Habe ich das FALSCHE E-AUTO gekauft ??? | FAZIT VW ID.3 ProPerformanceMax

  • habe keines der Videos geguckt, aber ich dachte das eigentlich das jeder weiß, dass die ACC bei stehenden Objekten nicht funktioniert (ist übrigens nicht nur bei VW so)

    ——

    ID3 Tech mit Wärmepumpe RHD - ab März


    (Und eigentlich heiße ich Max ;))

  • Ganz so ist es nicht. Im e-Golf stand im Handbuch noch der Hinweis, dass das System gar nicht auf stehende Fahrzeuge reagiert. Z.B. wenn vor einem jemand abbiegt.


    Im ID.3 Handbuch steht, dass das Fahrzeug bis zu gewissen Geschwindigkeiten (ca. 60 km/h) eingeschränkt auf stehende Fahrzeuge reagieren kann. Z.B. wenn vor einem jemand abbiegt.


    Es reagiert also möglicherweise, aber nicht unbedingt auf stehende Fahrzeuge.


    Schräg wiederum liest soweit ich weiß keine Handbücher und rätselt anschließend darüber warum etwas nicht so funktioniert wie er es sich erwartet.

  • https://youtu.be/jt-Dco41bBUIm ersten Video ging es um stehende Autos in der eigenen Fahrspur.

    Hast Du das auch probiert, oder nur bei fahrenden Autos in der eigenen Fahrspur?

    Also,

    normalerweise halte ich mich bei solchen technischen Diskussionen heraus,

    da mir das tiefgründige technische Wissen fehlt.


    Aber, hier mal ein Test der Fahrerunterstützenden Systeme der ID. Familie durch den renommierten ADAC.


    Es wird hier auch auf das Notbremssystem sowie den ACC eingegangen und das auf fahrende sowie stehende Hindernisse.


    Hier das Video, und bitte keine Attacken weil es von einem YouTube´r ist , den vielleicht auch nicht jeder mag,

    der aber mit diesem Video uns ALLE informiert. (Werbesprüche bitte im Kopf einfach ausblenden ;))


    https://youtu.be/jt-Dco41bBU

    VW ID.3 Pro Performance Business: Bestellt 18.09.2020 ohne ZV, FIN: 20.01.2021, Abholung WOB: 13.02.2021 10:45

  • Im ID.3 Handbuch steht, dass das Fahrzeug bis zu gewissen Geschwindigkeiten (ca. 60 km/h) eingeschränkt auf stehende Fahrzeuge reagieren kann. Z.B. wenn vor einem jemand abbiegt.


    Es reagiert also möglicherweise, aber nicht unbedingt auf stehende Fahrzeuge.

    Genauso ist meine Erfahrung!

    ID.3 1st MAX; MJ 2021; ausgeliefert Okt. 2020; SW-Stand 2.3 (0910, seit 9.8.2021)

  • Ja richtig! Zumindest seit dem letzten Update reagiert das ACC auch auf stehende Fahrzeuge in der eigenen Fahrbahn.

    Nach meiner Erfahrung bis 50 km/h eigene Geschwindigkeit ohne Warnung also Eingriff des Notbremsassistenten.

    Im Video fuhr er schon 60 km/h und hat mich daher gewarnt selbst zu bremsen.

    Im ADAC wird das noch besser gezeigt, allerdings sagen sie im Video nicht welche Geschwindigkeit das Auto genau hat - ich gehe aber nach der Situation von Stadtverkehr also max. 50 km/h aus. Bei dem Test war wohl der ACC aus und so konnte nur der Notbremsassistent reagieren.

    Sowas teste ich natürlich nicht im realen Strassenverkehr! Könnte man aber mit einem Pappkameraden mal nachstellen...

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


  • Neben ACC und dem Notbremsassistenten gibt es noch den Eco Assistenten. Der bremst teilweise das Fahrzeug auch mit abgeschaltenem ACC ab wenn das Fahrzeug vor einem langsamer wird. Ob der wiederum auf stehende Fahrzeuge reagiert weiß ich allerdings nicht.

  • Neben ACC und dem Notbremsassistenten gibt es noch den Eco Assistenten. Der bremst teilweise das Fahrzeug auch mit abgeschaltenem ACC ab wenn das Fahrzeug vor einem langsamer wird. Ob der wiederum auf stehende Fahrzeuge reagiert weiß ich allerdings nicht.

    Da werde ich beim nächsten Mal extra drauf achten und evtl. auch im Video dokumentieren.

    Ich hatte den ECO-Assist schon mal in einem Video gezeigt, leider keine Ahnung ob da so eine Situation drin vorkam...


    Im Video vom Chris CarManiac ist auch deutlich zu sehen dass ab 50 km/h nicht mehr sicher ohne Kollision angehalten werden kann.

    Und dass alles ohne aktivem ACC - super!

    YouTube-Kanal "Schräg" VW ID.3 1st PRO schwarz (SW 0564) - (10'2020) ohne WP (2.695 km; 19,4 kWh/100 km)
    VW ID.3 1st MAX weiß (SW 0564) - (11'20 - 02'21) mit WP (2.787 km; 22,2 kWh/100 km)
    VW ID.3 ProPerfMAX türkis (SW 0910) - (ab 02'21) DCC, WP &
    "AHK" mit 55 kg 75 kg ;)
    http://www.Zukunft42.de OTA ID 2.3.0 (0910) ist komplett drauf über die #Luftschnittstelle
    ...immer Mittwochs wird bei mir auf neue OTA-Updates gecheckt!


    Einmal editiert, zuletzt von Schraeg ()

  • Arnold - bitte Thread endgültig schließen!

    Es bringt einfach nichts mehr, wenn hier weitere Posts reinkommen.
    Vielen Dank an Arnold, dass du einige Posts gelöscht hast, die nicht nur am Thema vorbei gingen, sondern sich auch sprachlich disqualifiziert haben. Wäre dankbar, wenn uns solche Entgleisungen zukünftig erspart blieben. Denke inzwischen ernsthaft darüber nach einige Forumsmitglieder auszublenden …

  • Neben ACC und dem Notbremsassistenten gibt es noch den Eco Assistenten. Der bremst teilweise das Fahrzeug auch mit abgeschaltenem ACC ab wenn das Fahrzeug vor einem langsamer wird. Ob der wiederum auf stehende Fahrzeuge reagiert weiß ich allerdings nicht.

    Um ehrlich zu sein, ich verlasse mich mittlerweile lieber wieder zu 110% auf mich selbst. Die Assistenten vermitteln ein trügerisches Gefühl der Sicherheit. ACC aktiviere ich, wenn überhaupt, nur noch auf der Autobahn. Die anderen Assistenten sind zwar dauerhaft eingeschalten, doch greifen sie wirklich ein ? Lane Assist z.B. deaktiviert sich immer wieder........


    Tschau

    Gutsch

    ;)

    VW ID.3 MAX Scale Silver aka Silversurfer mit WP seit 16.3.21 - Version 2.3 seit 28.9.21 :thumbup:8):thumbup:

  • Immer schön Öl ins Feuer kippen, unfassbar….

    naja, der Kommentar hilft ja auch das Feuer am lodern zu lassen... 😉


    Gutsch Ich bin überzeugt, dass es bei allen Assistenten kein Sicherheitsproblem ist, das könnte/ würde/ darf VW gar nicht zulassen. Ist vielmehr ein Punkt der Gewöhnung und - ganz wichtig ! - der Akzeptanz, dass es lediglich Assistenten sind und keine Autopilotfunktionen. Der User aka Fahrzeugführer muss stets aufmerksam sein und letztlich eingreifen können.


    Ich für meinen Teil finde Autobahnfahrten mit TA/ ACC höchst entspannend. Zudem nutze ich ACC auch gerne im Stadtverkehr. Da greife ich natürlich immer wieder ein, nicht nur beim Abbremsen, auch beschleunigen beim Abbiegen oder natürlich Bremsen und Losfahren an Ampeln, Zebrastreifen.


    Und ich freue mich auf eine stetige Weiterentwicklung in den kommenden Jahren 😀

    ID.3 1st MAX; MJ 2021; ausgeliefert Okt. 2020; SW-Stand 2.3 (0910, seit 9.8.2021)

  • Arnold - bitte Thread endgültig schließen!

    Es bringt einfach nichts mehr, wenn hier weitere Posts reinkommen.
    Vielen Dank an Arnold, dass du einige Posts gelöscht hast, die nicht nur am Thema vorbei gingen, sondern sich auch sprachlich disqualifiziert haben. Wäre dankbar, wenn uns solche Entgleisungen zukünftig erspart blieben. Denke inzwischen ernsthaft darüber nach einige Forumsmitglieder auszublenden …

    Ich habe den Thread jetzt nochmals etwas bereinigt. Ich sehe es auch so, dass es ganz schön unklug ist, hier Öl ins Feuer zu gießen.


    Solange es in einem gesitteten Miteinander und sachlich weiter geht sehe ich keinen Grund dazu den Thread zu schließen. Ich ändere meine Meinung aber sofort, falls es wieder los geht. Dann gibt


    Übrigens habe auch ich meine Lehren aus diesem Thread gezogen und werde beim nächsten mal strikter vorgehen.

  • Lane Assist z.B. deaktiviert sich immer wieder........


    Tschau

    Gutsch

    ;)

    Wieso deaktiviert sich bei Dir der Laneassist. Bei mir ist er bei jedem Neustart aktiviert. Da deaktiviert sich von alleine nix, ich schalte ihn meist mit 4 Klicks ab.

  • Auch von mir danke an Arnold


    Den Post von Schraeg fand ich auch sehr schwach. Meinem Empfinden nach ist er gar nicht auf die hier geäußerten Argumente eingegangen, sondern war eher Modell "Beleidigte Leberwurst". Da wär mehr drin gewesen. Sehr schade. Aber das Thema ist jetzt durch. Trauern wir den Möglichkeiten nicht hinterher, sonder konzentrieren wir uns jetzt einfach gemeinsam auf anderen Dinge in diesem tollem Forum!


    Ich wünsche Euch allen (natürlich auch Schraeg ) schöne Pfingsttage!

    das es dem user Schraeg nur darum geht so klicks für seine - äh videos zu bekommen, sollte zwischenzeitlich auch bekannt sein.

    leider kommt da nix produktives. und ja - er wird bei TESLA besser aufgehoben sein - weil ihm alles das gefällt was TESLA kann und es nicht stört was er nicht kann.


    seit anbeginn der zeit verbaut kein autohersteller ausstattungen (steuergeräte) kostenlos - um dann später funktionen freizuschalten, auch TESLA nicht. für den AUTOPILOTEN (der im übrigen noch immer nicht funktioniert und aktuell weniger kann als unsere ID´s) verrechnet TESLA EUR 7.500,-.

    warum dauert das denn so lange? weil sich ein gewisser herr MUSK mit händen und füssen gegen radar, lidar und co. sträubt und die gesamte funktionalität mit kameras gemacht werden muss. das ist äusserst schwierig technisch umzusetzen, gerade bei regen wo die kamera einfach nix sieht.

    und ein weiteres problem kommt auf einen zu wenn man jahre für die entwicklung braucht - die im auto verbaute technik ist dann schon wieder alt.


    TESLA ist zweifelsfrei ein innovatives unternehmen und MUSK ist kind geblieben. darum baut man autos mit unendlich viel leistung, vielen spielereien (wozu braucht man eine furzende hupe) - genau so wie sich ein kind ein auto zusammenstellen würde. bei motoren, effizienz und reichweite legt man sicherlich den benchmark. wenn man auf spaltmasse und verarbeitung einen wert legt, muss man kompromissbereit sein. wenns rein um den fahrspass geht, ist TESLA sicherlich eine gute adresse, aber auch nur dann wenn man das fahrwerk und bremsen rausnimmt und durch ordentliche derivate aus dem zubehör ersetzt.


    dem gesamtmarkt tut es sicherlich gut - den konkurrenz belebt ja bekanntlich das geschäft (oder glaubt jemand daran das es ohne TESLA bei VAG over the air updates geben würde), aber gerade am e-markt kommt ja noch extrem viel in den nächsten jahren. der konstruteur des modell S hat sich ja mit LUCID AIR selbständig gemacht - wird ein interessantes fahrzeug. diverse chinesen kommen und die gesamte etablierte autowelt ohnehin. es bleibt spannend.

    Grüße Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, Wärmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0910 ID2.3

    Einmal editiert, zuletzt von rezis ()

  • Eigentlich ja doof von VW... man überlege mal. Man verkauft nen Pro, der Hardware-mäßig eig alles drin hat, um auch ein Pro Max zu sein. nur halt ohne entsprechende Freischaltung.


    Dann nimmt man als VW den Wagen am Ende vom Leasing als „Pro“ zurück, schiebt n Software-Update drüber und verkauft ihn als gebrauchten Pro Max oder was auch immer weiter, zumindest mal mit mehr Ausstattung und entsprechend höheren Preisen.


    Eigentlich eine verpasste Chance seitens VW

  • Mich verwundert es ja immer, dass so viele Leute glauben, besser rechnen zu können als VW.

    Wer sollte das alles besser bewerten können als VW selbst, die ja irgendwie doch selbst am besten die Kosten von solchen Aktionen kennen.


    Ganz zu Schweigen vom Thema Nachhaltigkeit, welchen Sinn hat es, Dinge zu verbauen, die womöglich nie benutzt werden? Man könnte doch einfach überall Panoramadächer verbauen und das Rollo einfach zugezogen deaktivieren?


    Aber bei der EM sind wir dann ja auch alle Bundestrainer...