VW ID.6 Weltpremiere in China: Alle Daten, Fakten und Bilder im Überblick!

Auto Shanghai: VW ID.6 feiert Weltpremiere für den chinesischen Markt

Volkswagen hat großes vor: Bereits 2030 soll jedes zweite in China verkaufte Fahrzeug ein E-Auto sein. Um dieses sportliche Ziel zu erreichen, feiert der Wolfsburger Autobauer auf der diesjährigen Auto Shanghai, die von 21. – 28. April 2021 stattfindet, eine Weltpremiere: Vorgestellt wird dort der brandneue VW ID.6 – ein familientauglicher, großer SUV auf Basis der MEB-Plattform.

Der VW ID.6 wird vorerst ausschließlich auf dem chinesischen Markt erhältlich sein. Volkswagen will dort bis zum Jahr 2023 insgesamt acht Modelle der ID.-Reihe auf die Straßen bringen, weshalb nun auch die Weltpremiere des VW ID.6 ein weiterer Meilenstein für den Konzern sein wird, um einer der begehrtesten Anbieter für nachhaltige Mobilität in China zu werden.

VW ID.6 Video

Viele weitere Infos und Bilder findet ihr hier im Video:


VW ID.6 in zwei Versionen: X und Crozz

Der neue ID.6 basiert – wie auch schon seine Vorgänger der ID.-Reihe – auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten, auch MEB genannt. Er wird dabei in zwei Versionen erhältlich sein - VW ID.6 X und VW ID.6 Crozz. Die beiden Modellvarianten unterscheiden sich dabei lediglich in einigen designtechnischen Nuancen bei Front, Heck und Scheinwerfer. Der neue E-SUV soll dabei das hohe Kundeninteresse nach viel Platz, Sicherheit und Komfort erfüllen und neue Maßstäbe setzen.


66


Während der ID.6 Crozz im Norden Chinas erhältlich sein wird, ist der ID.6 X für den Süden des Landes vorgesehen. Damit führt Volkswagen seine Regionalisierungsstrategie in China fort.

VW ID.6: Abmessungen und Größe

Verglichen mit dem ID.4 wird der ID.6 nochmals gute 30cm länger sein. Diese machen sich in erster Linie auch im Innenraum bemerkbar und sorgen insgesamt für eine Flexibilität in Sachen Stauraum und Anzahl der Fahrgäste. Je nach Modell sollen optional bis zu sechs oder sieben Fahrgäste Platz nehmen können.


• Länge: 4,87 m

• Breite: 1,84 m (ohne Außenspiegel)

• Höhe: 1,68 m

• Radstand: 2,96 m

• Leergewicht: 2.280 kg

• Zulässiges Gesamtgewicht: 2.840 kg

Exterieur VW ID.6: Bulliger, familientauglicher SUV

Abgesehen von den Abmessungen des Fahrzeugs, wirkt der ID.6 auch auf den bisher veröffentlichten Bildern groß, bullig und mächtig. Dieser Eindruck wird durch die sportlich performante Frontschürze unterstützt und setzt sich auch durch die einheitliche Optik bis zum Heck durch. Rote Leuchtbänder setzen das VW-Logo vorne und hinten in Szene, während der Stromer von der Seitenansicht Ähnlichkeiten mit dem ID.4 aufweist.


68


Ebenso bemerkenswert ist das Glasdach, welche die beim ID.6 verwendete Designlinie zusätzlich abrundet.

Serienmäßig wird der VW ID.6 mit 19-Zoll-Felgen ausgestattet sein, optional sind aber auch Upgrades auf 20- oder 21-Zoll-Felgen möglich.

Interieur des VW ID.6: Modern, markant und hochwertig

Im Innenraum des ID.6 finden sich einige Parallelen zum ID.4. So erinnert beispielsweise das Lenkrad mit Touchbedienung sowie das Fahrerdisplay mit Wahlhebel stark an den Vorgänger der ID.-Reihe. Auch das 12-Zoll Infotainment-Display mit Touchfunktion kommt im neuen ID.6 zum Einsatz.


Dennoch hebt sich das Interieur vor allem in Sachen Modernität und Hochwertigkeit zu den Vorgängern ab. Unterschiede sind hierbei vor allem in der Mittelkonsole und bei der Armlehne zu finden. Letztere wurde dabei als starres Element zwischen Fahrer und Beifahrer verbaut und dient als gemütliche und große Ablagefläche. Verschiedene Leistenelemente im Bereich des Armaturenbretts runden den Stromer vor allem auch optisch ab und setzen ästhetische Akzente.


63


Soundtechnisch kommt im VW ID.6 ein hochwertiges Harman/Kardon Soundsystem zum Einsatz.

VW ID.6: Leistung, Batterie und technische Daten

Was aber bringt der VW ID.6 leistungstechnisch auf die Straße? Laut Volkswagen wird der Stromer durch eine permanenterregte Synchronmaschine (PSM) verfügen und je nach Modellvariante über drei Leistungsstufen von 132 kW, 150 kW oder 225 kW bei einem Drehmoment von 220 Nm bzw. 310 Nm verfügen.


Die Batterien verfügen über eine Kapazität von 58 kWh bzw. 77 kWh, während die Reichweite mit 463 km bzw. 588 km (laut China NEDC) ist. Realistische Reichweiten bleiben natürlich noch abzuwarten.

Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 160 km/h elektronisch begrenzt sein.


Der VW ID.6 beschleunigt in der 225 kW-Variante in maximal 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, in der 150 kW Variante benötigt der Stromer dabei 9,1 Sekunden und bei 132 kW dafür lediglich 9,3 Sekunden.

Technische Daten im Überblick

• Leistungsstufen: 132 kW / 150 kW / 225 kW

• Drehmoment: 220 Nm / 310 Nm

• Batteriekapazität: 58 kWh / 77 kWh

• Reichweite: 463 km / 588 km (laut China NEDC)

• Maximale Geschwindigkeit: 160 km/h (elektronisch begrenzt)

• Beschleunigung 0-100 km/h: 6,6s (225 kW) / 9,1s (150 kW) / 9,3s (132 kW)

VW ID.6: Warum nicht in Deutschland erhältlich?

Großes Manko beim neu vorgestellten ID.6: Der Stromer wird in erster Linie nur auf dem chinesischen Markt erhältlich sein. Das ist unserer Meinung nach ziemlich schade, da der ID.6 wohl auch in Deutschland eine vergleichsweise große Käuferschicht anziehen würde. Volkswagen selbst äußerst sich dazu wie folgt: „In unterschiedlichen Märkten gibt es unterschiedliche Kundenwünsche, Straßenverhältnisse und Wettbewerber, weshalb es von größter Bedeutung ist, mit einer gezielten Regionalstrategie auf die tatsächliche Marktsituation einzugehen.“

    Kommentare 4

    • Was für ein Traktor!!!

    • der Stärkere Motor hat ebenfalls nur 310Nm? Handelt es sich um den gleichen Motor wie die 150kW Variante?

    • VW wird aus Imagegründen in Deutschland keine Chinaproduktion verkaufen wollen.

      Im Gegensatz zu Tesla und Apple.

      Aber die haben ja auch kein Werk in der EU.

      • BMW vekauft doch auch Chinaproduktion in Deutschland. Wenn BMW das kann, kann VW das auch.