LAN über Stromleitung

  • Moin,

    ich habe heute meinen IDCharger umgebaut.
    Herausforderung: Garage 50m vom Stromanschluss entfernt.
    Als Stromleitung habe ich eine 5x6mm² H07RN-F 5G Leitung verlegt.
    Aber ich wollte kein zusätzliches Netzwerkkabel verlegen.
    Als Lösung Powerline. LAN über die Stromleitung.
    Als Produkt habe ich das 30€ teure Kit "TP-Link TL-PA4010" gekauft.
    Im Verteilerkasten im Haus eine Hutschienen Steckdose eingebaut und auf NUL+Grau gelegt.

    Im IDCharger reicht der Platz (höhe) nicht, um eine Hutschienen Steckdose + Powerline Adapter einzubauen.
    Also schnell ein neues Gehäuse konstruiert und auf dem 3D Drucker gedruckt. (incl. Hutschienenadapter).
    Die Elektronik dann in das neue Gehäuse umgebaut, Strom an NUL+Grau, original Deckel drauf und fertig.

    An der Box kommen jetzt während des Ladens noch satte 20 MBit an. (50m 5x6mm²)

    IDCharger_LAN.jpeg

    Mir ist klar, dass ich

    1. die Garantie für das 30€ Produkt verloren habe,
    2. Basteln an 230V Geräten ist sehr gefährlich. Daher: Original Geräte dürfen natürlich nicht geöffnet werden und die Stromanschlüssen auf Hutschienenmontage umgebaut werden. Hier würden dann Lötarbeiten und Isoliermaßnahmen auf der Powerline Platine notwendig sein - was der Hersteller so sicher nicht vorgesehen hat. Die CE Zulassung wäre damit erloschen.

    Bessere Lösung:

    Wer richtig Geld ausgeben will aber dafür mit CE Zulassung und vom Elektriker abgesegnet: "Devolo Magic 2 LAN DINrail"
    Eine im Verteilerkasten und eine in der Wallbox. je 170€

  • Das ist an sich ein sehr interessantes Powerline-Projekt. Aber würde ich beim ID nicht rumhantieren. Denn durch die Akkumiete, gehört einem das Auto selbst bei Kauf nie wirklich ganz. Bei meinem Händler, ist im Vertrag das handwerkliche Arbeiten am Auto als auch der Strombox verboten...unter Vertragsstrafe. Ist das bei dir anders?

  • Das ist an sich ein sehr interessantes Powerline-Projekt. Aber würde ich beim ID nicht rumhantieren. Denn durch die Akkumiete, gehört einem das Auto selbst bei Kauf nie wirklich ganz. Bei meinem Händler, ist im Vertrag das handwerkliche Arbeiten am Auto als auch der Strombox verboten...unter Vertragsstrafe. Ist das bei dir anders?

    Eventuell hast Du Auto und Wallbox geleast oder abonniert?


    Wo kann man die Traktionsbatterie von Volkswagen mieten?
    Bisher kenne ich solche Geschäftsmodelle nur den Renault Zoe und den Nio.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    HW: H20 / SW: 0792 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.3

  • Das ist an sich ein sehr interessantes Powerline-Projekt. Aber würde ich beim ID nicht rumhantieren. Denn durch die Akkumiete, gehört einem das Auto selbst bei Kauf nie wirklich ganz. Bei meinem Händler, ist im Vertrag das handwerkliche Arbeiten am Auto als auch der Strombox verboten...unter Vertragsstrafe. Ist das bei dir anders?

    Hallo Frida99

    Wo hast du das mit der Akkumiete her?
    Das gibt es doch bei VW gar nicht. Mein Auto, mein Akku
    Aber zur Wallbox.
    Die Wallbox von Elli kommt ohne Stromkabel.
    Daher ist ein Arbeiten an der Stromzuführung eh notwendig.
    Die Wallbox verfügt über eine Hutschiene zur Montage von Geräten.
    Genau das habe ich getan.

    Um eine 5x6mm² Leitung anzuschließen ist es u.a. notwendig, Durchgangsklemmen zu montieren.
    Also ohne Öffnen der Wallbox ist das Teil nur Deko.

    Mir ist klar, das das keine arbeiten sind, die jeder durchführen kann, aber mit ausreichend Fachwissen, und Abnahme vom Elektriker ...

    Daher: die Wallbox ist meine Sache, hier hat ein Leasingvertrag vom Auto nichts zu suchen. Ist ja so, als dürfte ich meinen alten Otto nicht aus dem Kanister tanken.

    Beim ID.4 hingegen darf ich natürlich keinerlei Modifikationen durchführen. Das ist auch richtig und gut so.

    Gruß Boris