ID-Charger Pro und MID-Stromzähler

  • Sorry Zurücksetzen sah so nach zurücksetzen aus.

    Aber damit ist die Box ja Dokumentenecht - keiner kann seinen Ladevorgang löschen ?!

    Typ: ID.3 Pro Performance "tech" 209*10Exp6 kg*m²/s² mit Fahrradträger, 18 Zoll Stahlfelgen (Sommer und Winter), abgeholt 23.12.

    Farbe: Makena-Türkis Metallic
    Softwarestand: 0783 30.03.21: 0792


    ID. Charger Connect
    (seit 30.12. läuft leise und ohne Probleme über LTE im Netz)

  • Guten Morgen,


    gibt es hier schon was neues zum Abrechnen pro Ladekarte. Mein ID3 steht nun beim Händler und will, sofern es die Zulassungsstelle hinbekommt, nächste Woche von mir abgeholt werden.

    Dann müsste ich es hinbekommen, meine Ladevorgänge zu dokumentieren, da ich den Strom mit meinem Arbeitgeber abrechnen möchte.


    Vielen Dank, sollte es hierzu was neues oder irgend einen Workaround, bei dem man kein Programmierer oder Mechatroniker sein muss, geben, wäre ich sehr dankbar für einen Hinweis.


    Betse Grüße aus dem schönen Offenbach


    Denis

  • Ebenfalls guten Morgen,

    leider ist mir der Umgang mit dem ID-Charger Pro ein einziges Rätsel. Gestern wurde das Teil vom Installateur abgebaut, und da mein ID.3 voraussichtlich erst Anfang Mai auf dem Hof steht, haben wir den e-up vom Nachbarn zum Test hergenommen, alles bestens. Aber dann folgte das Einbinden ins Heimnetz, und da war das Handbuch keine Hilfe. Nach diversen Recherchen ist es schließlich gelungen, die Box in meiner Fitzbox erscheinen zu lassen.

    Und nun??

    Jetzt kann ich mich in den Manager einloggen, kann die Sprache wechseln, die Verbindungsart wählen und habe Zugriff auf diverse andere Parameter, mit denen ich nichts anfangen kann. Das alles mit einem extrem schlechten LTE (ein Balken), obwohl die Verbindung mit dem Handy super ist. Eine wifi-Verbindung lässt sich leider nicht aufbauen, obwohl die Fritz-Box in unmittelbarer Nähe steht.

    Und was soll ich nun mit der Karte anfangen, die mit im Paket lag? Nehme an, dass es sich um die Ladekarte handelt, von der hier dauernd die Rede ist. Ist die Wallbox jetzt - obwohl ich ja nichts in der Richtung getan habe - so eingerichtet, daß ein Laden nur mit eben dieser Karte möglich ist? Wirklich Fragen über Fragen. Wäre wirklich super, wenn einer/eine was dazu sagen könnte. Vielen Dank schon mal, und falls das Ganze doch etwas off topic sein sollte - bitte Nachsicht oder Verschieben.

    P. S. Und das mit dem Zähler ist ebenfalls rätselhaft...

  • Hi,


    also da scheine ich schon ein Stückchen weiter zu sein, auch wenn ich es mangels Auto noch nicht testen konnte.


    Konnte die Box auch nicht mit dem WLAN verbinden obwohl dieses erkannt wurde, sie läuft über LTE.


    Alles Weitere muss man nun über die WeConnect ID App machen. Hier kann man die Box einbinden, dann kann man die karte dort verknüpfen.


    Soweit bin ich, jetzt kommt die Theorie, danach der Wunschgedanke.


    Wenn die Box auf Privates Laden gestellt ist, funktioniert sie nur mit der angelernten Karte. Dann ist es auch möglich die einzelnen Ladevorgänge mit Vebrauch anzeigen zu lassen, soweit die Theorie.


    Wenn es dann soweit ist, soll man die Ladevorgänge exportieren können, so dass sie ohne Probleme für Abrechnungszwecke genutzt werden können, Wunschtraum.


    Bitte korrigiert mich, wenn ich was falsches geschrieben habe, aber bis zum Karte anlernenund grünes Leuchten habe ich alles hinbekommen, testen konnte ich es noch nicht.


    Schöne Grüße


    Denis

  • Heißt das nun, das mit dem Verbinden des Chargers mit dem Heimnetz erstmal Schluss ist und man dann zwingend die WeConnect-App ins Spiel bringen muß? Ich habe diese App zwar bereits auf dem Händi, kann sie aber Mangels ID.3 momentan noch nicht fertig einrichten. Ist etwas bekannt darüber, dass der Charger ein extrem schlechtes LTE-Modul hat? Es kommt bei mir ständig zu Systemabbrüchen, im Manager wird das dann mit "unbekannter Fehler" quittiert und es geht nichts mehr, das Bild scheint wie eingefroren. Verdammt! Wenn man doch nur mehr Ahnung hätte ...

  • Das LTE Modul ist in der Tat ziemlich unempfindlich. Ich habe bisher noch von niemandem gehört, der mehr als einen Balken LTE-Signalgüte angezeigt bekommt. Falls doch, kann diese Person sich hier melden. Bei mir wechselte der ID Charger Pro etwa in 20% der Zeit in den Modus grün blinkende Status-LED, bzw. in der Config-Seite zwischen einem Balken und der Meldung, dass LTE nicht verfügbar sei. Wenn man über WLAN verbindet, emfehle ich dass man LTE ganz abschaltet, denn sonst wechselt die Box beim ersten WLAN Abbruch auf LTE und verbindet sich nicht erneut mit dem WLAN. Am zuverlässigsten finde ich die LAN Kabel Anbindung ans Hausnetz.


    Mit der Konfigurationsseite kann man sich über zwei Wege verbinden:

    1. Wenn man die Wallbox einschaltet, blinkt die linke LED zuerst blau und leuchtet dann für eine Weile dauerhaft blau. In dieser Zeit ist der Wallbox-eigene WLAN Hotspot aktiv, mit dem man sich verbinden kann und die WLAN-Zugangsdaten zum Hausnetz konfigurieren kann.

    2. Wenn man LAN steckt, bekommt die Box über DHCP einen IP-Adresse zum Haus-Router (wenn das im Router konfiguriert ist. Diese muss man aus dem Router auslesen und in einen Browser eingeben. Dann kommt man auf die gleiche Konfigurationsseite. Wer alles im Haus manuell konfiguriert, der muss über #1 erstmal die IP-Adresse für LAN, etc. in der Box einstellen.


    In der We Connect ID App kann man ein Pairing der Box mit der We Connect ID App vornehmen. Das geht über User-Symbol rechts unten / We Charge / Laden zu Hause / Mehr / Wallbox verknüpfen. Dort scannt man dann den Pairing Code oder gibt den langen Schlüssel ein. Das habe ich nicht getestet, es müsste jedoch auch ohne die Punkte 1 und 2 nur über LTE klappen.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    HW: H20 / SW: 0792 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.3

  • Hallo Biker,

    danke für Deine Antwort, die sowohl sehr informativ wie auch bestätigend war, was den Frust bezüglich der LTE-Geschichte betrifft. Heißt das, dass man bei blinkender grüner LED nicht laden kann? Dieses Problem tritt ja nur durch die Einbindung des Chargers in das Heimnetz auf. Vorher hatte ja das Probeladen bei des Nachbars Auto einwandfrei geklappt.

    Die LAN-Kabellösung kommt bei mir leider nicht in Frage, da ein ständig liegendes LAN-Kabel nicht realisierbar ist. Die Fritz box steht zwar nicht weit (ca. 3m), aber es ist eine Wand dazwischen (wohne zur Miete).

    Außerdem ist das Alles für mich ziemlich kompliziert. Ich weiß noch nicht mal, was DHCP bedeutet und staune, das der Betrieb dieser Wallbox offenbar ausschließlich den IT-Experten vorbehalten ist. Ich ärgere mich ziemlich, da sowohl die LTE-Tauglichkeit als auch der Stromzähler kaufentscheidend für die Pro-Version war und man ohne LTE natürlich nicht auf letzteren zugreifen kann (oder liege ich hier falsch?).

    Nochmals Danke für Deine Infos und ich bleibe gespannt ...


    Grüße

    Klaus

  • Das Laden müsste auch mit blinkender grüner LED vom Auto gestartet und beendet werden können. Vermutlich wird jedoch kein Abgleich mit der Datenbank der Ladevorgänge und geladener Energie erfolgen. Ich sage "müsste" weil ich das nicht selbst getestet habe. Außerdem kommt es vor, dass die Wallbox den Lademodus nicht beendet wenn dieser vom Auto beendet wurde. Daraus kann sie entweder per "Ladevorgang beenden" aus der App oder mit "Wallbox neu starten" oder so ähnlich herausgeholt werden. Letzteres braucht man wenn die Box hängt, geht aber nur mit aktiver Datenverbindung zur Box. Falls diese auch nicht funktioniert, hilft nur ein paar Sekunden stromlos schalten und wieder einschalten. Danach wird der Abschluss des Ladevorgangs in der App auch korrekt dokumentiert.


    Meine Wallbox habe ich zwecks Austausch an VW Elli zurückgeschickt. Bemängelt habe ich ein lautes Fiepen des Schaltnetzteiltrafos und die LTE Performanz. Es ist mir aber nicht klar wie VW Elli den Fall handhaben wird. Der Support-Mitarbeiter meinte, ich würde mein Geld zurückbekommen und müsste neu bestellen wenn ich eine neue Wallbox haben möchte, obwohl ich den Vertrag ja nicht widerrufen habe. Da meine Reklamation innerhalb 2 Wochen nach Lieferung bei Elli einging, kann es jedoch sein dass diese als Widerruf aufgefasst wurde. Mal sehen was rauskommt.

    Über DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) erhalten Geräte automatisch vom Haus-Router (z.B. einer FritzBox) eine IP-Adresse zugeteilt, sobald sie mit diesem über ein Kabel oder WLAN verbunden wird. DHCP ist standardmäßig aktiviert, so dass auch nicht-Experten eigene Geräte an ihr Hausnetzwerk anschließen können.

    ID.3 Pro Performance Max "Fast Lane" mit WP
    HW: H20 / SW: 0792 / ABT HW: H55 / ABT SW: 2092 / Navi DB: 21.3

  • Hallo Denis,

    eine Funktion zum Exportieren der Ladevorgänge aus der App gibt es leider noch nicht.

    Ich selber muss auch zwischen Firmenwagen und privatem Laden unterscheiden und habe zudem zwei Wallboxen, wo ich mal die Eine oder die Andere nutze. Beide Boxen sind in der App hinterlegt und zudem RFID Karten für Firma, Privat und Gäste.

    Im Thread Abrechnung mit Arbeitgeber findest Du ein Script mit dem

    Du die Daten exportieren und als PDF aufbereiten kannst. Einmal eingerichtet einfach zu bedienen, aber für die Einrichtung braucht es vermutlich schon zumindest grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Scripten.

    Bei mir funktioniert die Lösung gut, freue mich aber auch auf einen einfachen Export aus der App.

  • Hi,

    vielen Dank für die Antwort. Wie du vielleicht gesehen hast, bin ich in dem Thread auch schon aktiv, bin jetzt nicht unbedingt unfähig am PC, mit scripts hab ich mich aber noch nie befasst, muss ich mich ggf. mal näher befassen.
    Eventuell mache ich das erst einmal über Screenshots und net Excel Tabelle, mal schauen was die Buchhaltung der Firma dazu sagt, in der aller größten Not muss ich halt irgendwann mal den Deckel abnehmen und den Zähler fotografieren.
    man sich ist es ja sowieso ne Vertrauensfrage, zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, was ich genau lade kann ja keiner prüfen...

  • Ich habe eben mit dem Support von Elli telefoniert, zwecks der Abrechnung der Stromkosten gegenüber dem Arbeitgeber.

    Bei der Pro kann man in ca. 2 Wochen die Abrechnung dann auch in eine PDF exportieren. Die PDF und eine Kopie deines Stromvertrages, sollte dann für die Firma reichen. Ganz genau klärt das gerade meine Firma mit unserem Steuerbüro ab.

    ID.4 Pro Performance First Edition in Mangangrau Metallic

  • Super, danke für das Engagement, das würde passen, stehe aktuell auch in den „Verhandlungen“ mit meiner Firma, da ich der erste bin, sind wir gerade zusammen am überlegen, wie das am besten geht, mit ner PDF wäre es natürlich optimal 👍