[ID.3] Diskussionen zum FIRMWARE Thread

  • Hier können wir das Thema dann in der Breite diskuttieren.

    Grüße Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, Wärmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0792 ME 2.1

  • rezis


    Servus & danke für Deine Mühe!

    Weißt Du eigentlich welches Steuergerät für das ID.Light zuständig ist? Ist es das 8128 "Anzeige Lichtlinie 1"?

    Ciao Christian

    ID.3 1st Edition Max

    Softwarestand: 0792 (2.1)

    Zulassung 07.10.20

    Bewertung 4,4 von 5* (Update 2.1)

  • aargh, sowas macht man doch nicht, jetzt ist mein “haben wollen” wegen der HUD Firmware doch wieder größer.


    danke, das du uns so auf dem Laufenden hältst.

    ——

    ID3 Tech mit Wärmepumpe RHD - ab März


    (Und eigentlich heiße ich Max ;))

  • Hi,

    du hast die Software 0562 statt 0564 geschrieben. Ich kenne nur 0564 :-)

    es gab davor schon 562 und gilt ja immer ab einer gewissen firmware.



    Also das HUD des ID.4 wird deiner Meinung nach auch dem ID.3 zur Verfügung gestellt ab der Software 2.2 ?

    nein, das flashfile für den ID.3 wird mit 10A starten.

    das ist der unterschied 10A = ID.3 und 11A = ID4.

    aber natürlich wird der ID3 auch die firmware version 122 bekommen - die kann dann das selbe wie die vom ID4.

    nur für den ID3 ist die noch nicht verfügbar.


    mit 122 funktionieren die AR funktionen nochmals besser und der funktionsumfang der darstellung wurde eben erweitert.


    ich lass die vom ID4 drauf - die ist eben etwas grösser - und noch den ticken schärfer und die hintergründe sind weniger ausgeprägt.

    Grüße Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, Wärmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0792 ME 2.1

  • das würd ich mir auch wünschen - wäre technisch natürlich auch im ID3 umsetzbar.

    mich stört es auch das der pfeil zb. in einer kurve irgendwo in der botanik angezeigt wird statt auf der strasse.

    122 kann das noch nicht - das hab ich glaube ich schon probiert.

    schau mir das aber nochmals an.

    Grüße Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, Wärmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0792 ME 2.1

  • AR HUD im ID.3 (und 4) ist deutlich komplexer als auf den ersten Blick ersichtlich.


    Daimler macht es nicht umsonst auf dem Monitor im Videobild, denn das ist wesentlich einfacher: Die Kamera nimmt ein Bild auf, in das Bild wird gezeichnet und zack hat man eine Überlagerung (echtes Bild + computergenerierte Anteile). In unserem HUD gibt es aber zwei große Probleme:

    1. Sichtfeld
    2. Latenz

    Zu 1) Das Sichtfeld des HUD ist deutlich kleiner als das Sichtfeld des Menschen (man sieht ja >180° durch die Frontscheibe bzw sogar einen Teil nach links/rechts). Das HUD hat jedoch nur 12° Sichtfeld. Für die menschliche Wahrnehmung gibt es jedoch keine Grenze zwischen der HUD Anzeige und der Welt, denn das HUD hat ja (in Gegensatz zu einem Monitor im Dashboard) keinen Rahmen o.ä.

    Daher müssen die Informationen so dargestellt werden, dass sie nicht verwirren (abgeschnittene Infos), nicht zu stark hin und her flitzen im Bild (Ablenkung! Studien dazu sind vorhanden) und keine Fehlerkennung bei den Anwendern stattfindet.

    Technisch kann der ID zwar die Information an die korrekte Stelle der Straße stellen .. Aber glaub mir, dass möchtest du nicht sehen. Die Pfeile wären oft gar nicht in dem winzigen Sichtfeld des HUD zu sehen, weil sie eben außerhalb dargestellt werden müssten.*


    Zu 2) auf dem Monitor (Daimler) kommt erst das Bild von der Kamera, dann wird gerechnet und in das Bild eine Grafik gemalt. Dann erst wird es auf dem Monitor ausgegeben. Das Bild ist also zeitlich in sich schlüssig, realer Anteil und virtuelle reingezeichnete Daten passen zueinander.

    In unserem HUD ist das nicht so:

    Sensoren nehmen Daten auf, verrechnen sie, es wird ein Bild generiert und auf dem HUD angezeigt. Das dauert (wie auch beim Daimler Monitor) ein paar Millisekunden (schätze c.a. 75ms - 100ms). In der Zwischenzeit ist aber sowohl das Auto weitergefahren als auch hat sich unter Kopf etwas bewegt. Daher passt das generierte Bild des HUD nicht mehr zu unserer tatsächlichen Sicht. Das HUD Bild "schwimmt". Es gibt dafür Lösungsansätze, der ID bringt leider die Voraussetzungen dafür nicht mit. Mit der Latenz kann ich aber leben.


    VW hat sich für die schwierigere - aber auch für den Anwender bessere, weil weniger ablenkende Variante der AR Anzeige entschieden. Es gibt außer den Studien aus der Entwicklung kaum Erfahrungen aus der Massenanwendung. Ich erwarte daher noch einige softwareseitige Änderungen in den Darstellungen in der Zukunft, nachdem man gemerkt hat, was gut und was schlecht bei den Kunden funktioniert.

    Im Idealfall kann man sich viel selbst einstellen und nicht nur "one size fits all".


    * Wenn man irgendwann allerdings mal mit einer AR Brille fahren kann, mit entsprechend großem Sichtfeld, ... Träum...

  • Ah ok ich hatte nur die ersten Sekunden gesehen :)


    Ok drei wesentliche Unterschiede:


    Im Daimler HUD machen sie einen einfachen Trick...die drehen die Pfeile wie nen Kompass in Zielrichtung etwas mit. Das ist eine gute Idee, ginge bei "uns" auch.


    Noch ein Unterschied, Daimler hat sich nun scheinbar doch dazu entschieden, die Pfeile dann korrekt in der Welt zu verankern und "an der richtigen Stelle" in der Welt zu zeigen, wenn diese "richtige Stelle" aus Sicht des Fahrers vom Sichtfeld des HUD überdeckt wird. Das kann der ID nicht. Ich vermute die S Klasse hat eine Fahrerbeobachtungskamera? Dadurch weiß das System, welcher Raumpositionen für uns gut im HUD dargestellt werden können.


    Der dritte Unterschied wird denke ich auch deutlich: Die Latenz fällt viel weniger auf. Eventuell, weil die Filmaufnahme mit nem Handy aus der Hand "geschossen" wurde und dadurch sowieso alles etwas schwabbelt. Aber mir scheint es auch eine generell höhere Updaterate [Edit: des HUD!] zu haben (schnellere Verarbeitungskette und/oder Bildwiederholrate des Displays). Das würde die wahrgenommene Latenz schon mal stark reduzieren. Die Fahrerbeobachtung hilft in Verbindung mit einer Fahrbahnprädiktion (bzw Front LiDAR) nochmal ... Weiß aber nicht, ob das bei der S Klasse schon rein gekommen ist.

    ID3 Pro S Tour in Türkis. Juhu :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Kennung1 ()

  • Ah, ich editiere mal, ich meinte, dass das HUD mit mehr fps läuft.

    Bei unserem hud hab ich manchmal das Gefühl, dass es nur mit 30fps läuft ... :(


    Ach so und zu deiner Frage: Da muss ich mich leider einer Antwort enthalten ..


    Hier ist noch ein schönes Video, wie das aussehen würde, wenn mehr und dynamischer augmentiert würde:

    Aber Achtung, nicht zum ID vergleichbare sensorische Ausstattung.

    ID3 Pro S Tour in Türkis. Juhu :)

    3 Mal editiert, zuletzt von Kennung1 ()

  • ums auf den punkt zu bringen und das ohne den technischen hintergrund (danke für die umfangreiche erklärung)


    die frontcam weiss genau wo die strasse verläuft, sonst würde der spurhalte assi nicht funktionieren.

    von daher wäre es keine problem anhand der verfügbaren daten die pfeile in die strasse einzublenden und diese dynamisch mit dem strassenverlauf mitlaufen zu lassen.

    daten dazu sind alle vorhanden. mit den abständen zum vorderman funktioniert das ja auch, die laufen dynamisch mit.


    dann hätte man nicht das problem bei einer schärferen kurve das der pfeil in der gartenhecke abgebildet wird.

    Grüße Stefan


    Frauchens ID.3 Max, Gletscherweiß, Interieur Top Sport "Plus", Ext. Silver, Wärmepumpe, Winter 19", Sommer 20"

    FW 0792 ME 2.1