EnBW erhöht die Preise

  • Ich bin überzeugt davon, dass in 5 Jahren AC Lader so gut wie nicht mehr in unserem Alltag vorhanden sein werden. Sehr wahrscheinlich werden wir an einer AC Säule irgendwann stehen und uns fühlen, als würden wir neben einer gelben Telefonzelle stehen.

    Das sehe ich etwas anders. Genau das Gegenteil wird der Fall sein. DC wird an den Autobahnen und Verkehrsknotenpunkten vorhanden sein, der Rest alles bzw. größtenteils AC.

    Wenn, und so wird das ja sein, ich zu Hause, am Arbeitsplatz auf jedem P+R Parkplatz, bei den Supermärkten usw. "überall" laden kann dann reichen die 22kW ja locker aus. Autobahn ausgenommen bin ich ja dann selten eine längere Strecke als mal 100km unterwegs und dann reicht mir am Ankunftsort eine Stunde laden und gut ist.


    Und wie immer wird der Kunde hier am Schluß entscheiden aber was ist denn bequemer, komfortabler, günstiger, besser für den Akku, usw.

    ...wenn ich alle 150km mal zehn Minuten an den Schnelllader fahre oder

    ...wenn ich einfach überall wo ich parke bequem AC lade.

    ID4 Pro Performance (Tech), Gletscherweiß mit WP, 20" und AHK; bestellt am 03.05.21 (LT unverb. 10 12/21) - als Ersatz für Tesla Model S90D

    LG Blackline PV + E3/DC Speicher + Tibber Stromtarif + 11kW Easee Home Wallbox


    50€ Guthaben bei Tibber

    https://invite.tibber.com/b795c639

  • Stark nicht. Aber wenn du das Auto 30 Jahre fahren willst musst du es schonen wo immer es auch geht.


    Ich persönlich mache mir da keine Gedanken (behalte aber ein Auto auch nicht für 30 Jahre) Ich fahre das Auto und nicht ich richte mich nach dem Auto.

    also ich habe es auch nicht vor so lange zu fahren. Auch wie du schon schreibst, ich fahre und das Auto ist ein Hilfsmittel. Es wird also geladen wies es zeitlich bei mir am besten passt. Nicht anderst herum. Gerade da ich nicht zuhause laden kann.

    Ist vielleicht etwas egoistisch aber deshalb habe ich mir ein E Auto auch erst einmal als Abo geholt und nicht direkt gekauft oder finanziert. So lässt sich für mich testen ob sich diese in meinen Alltag integrieren lässt.

    --------------------------------------------------------------------

    ID.3 Pro Performance Max 58kWh SW-Stand 2.3

    Mangan Grau

    Abholung 27.04.2021 Dresden

  • Das sehe ich etwas anders. Genau das Gegenteil wird der Fall sein. DC wird an den Autobahnen und Verkehrsknotenpunkten vorhanden sein, der Rest alles bzw. größtenteils AC.

    Denke ich auch.


    Nehmen wir doch einmal unsere Wallboxen wie die go-e: Kosten 600 € (eigentlich 400, aber gerade wegen der Förderung...) und haben Fernsteuerbarkeit inklusive. Für den Preis eines DC-Chargers (20.000€ aufwärts) kann ich also schon 20-25 AC-Charger aufstellen - inklusive Erdarbeiten und Lastkontrolle.


    Und ja, in Parkhäusern, in denen man eh stundenbasiert bezahlt, muss die Blockiergebühr weg. Vor allem, wenn es dort genug Ladepunkte gibt.

  • Unsere "lieben" GRÜNEN werden schon dafür sorgen, dass auch das Benzin so richtig teuer wird. 16 Cent teurer sind schon mal gebongt, wenn sie an die Macht kommen, was leider schon so gut wie sicher ist.


    Tschau

    Gutsch

    ;)

    Die 16 cent kommen auch dann, wenn weiterhin die CDU regiert.
    Die Kosten pro Tonne Co2 sind nämlich schon im letzten Jahr bis zum Jahr 2025 festgelegt worden.
    Eventuell wären es bei einer CDU-Regierung nur 14 Cent aber wo ist da der Unterschied?

    Schön, dass sich jetzt alle auf die 16 Cent einschießen, aber das ist doch alles nur Wahlkampf der anderen Parteien.

  • Unsere "lieben" GRÜNEN werden schon dafür sorgen, dass auch das Benzin so richtig teuer wird. 16 Cent teurer sind schon mal gebongt, wenn sie an die Macht kommen, was leider schon so gut wie sicher ist.


    Tschau

    Gutsch

    ;)

    So ein Blödsinn. Da die Grünen momentan nicht in der Situation sind Bundesgesetze aus der Opposition zu machen, musst du dir eingestehen, dass die zurecht geforderte CO2 Steuer aktuell von den Regierungsparteien kommt. Dass sich CDUS/CSU und in Teilen die SPD auf die Grünen einschießen, obwohl sie in diesem Fall die Politik unterstützen, zeigt mal wieder, wie verlogen oder unfähig die aktuelle Regierung ist. Bitter, dass du dieses Bashing vorantreibst, auch wenn es nichts bringt und verlogen ist.

  • In Wahlkampfzeiten ist alles etwas aufgeregter. Zur Zeit haben wir bereits gültige Regelungen, nach denen der Spritpreis durch die steigende CO2-Abgabe (neu seit Januar 2021) bis 2025 um ca 15ct/Liter steigt. Und das hat die schwarz-rote Regierung auf den Weg gebracht. Da erscheint die Aufregung über die 16 ct. von Frau Baerbock doch etwas arg künstlich.


    Petrolheads, gewöhnt euch dran. Fossiler Brennstoff wird nie wieder billiger, egal wer an der Regierung ist.

    ID.3 Pro Max, WP, weiß wie ein Gletscher

  • In Wahlkampfzeiten ist alles etwas aufgeregter. Zur Zeit haben wir bereits gültige Regelungen, nach denen der Spritpreis durch die steigende CO2-Abgabe (neu seit Januar 2021) bis 2025 um ca 15ct/Liter steigt. Und das hat die schwarz-rote Regierung auf den Weg gebracht. Da erscheint die Aufregung über die 16 ct. von Frau Baerbock doch etwas arg künstlich.


    Petrolheads, gewöhnt euch dran. Fossiler Brennstoff wird nie wieder billiger, egal wer an der Regierung ist.

    Absolut!

    (auch wenn ich mich wiederhole) Ich kenne niemanden der eine Ölquelle im Garten hat, aber immerhin ca. 45% der deutschen Bundesbürger (Eigenheimquote) haben theoretisch die Möglichkeit den "Sprit" für ihr E-Auto zu einem erheblichen Teil selbst zu erzeugen. Da sollte ja die Entscheidung bei dem nächsten Auto eine leichte sein ;-)

    ID4 Pro Performance (Tech), Gletscherweiß mit WP, 20" und AHK; bestellt am 03.05.21 (LT unverb. 10 12/21) - als Ersatz für Tesla Model S90D

    LG Blackline PV + E3/DC Speicher + Tibber Stromtarif + 11kW Easee Home Wallbox


    50€ Guthaben bei Tibber

    https://invite.tibber.com/b795c639

  • aber immerhin ca. 45% der deutschen Bundesbürger (Eigenheimquote) haben theoretisch die Möglichkeit den "Sprit" für ihr E-Auto zu einem erheblichen Teil selbst zu erzeugen.

    Hier muss ich als Eigenheimbesitzer widersprechen, da hier die meisten Eigentümer eines Reihenmittelhauses schon raus sind. Einerseits oftmals mangels direkt am Haus befindlichem Stellplatz und weiterhin wegen der nutzbaren Dachfläche, wenn wegen vorgeschriebener Abstände zum Nachbarn, Dachfenstern, Solarthermie, SatSchüssel und Klima-Splitzgerät nicht mehr viel nutzbare Fläche übrig bleibt um eine ausreichend effektive Anlage zu installieren.

    Wir werden es wohl nächstes Jahr trotzdem machen, aber mehr als 15-20qm nutzbare Dachfläche wird nicht drin sein. Und zum Laden muss dann der Vorgarten einer Steinwüste weichen..... auch nicht optimal.


    So wird aus einer theoretischen Möglichkeit schnell ein praktisches Problem.....

    ID.3 Pure Style - bestellt 25.2.21 - Lieferdatum lt. Händler: 08/2021 / FIN seit 12.6.21 / Übergabe:13.8.

    ID.4 Pro Family - bestellt 08.3.21 - Fahrzeug eingetroffen 21.5. / Papiere eingetroffen am 1.6./ Übergabe: 10.06.21

  • aus 20m@PV kannst Du mit aktuellen Modulen ca. 5kWp(eak) generieren. Das genügt bei reduziertem Ladestrom locker um das Auto zu laden und auch genügend Strom für den Haushalt zu ernten.

    Meine 9,7kWp Anlage erzeugt derzeit um die Mittagszeit so viel Strom, dass 30% der möglichen Leistung abgeregelt wird, da bin ich froh, dass ich zwischendurch mal die e-Dose nachladen kann mit Strom, den ich noch nicht einmal einspeisen darf (70% Regel).

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW ,Softwarestand 2.3 seit 11.9., AHK und Rückfahrkamera nachgerüstet.

  • Da gibts doch diese Carports mit PV-Anlage extra für die Stromer

    die stehen oft nicht optimal um die Bau Kosten rechtzutfertigen.

  • Ich habe auch noch keine PV-Anlage, da ich Solarthermie auf dem Dach habe....



    Da der Thread eh abdriftet: Wer sowieso ein Abdach für irgendwas baut, könnte auch auf secondsol und co mal nach alten PV-Modulen gucken. Die haben zwar oft nur 70 Watt Leistung oder so, aber für eine Gartenhütte oder Wochenendhäuschen reicht's dann vielleicht doch, vor allem, da sie nur 10-20€ kosten. Oder halt als Schattenspender, auch wenn dann natürlich maximal einphasig mit 1-2kW geladen werden könnte. Aber immerhin.

  • Vor ein paar Tagen hatte bereits jemand anderes und ich darüber geschrieben. Folgendes Modell scheint attraktiv für E-Mobilisten zu sein:

    https://www.electrive.net/2021…n-unterwegs-gutschreiben/

    Das ist umso attraktiver, je weniger die Einspeisung vom lokalen Netzbetreiber gedrosselt wird.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    Infotainment 2.3.0 / HW: H20 / SW: 0910 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.7

  • Vor ein paar Tagen hatte bereits jemand anderes und ich darüber geschrieben. Folgendes Modell scheint attraktiv für E-Mobilisten zu sein:

    https://www.electrive.net/2021…n-unterwegs-gutschreiben/

    Das ist umso attraktiver, je weniger die Einspeisung vom lokalen Netzbetreiber gedrosselt wird.

    Habe ich und funktioniert auch. Hab letzte Woche bei Ionity geladen und vorher bei Senec extra nachgefragt ob ich auch bei diesen teuren Säulen laden kann. Mir wurde gesagt das überall wo die Karte freischaltet ich auch meinen Strom aus der Cloud laden kann. Das ganze geht europaweit...

    Egolf 01/2020, PV-Anlage 9,53KWp mit 10 KWh Speicher und Wallbox von Senec 11/2020, Heizung Wärmepumpe 11/2020.... ID4 in Planung....