Erfahrungen mit dem Autohaus vor Bestellung

  • Ich komme auch aus Bielefeld und kann deine Erfahrung mehr oder weniger bestätigen. Es kommt sehr darauf an, wen du im Autohaus erwischt. Die Verkäufer der alten Riege haben überwiegend (aber ausdrücklich nicht alle!) keinen Schimmer von Elektro und wollen auch nicht.


    Die jüngeren hingegen sind da schon mehr im Thema.

    Einfach nach nem anderen Verkäufer fragen, wenn es nicht passt...

  • Nochmal von mir ;) :

    bei meinem Händler hatte ich noch eine Frage und dann standen 3 junge Leute um mein Auto und haben mich beraten, zwei Männer, eine Frau, alle geschätzt unter 30. Die waren alle "fit in Elektro" und haben studiert und diskutiert, was die Unterschiede zwischen dem Menü der 1st Versionen, auf denen sie geschult waren, und meiner Serie von April war. Mit soviel Enthusiasmus wird das auch was.


    Erinnerung an frühere Zeiten: 1986 habe ich einen Golf Kat bestellt, das war im Grunde die GTI-Maschine mit Kat. Richtig gut. Der Händler hat mir sehr zugeredet, ich solle unbedingt einen TDI nehmen, das mit dem Katalysator sei ein Irrweg und würde sich niemals durchsetzen.


    Ein Nachsatz:

    Mit dem neuen Auto bin ich ein paar Monate später nach Italien in die Toskana gefahren, da gab es in Florenz eine einzige Tankstelle für bleifreies Benzin =O , hat aber alles geklappt.

    Jetzt muss man mit dem ID.3 eben wieder so planen.

  • Bei mir das gleiche in Bielefeld nach dem zwei Autohäuser mehr als 3 Wochen gebraucht haben ein Angebot zu schicken und mir klar zu verstehen gegeben haben wenn ich nicht kaufe macht es halt ein anderer bin ich beim dritten echt zufrieden: Schröder Teams Sennestadt ist empfehlenswert 👍