Einstieg in die Elektromobilität? Verzögert sich !!!!!

  • Hallo Zusammen


    wir wollten nun auch den Einstieg in die Elektromobilität wagen, was aber leider gründlich schief ging.


    Wie will Volkswagen so Nummer 1 in der Elektromobilität werden?


    Aber mal alles nach der Reihe:


    Meine Frau hat im Mai 2021 ein Lager-Neufahrzeug, einen ID.3 1st Edition Max Baujahr 07/2020 geleast, weil hier von Volkswagen besonders gute Konditionen ausgeschrieben waren..

    Unsere Vorfreude war riesengroß, wir hatten ein solches Fahrzeug für einen Tag zum testen und waren begeistert.


    Hatten aber auch Bedenken, ob die Elektro Mobilität zu 100% in unsere Leben passt. .


    Nach fünf Wochen warten wurde unser 1st Max Gletscherweis an das Autohaus geliefert.


    Letzten Donnerstag sollte nun der Übergabetermin stattfinden, das Auto wurde bereits am Mittwoch auf meine Frau angemeldet, nachdem das Update auf 0792 erfolgreich durchgeführt wurde,


    Unser Weg in die Elektromobilität sollte nun endlich starten! Wir hatten sogar schon erste Ausflugsziele mit unseren Kindern geplant.


    Am Donnerstag 13:30 Uhr bekamen wir dann aber einen Anruf von unserem Verkäufer dass mit unserem Wagen etwas nicht stimme und die Auslieferung sich verzögerte. Da wir unser Auto bereits abgegeben hatten erhielten wir als Ersatzfahrzeug einen Audi Q2 Verbrenner gestellt.


    Unser Einstieg in die Elektromobilität sollte sich also noch verzögern!


    Es hat sich herausgestellt, dass es beim Laden unseres ID.3 vor der Übergabe einem Fehler im elektrischen System kam und nach 2 Tagen Suche, stand die Diagnose fest: Es müssen Zellen der Hochvoltbatterie getauscht werden!


    Soweit so gut. Da das Autohaus hat aber aktuell - wegen Corona - keine Lehrgänge erhalten hat und somit keine ausgebildeten Fachleute für Hochvoltbatterien zur Verfügung,

    Das Auto müsse wahrscheinlich in eine andere Werkstatt gebracht werden. Hierfür müsse aber erst ein Termin gefunden werden.

    Nach längerer Suche teilte uns das Autohaus mit, dass der frühestmögliche Termin für die notwendige Reparatur, welchen sie von einem anderen Autohaus erhalten hatten, der 19.07.2021 wäre!


    Da bis zum 12.07.2021 der eigene Techniker aber die entsprechende Ausbildung hat, wird nun die Reparatur durch das Autohaus ausgeführt und wir sollen

    unseren ID.3 eventuell am 19.07.2021 (in 5 Wochen) erhalten, falls kein weiterer Fehler auftritt. Was aktuell ja noch keiner sagen kann…


    Wir müssen ganz ehrlich sagen, wir sind wirklich deprimiert. Aus Vorfreude ist aktuell blanker Frust geworden!


    Müsste hier das Volkswagen Werk nicht die Händler unterstützen? Sollte hier nicht bedingungslos die Kundenzufriedenheit im Vordergrund stehen?


    Wir glaubten daran, als Volkswagen verkündete „wir wollen Die Nummer 1 in der Elektromobilität werden“. Aber wie soll das so funktionieren?


    Wir jedenfalls sind maßlos enttäuscht, nicht wegen der längeren Wartezeit bis unsere Fahrzeug repariert wird, es kann immer mal etwas dazwischen kommen!


    Sondern die Gründe die dazu führen. Die eigentliche Reparatur, auf die wir 5 Wochen warten dürfen, dauert schließlich nach Aussage des Autohauses maximal 6 Stunden!

  • Zumindest hätte ich als Ersatz einen ID3 oder 4 gesehen. Ansonsten schon eine verhexte Geschichte. Das ist in der Tat deprimierend. Ich hätte nicht die Geduld auf eine 1Tagesreparatur 5 Wochen zu warten. Ist denn ein Rücktritt in Betracht gezogen durch Euch?

  • Ja, haben wir schon mal drüber nachgedacht. Aber...

    Man muss dazu sagen, unser Verkäufer ist sehr bemüht und wir geben dem Autohaus auch keine Schuld.


    Das VW so arrogant reagiert und auf Anfrage des Autohauses keinen Techniker zur Verfügung stellen will, dass ist ärgerlich.


    Und bei Neubestellung müssten wir dann auf eine andere Marke wechseln. VW hat aktuell 6 Monate Lieferzeit bei den ID und aktuell gibt es kein entsprechendes Fahrzeug auf Lager.


    Habe eben eine entsprechende eMail an VW geschrieben und mal nachgefragt, ob das so OK ist!!


    Mal sehn was passiert!


    Da denkt man unweigerlich....Vorsicht Kunde droht mit Auftrag!

  • Tut mir leid dass du auch so einen Ärger hast. Ich habe das ganze Spiel 6 Monate mitgespielt mit etlichen Reparaturversuchen und Misserfolgen. Ich kann nur raten früh vom Kaufvertrag zurückzutreten oder eine Neuauslieferung mit Anwalt einzuklagen (VW macht das nicht ohne juristischen Druck). Ich habe zu lange gewartet und jetzt muss ich ordentlich zahlen für die "Abnutzung" beim Rücktritt. VW ist nicht interessiert an einer kundenfreundlichen Lösung. In deren Augen ist man quasi selbst Schuld - keinerlei Einsicht dass du ein Verhalten eine Freiheit gegenüber den Kunden ist. Ich bin nun zu Hyundai gewechselt...

  • tho2003

    Dies ist sehr bedauerlich.

    Falls Du doch keine Kaufrückabwicklung anstrebst, würde ich Dir raten nach Übergabe das Auto von einem Sachverständigen begutachten zu lassen, hier kann Dir sicherlich Deine Versicherung weiterhelfen.


    Wie @MarLer geschrieben hat, kann es zu weiteren Werkstattaufenthalten kommen wenn Du ein „Montagsauto“ erwischt hast.

    Hier kann die Werkstatt noch so freundlich sein, wenn es hart auf hart kommt, ist sie aber keine große Hilfe und es geht dann nur über einen Anwalt und die Beweislast liegt bei Dir.


    Setze der Werkstatt einen schriftlichen Termin bis wann Du eine fehlerfreie Übergabe erwartest.

    Dies ist auch nicht gegen die Werkstatt gerichtet, aber auch dies hilft Dir bei einer eventuellen späteren Rückabwicklung weiter.


    Ich persönliche übergebe so etwas immer unserem Anwalt, denn meine Zeit ist mir zu wertvoll und den Ärger muss ich nicht haben. Der Anwalt beruft sich auf die entsprechende Rechtslage und somit können solche Themen ohne Ausreden und Emotionen gelöst werden.


    Hoffen wir mal das es sich noch zum positiven wendet.

  • Hallo Zusammen,


    hier mal ein kurzes Update.... nach 5 Wochen......Leider noch nicht positiv.


    Nachdem wir eine eMail an Herr Thomas Ulbricht geschrieben haben hat uns Volkswagen kontaktiert.


    Daraufhin wurde unser Audi Q2 Leihwagen gegen einen ID.3 getauscht, was wir schon einmal gut fanden und uns ein wenig versöhnt hat.


    Nachdem unser Autohaus nun auch 2 ausgebildete Spezialisten hat wurde der Reparaturtermin für unseren ID.3 auf den 15.07.2021 gelegt und die defekte Akkuzelle wurde bereits getauscht.


    Es wurde ein Übergabetermin für morgen 20.07.2021 festgelegt.


    Doch heute der Anruf, eine weitere Zelle macht Probleme. Anscheinend ist die Spannung der Zelle zu niedrig, und diese muss auf das Potenzial von 10V

    kalibriert werden. Dazu benötigt das Autohaus allerdings ein Spezialgerät für 15000 €. Deshalb wird die jetzt defekte Zelle nun am Donnerstag zu einem anderen Autohaus gebracht, wo diese Kalibrierung stattfinden soll und ca. 2 Tage dauert.


    Das bedeutet für uns tatsächlich noch 2 Wochen Wartezeit und die Lust an dem neuen Auto vergeht so langsam, aber auch das Vertrauen in den mehrfach reparierten Akku.


    Bei der VW Kundenhotline, mit der wir noch in Kontakt sind, haben wir den Wunsch geäussert doch bitte den Akku komplett zu tauschen, da die Reparaturversuche in bergriff sind ein Fass ohne Boden zu werden.


    Die freundliche Dame des Kundendienstes (welche ziemlich erschüttert schien), wollte sich morgen dazu nochmals bei uns melden.


    Unser Leihwagen jedenfalls fährt einwandfrei und zeigt, dass es auch anders geht....


    Aber so langsam geht die Geduld zu Ende.


    Wir werden weiter berichten.....

  • ...noch ein Update!



    keine Ahnung, ob wir die einzigen weltweit sind, die einen ID.3 mit einer defekten Batterie haben, der schon auf den Kunden angemeldet aber noch nicht Übergeben wurde?!


    Aber man kommt sich vor wie in "Verstecke Kamera" und glaubt tatsächlich jeden Moment würde Guido Cantz aus der Ecke springen und einem mitteilen, wo die Kameras versteckt sind….



    Es ist ein Trauerspiel, VW und die E-Mobilität. Ich glaube wir haben unseren ID zu früh geleast und hätten vielleicht noch einige Jahre warten sollen, bis die Autohäuser, Leasingunternehmen und auch VW selber die neue Welt beherrscht und die Infrastruktur der Werkstätten ausgebaut ist….


    Die Frage stelle ich mir immer wieder, wenn mein Kollege, welcher einen Tesla Model 3 Performance gekauft hat, mich mitleidig fragt „Und habt ihr ihn jetzt bekommen.“


    Aber jetzt zum Thema…


    Nachdem die Zelle mit dem falschen Spannungswert zu dem anderen Autohaus gebracht wurde, kam sie dann am Freitag den 23.07.2021 kalibriert (balanciert) wieder zurück und wurde von dem Hochvoltspezialisten des Autohauses in die Hochvoltbatterie eingebaut.


    Dann war erst einmal Funkstille, das ersehnte „ihr Auto ist fertig und kann übergeben werden“ blieb leider aus.


    Am Montag den 26.07.2021 haben wir dann das Autohaus angerufen und gesagt bekommen, dass man auf Freigabe von VW wartet um die Batterie final in das Fahrzeug einbauen zu können.


    Am Montagabend haben wir dann mit unserer Ansprechpartnerin des Kundenservices von VW gesprochen (unsere Sachbearbeiterin ist sehr bemüht und tut uns auch schon ein wenig leid) dort bekamen wir dann die Meldung, dass VW auf eine Rückmeldung des Autohauses wartet????


    Dienstag rief uns unser Autohaus an, leider ist ihr Hochvoltspezialist Montag nicht erschienen?! Und die von VW angeordneten Messungen dürfen nicht von dem noch vorhandenen Hochvolttechniker durchgeführt werden. Aber für Mittwoch war nun ein Hochvoltspezialist eines anderen Autohauses angefragt worden der die Batterie prüft die Freigabe von VW abwartet und in unser Auto einbaut, dauert nur 2-3 Stunden, so die Aussage.


    Wir saßen Mittwoch wie aufglühenden Kohlen und hofften auf eine Übergabe am Freitag.


    Am Donnerstag riefen wir beim Autohaus an und fragten nach. Ernüchterung!! Zellenspannung stimmt immer noch nicht und VW hat angeordnet die Batterie müsse komplett kalibriert (balanciert) werden!


    Am Freitag 30.07.2021 dann die Info, dass dies am Montag den 02.08.2021 passieren soll. Da der eigene Hochvoltspezialist ja immer noch nicht da ist, wurde wieder der Experte des anderen Autohauses mit dem 15000€ teuren Spezialgerät geordert.


    Aktuell bekommen wir keine Aussage, wann wir unser Auto erhalten können.


    Und nun der Witz, das Auto ist zwar schon auf meine Frau angemeldet, aber noch nicht übergeben worden, dadurch haben wir kein Recht auf Umtausch. Wir könnten nur vom Vertrag zurücktreten und ein neues Auto bestellen (6 Monate Lieferzeit und schlechtere Leasingkonditionen, weil keine 1st Edition).


    Da das keine gute Option ist und ein Batterietausch, Sinnvoll wäre es doch die defekte Batterie nach Wolfsburg zu bringen und zu checken, da man aus Fehlern am besten lernt, für VW nicht erforderlich erscheint, bleibt uns leider nur das Abwarten……!


    Unsere sehr freundliche Kundenberaterin hat sich am Freitag (30.07.2021) jedenfalls nochmal gemeldet, sich in den Urlaub verabschiedet und uns ihren Vertreter genannt.


    Wir haben ihr einen schönen Urlaub gewünscht, es muss auch nicht leicht sein permanent mit solchen Problemen konfrontiert zu werden…..


    Wie sagte neulich mal ein Kollege zu mir, VW ist wie ein großer Ozeandampfer, wenn der erst einmal in eine Richtung treibt ist er schwer ihn zu stoppen, auch wenn es direkt in Richtung Eisberg geht,…!


    Wir warten mal ab…

  • oh je Du Armer ... Daumendrück!



    nur mal so nebenbei, da die Reparatur des Akkus ja immer noch nicht geglückt ist wäre es nicht besser/einfacher/billiger das Ding komplett Auszutauschen?

    Grüssle von den Fildern Markus - ID.3 Pro - 11736 km - ø20,0721,15 kWh/100km - 6,96 Euro/100km (Stand 25.06.2022)

  • Ja, das stimmt...

    haben wir schon mehrfach angeregt. Aber wir haben da keinen Anspruch drauf und müssen geduldig reparieren lassen..


    Ist halt mit Logik nicht zu verstehen.....

  • Aber Ihr könntet vom Kaufvertrag zurück treten?

    Wenn dem so ist, verstehe ich nicht warum ihr das nicht schon längst gemacht habt!


    Das Angebot an schönen E-Autos ist groß genug und das Volkswagen Leasing ist alles andere als günstig!


    Mein Nachbar hat zb den Nissan Leaf für 99 Euro im Monat geleast!

    An Eurer Stelle hätte ich von VW die Schnauze gestrichen voll und würde der Marke in Zukunft aus dem Weg gehen.

  • Aber Ihr könntet vom Kaufvertrag zurück treten?

    Wenn dem so ist, verstehe ich nicht warum ihr das nicht schon längst gemacht habt!


    Das Angebot an schönen E-Autos ist groß genug und das Volkswagen Leasing ist alles andere als günstig!


    Mein Nachbar hat zb den Nissan Leaf für 99 Euro im Monat geleast!

    An Eurer Stelle hätte ich von VW die Schnauze gestrichen voll und würde der Marke in Zukunft aus dem Weg gehen.

    Die Geduld könnte ich auch nicht aufbringen. Was für ein Murks.

  • Ich will ja nichts sagen, aber vielleicht hilft ja ein freundlicher Brief an Herrn Diess persönlich.

    Ich drücke die Daumen

    Liebe Grüße Laufmotte

  • Danke an alle die uns die Daumen drücken! ;) Hier noch ein Update;


    ...Update 07-08-2021


    Knapp vorbei ist auch daneben……

    Wo bleibt Guido (versteckte Kamera) und klärt uns endlich auf?


    Am Dienstag kam für uns endlich der erlösende Anruf, ihr Auto ist repariert, der Fehler ist weg, Batterie ist eingebaut und er ist auch schon gefahren!


    Wir konnten es kaum glauben, man wird ja mittlerweile ziemlich negativ denkend, freuten uns aber darauf unser Auto nun endlich in Empfang nehmen zu können und die Gedanken über Anwalt, neu Bestellung oder gar Markenwechsel (…eigentlich gefällt uns der ID.3 ja recht gut, wenn er läuft…) ad acta legen zu können.


    Das Autohaus wartet jetzt nur noch auf die endgültige Freigabe von Volkswagen, dass man den Wagen ausliefern darf.


    Bis Freitag 06-08-2021 hat sich das Autohaus nicht mehr bei uns gemeldet, dann der Anruf des Autohauses: „Wir wissen noch nicht, wann das Fahrzeug ausgeliefert werden kann, wir warten noch auf die VW Freigabe.“


    Weil und diese Aussage komisch vorkam, wie gesagt misstrauisch, nochmal bei der VW Kundenbetreuung angerufen….


    Da unsere Kundenbetreuerin im Urlaub ist, haben wir einen Kundenbetreuer zugewiesen bekommen, welcher den gesamten guten Eindruck den die VW-Kundenhotline auf uns in letzter Zeit gemacht hat und der Gedanke das das ganze VW-Team mit uns mit fiebert, wie uns unsere Kundenbetreuerin immer wieder suggerierte (schließlich schaute nach der eMail an Thomas Ulbricht ja die gesamte VW Führungsabteilung auf den Fall), mit ein paar Worten zu Nichte gemacht hat. Sprichwörtlich mit den Händen aufbauen und mit dem A…. umschmeißen!?


    Hier kamen nur einsilbige lustlose und teilweise pampige Aussagen (ist halt doch Personenabhängig).


    Das ist für Kunden die schon fast 2 Monate auf ihren ID.3 warten, weil dieser ab Werk defekt ist, tröstlich und mit Sicherheit ein sehr guter Weg, jemanden zur Konkurrenz zu treiben.


    Immerhin haben wir erfahren, dass das Fahrzeug noch ein defektes Teil hat, das getauscht werden müsse, welches genau konnte er anhand der Buchstabenkombination aus dem Computer nicht sagen…War anscheinend zu viel verlangt.


    Also Anruf beim Autohaus und direkt den Verkaufsleiter erreicht. Der wollte sich der Sache annehmen und sich persönlich darum kümmern.


    Am Abend dann der Anruf, dass an oder in der Batterie noch ein Steuerteil defekt ist, welches aber aktuell in der Bestellung auf Rückstand steht, also nicht genau feststeht, wann es lieferbar ist…… Bumms! Da waren wie wieder die Gedanken!


    Selbst das Autohaus legt uns mittlerweile nahe, dass wir Wandeln sollen (Was wir aber nicht können, weil das Fahrzeug ja noch nicht übergeben ist)


    ..Lustig Guido, echt lustig, wird bestimmt ein Samstagabend verstecke Kamera „Spezial“!


    Auf jeden Fall will sich der Verkaufsleiter am Montag nochmal mit VW in Verbindung setzen und versuchen eine Wandlung hinzubekommen, oder eine andere „vernünftige“ Lösung!


    Wir werden weiter berichten…!

    VW ID.3 1st Max Pro Performance Bj.2020 SW 2.3

    VW Touran 2.0 TDI Bj.2017

    Einmal editiert, zuletzt von tho2003 ()

  • Ich bewundere euer Durchhaltungsvermögen.

    Ich wäre schon maximal gefrustet. Hätte mir rechtlichen Beistand geholt und wäre vom Vertrag zurückgetreten. Auf so einen großen Misst hätte ich echt keine Lust. Da weiß der eine nicht was der andere macht.


    Auch wenn der ID.3 jetzt kurzfristig ausgeliefert wird, hätte ich schon lange keine Lust mehr auf das Auto und vor allem auf VW.

Jetzt mitmachen!

Drei Gründe dafür:
- Austausch mit VW ID. Fahrer
- Alles zu Versicherung & Finanzierung
- Tipps zum Fahren & Laden

Registriere Dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!