ja bekanntlich besser als brauchen.

  • Ladeweile:


    Auf Langstrecke an Schnellladern kommt eigentl fast keine Ladeweile auf: Bio-Break, kurz was Shoppen (Getränk, Snack, Eis, ...) und ein wenig am Handy daddeln (Email, Whatsapp, News, Börse). Und wenn es dann immer noch nicht fertig ist, kann man ja tats. Podcast hören. Bedarf für Netflix, Youtube auf dem Infotainment? Eigentl nicht wirklich, aber würde auch nicht Nein sagen.


    Innerstädtisch: Es gibt eigentl keine Ladeweile, da der Wagen immer dann lädt, wenn ich was anderes zu tun haben (arbeiten, einkaufen, essen gehen etc). Ist also eher anders herum: damit der Wagen sich nicht langweilt, wenn ich was zu tun habe, darf er nuckeln. Deshalb halte ich innerstädtisch 11/22 KW Lader für sinnvoller als Schnelllader, dafür aber gerne möglichst viele Anschlüsse. 50 KW Säulen sind so der Grenzfall. Ich möchte aber letztlich nicht gehetzt sein, weil natürlich mit den sehr teuren Schnellladern die zulässige Standzeit begrenzter sein wird.

    ID.3 1st MAX; MJ 2021; ausgeliefert Okt. 2020; SW-Stand 2.3 (0910, seit 9.8.2021)

  • Da kann ich Id3_firstmover voll zustimmen, sieht bei mir genauso aus, nur dass ich statt innerstädtisch meist zuhause lade.

    ID.3 Family mit Wärmepumpe, Winterräder 18" Stahlfelgen, Software 0564. Ab 19.2.2021 Version 0783. Ab 11.3.2021 Version 0792.

    ID Charger Connect.

  • În der Regel halte ich es ebenso wie id3_firstmover. Wenn ich mit dem Auto irgendwo hin muss, dann schaue, dass in der Nähe eine Säule ist und hänge ihn dran. In der Regel ist das ja eine AC Säule. Auf Langstrecke braucht man wohl wirklich keine Extra Beschäftigung (bio Pause, Kaffee, Bio Pause für den Hund ... ), da geht die Zeit schon schnell genug um.


    Allerdings fahre ich aufgrund mangelnder Wallbox durchaus auch mal so zum DC Lader, wenn ich wieder etwas mehr Strom brauche. Aber da kann ich wunderbar spazieren gehen, ggf mit dem Hund oder lass die Drohne ein wenig fliegen. ;)

    ID.3 Pro Performance Life [] Abholung GMD: 07.06.2021