Lane Assist / Spurhalteassistent

  • Ich weiß aus Erfahrung mit dem "nackten" Lane-Assist, dass der "pendelt", also nicht so wie beim TA die Fahrspur mittig hält. Der LA ist nicht einmal die Spur zu halten, wenn eine Kurve auf der Autobahn etwas knackiger ist. Er ruckelt zwar aber schafft es nicht in der Spur zu bleiben.

    Ist halt auch nur ein "Laneassist", lenken (und damit "auffangen") muss der Fahrer.


    Aber beim TA ist es ein leichtes bei Verlassen der Spur gegenzulenken, also dann wenn der TA Blödsinn macht

    Ich hatte es so verstanden, dass das hier kritisierte Verhalten des LA so ist, dass er vehemente Eingriffe macht, wenn sie eigentlich nicht erforderlich sind.

    Das weiß ich halt mangels Vergleich nicht. Ich vermute aber nach wie vor, dass es entweder subjektiv der Fahrer ist oder aber eben nachjustiert werden muss.

  • Blinkte dazu die Lampe im Seitenspiegel?

    LG Haiko
    seit dem 09.02.2021:
    Māra ist ein fehlerfreier ID.3 Pro Performance Tech 150 kW, Mondsteingrau mit WP auf 18' Alus (winter/sommer), SW 0792

  • Blinkte dazu die Lampe im Seitenspiegel?

    Ja natürlich hat die geblinkt, das hatte ich ja vorher auch gesehen und das Auto natürlich auch. Dennoch war zwar nicht viel aber ausreichend Platz, um in den akuten Notfall rüber zu ziehen, ich wäre sonst dem Vordermann reingebrettert. Durch die leichte Bremsung war LA etc dann deaktiviert und ich konnte mit Gasgeben dann nach der Bremsverzögerung rüberziehen.

    In Frankreich fahren einige Bekloppte rum, die setzen sich (ob nun durchgezogen Linie ist oder nicht direkt vor einen) und bremsen wenn sie abbiegen wollen, da muss ich im Notfall schon ausweichen können. Oder zu Hausebleiben:/.

    Liebe Grüße

    Heizmotte:D

  • Ja natürlich hat die geblinkt, das hatte ich ja vorher auch gesehen und das Auto natürlich auch. Dennoch war zwar nicht viel aber ausreichend Platz, um in den akuten Notfall rüber zu ziehen, ich wäre sonst dem Vordermann reingebrettert. Durch die leichte Bremsung war LA etc dann deaktiviert und ich konnte mit Gasgeben dann nach der Bremsverzögerung rüberziehen.

    In Frankreich fahren einige Bekloppte rum, die setzen sich (ob nun durchgezogen Linie ist oder nicht direkt vor einen) und bremsen wenn sie abbiegen wollen, da muss ich im Notfall schon ausweichen können. Oder zu Hausebleiben:/.

    Liebe Grüße

    Heizmotte:D

    Wieso musstest Du denn unbedingt in diese enge Lücke rein? Mit Verlaub, sieht so aus, als wenn Du, genau wie die, die Dir vor die Nase gefahren sind, Dich auch ziemlich spät für die richtige Fahrbahn entschieden hättest. Da kommt es schnell mal zu brenzligen Situationen.

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / sw 2.1

    Einmal editiert, zuletzt von lot11 ()

  • Der Lane Assist wirkt einem Spurwechsel, der einen potentiell in Gefahr bringen könnte entgegen, je nach Einstellung lenkt er nur oder vibriert zusätzlich. Der Lane Assist kann mit mehr Krafteinsatz überstimmt werden, aber erstmal ist man irritiert und verliert Zeit, so dass gleich der Bremsassistent wegen der Auffahrgefahr auf das vordere Auto einschreitet.

    Begeisterter Fahrer eines ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP.
    HW: H20 / SW: 0792 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092
    Interessiert an einem besseren Verständnis des Autos. Motiviert, bei Fehlersuchen, Verbesserungen und Unterstützung anderer Nutzer beizutragen.

  • Wieso musstest Du denn unbedingt in diese enge Lücke rein? Wieso Notfall?

    Ok ich verstehe, Ihr zweifelt an Mottchen Fahrkünsten 😅

    Es war so: meine Fahrspur war vor mir frei, aber ich musste die Spur wechseln (von der zweiten zur dritten), da ich sonst in die falsche Richtung gefahren wäre (Autobahn teilt sich), auf der dritten Spur neben mir waren schon einige Fahrzeuge aber alles war noch im grünen Bereich. Mich überholten allerdings in dem Moment gerade zwei Fahrzeuge auf der dritten Spur (nach denen wollte ich die Spur wechseln), ein Fahrzeug und setzte sich direkt vor mich auf die zweite Spur und wurde langsamer, das zweite Auto wollte dann auch noch dazwischen (beide ohne Blinker) und verlangsamte schon auf der "Überholspur" um mich dann zu schneiden und gerade noch kurz vor der Abfahrt drüben zu sein. Allerdings musste er dann noch weiter verlangsamen, damit er dem Vordermann nicht draufrauschte und fing mit dem Bremsvorgang an.

    Das waren zwar nur Sekunden, aber mittlerweile mußte ich ja zum einen nun rüber, wo der Hintermann der beiden Überholer auch schon näher gekommen war. Zur Vollbremsung hätte es bei mir nicht geteicht, da der Überholer fast keinen Abstand gehalten hat.


    Do sind jetzt alle im Bilde oder total verwirrt🥴.

    Liebe Grüße Laufmotte

  • Ah, ich verstehe. Und ich zweifel nicht an Deinen Fahrkünsten. Schon brenzlig.

    Aber letztendlich waren alle etwas spät dran, um die richtige Fahrspur zu erreichen, incl. der flotten Laufmotte.

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / sw 2.1

    Einmal editiert, zuletzt von lot11 ()

  • Einige Anmerkungen zu den Kommentaren:
    -Leider kann hier nachträglich keine Umfrage aktiviert werden, eine Funktion "Beitrag bearbeiten" wird mir nicht angezeigt.


    -Eine Funktion, welche den LA ab Start auf inaktiv stellt halte ich für nicht nachhaltig, da VW mit dem nächsten Update diese "Errungenschaft" wieder neutralisieren wird. Besser wäre es, wenn man eine Art One-Click-Button implementieren könnte, welcher persönliche Einstellungen vornimmt.

    Ich denke da an einen Button wie "sonniger Feierabend" oder "Langstrecke" Hier würde ich dann meine Präferenzen einstellen, denn wenn die Klima kühlen muss, stelle ich lieber 21° ein, wenn es aber draußen kalt ist, reichen mir 19°. Ebenso kann ein guter LaneAssist (mein alter Golf) auf der Autobahn auch gut sein. Im ID.3 finde ich den LA leider nicht so gelungen.


    -Bzgl. des Themas mit dem Leihwagen: Ich denke, dass der Händler hier von VW eine Art "Leihwagen-Modus" bekommen sollte, ähnlich wie Handys im Verkaufsladen einen Vorführmodus haben.


    -Und noch final dazu, warum ich die Assistenz-Systeme eher selten brauche: In meiner Region sind sowohl Verkehrsschilder mit dünnen Klebestreifen abgeklebt, und somit ist dort z.B. keine 30-Zone mehr. Statt die Schilder komplett wieder weg zu nehmen müsste ich mich monatelang damit herum ärgern, dass der ID die dünnen Klebestreifen nicht realisiert und daher 30 erkennt, wo ja eigentlich schon wieder 50 bzw. 70 ist.

    Als auch die Fahrbahnmarkierungen, welche häufig nicht mehr existent oder irreführend für den LA sind.

    Oder aber die Straßenränder sind so schlecht, dass man einfach die Straßenmitte ausnutzt um nicht durchgeschüttelt zu werden. Da ist ein LA natürlich hinderlich.


    Herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die vorwiegend gute Straßenverhältnisse nutzen können, welche den TA wertvoller machen ;)

    ID.3 Pro Performance Business mondsteingrau

    Bestellung 20.09.2020 - Auslieferung 23.03.2021

    Nachtlader über 11kW CEE Dose mit mobile Ladelösung

  • Wenn ich das hier so lese, muss ich noch mal fragen, ob der Lane Assist (LA) oder der Travel Assist (TA) gemeint ist.

    Das scheint mir teilweise nicht Unterschieden zu werden.

    Der LA greift nur ein, wenn man mit mehr als 60 km/h, ohne zu blinken, die Spur verlässt. Da wird nicht geschubst, wenn man in seiner Spur fährt.

    Der TA lenkt teilweise für einen und versucht dabei mittig in der Spur zu bleiben. Eignet sich imho hauptsächlich für Autobahn und Landstraße, kann aber bei engen Kurven schnell versagen. In bestimmten Situationen, kann der TA schonmal Pingpong zwischen den Fahrspur Begrenzungen spielen ( hab ich selber aber noch nie erlebt).

    LG Haiko
    seit dem 09.02.2021:
    Māra ist ein fehlerfreier ID.3 Pro Performance Tech 150 kW, Mondsteingrau mit WP auf 18' Alus (winter/sommer), SW 0792

  • Hab jetzt das dritte Fahrzeug mit Lane Assist und es gab noch nicht einen Moment wo ich es für nötig erachtet habe, dass System auszuschalten

    Ich hab allein auf einer Fahrt von etwa 700km etwa 5 Situationen gehabt wo ich das Ding ausmachen wollte.. nachts, Baustelle, feuchte Straßen, der Assist glaubt in der Baustelle irgendwelche Phantomlinien zu sehen (die auch echt schlecht waren, das ist wohl wahr - aber so ist die Realität da draußen nunmal) und zerrt erst am Lenkrad und fängt dann mit einem Dauergebimmel (*ding *ding *ding) an und sagt im Display immer "bitte fahren sie in der Mitte der Fahrspur". Ich bin aber total in der Mitte der Fahrspur - und egal was ich mache (etwas weiter rechts, etwas weiter links) - er hört nicht auf und plärrt weiter rum. Bevor die Kinder dann endgültig wach werden hab ich das Teil dann ausgemacht.


    Nach einem Ladestopp war er wieder an und keine 50km später hatten wir die gleiche Situation wieder..

    ID.3 Pro Performance Life
    150kW - 58kWh - WP - mondsteingrau - East-Derry (18") / Andoya (19") je nach Jahreszeit - Software: 0792 - Laternenparker

    2 Wochen Tronity extra? - hier der Empfehlungslink

  • Wenn ich das hier so lese, muss ich noch mal fragen, ob der Lane Assist (LA) oder der Travel Assist (TA) gemeint ist.

    Das scheint mir teilweise nicht Unterschieden zu werden.

    Der LA greift nur ein, wenn man mit mehr als 60 km/h, ohne zu blinken, die Spur verlässt. Da wird nicht geschubst, wenn man in seiner Spur fährt.

    Der TA lenkt teilweise für einen und versucht dabei mittig in der Spur zu bleiben. Eignet sich imho hauptsächlich für Autobahn und Landstraße, kann aber bei engen Kurven schnell versagen. In bestimmten Situationen, kann der TA schonmal Pingpong zwischen den Fahrspur Begrenzungen spielen ( hab ich selber aber noch nie erlebt).

    Der Laneassist schubst sehr wohl, und zwar in engen Baustellen der AB. Auf der linken der engen Spuren, die ja nochmal etwas schmaler ist als die rechte, dort sind ja auch LKW unterwegs.Meine Kamera scheint so eingestellt zu sein, daß sie ständig ein Annäherung an die Linie erkennt, und dann reagiert. Und wenn es die Meisten auch nicht nachvollziehen können, bei mir ist es so. Und es ist auch nicht ungefährlich. Besonders wenn direkt neben mir ein LKW fährt. Also muß ich grundsätzlich in AB Baustellen den LA deaktivieren.

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / sw 2.1

  • Halte ich sowieso für die richtige Vorgehensweise, die Markierungen im Baustellenbereich sind doch vollkommen unberechenbar.

    Pro-S-Tour mit WP und Ganzjahresreifen, in der Autostadt am 09.03.2021 mit 0783 abgeholt.

    23.03.2021 Update 2.1 bekommen, nun läuft auch CarPlay.:thumbup::thumbup: Bisher keine Probleme.

  • Ich habe einige hundert Kilometer lang versucht, mich mit dem LaneAssist zu arrangieren. Hier auf dem platten Land geht es einfach nicht. Auf Straßen ohne Mittenmarkierung lässt das System nicht zu, dass ich am rechten Straßenrand fahre, auf sehr engen, beidseitig markierten Fahrbahnen ist dem System gar keine Linie recht, da wird ständig eingegriffen. Also schalte ich es nach dem ersten Eingriff i.d.R. aus.

    ID.3 pro "Nackter Hirsch" 107kW am 14.3. abgeholt. Softwarestand 0783

  • Grade eben hat mich der LA regelrecht geschockt. Auf meiner täglichen Strecke zwischen Hilden u. Haan, hat er auf pillegrader Strecke eingegriffen. Auf sehr nasser Fahrbahn hatte das Fahrzeug vor mir deutliche Spuren hinterlassen, und diese hat der LA (kein TA) als Markierung genommen, und gegengelenkt., und die Warnung erschien gelb im Display. Das beigefügte Foto ist etwas später entstanden, nachdem das die Spur verursachende vor mir fahrende Fahrzeug abgebogen war. Soll heißen, die Reifenspuren waren vor dem abbiegen deutlich stärker ausgeprägt, als die, die jetzt noch von dem weit vorausfahrenden Fahrzeug zu erkennen sind.

    20210407_130520.jpg

    id.3 first line1 / haldenfahrzeug / seit 23.9. / sw 2.1

    Einmal editiert, zuletzt von lot11 ()