ID.4 - trotz ENYAQ!

  • Moin,


    möchte hier meine Verwunderung teilen, wieviel beim ID "fehlt" gegenüber Enyaq, selbst wenn man die Simply-Clever-Lösungen (Schirm, Clip, Kratzer, Schlafkopfstützen) ignoriert. Als ob VW freiwillig Familien vernachlässigt, zugunsten einfacher Dienstwagenfahrer-Zugänglichkeit. ;)


    Vorangestellt: Bald habe ich selbst den ID.4, freue mich darauf wie vorher noch selten auf ein neues Auto. Firmenwagen - musste Elektro sein (wollte ich) und VW-Konzern (wollte mein Arbeitgeber). Auf Bildern fand ich den Skoda zunächst wesentlich schöner, live (Testwagen) den ID.4 dann doch grandios (1st Max im Januar 2 Tage zur Probefahrt, einige Hundert Km gefahren bei minus 10 Grad, 2/3 Autobahn mit Tempomat 130, trotzdem zuverlässige 340 km Reichweite (Display und real) - fand ich klasse). Alles fein, tolles Auto. :thumbup:


    Nun aber: Assistenten sollte er alle haben, daher musste es - damals - mindestens der Tech sein. Plus AHK und Wärmepumpe leider eigentlich über meinem Budget. Hatte daher einen Enyaq als Vergleich konfiguriert, um meinem AG guten Willen zu zeigen. Der war dann 2.500 günstiger, aber ohne Head-up/AR und mit Standard-Sitzen. Wenn ich ihn auf Level ID.4 Tech konfiguriert hätte, wäre der Enyaq nicht billiger gewesen (ok, dafür mit Alu). Überraschend. Noch lustiger war, dass der ID in der Leasingrate inkl. Versicherung, Wartung/Verschleiß und Reifen deutlich günstiger wurde als der vermeintlich billigere Enyaq. So also nun der ID.4, dessen ID-Light für mich zumindest ein echtes Pro-Argument war. :)


    Über die Unterschiede im Innenraum grundsätzlich weiß ja jeder Bescheid: ich persönlich hätte lieber den Schaltstick in der Mitte, die breite Armlehne, und ein öffnendes Dach (das Glas im ID ist dafür riesig, hat auch was). Auch ein umrandetes Ablagefach vorn unter der Konsole hätte ich lieber gehabt als die "Luft" im ID. Geschenkt.


    :/ WARUM ABER muss ich (vor allem meine Kinder) nun verzichten auf 230-V-Steckdose (mein Laptop hätte jubiliert), Sonnenrollos hinten, Sitzheizung hinten, Ambientelicht hinten, Klapptische? Nicht mal gegen Aufpreis, was bei Skoda im günstigen Paket kommt (und in einigen anderen meiner VW auch bestellbar war)? Wenn es auf die Pakete des ersten Jahrgangs zu schieben wäre, ok, weniger Komplexität für bessere Lieferbarkeit, dann hätte ich das leichter akzeptieren können. Aber gibt es ja offenbar auch für den neuen Jahrgang nicht.


    Hat das andere von Euch nicht "gestört"?


    In dieser "Dramatik" wären mir diese Ausstattungsdefizite sonst nie bewusst geworden, und die könnten gewiss bei einigen Interessenten den Ausschlag Richtung Enyaq geben. Gerade, wenn man nicht als Firmenwagenfahrer auf hohem Niveau jammert... :saint:


    Herzliche Grüße in die Runde - in der Hoffnung, endlich mal ein paar von Euch in freier Wildbahn zu sehen, das ist noch arg vereinzelt!


    Dirk

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ab 29.7.: ID.4 Pro Tech | Mondsteingrau | AHK | WP | ohne Silber und Alu

    Einmal editiert, zuletzt von Puravida77 ()

  • Hallo,

    mich persönlich hat das nicht gestört, weil ich keine der von dir als "wünschenswert" geannten Optionen benötige. Und wahrscheinlich ist es eine Kombination aus mehreren Dingen warum es "nicht stört".


    1. Der Enyaq wurde zwar schwer gehypt aber ich finde ihn nicht hübsch

    2. Der Innenraum beitet zwar hie rund da praktikablere Lösungen (hier und da ein Schalter) aber insgesamt spricht er mich nicht an

    3. Da ich das Fahrzueg nicht mit Kindern nutze, ist mir das was hinten verfügbar ist ode rnicht egal

    4. Ein Notebook muss ich auch nicht laden. Ich hatte im Leben noch nie eine 230 Volt Steckdose im Auto vermisst


    Es ist doch immer die Frage welche persönlichen Ansprüche und Anforderungen man an ein Auto stellt.

    Sind mir verschiedene praktische Optionen extrem wichtig, sehe ich eventuell über ein hässlicheres Design hinweg. Nach ein paar Wochen ist das eh wurscht.

    Ich denkle es ist auch eine Sache der differenzierung zwischen den Marken, dass man nicht unbedingt jede Option auch bei jedem Derivat findet.

    Dem Kunden bleibt die Wahl.


    An deiner Stelle hätte ich dann wohl eher den Enyaq genommen.

  • Mal abgesehen von den Rollos in den hinteren Türen bräuchte ich von den genannten Dingen nichts. Dafür finde ich das Panoramadach des ID.4 deutlich besser und auch optisch (ich sag nur Fake-Kühlergrill) gefällt mir der ID.4 deutlich besser. Letztendlich ist es Geschmackssache. Einzig und allein der etwas größere Kofferraum des Enyaq wäre für mich interessant.

  • Wir haben uns den Enyaq auch angesehen (leider nur virtuell) und einige Ausstattungsmerkmale hätten wir gerne gehabt. Unter anderem der größere Kofferraum, die 230 V Steckdose und die ein oder andere Kleinigkeit.

    Aber insbesondere mit dem "Kristallgrill" gefällt er mir nicht wirklich (ich weiß, das ist Geschmackssache). Aber auch die Lieferzeiten und Kontingente haben uns abgeschreckt. Probefahrten waren bei uns Anfang des Jahres nicht möglich und ich mag kein Auto kaufen, das ich nur im Netz gesehen haben. Weiterhin meinten unsere Autohändler, dass ihre Kontingente schon erschöpft sind, da sie nur eine bestimmte Anzahl verkaufen dürfen.

    Daher kam für uns nur der ID.4 in Frage, wir brauchten dieses Jahr ein neues Auto.

    ID.4 Tech Mangangrau WP AHK

    Bestellt 11.03.2021, vor. Liefertermin August 2021

    API 29.03.2021: CP19, LT: 02.05.2021

    API 27.04.2021: CP21, LT: 02.05.2021

    API 01.05.2021: CP24, LT: 16.05.2021 :)

    API 05.05.2021: CP26, LT: 21.05.2021

    Abgeholt in GMD am 31.05.2021

    vom 08.06.2021 - 25.06. mit Defekt im Akku in der Werkstatt

  • An deiner Stelle hätte ich dann wohl eher den Enyaq genommen

    Nun ja, war eine Frage der Prioritäten - alles Dinge, die uns gelegentlich - eher selten - fehlen werden. Ich höre schon die Kids 3 x im Jahr, "Ach hätten wir doch...", zumal bei Tiguan, Touran und Passat seit Jahren zu haben und gewöhnt.


    Dafür gibt es genug Dinge, die ich beim ID.4 toll finde: schlichter Innenraum (macht nicht so blenderisch auf dicke Hose wie im Enyaq), ID-Light-Funktionen, Minidisplay auf Lenksäule positioniert, dunkler Dachhimmel, Riesenglasdach, Türgriffe außen, versteckte Ladehöhle für's Handy, eigenständiges Design... und keine unerklärlichen 500 € Aufpreis für (mittel-)schnelles Laden.


    Das Auto ist mir regelrecht sympathisch! Emotio schlägt Ratio - hätte nicht gedacht, dass mir das bei einem Auto, zumal VW, mal so gehen würde. ;)


    (Einziges Killerargument wäre gewesen, wenn der Enyaq einen Frunk hätte, zumindest als Kabelablage. Das war dann aber wohl doch zu clever...)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ab 29.7.: ID.4 Pro Tech | Mondsteingrau | AHK | WP | ohne Silber und Alu

    Einmal editiert, zuletzt von Puravida77 ()

  • Ich muss dir Puravida77 nur zustimmen. Für mich und meine Familie (4-köpfig) hätte der Skoda auch besser gepasst. Zumal wir vom Kodiaq kommen und wissen, was uns in einem Skoda erwartet. Aber da es auch bei mir ein Firmenwagen ist und der teurere ID.4 im Leasing knapp 100€ günstiger war als der Enyiaq, ist es eben der ID.4 geworden. Ist für mich okay, da es ja "nur" drei Jahre sind. Trotzdem werden wir wohl den größeren Kofferraum, die Sonnenschutzrollos, die Klapptische und die Simply clever Lösungen vom Enyiaq vermissen....


    Freue mich aber dennoch schon auf den ID.4! :)

    ID.4 Pro Max, Blue Dusk Metallic, AHK, 19" Hamar Felgen, Bestellt 03/21


    Aktuell in Produktion --> Fertigstellung voraussichtlich am 12.07. --> Abholung in Dresden irgendwann Ende Juli Anfang August

  • Hi,


    mir hätte der Enyaq auch besser gefallen, war aber nicht lieferbar bis Ende des Jahres (wg. erhöhter Bafa Prämie). Klar, ein Enyaq Lagerwagen wäre auch gegangen, hätte aber zeitlich nicht gepasst. Unser ID4 kommt ca. Oktober, das passt gut.


    Die o.g. Punkte bzgl. Klapptisch und Rollos sind gute Punkte. Wir hatten sie aber bis jetzt nicht in unserem Verbrenner. Zumindest kann man sie beim ID4 nachrüsten über das Zubehör (Sonnenschutz über Original VW, Klapptische meine ich 3rd Party). --> ID.4 Zubehör

    Sitzheizung hinten ist mir nicht wichtig. 230V Steckdose hatte ich bis jetzt keine Anforderung. Ich würde eher ein iPad für die Kinder (wenn nötig) in eine Rücksitzhalterung packen. Gerade das iPad kann 10h Video abspielen - so lange sind wir nicht unterwegs.


    Den ID4 fanden wir deutlich bulliger. Ich bin eigentlich nicht so ein Fan von SUVs. Der Enyaq sieht deutlich "normaler" aus.


    Naja, jetzt freue ich mich auf den ID4.

    Viele Grüße

    mading


    ID4 Pro Performance Tech, Blue Dusk Met. Schwarz, Exterieur Style "Silver" mit 19" Hamar Felgen, AHK, WP

    Am 12.05.21 bestellt - unverbindl. Liefertermin Oktober '21 =O


    Wallbox openWB series2 standard+ | PV 6,96kwp Fronius WR und Smartmeter | Visualisierung + Steuerung mit iobroker/ vis und Grafana

  • Hallo,


    war ebenfalls in dieser Situation.

    Fand den Enyaq von von und Seite hübscher. Da bei uns auch die Farben eingeschränkt sind, hätte ich die beim Enyaq auch besser gefunden.

    Allerdings fand ich den Innenraum und das Heck beim ID4 besser. Zusätzlich kam noch das der ID4 trotz höheren Listenpreis eine niedrigere Leasingrate hat.

    Da ich von einen Opel Astra komme, wären allerdings beide Wagen das Nonplusultra. Leider muss ich wahrscheinlich bis November warten, was ich nicht so schön finde.

  • Wir haben uns den Enyaq auch angesehen (leider nur virtuell) und einige Ausstattungsmerkmale hätten wir gerne gehabt. Unter anderem der größere Kofferraum, die 230 V Steckdose und die ein oder andere Kleinigkeit.

    Aber insbesondere mit dem "Kristallgrill" gefällt er mir nicht wirklich (ich weiß, das ist Geschmackssache). Aber auch die Lieferzeiten und Kontingente haben uns abgeschreckt. Probefahrten waren bei uns Anfang des Jahres nicht möglich und ich mag kein Auto kaufen, das ich nur im Netz gesehen haben. Weiterhin meinten unsere Autohändler, dass ihre Kontingente schon erschöpft sind, da sie nur eine bestimmte Anzahl verkaufen dürfen.

    Daher kam für uns nur der ID.4 in Frage, wir brauchten dieses Jahr ein neues Auto.

    Tja, die Geschmäcker sind halt verschieden. Ich mochte den Enyaq von außen nicht so, insbesondere wegen des schwarzen Kühlergrills. Heute ein Video vom Enyaq 80x Sport Line (mit dem "Kristallgrill") gesehen und muss sagen: so gefällt er mir. In weiß. Für mich aber zu spät, hätte bereits im April meinen bisherigen Firmenwagen ablösen müssen und selbst der ID.4 kommt dafür eigentlich viel zu spät. Aber VW hat mich von Oktober bis Mitte Januar nicht bestellen lassen :(. Auf einen Enyaq konnte ich leider nicht warten. Und selbst den ID.4 habe ich bestellt, ohne ihn jemals in Natura gesehen zu haben, kannte ihn nur aus diversen Youtube-Videos.

    Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Business Innovation Automatik (MJ 2018, Firmenwagen)

    VW ID.4 Max Mangangrau/Silber mit AHK (Firmenwagen, bestellt 16.02.21, Auslieferung geplant für KW 18|20|22|21|23|24|25|26|28|30|32:/)

  • Die Strategie von VW den Enyaq und auch den Cubra besser auszustatten ist eine Abkehr die Skoda’s und Seat’s mit älteren Ausstattungslinien zu versorgen, dies zeichnet sich bereits die letzten Jahre ab.

    Die MEB Platform trägt dazu bei.


    Da die Leasingraten beim ID.4 günstiger sind, zielt der ID.4 vermutlich auf die Masse der Geschäftswagen ab. Denn VW kann es sich aus Marketingsicht nicht leisten das mehr Enyaqs als ID.4s auf deutschen Straßen unterwegs sind. Der Enyaq ist dann eher das Familienauto.

    Beim Passat war es auch so ihn über ein kostengünstiges Leasing in den Markt zu drücken bzw. die Zulassungszahlen hoch zu halten.

    ID.3 Pro Performance Max in Stonewashed Blue Metallic Schwarz; Softwarestand: 0792

  • Die ganze Sonderausstattung gibt es dann im ID5

  • Ich stand (bis) vor kurzem auch vor der Wahl: ID.4 oder Enyaq. Ein Probefahrtvergleich war mir mit je einem Wochenende im ID.4 und im Enyaq vergönnt.

    Rein fahrerisch konnte ich überhaupt keinen Unterschied feststellen.

    Ja, der Kofferraum des Enyaqs ist größer, aber die Wahl am integrierten Regenschirm oder Eiskratzer festzumachen, halte ich für etwas übertrieben. Das ist allerdings meine persönliche Meinung, wie auch, wieso es

    dann ein ID.4 geworden ist:

    - das Panoramadach gefällt mir besser als das Schiebedach des Enyaqs: es macht den Innenraum deutlich heller und freundlicher

    - der Enyaq wird schnell recht teuerer als der ID.4, wenn alle Assistenten und HUD konfiguriert sind

    - die „hohe“ Ladeleistung verursacht beim ID.4 keine zusätzlichen Kosten

    - der Enyaq hat kein ID-Light Schnickschnack 😉

    - die Software beim ID.4 wird früher als beim Enyaq aktualisiert (ist das wirklich so?)

    - die Leasingrate des ID.4 günstiger war


    Was mir noch bei den Assistenten noch fehlt ist der Parklenkassistent. Den habe ich beim meinem jetzigen Touran 2 schätzen gelernt. Vielleicht gibt es den ja irgendwann mal per OTA Softwareupdate nachgereicht.


    Ansonsten hasse ich es mittlerweile, nicht elektrisch unterwegs sein zu dürfen:

    Es nerven der Lärm des Dieselmotors, das Tanken, das Öl- und Adblue-Nachfüllen, die Besuche an der Tankstelle, die träge Beschleunigung, die steigenden Spritkosten, …

  • Auch ich war vor der Wahl zwischen Enyaq und ID.4 wie so viele wohl auch.


    Am Schluss habe ich mich für den ID.4 GTX entschieden:

    - Ich wollte unbedingt ein Panoramadach, das hat der Enyaq leider nicht

    - Aussen ist mir der Enyaq zu prollig, ich mag die dezente Optik vom ID.4

    - Innen gefällt mir der Enyaq nicht, sieht für mich zu fest nach Verbrenner aus

    - Beim ID.4 habe ich auf den doppelten Ladeboden verzichtet weil ich einfach einen grossen Kofferraum brauche, der Enyaq hat ja dieses schmale Fach unter dem Teppich das sich nicht entfernen lässt

    - Regenschirm und Eiskratzer habe ich im Keller, aber das hat Skoda ganz gut gemacht, wie auch das Wischwassereinfüllen

    - Frunk hätte ich mir bei beiden gewünscht, aber innen ist ja genug Platz da

    - Soundsystem wäre noch das Sahnehäubchen, gabs aber bei keinem der beiden


    Ist wohl alles Geschmackssache und kommt drauf an was man will