1000 km sind schon rum

  • Ein hallo in die Runde,

    Habe nun nach knapp einem halben Monat schon 1000 km mit meinem ID3 voll, ging ziemlich schnell 😅.

    Mal ein kleiner zwischen bericht, oder Fazit.

    Das fahren mit ihm macht schon richtig Spaß. Trotz seiner "nur" 107 KW zieht er recht gut nach vorne. Außer im ECO-Mode. Der ist in meinen Augen nicht wirklich fĂŒr die Autobahn, da wird die Beschleunigung schon recht zĂ€h. Aber auch logisch. Viel Langstrecke bin ich jetzt noch nicht gefahren, nur von WOB nach Hause (ca 270km). Bei der Tour war mein Kumpel auch recht ĂŒberrascht das eine solche Strecke auch recht entspannt mit einem E-auto machbar ist.

    Zum Innenraum:

    Was ich wirklich nicht nachvollziehen kann ist das Gemecker ĂŒber die QualitĂ€tsanmutung. Ja viel Plastik und?

    Selbst unser Volvo und auch mein Golf 7, den ich vorher hatte,haben recht viel Plastik verbaut. Vom anschauen her kommt mir das im ID3 nicht minderwertig vor, erst beim berĂŒhren merkt man das es Hartplastik ist und selbst dann sind es stellen an denen es mich nicht stört. Was mich aber schon bissel stört ist der Klavierlack an den TĂŒren, da ĂŒberlege ich auch die folieren zu lassen.

    Kommen wir zur Bedingung.

    Ja sie ist gewöhnungsbedĂŒrftig, aber man gewöhnt sich recht schnell daran. Was ich ganz gerne nehme ist beim ACC das erhöhen/verringern der Geschwindigkeit ĂŒber das hoch/runter Wischen der Lenkradtasten.

    Apropo ACC, funktioniert ziemlich gut. Nur die Anpassung an die Geschwindigkeit hab ich gleich bei der ersten Fahrt deaktiviert, weil zu viel Tempolimits erkannt die es nicht gab und das nervt. Die Geschwindigkeits Anpassung bei Kurven und Kreiseln ist schon cool, benutze ich auch ganz gerne mal, nur manchmal doch bissel zu laaam 😅.

    Wo ich mir nicht sicher bin ob es mir gefĂ€llt oder nicht ist die Tafel fĂŒr die Lichtsteuerung.

    Was wirklich Ă€rgerlich ist sind die unbeleuchten slider fĂŒr Temperatur und LautstĂ€rke, aber ist jetzt kein Riesen fail.


    Zum Verbrauch will ich mich noch nicht so wirklich Ă€ußern, außer das der durchschnittliche Verbrauch auf den 1000 km bei 15,5 kw/h.

    Heute mal ne Spritztour ĂŒber die Landstraßen und Dörfer im Landkreis gemacht und kam bei 13,8 raus. Bevor hier gleich welche los schreiben. Das Strompedal wurde nicht gestreichelt sondern getreten, einfach mal richtig Spaß haben auf Brandenburgs Straßen 😉

    NatĂŒrlich ohne jemanden zu nötigen oder zu gefĂ€hrden.

    Fortsetzung und hoffentlich weitere 1000ende km folgen noch...

  • Hört sich richtig gut an. Da steigt meine Vorfreude weiter :D


    Habe auch. „Nur“ 107 KW. Bin gespannt wie der sich fahren wird.


    Ich wĂŒnsche dir noch viel Spaß mit deinem neuen Auto :D

    Hast du den ID schon Mal Probe gefahren? der Eco Modus im 150kW ID ist so stark wie der 107 kw.

  • also im vergleich zum golf 7 und auch golf 8 wurde am ID3 schon recht massiv gespart. der kunststoff ist unglaublich kratzempfindlich - hab ich so noch nie in einem auto des VAG konzerns gesehen. die tĂŒrverkleidungen wirken auch deshalb so kunststoffgetötet - weil das inlay (also das kunstleder) nach unten statt bisher immer nach oben gezogen wurde. aber auch bei mir wars als ich im ersten ID3 beim hĂ€ndler gesessen bin weit nicht so schlimm wie anfangs vermutet - da die fachpresse ja extrem drĂŒbergefahren ist.


    wenn da ein bisserl nachgebessert wird (zb. zum facelift) - dann ist alles gut.

    die armaturentafel gefĂ€llt mit im Id3 besser als die im ID4 mit der plastikzierleiste - passt zum auto. einziger kritikpunkt bleiben die tĂŒrverkleidungen - nur die sieht man beim fahren ja ohnehin nicht wirklich.


    was bleibt ist der fahrspass und den hat man.

    GrĂŒĂŸe Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, WĂ€rmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0910 ID2.3

  • ....


    was bleibt ist der fahrspass und den hat man.

    Ja, das Auto macht Spaß, vor allem im Modus Sport.
    Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man den eh nur ausfahren kann wenn man allein im Auto fĂ€hrt. Mitfahrer kriegen nĂ€mlich bei der Beschleunigung Nackenverspannung oder ihnen wird schlecht ;)

    Weiß jemand ob da sogar mehr als 150 kW drin sind, weil jemand meinte dieser sei vergleichbar mit dem "Boost"-Modus des Cupra, wo bis 170 kW drin sind.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    Infotainment 2.3.0 (seit 25.06.21) / HW: H20 / SW: 0910 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.5

  • Ja, das Auto macht Spaß, vor allem im Modus Sport.
    Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man den eh nur ausfahren kann wenn man allein im Auto fĂ€hrt. Mitfahrer kriegen nĂ€mlich bei der Beschleunigung Nackenverspannung oder ihnen wird schlecht ;)

    Weiß jemand ob da sogar mehr als 150 kW drin sind, weil jemand meinte dieser sei vergleichbar mit dem "Boost"-Modus des Cupra, wo bis 170 kW drin sind.

    Elektromotoren können kurzzeitig das vielfache ihrer Dauerleistung abgeben. Nagel mich nicht auf irgendwelche werte fest, aber ich denke da ist 3X - 4x mehr Leistung drin, kurzzeitig halt. ich schĂ€tze der ID.3 könnte auch kurzzeitig 200kw liefern und bei Überhitzung dann runter regeln.

  • Die E-Masichne kann das sicher, denn die Verdrahtung des Stators hat entsprechende Querschnitte (wahrscheinlich Hairpin) und daher im Kupfer und dem Blechpaket ausreichende thermische TrĂ€gheit. Aber auch der Inverter und die Traktionsbatterie mĂŒssen die dafĂŒr erforderlichen Ströme unterstĂŒtzen.

    Volkswagen gib 150 kW Spitzenleistung des Antriebssystems und einen 30-Minuten-Wert von 99 kW an. Auf 99 kW ist ja auch die Anzeige im ABT gedeckelt, d.h. darĂŒber wird kein Wert mehr angezeigt.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    Infotainment 2.3.0 (seit 25.06.21) / HW: H20 / SW: 0910 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.5

  • Mal noch ein paar Erfahrungen:

    An den Wahlschalter scheint man sich auch recht schnell zu gewöhnen, letztens mit dem Diesel meiner Frau gefahren und wollte immer hinter das Lenkrad fassen um die Fahrstuhfen ein zulegen đŸ™ˆđŸ€Ł (Automatik) und die Beschleunigung aus dem Stand ist auch eine ganz andere Nummer. Da hĂ€tte ich mich mit dem Diesel auch fast verschĂ€tzt 😅

    Die Standklima, ein trĂ€umchen...😍

    Was mich total nervt ist das der ACC nicht mit abbiegenden Fahrzeugen klar kommt, das Fahrzeug ist schon lange weg und er aber irgendwie noch nicht geschnallt. Wenn ich sehe der vor mir abbiegt schalte ich ihn ab. Aber zur Verteidigung, unser Volvo kann das auch nicht besser đŸ€·â€â™‚ïž

    Ein schön heißes Wochenende euch allen 😉

  • In der Tat - sehr vieles ist Gewöhnung. Und wenn man offen ist, auch manche jahrelang im Verbrenner gepflegte Gewohnheit abzulegen, dann macht man vieles Sinn und mit dem Rest kann man auch seinen Frieden lassen.


    Was mich total nervt ist das der ACC nicht mit abbiegenden Fahrzeugen klar kommt, das Fahrzeug ist schon lange weg und er aber irgendwie noch nicht geschnallt. Wenn ich sehe der vor mir abbiegt schalte ich ihn ab. Aber zur Verteidigung, unser Volvo kann das auch nicht besser

    Ja, ist aufreizend langsam, bis sich der TA/ ACC sicher ist, dass der Weg freigeworden ist. Bin mir gar nicht sicher, ob das in absehbarer Zeit so viel besser wird. auch denke, das ist ein Sicherheitsfeature. (was im ĂŒbrigen auch nicht weiter auffĂ€llt oder störend wirkt, wenn irgendwann 80% der Autos (teil-)autonom fahren und alle so fahren.


    Aber fĂŒr den Moment: Warum ACC abschalten? Einfach als Fahrer etwas Stromgeben 7nd es geht angemessen zĂŒgig weiter...

  • Das macht mein letztes Auto, ein drei Jahre alter Seat Ateca, auch. Ich hatte gehofft, dass es mittlerweile besser geworden wĂ€re. Aber das Verhalten ist identisch.

    was ja vielleicht auch dafĂŒr sprechen könnte, dass es ein bewusstes zurĂŒckhaltendes Fahren ist. Weiß jmd, ob der Tesla schneller am Gas ist?